Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle HeleneFischer BundesligaLive wint17



am 1. September 2017
Ich habe den Fritz Powerline Adapter ausgewählt zur einfachen Verteilung meines Internet-Netzwerkes im Haus. In Verbindung mit dem Fritz Powerline 546e bekomme ich nun die notwendige Anbindung ans Internet im gesamten Haus.
Die Installation ist relativ einfach.
Den Adapter in die nächstgelegene Steckdose beim Router stecken. Mit Netzwerkkabel am Router anschließen.
Den dazugehörigen Powerline-Adapter, z.B. 546e ebenfalls in eine Steckdose stecken und auf W-Lan-Verbindung warten (leutet dauerhaft).
Security-Taster am 546e kurz drücken, Anzeige blinkt, dann innerhalb von 2min am Adapter 500E ebenfalls den Taster kurz drücken. Somit sollte eine Verbindung direkt aufgebaut werden.
Es gibt noch die Variante, daß am 546e 6 Sekunden lang die Security-Taste gedrück wird, wobei dann die WLAN-LED zusätzlich blinkt. Dann wieder um beim 500E die Security-Taste drücken.
Beides sollte funktionieren. Notfalls im Heft nachsehen.
Kann ich soweit wirklich empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Januar 2014
Ich benutze die Teile um am Ende des Grundstücks einen wlan router mit dem Internet zu verbinden da eine repeater Funktion dort nicht mehr ankommt.
Die kabellänge vermute ich ist am Limit da in einer Steckdose weiter die beiden Geräte sich nicht mehr erkennen,so ca.60-70m.ich speise das Signal über eine netgear wlan Bridge ein und verteile es wie gesagt am Ende mit einem router,alles funktioniert und ich komme nun auch im entlegensten Winkel des Grundstücks in mein heimnetz/Server.
Die Dosen gehen selbsständig in den standby,ich habe diese mitsamt den Speise/empfangsgeräten jedoch Schaltbar gemacht.
Geschwindigkeitstest habe ich keinen gemacht,jedoch laufen hd filme übers heimnetz rückelfrei,das reicht.
Die Teile funktionieren auch über verschiedene Phasen hinweg,also kein Adapter notwendig.
Konfiguration ist keine notwendig,einstecken und fertig.
Ein Punkt Abzug wegen der geringen Reichweite und somit dem Suchen einer passenden Dose.innerhalb des Hauses/Etagen werden wohl keine Probleme auftreten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Dezember 2017
Die Powerline-Adapter sind gut - solange Sie funktionieren. Deswegen schon mal ein extra Stern.

Ich hatte zwei Adapter. Dann ist einer "gestorben", und ich habe mir das Set gekauft. Heute ist wieder einer "gestorben".
Also insgesamt 50% Sterblichkeitsrate, "Halbwertszeit" 2 Jahre. :-(
Mein restliches elektronisches Equipment hält deutlich länger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Juli 2012
500 MBit/s....
Schön zu lesen aber WEIT ab der Realität.
EFH Baujahr 92: Aufstellung auf GLEICHEM Geschoss: 80 - 90 MBit/s.
Das Streaming von HD-Video ist hierüber nicht stabil möglich.

Hält also nicht annähernd die versprochenen Werte. Da ich aber vorerst keine Lust verspüre, ein LAN-Kabel unter Putz zu legen, behalte ich die Dinger erst mal
und hoffe sie mit geringem Verlust nach "Festnetzupgrade" wieder los zu werden: Mag ja sein dass es Gebäudestromnetze gibt wo es besser aussieht, aber das ist
REINE Glücksache aus meiner Sicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Juli 2012
Ich hatte bisher Adapter von Allnet. Gemessene Geschwindigkeit mit Speedmeter maximal 2000mbit. Im Alltag ständige Verbindungseinbrüche so das der Seitenaufbau mich an Zeiten der Modems erinnerte. Zufällig durch Werbemail von Amazon auf die Fritzadapter gestossen worden. Da sehr günstig und bisherige Bewertungen überwiegend positiv, einfach mal bestellt und nach 2 Tagen da. Allnet raus, Fritz rein in die Steckdosen, Speedmeter angeschmissen und siehe da ..... 30.000 mbit....keine Geschwindigkeitseinbrüche...auch im Dauerbetrieb bisher absolut zuverlässig....von mir klare Kaufempfehlung !!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Dezember 2013
Das AVM ist sehr leicht anzuschließen und die Verbindung funktioniert einwandfrei und ohne Probleme, das preisleistungsverhältnis ist sehr gut. sehr zu empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Mai 2014
Alles super gelaufen. Zu meiner vollen Zufriedenheit. Artikel so ausgefallen, wie beschrieben. Kann ich nur weiter empfehlen. Immer gerne wieder.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Dezember 2011
Auspacken und anschließen, so wird geworben. Im Gegensatz zu vielen anderen Werbeversprechen stimmt das hier wirklich. Einen Adapter in der Nähe des Routers in die Steckdose gesteckt und den anderen 2 Etagen höher und mit dem Notebook verbunden. Innerhalb von 3 min war die Sache erledigt ohne weitere Einstellungen und es funktioniert sofort tadellos. Ich war begeistert. Die Steckdosen sind im Haus an unterschiedlichen Phasen angeschlossen auch das war kein Problem. Es wird empfohlen, den Adapter direkt in einer Steckdose zu betreiben. Auf Grund des Mangels an Steckdosen an der Gegenstelle habe ich den Adapter in eine 5-fach Steckdosenleiste gesteckt. Es funktioniert auch so tadellos. Die Software zur Überwachung dieser Verbindung habe ich mir bei Fritz runtergeladen und installiert (ca. 8Mb). Installation schnell und einfach. Man kann danach jeden Adapter sofort sehen inkl. der Übertragungsgeschwindigkeit. Es wurde auch gleich gezeigt, dass es eine neue Firmware gibt. Ein Klick und sie war automatisch auf jeden Adapter aufgespielt. Die LED's kann man auch über die Software ausschalten, wen es stören sollte. Geräusche gibt es keine.
Zur Geschwindigkeit. Die 500Mb sind sicher nur theoretischer Natur. Auf Grund der Entfernung (Länge der Stromkabel bis zur Gegenstelle mindestens 30 m über verschiedenen Phasen und etlichen Verteilerdosen in den Wänden) über verschiedene Stromphasen (Außenleiter) sind es bei mir ca. 70 Mb in beiden Richtungen. Das reicht für mich völlig aus. Damit auch für ein Hausnetzwerk geeignet z.B. zum BluRay Player oder LCD Fernseher. Beim Abspielen einer BlueRay werden in der Sekunde ca. 35 Mb Daten "verbraucht" Das schafft das Netzwerk spielend in der Übertragung. Bei besseren Verbindungen nur über eine Stromphase sind wahrscheinlich auch Verbindungen mit mehr Bandbreite möglich.
Ich frage mich, warum ich mir das nicht eher gekauft habe, sondern immer versucht habe ein stabiles WLAN im Haus aufzubauen. Trotz Einsatz von Repeatern (gleiche Firma wie die Adapter) kam es immer wieder zu Abbrüchen.
Ich kann die Produkte uneingeschränkt weiterempfehlen, gerade auch für Netzwerk-Laien die mit Konfigurationen von Netzwerken nichts am Hut haben.
44 Kommentare| 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Februar 2014
Ich habe das Teil mit der Powerline 546E in Betrieb. Es funktioniert einfach, was ich mit gleichen Produnten anderer Hersteller nicht schaffte. Einfach mal bei AVM vorbeischauen, Fritzbox oder was auch immer von dort, (von mir) ...immerwieder gerne genommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Januar 2014
Bislang hatte ich das Problem, dass in der oberen Etage unseres Hauses der WLAN-Empfang recht unterschiedlich war, mal ok und dann wieder nicht so doll. Lag wohl an der Betondecke. Ein Fachmann hatte mir von Powerline abgeraten, Tenor: das sei zu unsicher. Hat dann noch was von unterschiedlichen Stromkreise erzählt usw. Nun hab ich es doch probiert und bin begeistert. Habe Übertragungsraten so als würde ich den PC direkt per LAN-Kabel mit dem Router verbinden. Die Installation war kinderleicht. Einfach den ersten Adapter per LAN-Kabel mit dem Router verbinden und dann den Adapter in die Steckdose stecken. Ebenso den PC mit dem zweiten Adapter verbinden. Es sind keine Einstellungen nötig. Es wurde sofort die Verbindung mit dem Router hergestellt und der Zugang zum Internet war da. Ich habe allerdings auch eine Fritz-Box. Wie es mit anderen Routern ist, weiß ich nicht. Wird aber gewiss auch kein Problem sein. Die Powerline-Adapter habe ich jetzt seit ca. 14 Tagen täglich in Betrieb. Ich hatte in dieser Zeit nur am Anfang zwei kurze Verbindungsabbrüche ansonsten läuft alles sehr stabil und auch größere Datenmengen werden schnell und unterbrechungsfrei aus dem Internet gesogen. Natürlich glt hier - schneller machen kann das Internet auch der Adapter nicht, d. h. wer nur einen Zugang mit 6 Mbit/s hat, kann nicht erwarten, dass Powerline daraus 100 macht. Für mich ist das Set von AVM jedenfalls eine klare Empfehlung und wenn ich mich über etwas ärgere, dann nur, dass ich hier nicht schon früher zugeschlagen hab.

Kleines Update nach etwas über drei Jahren: Inzwischen sind beide Adapter defekt. Der erste kurz nach Ablauf der Garantiezeit, der zweite jetzt. Dabei war der Abgang durchaus spektakulär. Als der letzte der beiden zwar in der Steckdose steckte, aber keine Diode mehr leuchtete, hab ich ihn zur Probe in eine andere Steckdose stecken wollen - ein kräftiger Rumms, ein kleines Zwicken in der Hand (Strom?) dazu Geruch von verschmortem Kunststoff. Das war weniger überzeugend. Ich hoffe, die anderen Adapter von AVM, die noch in Betrieb sind, halten länger.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)