flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
14
A World So Cold
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 1. November 2012
Auf das Album und Illuminata bin ich eher zufällig gestoßen.
Die Musik ist harter Rock, sehr melodisch, begleitet von einem Symphonie-Orchester und einer sehr charismatischen Stimme der Sängerin.
Das Album sprüht vor Kreativität und Eigenständigkeit, dass sich Bands selben Genres warm anziehen müssen.
Es ist eine Reise in eine epische Musikwelt.
Klanggewaltig durch grandiose Musiker, dem Orchstra und den Stimmen.
Oft ist es auch so, dass Bands 2-3 A Titel bringen und der Rest sind B-Titel, die man nach dem ersten Hören sofort überspringt.
Bei Illuminata sind alle Songs A Titel.
Jeder Song ist immer wieder hörenswert.
Meine Lieblingssongs wären:

Silent Poet
Lost in Picturesque
Metamorphobia II

In den Kommentarbereich lege ich mal "Silent Poet" rein.
Viel Spaß dabei.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 11. März 2013
Ich habe beim Stöbern dieses Album entdeckt, reingehört und gekauft. Es ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack. Man sollte schon etwas mit Gothic-Metal, Fronted-Female-Metal warm geworden sein. Manchmal erinnert mich die Scheibe an Epica. Ansonsten finde ich gerade keinen weiteren Vergleich. Vielleicht liegt es auch daran, dann man zwar Symphonic ist, aber doch irgendwie eigenständig. Die Songs sind sicherlich nicht Mainstream. Je nach Song musste ich ihnen einen zweite, dritte, vierte, ..., Chance geben. DEN einen Track habe ich nicht gefunden, irgendwie haben alle etwas an sich.

Hört mal rein und schaut mal bei Amazon nach dem mp3-Download. Beim Schreiben der Rezession wollte Amazon dafür gerade mal 6,50€! Damit ist es auch kein finanzielles Risiko :-)
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Oktober 2012
Das Erstlingswerk von Illuminata ist nicht perfekt, aber definitiv ein Geheimtipp für alle Freunde des Symphonic Metal.
Musikalisch kann das Werk mit allen Größen des Genres mithalten. Verbesserungspotenziale sehe ich im Gesang und in der Qualität der Produktion. Der Stil besticht durch Eigenständigkeit und Kreativiät, was die Platte sehr hörenswert macht!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Mai 2015
Eine recht nette CD mit einigen gut angelegten Arrangements. Diese Gruppe wird sich gewiss noch weiterentwickeln. Die Ansätze sind jedenfalls gut.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Dezember 2012
Die Musik ist gut, jedoch fehlt noch etwas der Schliff, v.a. die Sängerinnen sind nicht immer so klar in ihren Stimmen und Einsätzen. Manchmal klingt die Musik etwas überladen. Im Großen und Ganzen aber ein schönes Werk, das man genießen kann.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. November 2012
A World So Cold ist ein unglaublich episches Album.
Je öfter ich es mir anhörte, desto besser gefiel es mir
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. März 2012
den Illuminata da hingelegt haben und so kann ich mich bezüglich der musikalischen Darbietung meinen Vorrednern nur anschließen - ein wirklich gutes und vor allem eigenständiges Werk.

Gerade Letzteres ist ja immer seltener anzutreffen, oft überkommt einen das Gefühl, alles schonmal gehört zu haben.

Dies ist bei " a world so cold" nicht der Fall, zumind. nicht für meine Gehörgänge.

Natürlich haben Illuminata das Rad nicht neu erfunden, dennoch ist es der Band gelungen, bekannte Elemente so zu verbinden, daß das Ganze seinen eigenen Charakter erhält.

Ebenfalls erstaunlich ist die Tatsache, daß es keinen "schlechten" Song auf dieser "Scheibe" gibt, was ja nicht gerade selbstverständlich ist.

Die viel. größte Stärke des Albums liegt aber wohl im Abwechslungsreichtum der einzelnen Songs.

Auch wenn man sich stets im "Symphonic-Revier" bewegt, gleicht kein Song dem anderen.
Manche Elemente erinnern auch (dezent) an völlig andere Bands/Genre - das Piano hier und da z.B. an Lacrimosa.

Das Ganze wirkt aber stets harmonisch und nicht aufgesetzt, sondern perfekt integriert, das gilt besonders für die symphonischen parts - eine Leistung die man erst richtig würdigen kann, wenn man mal den ein oder anderen misslungen Versuch anderer Bands "ertragen" mußte.

Als sehr angenehm empfinde ich auch, daß man auf das genreübliche Sopran-Geträller verzichtet hat - davon gibt es bereits genug Vertreter.

Damit komme ich fast schon zwangsläufig zu dem Fazit, daß "a world so cold" aus musikalischer Sicht viel. das beste Symphonic Metal Album ist, das ich kenne - noch vor den ganzen Genre Größen.

Warum?

Ganz klar, weil das Komplettpaket so stimmig ist.

Ich kenne einzelne Songs von Nightwish, Epica, Within Temptation, usw. die mir besser gefallen, mehr faszinieren, mitreißen oder was auch immer, aber keines der Alben dieser Bands hält für mich das Niveau in der Summe so hoch, wie Illuminata.

Zudem empfinde ich deren Musik nicht so "effekthascherisch", die Songs sind sehr eingängig und angenehm - auch nach mehrmaligem Hören nervt da nichts.

Also nur eitel Sonnenschein - nein.

Aus musikalischer Sicht ist mir das ein oder andere Gitarrensolo etwas zu dominant und mitunter leicht "themenfremd".
(das ist aber wirklich mehr eine Randnotiz)

Viel schwerer wiegt dagegen der folgende Fakt:

Der böse "loudness war" hat wieder gnadenlos zugeschlagen und zerstört einen nicht unerheblichen Teil dieser Produktion.

Zwar ist der Sound immernoch "annehmbar", aber man mag sich kaum vorstellen, wie die Scheibe mit einer anständigen Dynamik klingen könnte.

Daher sehe ich mich gezwungen, dafür 1 Stern abzuziehen, nicht zuletzt deshalb, um die "Übeltäter" darauf aufmerksam zu machen.
(hier sollten die Musiker mehr Einfluß auf die Produktion nehmen und das nicht einfach der Plattenfirma überlassen)

Lauter ist NICHT besser !

Was kommt da am Ende nun raus...

Musikalisch hätte ich 4,5 Sterne gegeben, minus 1 Stern für die Produktion macht 3,5. Diesen Wert kann man nicht vergeben, also runde ich auf 4 Sterne auf - die Musik hat das allemal verdient !

Das Ganze mit einem echten Orchester einzuspielen, wäre nat. traumhaft und würde das Album nochmals aufwerten, es wird wohl aber (vorerst) auch ein Traum bleiben.

mfg
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. September 2012
Ein sehr starkes Album, beim Hören hatte ich den Eindruck, das sowohl Gesang als auch musikalische Begleitung mit Leidenschaft und Überzeugung vorgetragen wird. Die Stücke sind abwechslungsreich und Füllmaterial sucht man hier meiner Meinung nach vergeblich. Lied 7 (Dead Warden Dreamer) ist meiner Ansicht nach etwas schwächer als der Rest ohne wirklich schwach zu sein.
Sowohl Gesang als auch Instrumente kommen klar und präzise rüber, ohne das jeweilig Andere zu erdrücken. Ein Genuß über die heimische Anlage, im Auto allerdings (kein hochwertiges System) nicht so toll.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. September 2013
Ich bin zufällig auf Illuminata gestossen und hatte mir einige Samples im Internet angehört. Den Kauf des gesamten Albums habe ich nicht bereut. Beim ersten Hören weiss man noch nicht so genau, was man davon halten soll. Man muss es mehrfach hören und entdeckt immer neue Details. Es entfaltet sich eine tolle Welt. Die Stimmen fügen sich gut ins Konzept und sind für den einen oder anderen vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig. 5 Sterne für eine gelungene Fusion von klassischen Elementen mit Metal zu teilweise bombastischen heroischen Klängen aber auch ruhigen Passagen. Ich bin gespnnt, was zukünftig noch von Illuminata kommen wird.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Juni 2012
Ich bin durch Zufall auf Grund der tollen Bewertung auf diese CD gestoßen. Man konnte sich die CD auch nicht anhören darum war es ein Risiko. Aber ich wurde nicht enttäuscht. Super tolle Songs, es gibt nicht ein Song auf der CD der nicht gut ist. Alle sind schön. Vorallem ist es ein eigenständiges Werk. Bei vielen hat man das Gefühl, dass die Melodien sehr ähnlich sind. Aber hier ist etwas völlig neues entstanden. Echt super! Ich kann diese CD sehr weiterempfehlen und mich daher der guten Bewertungen nur anschließen!
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken