Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited WS HW16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
76
4,1 von 5 Sternen
Preis:15,95 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. November 2011
Nachdem ich einige dieser Art Verdunster durchprobiert hab, bin ich nun von diesem ausgesprochen begeistert.
Im Grunde wird genau das Versprochene eingelöst - das Wasser verdunstet nicht nur über die Öffnungen oben, sondern sichtbar (!) auch durch die Seitenwände. Spätestens beim Auffüllen des Behälters bemerkt man den Unterschied zu anderen Produkten, da nämlich tatsächich eine deutliche, und dadurch auch sinnvolle Menge Wasser beständig verdunstet und man öfter frisches Wasser nachfüllen kann.
Ich empfehle mit voller Überzeugung :)
55 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Habe den Verdunster in der breiten Variante (Mod. 59) gekauft. Generell war ich auf der Suche nach einer günstigen, pflegeleichten Möglichkeit die Luftfeuchtigkeit in meinem Raum zu erhöhen. Optisch hat der Luftbefeuchter eine sehr ähnliche weiß-besche Farbe wie der Heizkörper selbst. Einen Blickfang stellt der Verdunster zwar nicht da, wirkt durch seine neutrale Farbe aber insgesamt doch sehr unauffällig. Insgesamt wirkt das ganze etwas wie ein Klotz der mit einem silbernen Stab am Heizkörper befestigt ist. Er soll schlussendlich ja einfach nur etwas die Luft befeuchten, daher ist die Optik nicht so wichtig.

Nun das wichtigste: Die Befeuchtung! Tagsüber bringt der Verdunster exakt nichts. Die Luftfeuchtigkeit steigt absolut nicht an. Was vor allem auch daran liegt, dass ich tagsüber öfters durch die Türe gehe. Durch gelegentliches Öffnen der Türe strömt viel zu viel frische Luft herein, als dass der kleine Verdunster irgendetwas bewirken könnte. Lediglich Nachts beim Schlafen bewirkt der Verdunster eine kleine Erhöhung. Hier muss man aber auch beachten, dass sich die Luftfeuchtigkeit auch ohne Verdunster über Nacht erhöht. Immerhin atmet man die ganze Nacht und zumindest bei mir ist die Zimmertüre auch geschlossen. Dadurch erhöht sich die Luftfeuchtigkeit vollautomatisch um einige %. Der Verdunster selbst erhöht die Luftfeuchtigkeit um ca. 2-3%.

Ob die Verarbeitung aus Ton etwas bringt kann ich bisher kaum beurteilen. Man merkt, dass sich der Ton mit Feuchtigkeit vollzieht und eine etwas dunklere Farbe annimmt, aber wirklich viel wird scheinbar über den Ton nicht abgegeben. Innerhalb eines halben Tages bei ausgeschaltetem Heizkörper verliert der Verdunster trotz Tonoberfläche auch nur 2-3cm an Wasserstand. Wirklich viel ist das nicht in meinen Augen. Das meiste Wasser verdunstet beim Heizvorgang selbst. Ingesamt reicht 1 Wasserfüllung ca. 2 Tage, abhängig davon wie stark man heizt. Ich schalte den Heizkörper morgens immer auf Stufe 2 herunter, ansonsten erst abends nach der Arbeit wieder auf 3,5 und während des Schlafens auf Stufe 3 (was etwa 20°C enstpricht).

Auch wenn 2-3% Luftbefeuchtung nicht wirklich viel sind, so habe ich bisher das Gefühl dass sich die Luftqualität gerade beim Schlafen spürbar verbesser hat. Meine Nase ist morgens nicht mehr so zu, allein dafür hat sich die Anschaffung schon gelohnt. Abschließend ist der Verdunster eine nette Spielerei, er bringt eine minimale Verbesserung aber zuviel sollte man nicht erwarten. Man könnte natürlich auch mehrere dieser Klötze an den Heizkörper hängen, aber dann kann man sich gleich einen richtigen Luftbefeuchter anschaffen.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2017
Habe zwei der Verdunster von Römertopf gekauft, da mir diesen Winter die trockene Raumluft durch die Heizungen besonders zu schaffen macht und feuchte Handtücher an die Heizung hängen nicht mehr viel gebracht hat.

Die Verdunster saugen sich nach kurzer Zeit sichtbar mit dem Wasser voll, man sieht außen deutlich die Spuren und kann so auch den ungefähren Wasserstand mitverfolgen, da mit sinkendem Wasserstand auch die Feuchtigkeit an der Außenseite mitwandert. Insofern sind diese unlasierten Verdunster wirklich viel besser als lasierte, da wie vom Hersteller versprochen der ganze Verdunster mitarbeitet und nicht nur aus der Öffnung Wasserdampf entweicht.

Wegen dem harten Wasser in meiner Wohngegend habe ich vor dem Kauf ein wenig nachgeforscht und habe daraufhin von Anfang an nur destiliertes Wasser in die Verdunster gefüllt. Damit umgehe ich ein verkalken und verstopfen der "Poren". Passiert dies, kann sich der Verdunster nicht mehr vollständig mit Wasser vollsaugen, da das Wasser nicht gut durch die Kalkschicht kommt. Eine Reinigung mit verdünntem Essig ist zwar wohl möglich, aber auf diese Weise spart man sich das direkt.

Ein sinnvoller Hinweis: wenn die Heizung ausgeschaltet wird, an der der Verdunster hängt, sollte man selbigen ausleeren. Es besteht sonst die Gefahr, dass er sich so sehr mit Wasser vollsaugt, dass er anfängt zu tropfen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2013
Der Römertopf muss sehr häufig nachgefüllt werden, da das Wasser nicht nur nach oben verdunsten kann, sondern auch durch den Topf. Der Topf wird nach einer Zeit sehr leicht dunkel, tropft aber nicht.
Zudem verschwindet der Topf optisch an der hellen Heizung.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2015
... für Leitungswasser in Gegenden mit "hartem" Wasser ungeeignet. Die Verdunstungseigenschaft, die den Clou dieses Produkts ausmacht, wird innerhalb weniger Tage durch Kalkablagerungen zunichte gemacht. Bevor die Poren sich zusetzten, war der Effekt gut. Es darf nur mit möglichst kalkarmem Wasser befüllt werden.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2017
In einem 16qm Raum geht die Luftfeuchtigkeit durch einen Römertopf nur wenig nach oben. Dieses Ergebnis erzielte ich auch mit einer simplen flachen Plastikschale auf dem Heizkörper. Gerade bei porösem Naturton erwartete ich deutlichere Wirkung. Für eine ausreichende Luftfeuchtigkeit arbeite ich deshalb nun mit beiden Vorrichtungen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2011
Ich kann zwar nicht behaupten, dass ich schon etliche Verdunster durchprobiert habe, ich habe stattdessen gleich nach einem anständigen Produkt gesucht und auch gefunden.

Grund für die Anschaffung waren die üblichen Beschwerden: Brennende Augen, unangenehme trockene Atemluft...alles innerhalb weniger Tage verschwunden.

Die raue Tonoberfläche saugt das Wasser auf, verteilt es so auf eine große Fläche und ermöglicht so eine beachtliche Verdunstungsleistung.
Keine Angst, es tropft nichts nach außen.

Lediglich einen Schönheitswettbewerb wird dieser bessere "Ziegel", an den er mich oft erinnert wohl nicht gewinnen, da hier zwecks Funktionalität auf eine Glasierung verzichtet wurde.

Dafür wirkt er dezent und unauffällig auf dem Heizkörper und macht genau das, was ich mir von einem anständigen Verdunster erwarte:
Eine anständige Menge an Wasser verdunsten.

Kleiner allgemeiner Hinweis zu passiven Verdunstern: Alle zwei Wochen mal vollständig austrocknen lassen, damit etwaige Bakterien abgetötet werden.
Ob man das Teil in den Geschirrspüler stecken darf, weiß ich nicht.
Zur Not gibts noch antibakterielle Tabletten.

Fazit: Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2011
Dieser Verdunster hält wirklich, was er verspricht.

Problemlos zu befüllen, die Wirkung ist besser als bei allen anderen Verdunstern, die ich bisher verwendet habe, abzulesen am Wasserverbrauch. Ich benutze jetzt 4 von den Teilen und verbrauche in 3 Tagen ca. 2 Ltr. Wasser und dabei läuft die Heizung noch auf Sparflamme...
Nachtrag nach 4 Wintern: Die Verdunster sehen äußerlich unverändert aus, auch die Verdunstungsleistung hat sich nicht verändert. Misstrauisch war ich anfangs wegen der Verkalkung, hier reicht es aber, wenn man im Frühjahr einmal eine "Grundreinigung" mit Essig durchführt. Einzige Schwachstelle waren die weißen mit Kunststoff beschichteten Halter, darunter hat sich Rost gebildet. Hier hat der Hersteller aber inzwischen reagiert und auf die Beschichtung verzichtet, damit hat sich dieses Problem auch erledigt.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2017
Man sieht deutlich, dass die Wände des Gefäßes feucht werden, wenn man es mit Wasser befüllt. Es kann also auch von der Oberfläche des Behälters Wasser verdunsten. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass bei Benutzung von insbesondere sehr kalkhaltigem Wasser nach kurzer Zeit dieser Effekt verloren geht, da die Poren des Materials sich zusetzen. Ich benutze daher destilliertes Wasser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2013
Der Verdunster tut genau was er soll, er verdunstet das eingefüllt Wasser und gibt es in die Umgebung ab.
Dabei die poröse Materiabeschaffenheit von Ton zu benutzen finde ich sehr sinnvoll, es leuchtet vollkommen ein, dass im Vergleich mit der reinen Fläche der Einfüllöffnung die hier verwendete Verdunstungsfläche um ein Vielfaches größer und somit der Wirkungsgrad auch deutlich höher ist als bei den Verdunstern aus Keramik oder gar Metall.

Ich habe mich für die Nutzung von destlilliertem Wasser entschlossen da unser Leitungswasser sehr kalkhaltig ist und ich davon ausgehe das der Kalk die Poren des Tons schnell verstopfen und ungewollt abdichten würde. Dann wäre der Effekt der großen Oberfläche dahin!
Bei der ersten Benutzung konnte ich förmlich zusehen wie sich das Metarial voll Wasser gesogen hat und ich musste bis jetzt ca. 2x wöchentlich Wasser nachfüllen.

Hier kommen wir aber auch zum einzigsten Negativpunkt des Römertopfes:
Durch die fehlende Beschichtung ist der Topf natürlich nicht so schön anzusehen wie andere, er ist bei weitem nicht so weiß wie es auf der Abbildung scheint. Und wenn er sich dann noch mit Wasser vollgesogen hat, ist er wirklich eher hell-bräunlich.
Nur wegen der etwas unkorrekten Drstellung auf dem Produktbild fehlt der fünfte Stern.
Für die Funktion gibt's die volle Punktzahl :-)

------------------------
Sollte Ihnen meine Rezension gefallen haben, freue ich mich über einen Klick auf "JA" :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)