flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



am 5. Februar 2013
Nach ein paar Wochen Nutzung fällt mein persönliches Urteil eher geteilt aus:

Gut:
* Positiv sind die kompakten Maße und das niedrige Gewicht, so dass dieses Handy problemlos in der Hosen- oder Jackentasche getragen werden kann; dieses war für mich das wichtigste Kaufargument (Apple, Samsung etc. sind mir schlicht zu groß). Das kleinere Display habe ich dafür in Kauf genommen; für kurze Internetrecherchen unterwegs reicht es auf jeden Fall.
* Dank GPS und kostenloser OVI-Karten verfüge ich nebenbei auch über ein Navi, welches ich bei Bedarf weltweit nutzen könnte (einfach dafür nur die entsprechenden Karten mittels WLAN downloaden).
* Mal eben schnell ins Internet ist mit UMTS auch kein Problem und die eingebaute Kamera macht akzeptable Bilder und Videos in hoher Auflösung.
* Gut ist auch die Arbeitsgeschwindigkeit des Handys; so funktioniert z.B. das Scrollen in Menüs und OVI-Karten schnell und ruckelfrei.
* Viel Negatives hatte ich über die kleine virtuelle Tastatur gelesen, die zum Tippen zu klein sein. Vorher besaß ich ein Nokia 5530 XpressMusic (welches leider nach etwas mehr als 2 Jahren seinen Geist aufgegeben hat) mit integriertem Stift. Ich hatte mir vorsorglich einen Eingabestift gekauft (beim 5530 war so etwas noch im Gehäuse integriert). Aber auch ohne Eingabehilfe trifft man die einzelnen Tasten erstaunlich gut (vor allem im Querformat) so, dass ich jetzt komplett auch den Stift verzichte.

Schlecht:
* Enttäuscht bin ich über die Akkuleistung; im normalen Betrieb hält der Akku nur knapp 3 Tage. Da hielt mein 5530 problemlos doppelt so lange. Ich hoffe, dass die Akkuleistung mit den nächsten Ladungen noch ansteigt.
* Mit Symbian Belle sieht die Oberfläche nun moderner aus als bei ältere Symbian-Versionen, verschachtelt sind sie aber wie eh und je; Android kann das einfach besser.
* Dass mit der eingebauten Kamera keine Makrofotos mehr möglich sind (Bilder sind erst ab einer Entfernung von 50 cm scharf), ist wohl aufgrund der geringen Höhe des Handys bauartbedingt. Schade ist es aber auf jeden Fall.
* Die Lautsprecher meines Nokia 5530 waren um Klassen besser (okay, das war ja auch das Musikmodell XpressMusic). Zwar scheppert auch hier nichts, aber hier scheinen keine Stereolautsprecher verbaut zu sein (das Handbuch gibt darüber keine Auskunft). Auch Equilizer oder ähnliches sucht man vergebens.
* Es ist zwar eine VGA-Frontkamera eingebaut, aber es gibt keine Funktion oder Anwendung, um diese auch zu nutzen. Sehr seltsam!
* Sehr schnell nach dem Kauf habe ich die Software auf Nokia Belle Feature Pack 2 (FP2) 113.010.1506 upgedatet; das hätte ich lieber lassen sollen! Diese Firmware ist nicht ausgereift. Zwar soll jetzt z. B. die virtuelle Tastatur größer geworden sein, aber nun gibt z. B. keine Möglichkeit mehr, sich eigene Bilder- oder Videoalben zu erstellen. Ergebnis: Ausnahmslos ALLE Bilder und Videos werden nacheinander - in fester, nicht veränderbarer Reihenfolge! - in der Galerie angezeigt, egal wo diese gespeichert sind: ABSOLUT KATASTROPHAL! Keine Möglichkeit, Alben anzulegen oder Bilder zu ordnen. Was haben sich die Entwickler dabei gedacht? Laut Manual soll so etwas in der Originalversion noch möglich gewesen sein.

