Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,29 €

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Dezember 2011
Neben einer EP und zwei Singles, erschien dieses Jahr das Debütalbum "Never Trust A Happy Song", der US-Indie Band Grouplove. Die Band besteht seit 2009 und setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:
Hannah Hooper, Christian Zucconi, Sean Gadd, Ryan Rabin und Andrew Wessen.
Die 12 Stücke auf "Never..." sind auf 46:34 Minuten verteilt und dementsprechend ist die CD-Länge, akzeptabel.
Ich habe selten ein so abwechslungsreiches Debüt-Album des Indie Rock-Genres gehört, wie eben "Never..." Sicherlich, die markannte Stimme von Hannah Hooper, ist doch recht dominant, ohne jedoch die Stücke permanent zu dominieren. Von flotten Tempo Nummern über Midtempo Stücken bis zu wunderschönen Balladen ist so ziehmlich alles auf "never..." vertreten. Die Platte ist quasi zu jeder Stimmungslage gut hörbar und wird nie Langweilig. Mir gefällt sie sehr gut.
Vergleichsbands sind nicht leicht zu nennen, aber BLOOD RED SHOES, THE KILLERS und auch THE KOOKS höre ich teilweise heraus.
Fazit: Gutes Debüt mit Luft nach oben, 4 starke Sterne.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 14. Januar 2013
Manchmal mag ich es, wie der Zufall oder die eigenen Hobbies einen zu neuen Bands führen können. So auch in diesem Fall. Aus purer Langeweile mal die Suchemaschine gefüttert und nach allen möglichen Dingen gesucht, die photograph(y) enthalten. Zuletzt dann auch in Sachen Musik. Und schon hat mich das Cover des Albums „Never Trust a Happy Song“ der Band Grouplove angestrahlt. Nach mehrmaligem Hören war klar – die Band hat es mir ein bisschen angetan.

Mit ihrem fröhlichen und vorstürmenden Sound ist der Name der Platte fast Programm. Happy Songs bzw. gute Laune und ein Lächeln auf den Lippen können sie zaubern. Hier ein paar Beispiele:

Mit „Itching on a Photograph“ startet die Platte gleich richtig gut durch. Die Stimme hat Wiedererkennungswert und überhaupt gehört der Song zu meinen absoluten Lieblingen. Was recht ruhig startet, entwickelt sich im weiteren Verlauf zum power-geladenen Song. Eingängige Melodie, die einen automatisch mitwippen lässt.

„Tongue Tied“ startet zunächst mit schönen Akkustikgitarren-Riffs und sprüht danach vor guter Laune. „Take me to your best friends house. Normally we’re making out“ Na wer da keine gute Laune bekommt, dem kann man auch nicht mehr helfen.

„Colours“ kommt mit nicht ganz konventionellem Text daher. Hier werden einige Wörter des öfteren mal wiederholt. Anfall von Stottern? Nein, gewollt und passt eigentlich ganz gut. Der Refrain ist powergeladen und das Stück eine schöne Midtemponummer.

Bei „Slow“ ist der Titel Programm. Das Lied präsentiert sich in eher ruhigerem Gewand, dafür aber zur Abwechslung mit der Stimme der Sängerin, die nicht weniger an Power zu bieten hat, wie die ihres Partners.

„Naked Kids“ erinnert an einen unbeschwerten Nachmittag am Strand. Nichts tun, den Wind um die Nase wehen lassen und den Tag genießen. Wer keinen Strand vor der Tür hat, der hört sich den Song an, schließt die Augen und fühlt fast ein bisschen den Sand unter den Füßen.

Fazit: Egal ob als Midtempo oder eher ruhigere Nummer, wie etwa „Slow“ oder „Betty’s Bomb Shell“ das Album bietet vor allem eines: jede Menge guter Musik und jede Menge Momente, die einem ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Sei es durch witzige Textpassagen oder weil das Kopfkino anspringt. Never trust a happy song? Doch, hier bitte. Für das Vertrauen wird man mit einem rundum gelungenen Album belohnt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2015
Diese Art von Musik hört mein Sohn sehr gerne, und manchmal höre ich auch mit, da diese Art von Musik auch mir gefällt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2011
Ein Klasse Album.
Insbesondere der Song Tongue Tied ist ja mittlerweilen vielen durch die Werbung bekannt.
Auf dem Album sind jedoch weitere super Songs, wie z.B. Chloe, enthalten.
Muss meinen Vorredner zustimmen, wer the kooks mag oder auch Foster the People wird hier sehr viel Freude damit haben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
3,89 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken