Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo Storyte Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
255
3,8 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Oktober 2014
Ich habe mich lange Zeit dagegen gesträubt den Film anzusehen. Cowboys und Aliens in einem Film?! Wer kommt auf sowas?! Eines Abends kam der Film dann mal im TV und da nichts besseres lief habe ich mir den Film eben angeschaut. Die Handlung ist meiner Meinung nach echt fragwürdig. Aliens im Wilden Westen. Das ist mir immer noch suspekt. Der Film ansich ist aber nicht schlecht. Er ist gut gemacht und durch seine Starbesetzung mit Daniel Craig und Harrison Ford wird einiges in dem Film gerettet. Action bietet der Film auch. An einer stelle hat es mich richtig gerissen. Man kann sich den Film kaufen, muss man aber nicht... :-)
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2012
die interessante Idee Western und SciFi zu verbinden ist meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt worden. Anfangs hat man all die Zutaten eines guten Western, Banditen, coole Haudegen, den bösen Kuhbaron, das freche Kid, würde wohl auch als Western funktionieren, und dann das SciFi Gewitter mit dem Angriff der Aliens. Wer hier nach Logiklöchern und Sinn frägt, dürfte auch keinen Iron Man schauen. Jon Favreau, der übrigens auch ein sehr guter Schauspieler ist, hat hier nach der Iron Man Reihe die nächste Comic Verfilmung als Regisseur in Angriff genommen und wie ich finde, sehr gut umgesetzt. Dazu noch hervorragende Schauspieler-Ikonen wie Harrison Ford, der den kauzigen 'alten Mann' spielt und einen Hauch von Indiana Jones oder Star Wars mitbringt und den aktuellen James Bond Daniel Craig, der Coolness zu seinem zweiten Vornamen gemacht hat. Dazu noch die bezaubernde Olivia Wilde, zuletzt in Tron zu bewundern, da kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Auf der Blu-Ray befindet sich nur der 135 minütige Extended Cut (ich habe jedenfalls die kürzere Kinoversion nicht gefunden), aber ich fand den Film nun auch nicht zu lang oder langweilig, gerade in den 'Westernabschnitten' gehört meiner Meinung nach auch eine gewisse 'Ruhe' dazu. Die Blu-Ray Qualität ist über jeden Zweifel erhaben, durchaus Referenzniveau, wenn man so will. Dazu noch interessante Extras, bei denen man u.a. erfährt, das viel mehr Stunts 'real' von den Schauspielern gemacht wurden, als man beim Filmansehen dachte, respekt. Ich habe mich auf alle Fälle sehr gut unterhalten gefühlt und werde ihn mir sicher noch mal ansehen.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2016
An den Haaren herbeigezogen. Unrealistisch, phantastisch, spannend und so wie Popcorn Kino sein muss. Wir gehen mal eben die Welt retten und dann sehen wir weiter. Wer entspannende Unterhaltung mit Fantasie sucht, der wird hier fündig
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2015
Der Film lebt im Grunde von dem wunderbaren Einfall: "Was wäre eigentlich, wenn Aliens in der Zeit des Wilden Westens genau dort aufgetaucht wären?" Und so erlebt man vertraute Galoppjagden - aber eben mit einem Alien-Raumfahrzeug als Verfolger, Indianer, die mit Pfeil und Bogen kämpfen - aber eben gegen Aliens. So werden die beiden Genres fröhlich durcheinandergemixt, allerdings auf Kosten von Logik und Stringenz. Wer also klassische Western oder klassische SF in Reinform liebt, wird haarsträubende Brüche und Ungereimheiten entdecken - aber wer Spaß an turbulenten Einfällen hat, wird auf seine Kosten kommen. Zum Schluss werden die augenzwinkernden Einfälle etwas weniger und der Endkampf ist bis auf die Kulissen sehr traditionell inszeniert, aber der Film insgesamt macht richtig Spaß!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2014
Der Film ist zuallererst mal ein Western - sogar ein recht guter. Es sieht nach einer typischen Story aus - eine kleine Stadt, dominiert von einem Rancher, dessen Sohn die Macht seines Vaters ausnutzt und rumpöbelt. Und ein Fremder, der sich davon nicht beeindrucken lässt. Und dann kommen die Aliens.

Grafisch meines Erachtens top umgesetzt, ein überzeugender Western - der trotz Alien-Intermezzo ein Western bleibt - und typisch schleimig-böse Insekten-Aliens. Trotzdem fehlte mir am Ende irgendwas. Vielleicht lag es am Ende, das (Achtung, Spoiler) etwas von Lucky Luke hat. Oder daran, daß die Geschichte in Summe nicht so ganz rund war. Eventuell wäre es mit einem stärkeren Einbinden des SciFi-Elements am Ende besser gewesen.

Wie schon wo anders erwähnt: Daniel Craig ist im Film wahrhaft die Coolness in Person - allein das ist sehenswert. Held in einem Western zu sein steht ihm deutlich besser wie James Bond. Das Auftreten und Mitmischen von einer Frau (Olivia Wilde) ist etwas unrealistisch - aber sie ist eh' nicht das, was sie zu sein scheint...

Fazit: Ein gut gemachter Western mit SciFi Elementen und meines Erachtens nicht ganz runder Story. Nett, mal anzusehen - aber wer ihn nicht sieht, hat auch nicht wirklich etwas verpasst.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 8. Oktober 2015
Ich habe den Film jetzt schon 4 mal gesehen und ich finde ihn immer noch gut. Daniel Crag macht seine Rolle hier sehr gut, aber auch Harrison Ford als Vater eines, zugegebener Maßen, etwas verwöhnten Kindes, der eine große Nummer in der Viehzucht ist. Die Geschichte, wie Jake sein Gedächtnis verloren hat, klärt sich im Laufe des Filmes gut und schlüssig auf. Freunde der Action und von Aliens kommen auch nicht zu kurz. Dazu gibt es einige Szenen die für einen kleinen Lacher sorgen oder die Romantiker mögen werden. Da der Film aber irgendwie nicht richtig rund bzw. perfekt ist, gibt es 4 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Zuerst war ich skeptisch dem Thema gegenüber. Aber der Film ist wirklich klasse. Der Mix aus Western und Science Fiction ist neu und hat was spannendes. Die Schauspieler sind allesamt toll, der Film spannend und unterhaltsam. Super!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2013
Wie gern denkt man zurück an die Edelwestern á la "El Dorado". Nach dieser Glanzzeit gab es ab ca. Anfang der 70er Jahre nur noch Angesänge auf das Genre. Die neuen Western (ode solche, die welche sein möchten) sind absolut schrecklich, denn diese bringen kein Western-Feeling herüber und die Schauspieler haben oftmals keinen Bezug zum Genre.

Wie viel angenehmer ist "Cowboys and Aliens". Hier stimmt einfach alles, der gute, alte Western wird wieder lebendig und die Schauspieler sind überzeugend als Wild-West-Darsteller.

Die Story ist altbekannt (z.B. "Battleship"): Aliens wirken übermächtig und walten und schalten nach Belieben. Eine hoffnungslos unterlegen scheinende Truppe zieht in den Kampf und ... ja, natürlich - wie sollte es anders sein? Es hätte gerne mal eine innovative Handlung sein dürfen.

Die Aliens erfüllen alle abgedroschenen Klischees. Echsenartige Monster, wieselflink, grunzend und brüllend, etc. Das solche Viecher in der Lage sein sollen, hochentwickelte Raumschiffe und Energiewaffen zu konstruieren, wirkt wie immer unglaubwürdig - aber der Zuschauer hat sich vermutlich schon daran gewöhnt.

Insgesamt hat man mit diesem Film ein kurzweiliges, wenn auch vorhersehbares Abenteuer. Der Genre-Mix ist teilweise gelungen, wobei die Western-Elemente - wie gesagt - mehr überzeugen als die Sci-Fi-Anteile.

Spannend, kurzweilig, unterhaltend - man kann zufrieden sein.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2012
Als SciFi-Fan wollte ich den Film schon lange haben.

Ein Kollege, der sich immer sofort alle, ja wirklich alle DVD-/BluRay-Neuerscheinungen holt, war allerdings nicht so begeistert und wollte mir den Film schon madig machen - trotzdem, ich wollte ihn haben.

Schilderungen des Inhaltes lassen sich an anderer Stelle nachlesen und, natürlich ist die Qualität der DVD sehr gut, da läßt sich wenig meckern, einschließlich der paar spartanischer Extras. Egal, es geht mir hier um den Film, nicht die DVD-Zugaben, dann hätte ich mir eine andere Edition des Filmes ausgesucht.

In diesem Film werden jede Menge Klischees bedient, begonnen beim schießwütigen Cowboy, einer Banditenbande, über den bösen Großgrundbesitzer/Rancher, nbebst nicht wirklich cleverem Sohn, bis hin zu den verabscheuungswürdigen Aliens, die es auf Menschen(-fleisch), und, mal etwas neues, Gold, abgesehen haben.

Die (Grund-) Stories sind althergebracht:
- Mann trifft Frau, verliebt sich und beide kämpfen gegen das Böse,
- der Sohn des Ranchers ist ein Angeber, fällt damit auf die Schnau.. und wird entführt
- Aliens bedrohen die Menschen, die sie nur für Vieh halten - und natürlich unterschätzen ...
- Gute und weniger Gute raufen sich gegen die Aliens zusammen etc., pp.
Diese Hanlungsstränge wurden in vielen Filmen zuvor und werden sicherlich auch noch in vielen folgenden, mal mehr, mal weniger spannend verarbeitet. Hier löste der Regisieur die ihm gestellte(n) Aufgabe(n) ganz gut. Die Darsteller agieren suverän und gekonnt und dennoch, trotz der tollen Darsteller, ist der Film nicht unbedingt ein Genrehighlite, obwohl, dieses Genre gab es ja bisher noch gar nicht ;-).

Wenn man sich darauf einläßt, wird man mit einem (relativ) actionreichen, kurzweiligen Film belohnt, der einige, unerwartete Überraschungen bereithält und, wenn man das Gehirn auf Leerlauf schaltet, einigen Spaß macht.

Für alle Jungs,
SciFi-, Harrison Ford- und Daniel Craig-Fans: genug kalte Getränke, ein paar Hamburger und diesen Film - das kann ein toller Abend werden.
Für alle Mädels,
einfach mit anschauen und nicht zuviel nachdenken.

Der Film ist weniger für Western, denn für SF-Fans und für Letztere durchaus empfehlenswert.

LG
Oliver
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2012
Mit diesem limitierten, exklusiv bei Amazon erhältlichen Box-Set hat Paramount eine Edition veröffentlicht, die wohl ausschließlich für Hardcore-Fans von Jon Favreaus (Iron Man I & II) Beitrag zum Weird-West-Genre interessant sein dürfte (& somit auch dementspechend kostspielig ist).

Das Set enthält die Sci-Fi-Western-Mischung sowohl auf Blu-ray (Extended Director's Cut, ~ 135 Min.) als auch auf DVD (Kinofassung, ~ 114 Min.), auf welcher zusätzlich auch noch eine Digital Copy (kompatibel mit iTunes) des Films Platz findet.
Die Blu-ray zeichnet sich durch eine sehr gute Bildqualität (nur in den dunklen Szenen gibt's ein wenig Detailverlust & auch der Schwarzwert ist nicht der beste) & einen hervorragenden Surround-Sound aus, der sowohl in den Action-Sequenzen als auch in Dialog-Szenen überzeugen kann. Es liegen sowohl dt. als auch engl. UT vor, die engl. speziell für Hörgeschädigte. Weiters existiert eine Audiodeskription für Sehbehinderte.
Das Bonusmaterial befindet sich zur Gänze auf der Blu-ray & besteht aus einem Kommentar mit Favreau, dem 40minütigem Making Of "Der leuchtende Himmel" sowie mehreren Gesprächen mit Favreau (insgesamt 80 Min.) über die Entstehung des Films.

Als Verpackung wurde eine recht schicke Tin-Box mit reliefartig geprägter Betitelung gewählt. In dieser befinden sich ein ebenso geprägtes Steelbook (Blu-ray-Größe), welches die Blu-ray, die DVD sowie einen Zettel mit Digital-Copy-Code enthält, die 110seitige Comicvorlage zum Film von Scott Mitchell Rosenberg als Sonderdruck & ein elegantes Sammler-Zippo, dessen Motiv allerdings nicht dem von Amazon veröffentlichten Foto entspricht (anstelle des schattierten Gunman sind feuernde Raumschiffe abgebildet, auch befindet sich der Filmtitel nicht auf der Klappe sondern am Unterteil der Hülle & die Namen der Schauspieler fehlen gänzlich!).
Auf der Rückseite der Tin-Box ist ein Beiblatt mit den Editionsinformationen befestigt, welches aber, so wie auch die FSK-Aufkleber auf Tin-Box & Steelbook, problemlos ablösbar ist.

Das hier enthaltene Steelbook ist übrigens auch ohne Tin-Box (& somit auch ohne Comic & Zippo) exklusiv bei Media-Markt erhältlich: Cowboys & Aliens - Exklusiv Steelbook [Limited Edition] [Blu-ray]
review image
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,09 €
6,79 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken