Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
30
4,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. April 2012
Die BBC hat mit "Die geheimen Tagebücher der Anne Lister" die Reihe beeindruckender Verfilmungen lesbischer Geschichten fortgesetzt. Nach Filmen wie "Tipping the Velvet", "The Nightwatch", "Fingersmith", etc. stellt "Anne Lister" erneut die Expertise in diesem Bereich unter Beweis.

Ich las vorab bereits bei einer Rezensentin, dass sie bedauert, so in's Geschehen geworfen worden zu sein. Dies ging mir ebenso, daher ein Stern Abzug. Historische Geschichten brauchen Zeit. Hektische Schnitte und uneingeleitete Handlungsstränge wirken oft überstürzt und stören den Erzählfluss nachhaltig.

Nichtsdestoweniger ist es ein unglaublich schön und liebevoll gemachter Film. Auch wenn Anne Lister mir als Person nicht sonderlich sympathisch ist (bei Interesse empfehle ich die 4-teilige BBC-Dokumentation über Anne Lister von Sue Perkins)finde ich es wichtig, dass ihre Geschichte endlich erzählt worden ist.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2010
Ich bin ein grosser Fan von BBC Produktionen, denn sie haben diese Nähe und den Charme, dem Zuschauer die eigene Wesensart als Geschenk zu überreichen. Die Figuren werden schnell zu Freunden, und das ist in diesem Film auch so. Die Darsteller sind gut ausgesucht, und schlüpfen so geschmeidig in ihre Rollen. Nichts wirkt hölzern oder steif, es sei denn, dass es die Rolle wirklich abverlangt. Für mich sind es schöne, lange Augenblicke, die mir Spaß machen anzuschauen. Eine sehr tolle Ergänzung für diejenigen, die Tipping the Velvet, Fingersmith und Affinity mögen. Es ist eine Biographie und somit hat die Handlung nicht diese Dichte von Sarah Waters. Es ist die Stärke von Anne Lister, die hier imponiert, und die Bonus Features auf der DVD bringen noch weitere interessante Facetten von ihr ans Tageslicht.
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2012
Hätte ich den Film noch nicht gesehen, hätte ich jetzt vielleicht laut NEIN geschrien. ;)

Ich kann diesen Film jedem empfehlen, der sich generell für Geschichte interessiert oder ein Interesse hat ein wenig Biographie zu sehen. Eine der ersten offen lebenden Lesben, Anne Lister, deren Leben nach ihren eigenen Tagebüchern verfilmt wurde. Diese Tagebücher hat sie in Code geschrieben, der natürlich auch Jahrzehnte lang entziffert werden musste. BBC ist wiedermal ein Film gelungen, der verzaubert, verstört und sich sehr nah an der Realität hält.

Wenn Dir Anne Lister nichts sag, dann google sie mal und staune. Beeindruckend, genauso wie dieser Film, der ihr ein Denkmal setzt.

Absolute Kaufempfehlung.
22 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2012
Was ich etwas schade fand, dass man gleich ins Geschehen geworfen wird. Man kann mit Anne Lister noch gar nicht richtig mitfühlen, wenn sie ihre große Liebe an einen Mann verliert. Aber das ändert sich schnell und Anne Lister ist eine sehr, sehr interssante Persönlichkeit. Der Film ist toll und in den Extras kann man auch hören bzw. lesen (deutscher Untertitel), wie Anne Lister wirklich war. Vieles wird davon im Film sehr unterhaltsam dargestellt, aber ich fand es ebenso interessant mir das Extra zu Gemüte zu führen. Wer sich mit Geschichte mal anders außeinandersetzen will, sollte es hiermit tun. Diese Frau schafft so einiges, was wir Frauen in dem Zeitalter nicht zugetraut hätten. Mal eine ganz andere Sicht als die Jane Austen Filme, aber ebenso brilliant.
Diese Frau ist es wert, kennen zu lernen! Viel Spaß dabei!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2012
Dieser Film ist ohne Frage einer der besten seines Genres und ein wirklicher Hochgenuss in jeder Hinsicht:

Zum einen ist er historisch spannend und informativ, zum anderen kommen aber auch alle auf ihre Kosten, die sich gern Frauenliebes- und Familiengeschichten anschauen. Der Film ist äußerst vielschichtig, er bietet Spannung, Humor, Drama, Liebe, schöne Bilder und überhaupt alles, was einen guten Film ausmacht. Die Schauspieler machen ihre Sache super und wirken sehr authentisch. Der Zuschauer erhält einen interessanten Einblick in die Zeit des 18./19. Jh., einer Zeit der beginnenden industriellen Revolution und tief greifenden gesellschaftlichen Veränderungen.

Aufgrund seiner historischen Echtheit macht der Film gleich noch mehr Spaß beim Schauen und zu empfehlen ist in diesem Zusammenhang auch die Dokumentation auf der DVD über die echte Anne Lister.

Also das hat die BBC wieder ganze Arbeit geleistet!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2011
Ich bin nicht dafür geborenen, ein Leben lang alleine zu sein. Ich liebe diese eine und ich weiß, dass sie auch mich liebt. - Mit diesen zwei Kernaussagen beginnt der Film THE SECRET DIARIES OF ANNE LISTER. Anne Lister, eine junge Frau (zu diesem Zeitpunkt schätzungsweise zw. 20 und 25 Jahre alt), steht auf einem Hügel und betrachtet mit dem Fernrohr eine Picknickgesellschaft, in der sich ihre Herzensdame Mariana befindet. Wenig später sind die beiden alleine, und zwischen den Büschen geht es zur Sache. Doch bereits als Anne Mariana unmittelbar ihre Vorstellung von einer gemeinsamen Zukunft schildert, ist dem skeptischen Zuschauer - anders als Anne selbst - schnell bewusst: Mariana sieht das ganz anders. Tatsächlich gibt sie kurz darauf ihre Verlobung mit einem alten Landlord bekannt, und Anne stürzt in ein tiefes Loch.

Lesbische Liebe in einem Zeitalter, das so voller steifer gesellschaftlicher Schablonen und Zwänge war und in dem Emotionen allenfalls in Jane-Austen-Romanen zu Papier gebracht wurden - das klingt erst einmal völlig absurd. Anne Lister, die es ja wirklich gab und die in ihren Tagebüchern detailliert und in einer Freizügigkeit, die selbst heute erstaunt, ihr Leben inklusive ihrer sexuellen Abenteuer und Affären festgehalten hat, ist der Beweis dafür, dass es auch während dieser konservativen Epoche lesbisches Leben gab. Wenngleich dies natürlich alles andere als einfach war: von der Umwelt angefeindet, viele Jahre einsam, von ihren Liebhaberinnen immer wieder wegen plötzlicher Heiratspläne verlassen, schließlich, mit über 40, resigniert und desillusioniert, aber offensichtlich am Ziel der Wünsche - eine Partnerin zu finden, die zu ihr steht - angekommen, so präsentiert sich in diesem außerordentlich guten und berührendem Film das Leben dieser bewundernswerten, hartnäckigen und selbstbewussten Frau.

Maxine Peake in der Hauptrolle der Anne Lister spielt so überzeugend, dass ich ihr alle Emotionen - Begehren, Lust, Trauer, Schmerz, Einsamkeit, Hoffnungslosigkeit, Überraschung, Freude - bedingungslos abnahm. Besonders eine der letzten Szenen - ihre Überraschung und ungläubige, verhaltene Freude in Bezug auf die Reaktion der jungen Erbin Ann Walker, die dann ihre Lebenspartnerin wird - ging mir sehr nahe.
Fasziniert von Anne Listers Lebensgeschichte, sah ich mir noch die Dokumentation auf der DVD an und recherchierte im Internet. Vieles ist in der BBC Verfilmung verkürzt wiedergeben und auch etwas verklärt dargestellt, aber ich muss gestehen, der Film stellt mich als Zuschauerin zufriedener als die Realität.

Fazit: Ein toller, tiefgehender Film über lesbische Liebe Anfang des 19. Jahrhunderts, den ich sehr empfehlen kann.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2015
Einen besseren Film als diesen mögen Sie suchen, aber finden werden sie ihn wohl kaum. Typisch BBC. Sehr gut umgesetzt. Absolut authentisch in Geschichte & Kostüm.

Die Liebe zwischen Frauen ist verstörend und tief. Nicht nachzuempfinden. Aber dieser Film vermittelt einen Hauch. Von Angst. Von Kampf. Von Verlusten damit verbunden in Freiheit leben zu wollen. Frei lieben zu wollen. Aber vor allem von der Leidenschaft einer starken Frau.

Dieser Film verstört & bewegt und ich kann meiner Vorrezensentin @high art nur zustimmen.
Ins Geschehen geworfen wird man hier allerdings nicht, wie andere bemäkeln. Vielleicht mutete nur die Liebe zwischen Frauen diesen etwas abstrus, weil unbekannt, an.

Aber als Frauenliebende liebe ich die Geschichte von Anne Lister. Ihre Umsetzung. Ihre Kraft. Und ihre Gewalt. Denn man wünschte die Geschichte würde nicht enden.

Und somit für die Tagebücher der Anne Lister GERNE MEHR ALS NUR 5 STERNE.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2015
Ein wirklich richtig guter Film mit viel Dramatik;Liebe und einem Einblick in die Welt der Frauen von damals. Die Lebensgeschichte von Anne Blister ist sehr interessant und Aufschlussreich.Den Film sollte man gesehen haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2013
Ich habe mir die DVD gekauft, weil sie oft unter der Rubrik "wurde zusammen gekauft mit" erschien und auch sehr gute Bewertungen hatte. Und ich wurde nicht enttäuscht. Der Film hat für mich Kultcharakter! Historischer Tatsachenfilm mit allem, was man bei dem Thema erwarten darf. Dabei entpuppt sich Anne Lister nicht einmal als eine übermäßig liebenswürdige Hauptfigur. Dennoch mag man sie, denn sie zieht alles durch, was sie sich vorgenommen hat und erlebt dabei auch herbe Enttäuschungen, die sie für eine Zeit lang aus der Bahn werfen. Aber Anne ist ein Steh-Auf-Männchen!. Empfehlenswert sind auch die Extras. Ich fand sie fast genauso spannend und interessant wie den Film selbst. Der Film findet bestimmt auch außerhalb der Szene viele Anhänger!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2014
Auch mit diesem Historienfilm hat sich die BBC wieder mal übertroffen.

Die Handlung spielt im frühen 19. Jahrhundert in England. Anne Lister erzählt in ihren Tagebüchern über ihr Leben, ihre Abenteuer und vor allem über ihre Sehnsucht nach einer offen ausgelebten, innigen Partnerschaft mit ihrer Liebsten, die, materielle Sicherheit suchend, einen reichen Mann heiratete.
Feinfühlig beschreibt Anne die Momente voller Hoffnung, die Abgründe und die Verwirrungen der Liebe. Sie erzählt, wie sie fast an ihrer großen, unerfüllten Sehnsucht zerbricht, um am Ende doch noch ihr Glück zu finden, auch ohne ihre große Liebe.

Ich mag diesen klischeelosen Film nach Anne's Tagebüchern. Schön dass diese uns erhalten geblieben sind. Die Bilder im Film sind ein Genuss, ich fühlte mich in die Handlung hineingesogen und fand das Ende schrecklich schön, sodass auch ein paar Tränen flossen.

PS und Spoiler: Nicht ohne Schadenfreude nahm ich im Abspann zur Kenntnis, dass der der Ehemann von Annes großer Liebe erst nach einem langen Leben in hohem Alter verstarb. ;-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken