flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
4
Giuseppe Verdi - La Traviata
Format: DVD|Ändern
Preis:18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 4. Oktober 2017
Inszenierung und Ensemble-Leistung sind wirklich gut. Aber warum wurde diese Traviata gekürzt? Das ist für mich eine Vergewaltigung am Werk. Sehr gut ist der Bonus-Film. Diese DVD mit einer kompletten Traviata hätte von mir 5 Sterne bekommen. Aber eine Inszenierung, in der Musik gestrichen wird, ist für mich schwer zu akzeptieren.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Dezember 2012
Man kann diese DVD in einem Wort beschreiben: Wunderbar!
Da ich die Aufführung auch live gesehen habe ist in der Tonqualität kein Unterschied. Perfekt!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. November 2012
Ein Muss für jeden Konwitschny-Fan.
Tolles Debut für Marlis Petersen als Violetta.
(Den Trailer gibts übrigend auf youtube, sollte ihn sich jemand anschauen wollen!)
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Januar 2012
Peter Konvitschny wird auch hier seinem Ruf gerecht, Inszenierungen gegen den "traditionellen Strich zu bürsten."
So ist diese Inszenierung das genaue Gegenteil einer opulenten Ausstattungsinszenierung im Zeffirelli-Stil. Sie hat schon mehr von der optischen Tristesse einer konzertanten Aufführung mit singschauspielerischer Interaktion. Man könnte diese Inszenierung auch als "wechselnde Szenen" vor dem Opernvorhang charakterisieren.
Singschauspielerisch-interaktionistisch wirkt das recht überzeugend. Auch das Einfügen der Tochter von Giorgio Germont ist dramaturgisch begründbar, folgt man dem Inszenierungskonzept. Ob man diese Art der optischen Umsetzung als einseitige Focussierung begreift, ist Geschmacksache. Auf jeden Fall wirkt das auf Dauer optisch reichlich fade. Wer allerdings primär auf schauspielerische Interaktion abstellt, könnte begeistert sein.
Das sängerische Ensemble ist insgesamt eher durchschnittlich solide. Der Alfredo von Guiseppe Varano ist eher auf der mäßigen Seite anzusiedeln. Es fehlt der Stimme einfach der tenorale Glanz, das besondere Timbreparfüm. Gleiches gilt für den Vater Germont von James Rutherford hinsichtlich des baritonalen Timbres, natürlich immer in subjektiver Gewichtung. Herausragend dagegen die Violetta von Marlis Petersen, die eine beeindruckende singschauspielerische Leistung zeigt. Ihr eher hell, schlanker Sopran ist in dieser Rolle allerdings auch Geschmacksache. Wenn jemand eher die "farbigen" Stimmen mit Mezzotendenz liebt, wird er nicht so angetan sein.

Vom Dirigat eine überzeugende Leistung.

Insgesamt vielleicht für Liebhaber des Regie-Theaters eine interessante Erfahrung oder für jemanden, der eine ganz andere Traviata erleben möchte. Aber nichts für den sogenannten Operngeniesser, der in tradierter Form Opulenz und Ambiente geniessen möchte.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Verdi - La Traviata
14,99 €
Verdi, Giuseppe - La Traviata
21,93 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken