Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 23. April 2013
Also die Bedienung ist relativ einfach...relativ weil: mein Mann hatte die Bedienung innerhalb einer 1/2 Stunde intuitiv kapiert, bei mir dauerte es etwas länger. :-)
Das Herunterladen der dazugehörigen Karte ist etwas schwieriger, aber selbst das bekommt auch Frau irgendwann hin. Alles in allem also ein wunderbares Handgerät und es hat uns schon so manchen großen Umweg erspart. Der Kartenausschnitt ist vielleicht etwas klein geraten, aber man kann ja zoomen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. August 2013
Es sprechen viele Gruende fuer ein Garmin GPS Gerät.
1. Garmin GPS-Geräte weisen die hoechste Kompatibilität zu den zur Verfuegung stehenden
Programmen und der Software auf --> Bsp.: andromaps, usw.
2. Das Preis-Leistungs-Verhaeltnis ist sehr gut.
3. Ein spitze Geräte fuer Einsteiger, welches aber auch den Anforderungen von Fortgeschrittenen
gerecht wird.

Ob nun eTrex 20 oder 30 haengt davon ab, ob man den Gyro-Sensor benoetigt.

Wer ein eTrex 10 anschaffen moechte, sollte die 62 Euro Aufpreis nicht scheuen, da sich ein erhebliches
Plus im Funktionsumfang, vor allem aber auch bei der Darstellung (farbige Karten, usw.) ergibt.

Kurzum, Garmin --> weiter so!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Januar 2014
Das Gerät wurde mit der Topo Deutschland Light verkauft. Es hat sicherlich 4-5 Stunden gadauert bis die Software von Topo Deutschland Light erfolgreich auf das Gerät geladen werden konnte. Man kann damit eine Region in Deutschland auswählen. Ja, aber dann sieht man das Gelände aber man kann keine Adresse als Ziel eingeben. Bei der Garmin-Telefon-Hotline wurde mir bestätigt dass dies bei Topo Deutschland Light auch tatsächlich nicht geht; man müsste die volle Version von Topo Deutschland (oder z.B. Austria) kaufen um das Gerät auch so zu nutzen wie man es z.B. beim Wandern nutzen will. Also, man muss sich im Klaren darüber sein dass das Gerät selbst nicht ausreicht, es müssen weitere über 100 EUR (über 200 EUR wenn man in Deutschland und in Österreich wandern will) ausgegeben werden wenn man es auch nutzen will. Darüber wird man vor dem Kauf nirgendwo informiert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Februar 2015
Ich hatte mir das Gerät zum Paddeln, Wandern und Geocachen gekauft. Nach einem knappen Jahr in Betrieb treten vermehrt Probleme auf: Die heruntergeladenen Querys fürs Geocachen an unserem Urlaubsziel beinhalteten nur sporadisch etwa ein viertel der Caches, ärgerlich, da man dann vor Ort einfach keine Chance mehr hat etwas zu korrigieren. Nun waren wir wandern, als mich vor Ort nur noch der grüne Pfeil beglückte, jedoch keine Karte, kein Weg, keine Straße mehr. Ebenfalls ärgerlich, da, wenn keine Papierkarte vorhanden, die Sache vorzeitig in der Kneipe endet. Gestern habe ich dann den ganzen Tag damit verbracht das Gerät upzudaten und die Karten neu zu installieren, leider nehmen sich die Karten immer wieder nach mehrmaligem einschalten selbst außer Betrieb (=werden vom Gerät nicht mehr erkannt). Ein ähnliches Problem hatte ich mit dem etrex 10, damals war urplötzlich kein Start des Gerätes mehr möglich, obwohl der zugegeben sehr kleine Speicher, nicht voll war. Um eine Lösung zu finden habe ich gestern dann noch 15 Minuten Musik des Kundenservice von Garmin gehört, anschließend die Problematik per Mail geschildert, leider ungehört. Morgen schicke ich das Gerät zurück und werde mal das Dakota 20 probieren. Fazit: Die schon nicht einfache Bedienung gepaart mit der von mir festgestellten Unzuverlässigkeit sind KEINE KAUFEMPFEHLUNG.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. November 2013
Ich habe mir vor dem Kauf einige Käufermeinungen durchgelesen und danach das eTrex 20 bestellt. Ich sage nur:" SUPER "!! Das Gerät muss man weiter Empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. April 2013
Das Gerät funktioniert ganz ok nachdem man längere Zeit probieren muß wie denn diese Topo Light Karte zu installieren ist. Viele Stunden und viele Versuche mit verschiedenen Betriebssystemen später ist zumindest die Karte auf dem Gerät. Die zugehörige Software funktioniert aber nur wenn das Gerät eingesteckt ist - ansonsten ist keine Karte hinterlegt.
Supportanfragen beim Hersteller blieben unbeantwortet oder die Antwort hatten nichts mit der Frage zu tun, daher 1 Stern Abzug (eigentlich mehr, aber die Bewertung wurde geändert und verbessert, da das Gerät im Alltag ganz vernünftig funktioniert.)
Die Installation der kostenlosen/günstigen OpenMTBmap.org Karten funktioniert problemlos.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. März 2013
Hab das Gerät seit mehreren Tagen und nutzen es häuptsächlich fürs Geocaching!
Funktioniert super und auch die dazu gedownloadete Karte ist einwandfrei!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 9. Februar 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das neue eTrex von Garmin ist eine konsequente Weiterentwicklung der eTrex-Serie. Als kleine handliche Geräte sind sie eine ideale Ergänzung der Produktpalette von Garmin. Da ich bereits das eTrex-Legend, also das Vorgängermodell hatte und aktuell das Oregon, beziehen sich meine Angaben vor allem auf den Vergleich mit diesen beiden GPS-Geräten.

Beim Auspacken war ich doch sehr verwundert, wie klein das eTrex20 ist; es ist um einiges kleiner als die vorherige eTrex-Serie.
Angenehm in der Hosentasche zu tragen, wo das Oregon dann im Vergleich doch ein ganz schöner Brocken ist. Das neue eTrex ist mit 5,3 x 9,9 x 3,3 cm ein wirklicher Winzling und mit 142gr. auch nicht gerade schwer. Wie beim Vorgänger-Modell bleibt es bei der Joystick-Bedienung und verwöhnt von meinem Smartphone und dem Oregon ertappe ich mich immer dabei, direkt auf den Bildschirm drücken zu wollen. Allerdings hat der Joystick auch den Vorteil, dass man für die Bedienung im Winter nicht immer die Handschuhe ausziehen muss. Anders als beim Vorgängermodell ist der Joystick von links nach rechts gewandert, was mich am Anfang irritiert hat, aber man gewöhnt sich dann doch schnell an die neue Position.

Die Verarbeitung ist wie ich bei Garmin gewöhnt bin, sehr gut. Das Gerät verfügt über eine IPX7-Zertifizierung, also nur spritzwassergeschützt., sollte also Untertauchen bis zu 1 m Wassertiefe für bis zu 30 Minuten vertragen, was ich aber noch nicht ausprobiert habe.

Die neue eTrex-Serie verarbeitet jetzt nicht nur GPS-Satelliten, sondern auch die russische GLONASS-Konkurrenz, was sich deutlich bei der Genauigkeit der Angaben niederschlägt. Je mehr Signale von Satelliten man empfängt umso schneller und genauer hat man die Position bestimmt.

Die Software ist auch so in Ordnung, für mich war es kein Problem mich gleich zurechtzufinden, allerdings wirkt der Prozessor beim Seiten-Aufbau etwas langsam. Die Menüs sind relativ selbsterklärend und alles wirklich Notwendige findet man schnell und einfach mit dem Joystick und den Tasten an der Seite.

Fazit:

Tolles Gerät mit guter Verarbeitung in bester Garmin-Qualität. Schwach allerdings ist das Software-Angebot. Garmin bietet nur eine Topo-Light-Version mit einer Region an. Zusätzliches Kartenmaterial, welches bei Garmin zugegebener Maßen sehr gut ist, kostet leider Extra und für mich etwas schwach und unnötig. Da man aber auf ebenfalls gute kostenlose Karten ausweichen kann, welche allerdings einige Umwege benötigen ist das auch zu verschmerzen.
Anleitungen für die kostenlosen Karten aufs Garmin zu laden gibt's jede Menge im Internet. Wegen der versteckten Kosten beim Kartenmaterial ziehe ich dem eTrex 20 trotzdem einen Stern ab, weil es einfach ärgerlich ist. Mich erinnert diese Praxis an die Tintenpatronen von einem Drucker, die beim Kauf fast leer sind und ein voller Satz Patronen am Ende mehr kostet als der Drucker selbst.
0Kommentar| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Januar 2013
Also eines Vorne weg für Einsteiger Ideal!! Keine Tonnenschwere Anleitung, die Bedienung ist leicht und Schnell auch das Farbige Display ist sehr Erleichternd ;-)Man kann Verschiedene Funktionen auswählen wie Marine/Wandern/Geocaching für letzeres sehr gut geeignet. Und worauf ich sehr anrate, ist die Version mit Topo Light Deutschland Karte zu Kaufen, den ich verstehe meinen Vorgänger nicht; Für einen Hobby Wanderer ist diese Karte zum Start vollkommen ausreichend, Die Erweiterung bzw. andere Karten können jederzeit bei Garmin.com gedownloaded werden, und dies ohne großen Tumult! Einfach Anschließen Klicken und Raufladen!(hier möchte ich darauf hinweisen das die Karten ca. 39-199€ kosten also ist die Topo Light version wirklich Empfehlenswert!)Noch ein Kleiner Tipp wegen Nicht Vorhandenem Akku empfehlung Simyo - Eneloop 2700; geringe Selbstentladung Ansonsten Hammer Gerät, Garmin ist nicht umsonst Marktführend. Habe es nicht Bereut es gekauft zu haben!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 7. Januar 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das etrex 20 ist einwandfrei verarbeitet und optisch ansprechend. Verglichen mit den Oregon-Modellen oder gar dem 62s ist es angenehm kompakt (ja geradezu winzig) und liegt sehr gut in der Hand - auch in kleineren Frauenhänden. Für die Hosentasche ist es aber eindeutig zu dick.
Die Optik ist hochwertig, nichts knarzt und klappert. Auf einen Karabinerhaken zur Befestigung an Kleidung oder Rucksack wie bei den teureren Modellen muss man verzichten, angesichts der Größe ist das aber weniger wichtig.
Das Akkufach lässt sich leicht öffnen, wenn man nicht gerade Handschuhe oder allzu dicke Finger hat. Die Batterien sitzen fest, müssen aber nicht wie bei Oregon und 62s mit Gewalt eingesetzt werden. Geht also doch. Beim Herausnehmen sind die Fingernagel außer Gefahr.
Das Gewicht ist angenehm gering. Das Gehäuse macht den Eindruck auch einen heftigeren Sturz zu überstehen, wenn es nicht gerade aufs Display fällt, und dass es einigermaßen wasserdicht ist, will ich gerne glauben.
Das Display ist bestenfalls akzeptabel. Wie bei allen Garmins, die ich kenne, ist die Auflösung eine Frechheit. Sieht aus wie 90er Jahre Technik, wer ein modernes Smartphone hat, kann da nur den Kopf schütteln. Da das Display nicht besonders groß ist, erstaunt es, dass es in der Praxis trotzdem völlig reicht. Für gute Ablesbarkeit muss man das Gerät aber schon recht exakt in Augenrichtung positionieren, was auf dem Fahrrad eine Herausforderung darstellt.
Die Bedienung ist nicht wirklich intuitiv, wer andere Garmins kennt, kommt aber gut zurecht. Angesichts der beschränkten Anzahl von Tasten kein Wunder. Besonders schnell reagiert das Display leider nicht. Da macht ein Touchscreen wie beim Oregon wesentlich mehr Spaß. Immerhin sind die Tasten leichtgängiger als jene vom 62s, allerdings auch nicht allzu groß. Grobmotoriker oder Behandschuhte könnten daher vielleicht Probleme haben. Der Joystick ist ebenfalls sehr leichtgängig, funktioniert also wunderbar.
Die Kurz-Bedienungsanleitung ist wie üblich wertlos, aber eine Langfassung gibt als pdf es durch Anschluss des Geräts an einen PC. Die Lösung ist für mich in Ordnung, ein Papierhandbuch läge ja doch nur herum. Schöner wäre natürlich, die Anleitung auf dem Gerät selbst zu lesen - aber dafür ist das Display natürlich viel zu klein und die Auflösung zu gering.
Software-Probleme treten nicht auf. Das Standard-Kartenmaterial kann man natürlich vergessen (da befindet man sich plötzlich mitten im Rhein und wundert sich, dass die Füße trocken bleiben...), Garmin-Karten oder OSM lassen sich aber leicht aufspielen durch Einsetzen einer Micro-SD im Akkufach. Da man das nicht so oft machen muss, ist auch die Platzierung unter den Akkus zu verschmerzen, wenn auch nicht optimal.
Dass die Garmin-eigenen Karten sehr teuer sind, ist ja bekannt. Die beiliegende Topo light-Karte ist nett, aber enthält z.B. keine Wanderwege. Mir scheint, damit will man nur Appetit auf die teuren Vollversionen machen. Insofern ist die "richtige" Topo-Karte zu empfehlen, wenn eine wirklich gute Karte entscheidend ist, oder eben OSM. Hiermit kommt man fast genauso gut zurecht. OSM ist ja z.T. routingfähig, also auch zur Autonavigation geeignet. Wer sich nur die deutsche Karte lädt, muss auch nicht mit Einbußen bei der Geschwindigkeit rechnen.
Die Empfindlichkeit des GPS-Empfängers ist ausgezeichnet. Kontakt zu einer großen Zahl von Satelliten gibt es immer, auch im Wald oder einer Schlucht. Nach dem Einschalten wird das Satelliten-Signal in weniger als einer Minute erfasst. Die Genauigkeit entspricht m.E. der der größeren Geräte. Fürs Geocachen reicht es in aller Regel, obwohl auch schon mal Zweifel über die Exaktheit kommen.
Der Funktionsumfang ist für mich völlig ausreichend, aber das sollte jeder für sich selbst beurteilen und vergleichen. Meine eneloop-Akkus (nicht enthalten) reichen für mehrere Touren, die Werksangabe 25 Stunden dürfte durchaus erreichbar sein. Die Unterstützung des papierlosen Cachens ist eine feine Sache, wenn man bei geocaching.com einen Premium-Account hat. Ein ausführlicher Logtext ist aufgrund der Eingabe via Joystick aber kaum möglich.
Insgesamt also ein sehr brauchbares Gerät für mittlere bis gehobene Ansprüche und ohne echte Schwächen, mit dem man viel Spaß haben kann. Wer mehr will, sollte vielleicht das (teurere) Garmin Oregon 450 in Erwägung ziehen.
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken