Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Mai 2012
Die Aufnahmen sind das Beste, was es in Sachen Klavierkonzert von Mozart auf dem Markt gibt, weil sie fast in allen Belangen (Klavierspiel, Orchestergröße, Orchesterspiel, Tempi, Leichtigkeit, tänzerischer Rhythmus, melodischer Schwung, himmlische Musikbrillianz, lebendiger Ausdruck, Rauscharmut) besser als die Konkurrenz sind.

Diese Meinung übersieht nicht, daß es es noch die unglaublich schöne Ausgabe mit Haskil gibt, die auf einem Ehrenplatz auch weiterhin unangetastet bleibt (ASIN: B000R3474K) Haskil Spielt Mozart . Die Haskil-Aufnahmen stehen wegen ihrer Emotionaliät und ihrem Fluß für sich und werden von mir nicht als Alternativen betrachtet, weil man genau genommen die Haskil-Aufnahmen ohnehin bzw. zusätzlich haben sollte. Der Mozart Haskils beinhaltet allerdings keine Gesamtausgabe seiner Klavierkonzerte. Und es ist eine dürftige Tonqualität, auch, wenn es glücklicherweise kaum rauscht.

Eine exzellente Alternative zur Zacharias-Gesamtausgabe der Klavierkonzerte von Mozart sehe ich in der Gesamtausgabe mit Géza Anda (ASIN: B000001GBP bzw. B00004YZ36) Klavierkonzerte 1-27 (Gesamtaufnahme) bzw. Die Klavierkonzerte . Zacharias begeistert mich aber wegen seines Klavierspiels, das eher an Kammermusik angelehnt ist und die burlesk anmutenden Melodieeinfälle Mozarts kristallklar in den Vordergrund bringt. Für mich wird der Irrwitz des Genius Mozarts im Sinne höchsten Musikgenusses am stärksten durch Zacharias erlebbar. Mozarts Irrwitz und Wagemut überrascht, ja verblüfft, und unterhält dadurch den Hörer. Ich erwähne dennoch die Anda-Gesamtausgabe, weil sie im Gegensatz zur Zacharias-Gesamtausgabe die wunderbaren Klavierkonzerte Nr. 1 bis 4 enthält, jedoch nicht die ebenso schönen Klavierkonzerte Nr. 7 und 10 für zwei Klaviere, die allerdings hier in der Zacharias-Gesamtausgabe enthalten sind. Die Klavierkonzerte 1 bis 4 sind von solcher Schönheit, daß ich der Meinung bin: Wer diese nicht hören kann, dem fehlt wirklich etwas ganz Wunderbares in der Musik. Die Klavierkonzerte Nr. 7 und 10 könnten durch eine CD ausgeglichen werden (z. B. Perahia/Lupu ASIN: B000026PV8 oder Labèque/Labèque ASIN: B00000E48R). Die Gesamteinspielung von Ashkenazy enthält zwar wie die Anda-Gesamtausgabe auch die Klavierkonzerte Nr. 1 bis 4, erreicht nach meiner Meinung aber nicht die Spielqualität von Anda und insbesondere Zacharias (Hörproben über mp3-Download, ASIN: B0000041KA) Klavierkonzerte 1-27 (Gesamtaufnahme) . Die Ashkenazy-Gesamtausgabe ist mit den enthaltenen Klavierkonzerten Nr. 7 und 10 jedoch vollständig, wie es auch die Gesamtausgabe mit Perahia ist (ASIN: B006XOBFB0 bzw. B000GLKLCK) The Piano Concertos bzw. Complete Piano Concertos . Das tolle Klavierspiel von Perahia (Hineinhören ist bei jpc möglich) gefällt mir dennoch nicht so sehr wie das von Anda oder gar von Zacharias.

Der tolle Friedrich Gulda bleibt nach meinem Empfinden im Grunde genommen etwas ernster und weniger individuell in den Tempi der wechselnden Melodien (z. B. ASIN: B000009MBI). Im Vergleich zum brillianten Gulda schwingen sich Anda und besonders Zacharias regelrecht auf, um den Melodiespaß Mozarts auszuführen. Gulda passt mit seinem gefühlvollen und durchdachten Ernst und mit seiner respektvoll gewollten fliessenden Einfachheit wunderbar zu Beethoven. Außerdem gibt es auf dem Markt keine Gulda-Gesamtausgabe der Klavierkonzerte von Mozart, sondern lediglich CD-Ausgaben bestimmter Klavierkonzerte (Klaviersonaten nicht betrachtet).

Hier nur eine kleine und auch vollkommen unvollständige Auflistung von CDs, die ich als allenfalls kaufbare Zacharias-Alternative des jeweiligen Klavierkonzertes sehen würde, wenn man keine Einspielung mit Anda bevorzugen möchte. Klavierkonzerte von Mozart mit Anda sind in zahlreichen Klavierkonzert-Kombinationen einzeln auf CDs erschienen und derzeit auf dem CD-Markt. Diese Alternativen sollen nur meine Meinung von der aktuellen Marktführerschaft der Zacharias-Ausgabe oben unterstreichen (d. h. nicht ASIN: B000027KBF 21 Klavierkonzerte W.A.Mozart ). Da hier nur eine bestimmte Anzahl eingetragener Links zu CDs technisch funktioniert, sollten Sie in einem Extra-Browser-Tab zum vereinfachten Auffinden der CDs jeweils die kopierte ASIN-Nummer ins amazon-Suchfenster einfügen und 'Los' drücken.
Nr. 8: Kempff (ASIN: B000031WYK), Nr. 10: Gilels/Gilels (ASIN: B00005MJ15), Nr. 14: Pires (ASIN: B000ASAEOO), Nr. 17: Pires (ASIN: B000ASAEOO), Nr. 20: Argerich (ASIN: B00006I4BE), Nr. 21: Pires (ASIN: B000ASAEOO), Nr. 23: Pollini (ASIN: B004CPJC3A), Nr. 25: Sw. Richter (ASIN: B00006I4BE), Nr. 26: Gulda (ASIN: B00005MO9T), Nr. 27: Pires (ASIN: B0000CG3H3).

Auf der Webseite von Christian Zacharias ist unter der Diskographie diese hier rezensierte Gesamtausgabe mit insgesamt 23 Klavierkonzerten (darunter zwei Klavierkonzerte als vierhändige auf 2 Klavieren mit Marie-Luise Hinrichs im Umfang von 9 CDs) nicht aufgelistet. Dafür aber enthält die Diskographie aber die Einzel-CDs der Klavierkonzerte von Mozart (alle Vol. in der Gold-Reihe der Musikproduktion DG = Dabringhaus und Grimm), die im Unterschied zur Gesamtausgabe mit dem Orchestre de Chambre de Lausanne eingespielt wurden und ECHO-Klassik-Preise errungen. Soweit ich die Zacharias-Aufnahmen miteinander vergleichen konnte, gefallen mir wegen etwas mehr Urwüchsigkeit die zumeist früheren Aufnahmen der Gesamtausgabe sogar eine Nuance besser. Die späteren Aufnahmen der Einzel-CDs mit dem Orchestre de Chambre de Lausanne wurden möglicherweise nach Ansicht der Fachleute und Wissenschaftler perfekter eingespielt. Tontechnisch sind die Einzel-CDs allerdings auf jeden Fall besser: Vol. 1 und 2 sind wie die Gesamtausgabe noch DDD, ab Vol. 3 sind es aber jeweils schon SACDs.

Für die tolle Zacharias-Gesamtausgabe der Klavierkonzerte von Mozart, die ja wie die Einzel-CDs bedauerlicherweise die Konzerte Nr. 1 bis 4 (d. h. KV 37, 39, 40 und 41) nicht enthalten, sind zwei Wünsche an amazon mitteilenswert: einerseits den Preis moderater festlegen und andererseits Hörbeispiele anbieten.
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2012
Zacharias hat viel Mozart in seinem Leben gespielt. Er war immer einer der bemerkenswerten Interpreten. Die EMI machte früher Aufnahmen mit ihm, er wechselte dann das label.

Die Aufnahmen sind über einen längeren Zeitraum,mit verschiedenen Dirigenten entstanden, haben daher nicht die Homgenität anderer Aufnahmen, und sind generell vom Orchester nicht sonderlich empfehlenswert. Da wäre es vielleicht besser, zu seinen neuern Aufnahmen bei MDG zu greifen, bei denen er selbst dirigiert.

Dennoch empfehle ich diesen Artikel. Es finden sich die DUO-Aufnahmen mit Marie Luise Hinrichs dabei, die sonst gestrichen sind.
Das sind absolute Sternstunden gemeinsamen Klavierspiels. Alle Aufnahmen von KV 365 lassen sie hinter sich, dabei ist die Konkurrenz hochkarätig, sei es nun Gulda und Chorea, Vater und Tochter Gilels oder Anda und Haskil.

Nein,Hinrichs und Zacharias sind die besten.

Allein deswegen muss man diesen Artikel haben. Um perfektes Mozartspiel zu hören.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

35,99 €
19,97 €
13,99 €
29,99 €