Fazit:
Edles und schickes Handy in kompakter Bauweise. Hochwertige Verarbeitung. Schneller Prozessor. Ideal, um unterwegs schnell ins Internet zu gehen. Klasse auch die kostenlose Navi-Funktion. Akkuleistung mäßig. Software nicht ausgereift, dort hoffe ich auf ein Update. Zum Originalpreis von 339 Euro hätte ich das Handy nicht gekauft bzw. es wieder zurückgegeben.
22 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2013
Alle meine Handys waren bisher von Nokia und das wird wohl auch so bleiben.
Ich habe lange gewartet und gesucht, bis ich ein Smartphone von Nokia gefunden habe, das mich auch vom Design her voll angesprochen hat.
Ich wollte kein großes Smartphone, das schon fast einem Tablet-PC ähnelt, sondern ich wollte ein schickes, elegantes und flaches Smartphone.

Die Akkulaufzeit ist OK und hält im normalen Gebrauch etwa max. 3 Tage (im Energiesparmodus). Telefoniere ich mehr oder schreibe ich viele SMS, hält der Akku nur max. 2 Tage.
Was störend ist, dass die Akkuanzeige oft anzeigt, dass noch genug Saft vorhanden ist. Kommen dann ein paar SMS, bekomme ich eine Warnung dass der Akku bald leer ist und nach weiteren 2-3 Piepser schaltet sich das Handy auch schon aus.
Habe mir deshalb ein zweites Ladegerät für die Arbeit gekauft, damit ich mehr Möglichkeiten habe, das Handy zu laden.

Mit dem Touchscreen bin ich ganz zufrieden, die Startseiten kann man sich schön personalisieren und die Einstellungen die man vornehmen kann, wenn man mal durchgestiegen ist, ist auch super. Es gibt eben mehrere Möglichkeiten bei einem Smartphone als bei einem normalen Handy und für mich war das schon alles neu. Das Menü ist aber gut verständlich und ich habe nicht lange gebraucht um mich zurecht zu finden.

Die Tastengröße zum SMS schreiben, ist allerdings gewöhnungsbedürftig und ehrlich gesagt für mich schon nervig. Ich komme ständig auf die falschen Tasten und muss wieder korrigieren. Freilich kann man bei der Displaygröße nicht zu viel erwarten, aber es sollte trotzdem erwähnt werden. Denn meine Finger sind zierlich und schlank und ich hab trotzdem Probleme.

Was noch störend ist, dass wenn ich mal etwas im Internet nachschauen oder mich kurz in Facebook anmelden möchte, es dann ewig dauert bis sich die Seiten aufgebaut haben.
Das ist dann schon oftmals ein Geduldsspiel. Ich war mit meiner Freundin in einer fremden Stadt und wir waren auf der Suche nach einem bestimmten Lokal und haben mit unseren Handys nach der Adresse gesucht. Meine Freundin war mit ihrem IPhone um Welten schneller. Das war schon frustrierend. Sicherlich möchte ich das Nokia 700 jetzt nicht mit einem IPhone vergleichen, aber den selben Vergleich hatte ich auch schon mit anderen Smartphones und mein Nokia war immer am langsamsten.
Ich verwende Internet und Facebook, etc. eigentlich selten, deshalb war mir das auch beim Kauf nicht vorrangig wichtig, aber es sollte doch funktionieren wenn ich diese Funktion einmal benötige.
Für Vielsurfer ist das Handy also meiner Meinung nach nichts.

Mir hat das schlanke und elegante Design des Smartphones gut gefallen, allerdings ist es mir 2 mal runter gefallen und es wurde dabei eine Ecke beschädigt und ein Kratzer ist nun im Display. Seitdem benutze ich eine Schutzfolie und eine transparente Hülle. Seitdem sieht man von dem schlanken und eleganten Handy nicht mehr viel, das finde ich etwas schade.

Im Grunde bin ich ganz zufrieden mit dem Smartphone. Ob ich es mir nochmal kaufen würde, bezweifle ich allerdings.
Ich bin auch hin und her gerissen zwischen 3 und 4 Punkten, aber sagen wir mal 3.5 Punkte für das Nokia 700 ist für mich persönlich die passende Punktebewertung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2013
Nachdem mein "altes" Nokia nach noch nicht einmal zwei Jahren den Dienst verweigerte, wollte ich mir eigentlich kein Nokia mehr kaufen. Die Bewertungen anderer Nutzer haben mich dann aber überzeugt und ich muß sagen: ich bereue es auf keinen Fall. Das Telefon ist kleiner (dünner) als mein vorheriges, hat aber ein erheblich größeres Display, da die Tastatur weggefallen ist. Ich bin ganz bestimmt niemand, der sich mit "Apps" und Klingeltönen beschäftigt, aber das Ding hat ein paar sehr nette und hilfreiche Funktionen, die einem die Welt der Smartphones doch noch symphatisch macht. Alles ist übersichtlich und das Menue, wie von Nokia gewohnt, quasi selbsterklärend. Die Bildschirmgröße ist ausreichend für alle Funktionen, einschließlich Internet. Wer wirklich "surfen" will, wird es wohl ohnehin eher am Computer tun, denn das ist auch auf einem iPhone 5 kein wirklicher Spaß. Von meiner Seite aus: klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2012
Ich habe das Nokia 700 seit ca. 4 Wochen und muss sagen, dass ich damit wirklich sehr zufrieden bin.

Ich hatte mir vorher überlegt, mir ein iPhone zu kaufen. Als Besitzer von MacBook und iPad lag das eigentlich nahe. Aber der hohe Preis hat mich doch abgeschreckt.

Das Nokia 700 erfüllt für mich alle Anforderungen, die ich an ein Smartphone habe ( ich schätze, jeder hat andere). Schade ist eigentlich nur, dass es weniger Apps als bei Apple oder Android gibt. Deswegen würde ich jedem raten, vor Kauf genau zu überlegen, was man eigentlich damit will. Für mich zählt dazu:

- Navi. Neben Straßen-Navigation mittels der eigenbauten App Nokia Maps, die schon oft erwähnt wurde, benutze ich das 700 auch beim Wandern/Radfahren. Hierzu eignet sich z.B. ViewRanger sehr gut (über Ovi-Store erhältlich)
- eMails unterwegs
- Soziale Netzwerke - finde die Nokia App für Facebook und Twitter ganz gelungen
- News über Feedreader auf einem Homebildschirm
- Die Möglichkeit, mobiles Internet unterwegs auch abzuschalten zu können (habe keine Datenflat)
- Interessanterweise benutze ich die Kamera doch auch recht häufig. Eigentlich kein Kaufgrund, aber es hat sich gezeigt, dass diese deutlich schneller auslöst, als meine alte Canon (liegt wahrscheinlich am Fixfocus). Für Schnappschüsse von meinen Kindern ein echter Vorteil... wer Makro, optischen Zoom etc. will liegt allerdings mit der Handykamera vom Nokia 700 nicht richtig.
- Musicplayer, Internetradio und Podcasting. Netterweise lässt sich das 700 auch mit iTunes syncen
- Adress- und Terminverwaltung
- Wecker

In einigen Test wurde die kleine Tastatur moniert. Ja, die Tasten sind schon recht klein - aber so schlimm finde ich es auch wieder nicht, man kommt schon klar. Romane wird wohl niemand auf so was verfassen. Ist halt ein recht kleines Smartphone, dafür hat man dann nicht so einen Uschi in der Tasche.

Der Nokia Internetbrowser gefällt mir gar nicht aber zum Glück gibt es ja Opera mobile.

Ich finde, für den Preis ist das Nokia super und man kann jede Menge Dinge damit machen. In Summe hatte ich bisher damit ziemlich viel Spaß und kann es von daher nur empfehlen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2012
Da mein Samsung Galaxy S aufgrund einens Wasserschadens vorzeitig verendete, sollte eine günstige Alternative für Ersatz sorgen. Da schon genug über das Nokia 700 in den Rezensionen geschrieben worden sind, hier ein ergänzender Vergleich zu einem Android-Phone.

Bei Verarbeitung und Haptik: Das Nokia ist wertiger verarbeitet als das Samsung. Bei Samsung ist Plastik das vorherrschende Material, Nokia setzt auf einen Metall-Kunststoff-Mix der durchaus ansehnlich ist. Stürze dankte das Samsung Smartphone mit abplatzenden Plastik Lackierungen und einem internen gelockerten Kabel, welches die vorderen Bedienknöpfe unbedienbar machte. Bis jetzt hat das 700 Stürze mackenfrei überlebt. Vom Bildschirm bitten beide gleiche Kontrastreiche Displays, das Samsung gewinnt aufgrund seiner Größe. Größe ist aber nicht alles. Das N700 bleibt ein Telefon für die Hosentasche, das auch beim Joggen keine Beule in die Jogginhose zeichnet. Hier ist die persönliche Präferenz ausschlaggebend. Softwareseitig lässt sich Symbian Belle VS Android 2.3.6 (fast) gleich bedienen. Hier hat Nokia aufgeholt. Reboots, aufgrund von Softwarefehlern bei Android sind bei Symbian noch nicht vorgekommen. Die Bediengeschwindigkeit ist bei beiden Systemen identisch. Als Softwaresieger geht dennoch Android aufgrund der riesigen App- und Widget Auswahl vom Feld. Nokia glänzt jedoch mit dem gratis Navigation auf TOP Niveau.

Habe den Kauf nicht bereut! Fünf Sterne.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2012
Tolles Smartphone auch für den Smartphone-Neuling!

Optimale Lösung mit kostenloser Navigation dank Ovi-Maps!

Ordentliche Möglichkeit, den Speicherplatz zu erweitern (bis zu 32GB !!)

Gute Videofunktion - akzeptable und ausreichende Kamerafunktion.

Sehr gute und einfach Menuführung - wie von den "alten" Nokias gewohnt - der Touchscreen funktioniert problemlos ... auch für den "Neuling"!

Mit den kostenlosen Opera-Mini-Browser problemloses kostenfreies Internet-Surfen via WLAN möglich - m.E. sehr ordentliche App-Auswahl im Ovi-Store.

Nette Apps, z.B. um das Nokia via Kamera-LED auch als Taschenlampe nutzen zu können.

Handliches Format, angemessener und m.E. günstiger Preis, gefälliges und gut verarbeitetes Gehäuse.

Meine Empfehlung - auch und vor allem für Smartphone-Neulinge.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2011
Habe das Nokia 700 seit einer Woche und ich kann sagen: bin top zufrieden!
Der 1 Ghz-Prozessor ermöglicht echtes Multitasking, das Display ist brillant, mit hervorragendem Schwarzwert. Der Gesamteindruck des Smartphones ist (trotz Kunststoffelementen) ein hochwertiger. Die zierlichen Maße und das geringe Gewicht machen sich optisch als auch beim Tragekomfort positiv bemerkbar.
Das Betriebssystem Belle ist intuitiv zu bedienen, die Zeiten verschachtelter Menüstrukturen sind vorbei! Der Unterschied zwischen "Anna" und "Belle" ist nur gering, so daß es keiner Umgewöhnungsphase bedarf.
Die Akustik beim Telefonieren ist hervorragend, ebenso die Empfangs/Sendeeigenschaften im GSM-Modus; hier schneidet das 700 im Vergleich zum C6-01 deutlich besser ab.
Die Akkulaufzeit ist (für mich)zufriedenstellend: nach dreimaligem Aufladen des Akkus reichte die Kapazität für 8 Std. Telefonie (im GSM-Modus).
Wer einen hochwertigen MP3 Player für unterwegs sucht, kommt ebenfalls voll auf seine Kosten. Positiv zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang auch der Audioausgang am OBEREN Teil des Handys, ebenso der schnelle Zugriff auf die Verbindungs-und MP3-Player-Funktion - hier hat Nokia nachgebessert.

Einziger Minuspunkt ist die Kamera: hier muß man (wohl aufgrund der flachen Bauweise) Abstriche hinnehmen. Aber das ist für mich zu verschmerzen, da dieser Punkt für mich nicht relevant ist.
Insgesamt kann ich sagen: ein hochwertiges Phone, daß seinen Preis wert ist!
Klare Kaufempfehlung!
2121 Kommentare| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2012
für mich das optimale Smartphone aus folgenden Gründen:
Positiv:
- schön klein und schmal (ein iphone ist um einiges größer)
- kostenlose, ständig aktualisierte GPS-Karten für die ganze Welt (keine Datenverbindung erforderlich)
- vollwertiges Navi (toll auch beim Fahrradfahren, wenn man zum Musikhören das Handy in der Tasche hat und per Stimme navigiert wird) [Staumelder allerdings nur mit Datenverbindung]
- tolles Display mit Gorilla-Glas (habe keine Schutzhülle, Handy ist oft mit Schlüsseln in der Hosentasche und bereits auf die Straße gefallen und hat keinerlei Kratzer)
- Displaygröße im Querformat für QWERTZ-Tastatur ausreichend
- sehr durchdachte Bedienung mit guter, präziser Datenflusskontrolle (wenn man die mobile Datenverbindung ausstellt, kann auch wirklich kein Programm eine Datenverbindung herstellen)
- die Apps-Auswahö ist zwar kleiner als bei Apple, umfasst aber alle Standard-Programme und viele gute Programme sind gratis (zB Microsoft-Apps [Dokumente und Präsentationen am Handybearbeiten!], Sports Tracker, Whatsapp, Skype, Facinate, Shazam [zuverlässige Musikerkennung], Angry Birds, Siedler v. Catan etc.)
- die Kamera ist (für eine Handykamera) brauchbar (bei Tageslicht gelingen im Freien gestochen scharfe hochauflösende Bilder)
- die Synchronisation mit Outlook über die Ovisuite funktionniert reibungslos (sogar besser als mit der alten PC Suite, da vor dem Löschen von Daten immer nachgefragt wird)
- keine System-Abstürze
- viele kleine praktische Funktionen (zB. Taschenlampe [Sperrtaste länger gedrückt halten], Favoritenkontakte etc)

nicht so toll:
- die Akkulaufzeit: bei starker Nutzung keine 24h. bei normaler Nutzung 1,5 Tage.
- kein Kalenderzugriff über die Ovisuite
- die Gesprächsqualität beim Freisprechen war beim alten E51 besser

Nachtrag:
-nachdem ich nun ein WindowsPhone testen durfte, weiß ich SymbianBelle erstmal richtig zu schätzen:
- man kann alles einstellen, Ordner anlegen, hat bei langem Drücken sowas bei die rechte Maustaste unter Windows und alles lässt sich toll synchronisieren
- beim Windowsphone geht nicht viel: bluetooth kann in Prinzip nicht genutzt werden, Ordner/Dateiexplorer gibts nicht, kaum was lässt sich einstellen oder anpassen
- kurzum: Symbian geht viel mehr ins Detail und bietet vielmehr Möglichkeiten und kann dank Nokia Suite viel besser mit Windows als ein WindowsPhone (das kann nichtmal Outlook synchronisieren); hoffentlich baut Nokia auch künftig noch Modelle mit Symbian
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2015
Das Betriebssystem Symbian, welches von Nokia sträflich vernachlässigt wird und wurde. Die größte Frechheit von Nokia, keine Kartenupdates für Nokia-Maps. Vollmundig versprochen lebenslanges Nutzungsrecht mit kostenlosen Kartenupdates. Pustekuchen kaum ein Jahr alt war das Handy als der Dienst eingestellt wurde. Moment werden Sie sagen, Nokia-Maps gibt es doch immer noch! Stimmt aber eben nicht für Symbian-Nutzer. Freche Antwort von Nokia: "Sie können den Kartendienst ja weiterhin nutzen, nur Updates wird es halt nicht geben..." Vielen Dank für NICHTS NOKIA. Das war mein letztes Nokiahandy und wird auch mein letztes bleiben. Der Konzern hat es geschafft von der Nummer 1 in den Bankrott zu reiten indem man einfach nicht mehr auf die Kunden geachtet hat und Kundenzufriedenheit als optional zu sehen scheint.

Also das Handy ist gut, die Verarbeitung top, aber aufgrund des Betriebssystems (welches nicht mehr gefegt wird) nicht mehr zu gebrauchen.
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2011
Klein aber fein dieses Nokia 700!Materialmix aus Glas!(Display) und Edelstahl(Akkudeckel).Schnelles surfen,gut reagierendes Display.Widgets nebst Uhr und Datumsanzeige lassen sich endlich komplett vom Startbildschirm löschen und personalisieren!Nichts knarzt oder wackelt,fein verarbeitet(Spaltmasse so gut wie nicht vorhanden) und wertiger Eindruck!Display hat kräftige satte Farben und man kann auch endlich die Helligkeit einstellen.Akku ca 3 Tage bei normaler Benutzung(surfen,sms,telefonieren) Preis/Leistung hier sehr gut!
11 Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)