Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 14 Rezensionen werden angezeigt(2 Sterne). Alle 229 Rezensionen anzeigen
am 20. Februar 2012
Ich war auf der Suche nach einem Nachfolger für meinen Explorer 520 Headset mit dem ich sehr zufrieden war. Also lag es nahe sich im gleichen Hause umzusehen. So fiehl meine Wahl auf den Voyager Pro HD.
Das Gerät kommt mit einigem Zubehör daher und ist was Netzteil und Kabel angeht nach meiner Sicht üppig ausgestattet. Trotzdem finde ich es albern wenn das beiliegende USB-Kabel nur ca. 20 cm lang ist. Sicher kann sich der geneigte Leser gut vorstellen wie das aussieht und wie praxisgerecht es ist mit dem Headset telefonieren zu wollen wenn wenn er gerade über das USB-Kabel geladen wird. Ich denke im Gesammtpreis fallen 1,5m mehr Kabel nicht ins Gewicht.

Dummerweise gibt es keine Tasche oder Aufbewarungsbox als Schutz für das eher hochpreisige Gerät.
Negativ sehe ich auch die Tatsache das keine Software mitgeliefert obwohl die benötig wird um das Headset zu konfigurieren. Doch dazu weiter unten mehr.

Leider war der Kauf für mich eine echte Fehlentscheidung:

Den beworbenen HD-Klang kann ich nicht feststellen. Die Sprachqualität ist eher mäßig. Betreibt man das Gerät in der voreingestellten Lautstärke ist es definitiv zu leise. Regelt man nach und stellt es lauter kann es sein das durch knacken, krachen und verzerrte Sprachwiedergabe der Gesprächpartner auch nicht verstanden wird. Volle Lautstärke empfinde ich neben den Störgeräuschen vor allem wegen der schlechten Sprachwiedergabe als unangenehm.

Die vom Hersteller so gepriesene Funktion der automatischen Gesprächsannahme funktioniert zwar, ist für mein Telefonierverhalten aber völlig unnötig. Leider ist sie voreingestellt und nicht so ohne weiteres änderbar.

Die beiliegende Dokumentation bezeichne ich als dürfig. Wie beispielsweise die Sprache des Headsets geändert werden kann wird nicht weiter erklärt sondern auf einen Weblink verwiesen den es so wie geschrieben nicht gibt.

Wie Eingangs schon erwähnt kommt keine Software zur Konfiguration der Einstellungen am Headset (z.B. Sprache, Optionen ein/ausstellen) mit dem Gerät daher. Die muß man sich von der für meinen Begriff unübersichtlichen Plantronics-Webseite herunterladen. Wichtig zu wissen ist: zuerst muß man ein Stück Software finden und auf seinem Rechner installieren. Dann den Headset an einem USB-Anschluß seines Rechners anschließen. Nun kann die browserbasierte Konfiguration über die Plantronics-Webseite erfolgen. Mal eben seine Einstellungen ohne Internetzugang ändern ist also nicht möglich. Damit nicht genug. Mit meinem Mozilla Firefox 5 funktionierte die Webseite nicht. Erst als ich mit dem Internet Explorer 8 mein Glück versuchte klappte die Konfiguration.

Unterm Strich habe ich um das Headset auf deutsch umzustellen und die automatische Gesprächsannahme abzuschalten mehrere Stunden aufgewandt. Da ist für mich unzumutbar.

Der Fairniss halber möchte ich aber nicht verschweigen das es auch positives zu vermelden gibt.

Die Mikrophontechnik scheint wirklich gut zu sein. Denn mein Gegenüber versteht mich auch bei ungünstigen Bedingungen wie lautem Umfeld oder stärkerem Wind gut.
Der Tragekomfort ist gut wenn man das Teil mal hinters Ohr gefummelt hat. Die Ohrmuschel tendiert zum wegdrehen. Das ist wohl der Funktion den Headset sowohl links als auch rechts tragen zu können geschuldet.
Die Akkulaufzeit ist ist mit ca. 6 Studen sehr gut.

Alles in allem überwiegt bei mir aber der negative Eindruck. Daher keine Empfehlung.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2011
Wie so viele andere Leute war ich auch auf der Suche nach einem erstklassigen Bluetooth Headset, hauptsächlich fürs Auto und für unterwegs, und habe mir das Modell Voyager Pro HD zugelegt. Nach gründlichem Studieren sämtlicher Rezensionen, auch von anderen Herstellern und Modellen, erschien mir das als der beste Kompromiss. Warum Kompromiss? Wenn ein Produkt gut ist, dann schlägt sich das auch in der Bewertung nieder und der Schwerpunkt liegt dann relativ deutlich im Bereich 4-5 Sterne (oder etwas vergleichbares bei anderen Bewertungsportalen). Wenn ein Produkt kompromissbehaftet ist, dann verteilen sich die Bewertungen auf die ganze Skala. Dann muss man genau lesen, und auch zwischen den Zeilen lesen, was die Leute bemängeln und für sich entscheiden, ob das Kriterium wichtig ist oder nicht.

Leider haben sich einige Kritikpunkte aus anderen Rezensionen auch für mich als "no-go" herausgestellt:

1. Es wird öfter bemängelt, dass die Voyager-Serie lautstärkemäßig tendenziell zu leise ist, als zu laut, wobei sich Leute mit einem Upgrade von z.B. Voyager Pro auf Voyager Pro HD schon gefreut haben, dass es jetzt lauter ist. Fakt ist, dass man mit Tempo 80 auf der Landstraße seinen Gegenüber zwar passabel versteht, aber es könnte tatsächlich lauter sein. Oder zumindest sollte die Möglichkeit bestehen, es lauter zu stellen (Reserve), denn ich hatte es auf Maximum, sowohl handyseitig, als auch headsetseitig. Wenn der Gegenüber auch noch leise spricht, ist es vorbei. Ich habe nichts an den Ohren, aber das Headset ist mir definitiv zu leise!

2. Häufig wird die exzellente Sprachqualität hervorgehoben. Dem kann ich leider nicht zustimmen, es hört sich grauenhaft an und erinnert mich an MP3-Musik mit 4khz Samplingrate und 8bit Auflösung (=schlecht). Es hört sich an, als würde der Gegenüber lispeln. Wenn der Gegenüber dann auch noch nuschelt, ist es vorbei und ich muss häufiger nachfragen, was er gesagt hat (getestet in leiser Büroumgebung). Das Headset besitzt die aktuelle Firmware und ich habe es mit verschiedenen Handys getestet (iPhone4, iPhone 3GS, Nokia 6310i), bei bestem Empfang und verschiedenen Zielgeräten (Festnetz und Mobil). Das Musikstreaming, z.B. übers iPhone mittels A2DP, ist überflüssig, da ich mit einem Headset keine Musik höre, die Wiedergabequalität ist besser als bei Sprachverbindungen, aber weit entfernt von einem durchschnittlichen drahtgebundenen Kopfhörer. Sorry, aber "HD" ist das defintiv nicht! Die Sprachqualität ist nicht besser, als bei meinem 5 Jahre alten Sony Ericsson BT Freisprecheinrichtung.

3. Einige Leute haben berichtet, dass das Headset sporadisch "knackt": Ja das tut es und es ist nicht angenehm, denn u.U. erschrickt man dadurch. Das Knacken ist nicht reproduzierbar, trat aber an meinem iPhone wiederholt auf.

4. Die Software zur Konfiguration der Einstellungen am Headset (z.B. Sprache, Optionen ein/ausstellen) wird nicht mitgeliefert, man muss sich auf der Plantronics-Webseite die Software herunterladen und benötigt für die Konfiguration eine Internetverbindung, denn die Konfiguration erfolgt browserbasiert über die Plantronics-Webseite. Ich habe kein MacOS, aber Win7 64bit und IE8 (32 und 64bit), sowie Firefox 3.6. Damit hats leider nicht funktioniert, der Vorgang bricht regelmäßig ab, wenn die Software versucht, eine Verbindung mit dem Headset aufzubauen. Die Usability ist schlecht. Auf meinem alten Notebook mit Windows XP und IT8 hats dann aber funktioniert. Am besten nimmt man sich also dafür nen Abend lang Zeit, oder man lässt es sein und nimmt das Headset, so wie es ausgeliefert worden ist.

5. Ich habe die Vocalyst-Funktion nicht getestet, da offenbar die Version fürs iPhone noch nicht fertig ist, also kann ich dazu leider nichts sagen. Es wäre aber schön, wenn der Hersteller das Produkt auf den Markt bringt, wenn auch alle zugesicherten Eigenschaften dann zur Verfügung stehen. In dem Fall gibt es das heute nur für Android-Smartphones.

Einige positive Dinge kann ich jedoch auch vermelden, daher hab ich auch 2 Sterne gegeben und nicht nur einen, denn sonst wäre es ja eine komplette Themaverfehlung gewesen ;-)

- Der Gegenüber versteht mich phänomenal gut, auch in lauter Umgebung, offenbar ist die Mikrophontechnik des Headsets wirklich ein Alleinstellungsmerkmal
- Der Tragekomfort ist ganz ausgezeichnet, es drückt nichts und das einhändige An- und Abnehmen ist sehr leicht
- Die Akkulaufzeit ist genial, die Ladestandsanzeige am iPhone auch und die Tatsache, dass sich das Headset selbständig rechtzeitig meldet, wenns leer wird.
- Man kann es links und rechts tragen
- Micro-USB-Kabel, 12V-Ladestecker fürs Auto und Netzteil sind alle im Lieferumfang

Summa summarum ist das Produkt nicht ausgereift (und das nach 3 Vorgängermodellen der Voyager-Serie??) und schneidet in den Kerndisziplinen für meinen Geschmack einfach zu schlecht ab. Daher keine Empfehlung (leider!).
1111 Kommentare| 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2012
Ich suchte ein relativ günstiges Headset für mein Handy und für die Skype Telefonie am PC. Meine Erfahrungen mit Pro HD Headset sind:

a) Auch auf lautester Einstellung im Handy (Galaxy Nexus) und am Headset kann man den Gesprächspartner kaum verstehen, wenn man nicht in einem leisen Einzelbüro sitzt.

b) Unter Windows7, 64 Bit funktioniert das Headset nicht. Man kann es zwar mit dem PC verbinden, es existieren aber keine Treiber für weitere Funktionen. Originalaussage von Plantronics hierzu: "Leider muss ich Ihnen mitteilen das keine Kompatibilität von Voyager Pro HD mit Pc Systemen gegeben ist. Das Voyager Pro HD ist ausschliesslich für die Nutzung mit Mobil Geräten gedacht." (Support, 20.11.2012)

c) Update der Firmware und die Änderung der Sprachansage muss über den Browser und die Plantronics Webseite erfolgen. Hierfür muss eine Software auf dem PC installiert werden, welche ab sofort immer im Hintergrund läuft. Dies finde ich äußerst nervig und unnötig.

Ansonsten sitzt es bequem am Ohr. Das war es in meinem Fall dann aber auch schon an positiven Eigenschaften die mir wichtig sind. :(
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2014
Das Gerät an sich ist sehr gut. Man kann den Gesprächstpartner gut verstehen und man wird auch gut verstanden. Bluetooth-Verbindung funktioniert ebenfalls tadellos (war mit einem Gigaset SL910 verbunden). Technisch soweit nichts zu beanstanden. Wäre da nicht der Akku!!! Mein erstes Gerät musste ich bereits nach sechs Monaten reklamieren. Austausch vom Hersteller funktionierte exzellent und innerhalb weniger Tage. Leider versagte wieder der Akku des Austauschgerätes innerhalb eineinhalb Jahre. Da mir das Headset für diese kurze Akku-Lebensdauer zu teuer ist, greife ich nicht mehr auf das Unternehmen Plantronics zurück und versuche mein Glück mit einem anderen Hersteller. Schade. Habe sehr gerne damit gearbeitet und leider hat mich Plantronics als Kunde erst einmal verloren. Mal schauen, ob Plantronics etwas an der Akku-Technologie ihrer Produkte ändert, denn mein Gerätefehler scheint weder eine Ausnahme zu sein, noch kommen hier Akku-Fehler selten vor. Das Software-Handling ist gewöhnungsbedürftig, aber arbeitet auch unter Windows 8.1 Pro ohne Probleme.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2013
Verwendung mit dem HTC-Sensation (falls es hinsichtlich meiner Kritik Unterschiede geben sollte):
Das Gerät muss mit maxialer Lautstärke betrieben werden und wenn auch nur ein wenig Umgebungsgeräusche da sind, neigt man dennoch dazu, den Hörer gegen das Ohr zu pressen, weil man zu wenig versteht. Dumm ist nur, dass man dann schnell auf den Haupschalter drückt und das Gespräch beendet. Falls jemand auf die Idee kommt, dass vielleicht der Lautstärkepegel am Smartphone zu niedrig eingestellt sein könnte, will ich vorsorglich sagen, dass auch dort die Lautstärke auf Maximum eingestellt ist. Aber das ist nicht alles an Audio-Problemen. Regelmäßig knackt und knistert es, wobei dann die Lautstärke offensichtlich mehr als ausreichend laut ist um ordentlich genervt zu sein. Und besonders komfortabel ist das Gerät auch nicht. Gerade als Brillenträger kommt das Gerät schnell mit den Brillenbügeln in konflikt, was zur Konsequenz hat, dass der Tragekomfort darunter leidet.
Ich benutze das Gerät zwar weiter, jedoch nur wenn nicht anders möglich. Dabei wollte ich eigentlich eine Lösung für den ganzen Tag. Für den hohen Preis ist es beschämend, wenn man statt das Gerät zu nutzen oft lieber wieder zu den mit dem Smartphone gelieferten Standard-Ohrstöpseln greift.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2013
Positiv sind die Deutlichkeit der Gespräche, die Lautstärke und die Reduktion der Nebengeräusche.
Negativ:
- sitzt nicht gut, fällt bei Kopfbewegungen vom Ohr
- umständliche Bedienung des on-/ Off-Knopfes und der Lautstärkeregelung
- verliert bei kleinsten Entfernungen die Verbindung
- bei meinem iphone muss ich immer wieder manuell die Verbindung switchen zwischen "iphone" und "headset"

Hatte schon andere Headsets von Pl. , die wesentlich günstiger waren, mit denen ich jedoch zufriedener war. Die positiven Rezensionen hier kann ich nur teilweise bestätigen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2016
Leider für den Preis nicht wirklich empfehlenswert:
Nach wenigen Monate begannen die Probleme: Ständiges Knacken, Verbindungsabbrüche etc., auch wenn die Basis direkt daneben war.
Batterie war nach etwa 1,5 Jahren platt.
Zudem passte das Headset bei mir nicht richtig, schade.
Ich finde, all diese Fehler dürfen bei einem Headset dieser Preisklasse vorkommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
Ich habe das Vorgängermodel gehabt und war sehr zufrieden. Doch dass hier ist absolut nicht zu empfehlen für IPhone 5. Es verliert oft die Verbindung oder schaltet mitten im Gespräch auf Standby.

Qualität und Übermittlung sind aber gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2012
Ich habe bisher ein Voyager Pro genutzt, mit dem ich in allen Punkten top zufrieden war.

Vor ein paar Tagen kam das über Amazon gekaufte Voyager Pro HD pünktlich in meine Packstation (dafür +1 Stern).
Nach dem Auspacken und vollständigem Laden koppelte sich das Headset problemlos mit meinem iPhone 4S (IOS 6.0.1). Der Akku-Balken oben in der Zeile war auch wieder da (hatte das "alte Pro" auch schon).
Soweit, so gut. Toll finde ich auch, dass das Headset beim Aufsetzen aufs Ohr sich automatisch aktiviert und dann sogar bereits laufende Gespräche vom iPhone übernimmt und direkt ins Ohr "projeziert".

Letztendlich sende ich das Gerät dennoch heute zurück: Selbst in der höchsten Lautstärke-Einstellung konnte mein Gegenüber mich nicht gut verstehen (zu leise). Dabei saßen wir beide am Schreibtisch, und ohne Headset war die Sprachqualität und Lautstärke 1A. Wenn ich meinen Gesprächspartner auf angenehmer Lautstärke im Ohr eingestellt hatte, war das Signal in meinem Ohr sehr verzerrt, knarzte und schnarrte.

Ein weiteres Sternchen (+1 Stern) kann ich nur dafür vergeben, dass jetzt im Lieferumfang ein 12V-Netzteil fürs KFZ inbegriffen ist, mit dem man das Headset im Auto laden kann.

Ich gehe davon aus, dass das Headset defekt ist, denn eigentlich bin ich von Plantronics nur Gutes gewöhnt (seit über 15 Jahren kaufe ich Geräte dieser Marke).
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2011
wenn, da so manche Probleme nicht wären!

Ich kann meinem Vorredner, Graf von Krolock, leider zustimmen, dass es bei Telefonaten über das Headset sporadisch zu sehr störenden Knack- und Rauschgeräuschen kommt, die wiederum nur bei mir und nicht dauerhaft auftreten. Mein Gesprächspartner versteht mich hingegen tadellos, sogar so gut wie bei sonst keinem Headset was ich kenne. Zum erstmal hat niemand bemerkt, dass ich ein Headset benutze. Doch was nützt es mir, wenn mein Gegenüber mich problemlos versteht, ich mein Gegenüber jedoch nicht?
Außerdem kam es in Verbindung mit meinem iPhone zu dem Problem, dass das Headset beim Musikhören ständig Aussetzer hatte und somit auch das Musikhören nicht wirklich Praktikabel war...

Nun hätte ich das Headset normalerweise einfach tauschen lassen, gäbe es nicht ein weiteres Problem, was für mich schlichtweg ein Ausschlusskriterium darstellt und leider nirgendwo erwähnt wird...

Um das Headset und den Vocalyst Dienst zu konfigurieren bedarf es einer Software von Plantronics welche ausschließlich mit Microsoft Windows kompatibel ist. Für ein Produkt, welches sich an (semi) Professionelle Nutzer wendet ist das nicht akzeptabel, da ich vielen Branchen, auch in der explizit beworbenen Baubranche, viele Büros auf Macs setzten. Auf meine Frage an eine zukünftige Mac OsX Kompatibilität wurde mir von Plantronics schlicht nicht geantwortet. Das können andere Hersteller schon lange viel besser!
Deswegen sei es nochmal explizit erwähnt, die zur Konfiguration des Headsets benötigte Software ist NICHT mit dem Mac Kompatibel!

PS: Ich weiß, dass vor allem der zweite Kritikpunkt für die Vielzahl der Windowsnutzer unerheblich erscheint aber in Anbetracht einer stetig wachsenden Zahl an Mac Nutzern, wollte ich dies an dieser Stelle unbedingt erwähnt haben um potentielle Käufer, welche nur über Mac Rechner verfügen vor zu warnen ;o)
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)