find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

2,9 von 5 Sternen
174
2,9 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:11,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Dezember 2015
Vorweg muss ich sagen, dass das Problem mit den deutschen Untertiteln, während der italiänischen Passagen, anscheinend behoben ist. Somit konnte ich auch bei diesen Passagen gut der Handlung folgen.

Der Pate 2 ist eine tolle Fortsetzung, auch wenn die Handlung manchmal ein wenig komplizierter ist und nicht so geradlinig wie im ersten Teil. Eine Meisterleistung ist es wie die schau Spieler sich im laufe der Zeit, sowohl äusserlich als auch innerlich, verändern.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2015
Hallo zusammen,

Trotz der Rezessionen, das kein Untertitel vorhandenseinsoll hab ich Malerin geschaut.

Es sind Untertitel vorhanden. Evtl. Nachtäglich eingefügt.

Zum Film muss man gar nichts sagen, unbeschreiblich gut und unverzichtbar.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Irritiert von den schlechten Bewertungen schaute ich mir den Film nach Jahren erneut an: Hatte ich damals etwas übersehen ?
War ich von meinem jugendlichem Leichtsinn geblendet ?

Nein - ein klasse Film, authentische Atmosphäre, grandiose Schauspieler, alles perfekt.

Was war also schiefgelaufen bei den Rezensenten ?

Aha - keine deutschen Untertitel für die italienischen Passagen.

Leute - ich kann Euren Ärger ja verstehen, aber das hat nichts mit dem Film zu tun !
Amazon geht manchmal etwas schluderig mit den Filmen um und reagiert ( fast ) nicht auf Beschwerden - das ist aber das Problem von Amazon und nicht vom Film.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
1974 drehte FRANCIS FORD COPPOLA den zweiten Teil seines Mafia-Epos "Der Pate". Wie schon beim Vorgänger führte er nicht nur Regie, sondern schrieb gemeinsam mit MARIO PUZO auch das Drehbuch dazu.
Ursprünglich wollte die Produktionsfirma einen anderen Filmtitel, damals war es üblich den Folgeteilen eigene Titel zu geben, doch COPPOLA setzte sich diesbezüglich durch.

Der zweite Teil des "Paten" setzt sich aus zwei verschiedenen Handlungssträngen zusammen und gehört für mich ebenfalls zu den großen Klassikern der Filmgeschichte.
Trotz seiner Länge von 196 Minuten kommt zu keiner Zeit so etwas wie Langeweile auf, das ist wirklich ganz großes Kino!

Wie bereits erwähnt, setzt sich der Film aus zwei unterschiedlichen Handlungssträngen zusammen, die abwechselnd erzählt werden. Im ersten Handlungsstrang wird die Geschichte des jungen VITO CORLEONE (Robert De Niro) erzählt, der als jugendlicher vor einem sizilianischen Paten fliehen muss und alleine nach Amerika kommt. In der Folge wird erzählt wie der junge VITO sich im kriminellen Milieu des New York der 20er-Jahre nach oben arbeitet und selber zu einem gefürchteten Mafia-Boss wird.

Der zweite Handlungsstrang knüpft direkt an den ersten Teil an und beschreibt weiter die Geschichte des MICHAEL CORLEONE (Al Pacino), der nach dem Tod seines Vaters nun die "Geschäfte" der Familie Corleone führt.
MICHAEL, der eigentlich nur widerwillig in die Fußstapfen seines getreten ist, versucht die "Geschäfte" der Familie Corleone in legale Bahnen zu verlegen.
Aus diesem Grund haben die CORLEONES New York verlassen und sich in Nevada niedergelassen, wo sie sich am legalen Glücksspiel beteiligen möchten. Doch MICHEL muss feststellen, dass einen die "Krake" Mafia nicht so einfach aus ihren Fängen lässt .....

Auch im zweiten Teil wird die Mafia nicht verherrlicht, COPPOLA verdeutlicht sehr gekonnt, wie das "Geschäft" MICHAEL immer weiter "entmenschlicht", er den Spagat zwischen Gut und Böse einfach nicht hinbekommt. MICHAEL wird immer mächtiger, verliert aber dabei alles was ihm eigentlich lieb und teuer ist - seine Frau und seine Kinder!
Auch wird die verlogene Moral der "ehrenwerten Gesellschaft" sehr deutlich herausgearbeitet, Begrifflichkeiten wie Ehre und Freundschaft werden ad absurdum geführt.

Bei der Oscar-Verleihung 1975 wurde "Der Pate II" in 11 Kategorien nominiert und gewann die begehrte Trophäe in 6 davon. Unter anderem gewann er in den Kategorien "Bester Film", "Beste Regie" und auch ROBERT DE NIRO wurde als bester Nebendarsteller ausgezeichnet.
Die Filmmusik wurde ebenfalls ausgezeichnet, alles andere wäre ja nun auch wirklich lächerlich!

Im Film wird sehr viel "Sizilianisch" gesprochen, insofern sind bei dieser Fassung weite Teile mit deutschen Texten untertitelt, was etwas mühselig ist, aber doch der Authentizität gut tut.
Überhaupt wirkt der Film sehr authentisch, vor allem die Szenen des New York der 20er-Jahre sind sehr beeindruckend. COPPOLA hat es vorzüglich gemeistert, die spezielle Atmosphäre dieser Zeit einzufangen und in beeindruckende Bilder zu verpacken.

Natürlich muss man auf die Schauspieler eingehen, die allesamt eine grandiose Leitung abliefern. Nicht nur die Größen AL PACINO, ROBERT DE NIRO, ROBERT DUVALL oder DIANE KEATON sind zum Niederknien, auch die anderen Darsteller können auf ganzer Linie überzeugen.
Bis in die kleinste Rolle wurden bei "Der Pate II" alle Charaktere grandios besetzt, sie wirken authentisch und passend.
Wie detailverliebt COPPOLA war, zeigt sich daran, dass er einige abgedrehte Szenen neu drehte, weil die Kleidung der Darsteller darauf mit "Reißverschlüssen" versehen war, die zum Zeitpunkt der Handlung noch gar nicht erfunden waren.

Interessant wäre vielleicht noch, dass COPPOLA eigentlich gar nicht selber Regie führen wollte und deswegen MARTIN SCORSESE als Regisseur vorschlug.
Auch ROBERT DE NIRO war eigentlich nur "zweite Wahl", ursprünglich sollte MARLON BRANDO den "jungen Vito" spielen, da dieser sich aber mit Paramount verstritten hatte, bekam DE NIRO diesen Job - den er hervorragend machte!

Mein Fazit: Der zweite Teil des "Paten" steht dem ersten in nichts nach! Auch hier schuf FRANCIS FORD COPPOLA einen Klassiker der Filmgeschichte geschrieben hat.
Bei diesem Film passt einfach alles, ich habe nichts auszusetzen und bin auch nach dem x-ten Durchlauf noch so begeistert wie beim ersten Mal.
Tolle Story, geniale Schauspieler und das alles wurde spannend und kurzweilig umgesetzt - Herz was willst du mehr?

Meine Bewertung: 10 von 10 Punkten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 12. September 2017
Der Pate wird leider von Teil zu Teil leider bisschen schlechter. Der zweite Teil kriegt von mir aber noch 5 Sterne, weil ich den Zeitsprung in die Vergangenheit gut finde. Niro ist diesmal auch schlau eingesetzt worden.
Die Geschichte wird intensiver erzählt im zweiten Teil.

Ps.: der dritte Teil gefällt mir nicht so gut
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2017
Hallo. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Es ist ein cooler zweiter Teil. Ich finde ihn sehr spannend und empfehle ihn weiter. Für die den ersten Teil gesehen haben und die auf Ganster Klassiker stehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2017
...leider liegt der Film auf Amazon Video nur in der neu synchronisierten Version vor. Italienisch gesprochene Szenen wurden nur mit Untertiteln versehen (in der Original Synchronspur wurden diese mit übersetzt).

Teil 2 ist einer der wenigen wirklich guten Fortsetzungen, die besser als das Original sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2017
Der erste Teil des Paten hat sicher mehr Aktion, der zweite Teil lässt es langsam angehen. Man lernt alle Personen gut kennen, woher sie kommen und vielleicht auch, warum sie so handeln. Ich mag den zweiten Teil des Paten gerade deshalb am liebsten. Wer kann sich De Niro, Jachino und Keaton entziehen? Und die Schlussszene hat es immerhin in die Simpsons geschafft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2014
"Der Pate II" ist meiner Meinung nach der mit gehörigem Abstand beste Teil seiner durchaus das Genre geprägt habenden Reihe, teilweise ob der grandiosen musikalischen Untermalung ("Immigrant theme" u.a.), teilweise aber auch des eigentlichen Films wegen, wie er die ohnehin schon vorhanden gewesene Perfektion des nahezu vollkommenen Vorgängers noch einmal erweitert, ein wahrlich wegweisendes, über alle Maßen episches Werk!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2017
Hallo

das ist eine super fortsetzung gewesen. Super interessanter Film ,Schauspieler ,Spannung die man nur weiter Empfehlen kann.

5 Sterne und einen daumen nach oben.

Mfg RAxXxAS
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken