flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 25. Dezember 2012
Funktioniert 1A mit meinem Mac , Tolles Gerät !

Zu Anfangs habe ich mir hier die Kundenrezensionen durchgelesen, ob jemand das Gerät unter Mac verwendet und zufrieden ist. Tatsächlich habe ich genau hier eine nützliche Info gefunden.
Marlboro's Einträge haben mich dann überzeugt das Gerät zu kaufen und es hat alles funktioniert mit meinem Mac. Wenn man das Gerät kauft sind viele Treiber mit auf der CD nur nicht die Treiber
wenn man das Gerät 2430 für den Mac verwenden möchte.

Hier sind die richtigen Treiber für das Gerät P-Touch 2430 PC wenn man es für den Mac OS X verwenden möchte.
Einfach den richtigen Link in die Adresszeile kopieren und der Download läuft:

Aktuell sind zur Zeit:
* OS X 10.3 & 10.4 (v2.0.5)
[...]
* OS X 10.5 (v2.0.5)
[...]
* OS X 10.6 & 10.7 (v3.0.6)
[...]
* OS X 10.8 (v3.0.7)
[...]
16 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|88 Kommentare|Missbrauch melden
am 1. November 2015
Ich hatte bisher nur Tischgeräte von Brother, aber da ich an und für sich meist am PC hocke, habe ich mich mal hinreißen lassen und habe mir diese Etikettiermaschine bestellt. Ich bin SEHR, SEHR positiv überrascht.

Im Vergleich zu anderen Tischgeräten von Brother (ohne USB):
- Eine Sparversion der Software ist direkt auf dem Gerät drauf! D.h. anschließen, loslegen mit dem Druck (auf Windows zumindest)! Das ist ein richtig tolles Feature, mit dem das Gerät semi-mobil wird. Man kann den Eitkettierer also beruhigt mit einer Packung Batterien irgendwo hin mitnehmen.
- Mit der "normalen" Software (auf CD und als Download), kann man die Etiketten *irgendwie* gestalten. Die Software ist gut gelungen und ermöglicht flexible Gestaltung der Etiketten + ein paar praktische Extra-Features (Barcodes, Seriendruck etc.)
- Ich misse die Tastatur der Tischgeräte GAR NICHT. :)

Im Vergleich zu Dymo:
- Die Bänder von Brother sind dünner (damit flexibler) und pappen VIEL, VIEL besser. Ich bevorzuge ganz klar Brother.

Wer etikettieren will, der kann beherzt zugreifen! :)
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Dezember 2012
Ein guter Etiketten- bzw. Beschriftungbanddrucker mit vielen Anwendungsmöglichkeiten. Besonder gefällt mir, dass man keine extra Software zum drucken braucht, da der Drucker eine einfache Software schon eingbaut hat. Drucker per USB anschliessen und losdrucken. Das geht mit Batteriebetrieb und Laptop sogar auf der grünen Wiese. Also ist man sehr mobil mit dem Drucker. Beim installieren der Software sollte man unbedingt die vorgeschlagene Reihenfolge einhalten bzw. am Besten die Komplettinstallation durchführen. Ich habe eine benutzerdefinierte Installation auf dem Laptop durchgeführt und kann nun die Bandlänge nur noch ganz umständlich über den Druckertreiber verändern. Der Effekt lässt sich nicht beheben. Software und Treiber deinstalliert und neu aufgespielt - nichts hilft. Darum ein Stern Abzug für die Software.
Am PC habe ich dann die Komplettinstallation laufen lassen und es klappt alles wunderbar. (Betriebssysteme jeweils Vista 32bit).
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Oktober 2015
Das "Brother P-toch 2430PC" ist eine gute Ergänzung zum "Brother QL-500", wenn man wie ich nur mit einer Zeile etwas beschriften möchte. Ohne dieses Zusatzgerät müsste ich die Beschriftungsrolle wechseln, was ich als umständlich empfinde. Ganz gleich welches Gerät ich benutze, beide speichern ihre "Schriftzeilen" im selben Ordner. Die Schriftqualität halte ich für in Ordnung. Der Preis für die Schriftbandkasseten liegt im üblichen Rahmen (derartiges ist m. E. wenig geeignet für Pfennigfuchser, Komfort hat seinen Preis) Sterneabzug hätte es gegeben, weil sich das große Bedienungsprogramm von der beiliegenden CD nicht auf meinem Rechner mit Widows 10 installieren lässt. Habe allerdings festgestellt, das kleine Programm reicht mir in den allermeisten Fällen, wenn ich auf Grafik und dergleichen verzichten kann (kann ich überwiegend).
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. August 2015
... im Grunde ist hier schon alles gesagt, aber noch nicht, dass der Etikettendrucker auch unter Windows 10 funktioniert, das ich vorige Woche installiert habe. Die fünf Sterne gebe ich nach intensiven Tests.

Zwei Hinweise sind dabei auf jeden Fall zu beachten:

1. es muss die neueste 5.1 Software geladen werden
2. die Seriennummer befindet sich, wenn man das Gehäuse öffnet, dort, wo die Kassette mit der Unterseite aufliegt.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Mai 2014
Habe bereits einen größeren Etikettendrucker von Brother und bin damit sehr zufrieden.
Weil ich auch kleinere (wasserfeste / laminierte) Etiketten erstellen wollte, habe ich mir dieses Teil zugelegt und bin begeistert.
Ich habe hier sofort die "Vollversion"- Software auf PC installiert (=Win 7), welche bzgl. Schriftarten, Rahmen u.v.m. eigentlich keine Wünsche offen lässt. Es gab eine aktuellere Version auf der Brother Homepage, so dass ich die beigefügte CD unberücksichtigt ließ... Nach der Installation stellte ich fest, dass die Software für den kleinen / großen Etikettendrucker die gleiche ist, was ich als Vorteil empfinde.
Der 2430 arbeitet bei allen Etikettenbreiten einwandfrei. Weil teilweise nicht unerheblicher "Verschnitt" kritisiert wird, habe ich mir von einem anderen Anbieter kompatible (farbige) Etiketten-Bänder besorgt, welche günstiger (als Brother...) sind.
Hiermit reduziere ich nicht unerheblich die Druckkosten und habe bislang überhaupt keine Probleme beim Drucken, weder mechanisch noch qualitativ ...
Angesichts meiner bisherigen Erfahrungen gebe ich dem Gerät bzgl. Preis-Leistung 5 Sterne....
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Ich mag ein klein bisschen Ordnung. Wenn ich Netzteil aus der Steckdose ziehe möchte ich schon wissen welches Gerät wird wohl ausgehen *lach* man
hat zuviel Technik.

Da ich Micro Gummitasturen und Minidisplay`s nicht mag habe ich mich für den P-touch 2430PC entschieden. Das PC im Namen ist
irreführend da das Gerät auch super unter MacOS X 10.9 läuft anbei die Seiten der aktuellen Treiber da auf CD nur 10.6 mitgeliefert wird.

[...]
Auspacken, Band einlegen, anschließen (vorher Wahlschalter auf E stellen). Treiber installieren und anschließend die P-touch Software. Beim ersten Starten hat
die Software den Druckertreiber nicht erkannte. Nach beenden und neu starten klappte es dann einwandfrei.

Einziger Wermutstropfen vor jedem Druck schneidet das Gerät 23mm Band ab um sauber anzufangen. Es empfiehlt sich also mehre Etiketten zu drucken in einem
Rutsch (das geht bequem über die Software am P-touch Editor Software am PC oder Mac) und dann schneidet man anschließend die einzelnen Etiketten mit der
Schere in Form.

Warum BROTHER offiziell nirgendwo schreibt das der Drucker MAC unterstützt ist mir ein Rätsel. Der P-Touch Editor von der JAPAN Seite (unterer Link oben) kann
komplett im DEUTSCH bedient werden. Also niemand muss hier lernen was Drucken auf Japanisch heisst ;-)

Es liegen 2 Promobänder 18mm und 24 mm bei die werden aber bestimmt nicht komplett voll sein. Ich habe mir 9mm Band dazubestellt weil es bei mir eher um kleinen
Beschriftungen an technische Geräten geht.

http://www.amazon.de/gp/product/B004STX6QE/ref=cm_cr_ryp_prd_ttl_sol_0

Netzteil liegt bei, dass Gerät kann auch mit Batterien betrieben werden wenn man in einer Umgebung arbeitet die das notwendig macht.

Fazit KLASSE und die Black Edition ist 28€ billiger als die normaler graue Version. Keine Ahnung ob die etwas mehr kann das den Preisunterschied rechtfertigt ;-)

NACHTRAG: Leider werden die LINK Seiten zu den Treibern nicht dargestellt in der Rezension. Einfach nach dem Drucker und Hinweis MAC suchen dann werdet
Ihr fündig.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. September 2014
Habe mir den PT-2430PC für meinen Computer zugelegt mit 24 mm Schriftbändern, den kleinen Bruder P65 habe ich auch, mit 12 mm Schriftbändern, so muss ich nicht immer wechseln. Betreibe den 2430PC ausschließlich mit der mitgelieferten Software, die für meine Zwecke ausreichend ist. Der empfohlene Richtpreis liegt bei 99.- bei Amazon um 42.- da brauchte ich nicht lange zu überlegen. 2 Stk Schriftbänder mit je 4 m lagen auch bei zum probieren. 1 x Transparent 24 mm und einmal blau mit 18 mm. Ebenso dabei ist das Netzteil und das USB Kabel. Das Gerät besitzt einen Ein/Aus Schalter was auch nicht schlecht ist. Weniger gut finde ich, das bei jedem Pickerl erst ein leeres Stück mit 22 mm rauskommt, was der P65 nicht macht. Man kann auch Grafiken / Bilder Drucken zwar nur in Schwarz / Weiss Grautönen ist aber trotzdem cool.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Dezember 2016
Aufgrund der Daten (vom verwendeten Band abhängiger 2-farbiger Druck mit 180 dpi Auflösung) eigentlich klar: Nicht nur Farb- sondern selbst Graustufenbilder müssen per Rasterung dargestellt werden. Hierbei setzt die Auflösung aber enge Grenzen. Eigentlich klappen nur rein schwarz/weiße Vorlagen gut. Leider zeigt die Editier-Software dies aber nicht so deutlich an, so dass man von den Ausdrucken dann manchmal doch enttäuscht ist. Daher 1 Stern Abzug für die SW.
Ansonsten liefert der Drucker einfach und schnell wetterfeste Etiketten. Die Kassetten sind einfach und schnell wechselbar. Der Verschnitt am Anfang eines Druckes ist unschön, aber da das Messer außerhalb der Kassette sitzen muss, wohl unvermeidbar. Insofern erfüllt der Drucker meine Erwartungen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Februar 2017
Wie schon oft geschrieben, für den Preis von zwei billigen Hand-Labelmakern vom Discounter, bekommt man hier ein tolles Gerät.

- Komplett freie Gestaltung der Etiketten am PC (Schriftart, Schriftgröße, Symbole, Ausrichtung)
- Etikettenentwürfe können gespeichert werden
- Es können Tabellen genutzt werden (also z.B. fortlaufende Nummern oder Strichcodes)
- Benutzung ohne Treiberinstallation möglich
- Batteriefach für normale AA-Batterien (nicht selbstverständlich!)

Ich und meine Familie möchte es nicht mehr missen.
Zwei Wermutstropfen: Druckqualität ist zwar besser als von anderen günstigen Geräten, aber nicht perfekt, und die Verpackung ist umständlich für die Aufbewahrung, ich habe es einfach in eine Kiste verfrachtet, mit all dem Zubehör und den Druckbändern.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken