flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive



am 13. Juli 2017
Als Ergänzung zu meiner Nikon 1 J4 mit Standardobjektiv 10-30 mm habe ich mir dieses Nikkor VR 30-110 mm zugelegt. Kauf über Amazon. Im Großen und Ganzen bin ich mit der Bildqualität zufrieden. Etwas entfernter liegende Motive kann man doch recht akzeptabel "heranholen", siehe die angehängten Storchenbilder. Es wurden nur kleinere Ausschnitte mit geringerer Pixeldichte hochgeladen, da die Originalbilder doch recht groß sind.

Was mir nicht so ganz gefällt: Die Zoomring-Arretierung am Objektiv und die damit verbundene Kamera Ein-/Ausschaltmöglichkeit ist zwar von der Idee her sehr gut. Aber technisch nicht ganz ausgereift. Jedenfalls hakelt bei meinem Objektiv der Knopf bzw. die Sperre mitunter beim Ein- bzw. Ausfahren. Ich weiß nicht, ob das bauartbedingt normal ist, oder ob das mal ein Reklamationsfall wird. Noch hoffe ich auf Besserung, d.h. dass sich die Mechanik noch einläuft.
Der zweite Kritikpunkt betrifft nicht direkt die Technik, sondern ein im Zusammenhang mit dem Kauf verbundenes, erweitertes Garantieversprechen. Nikon/Amazon macht derzeit für alle Nikkor-Objektive Reklame für einen um 100 Wochen verlängerten Garantiezeitraum. Das würde mich z. B. bezüglich des oben erwähnten "Hakelns" besser absichern. Verschwiegen wird aber, und das erfährt man erst bei Registrierung im "Kleingedruckten", dass die Zusatzgarantie nur gewährt wird, wenn der Vetrieb über Nikon-Deutschland, d.h. Düsseldorf erfolgt ist. Die von Amazon verkauften Objektive (jedenfalls bei meinem Nikkor ist es so) stammen aus dem EU-Vertrieb, Nikon-Niederlande. Ich kann zwar regristrieren, bekomme aber den Zusatzgarantiestatus: NEIN. Offen gesagt, kommt man sich als guter Kunde hier etwas veräppelt vor. Schade.
review imagereview imagereview imagereview imagereview image
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Juli 2017
Erste Erfahrung: anfliegenden Storch in ca. 100 m Entfernung fotografiert, wurde ein sehr scharfes Bild, konnte gut vergrößert werden (liegt natürlich auch am Gesamtsystem).
review image
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. März 2016
Für den Preis hatte ich heftige Kompromisse erwartet, aber sie sind noch nicht zu Besuch gekommen: das Ding läuft nach 2 Jahren und viel Regen tadellos, und es ist:
1) scharf bis in die Ecken;
2) wenig Gegenlicht-empfindlich;
3) schnellfokussierend.
Warm empfohlen!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. August 2016
ICh habe mir dieses Objektiv fuer meine neue Nikon 1 V1 gekauft und bin absolut zufrieden! Fuer meine Anfaenger Zwecke ist es genial und ich bin sehr zufrieden mit der fotoqualitaet. Ich benutze es momentan hauptsaechlich um Fotos von Walen zu machen, udn da ich oft sehr nah an die wale ran komme, reicht das Objecktiv leicht aus. Nur fuer Vogelaufnahmen waere ein anderes Teleobjektiv besser geeignet :)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Januar 2016
Gute Verarbeitung, klein und handlich. Das manuelle fokussieren macht deutlich mehr Freude, als mit Motor.
Empfehlenswert. Dazu passen 40,5 Filter, z.B. für Makroaufnahmen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. April 2014
Sas Originalzubehör für meine Nikon 1 ist 100% passgenau und eine sinnvolle empfehlenswerte Ergänzung zum vorhandenen Standardobjektiv. Unbedingt kaufen. Der Preis ist auch mehr als o.k.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. November 2015
Ich bin mit dem Kauf sehr zufrieden, hat meine Erwartungen voll erfüllt
👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍. 👍
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 15. Februar 2013
Am Anfang war ich ja skeptisch gegenüber dem Nikon 1 System: Soll das eine Alternative sein, die als leichtgewichtige Variante irgendwo zwischen Kompkatkamera und DSLR liegt?
Nach vielen Foto's muss ich sagen: ja das ist eine Alternative, gerade beim Spaziergehen o.ä., wenn man nicht mehrere kg Material bei sich haben möchte.

Die Optik 30-110 fehlte mir, und so habe ich sie nach langem Überlegen bestellt.
Sie deckt ein KB-Äquivalent von 80 bis 300 mm ab, und das ist für so ein kleines Ding schon recht ordentlich.
Eingefahren und verriegelt hat sie gerade mal eine Gesamtlänge von 65 mm, und damit hat man ein sehr handliches Maß.

Die mitgelieferte Streulichtblende ist praktisch und tut, was sie soll.

Am wichtigsten ist für mich immer die optische Leistung, und da muss ich sagen: Respekt!

An meiner Nikon 1 S1 funktioniert der VR sehr gut (ich kann problemlos die 110(300)mm bei einer 1/10 Sekunde Belichtungszeit frei Hand nutzen), und die Abbildungsleistung ist bereits bei Offenblende gut. Das Bokeh ist natürlich nicht so ausgeprägt wie bei einer Kamera mit APS-C odegar Vollformat-Sensor, aber freistellen kann man in einem gewissen Rahmen schon. Die Blendenlamellen erzeugen bei Offenblende schöne runde "Lichtkringel".

Die Farbwiedergabe ist erstklassig, ebenso das Kontrastverhalten. Die Schärfeleistung passt sehr schön zu dem kleinen Sensor der Kamera.

Bei direktem Gegenlicht (Schnee-Aufnahmen mit Sonne von vorn) sieht man ein paar Reflexe, aber ansonsten ist die Optik nicht empfindlich gegen Streulicht.

Fazit: Für den effektiven Brennweitenbereich herrlich klein und kompakt, gute Abbildungseigenschaften, mechanisch und "haptisch" einwandfrei und en angemessenes Preis-/Leistungsverhältnis.
Jeder engagierte Nutzer des Nikon 1 Systems sollte sich diese Optik mal in Ruhe ansehen.
37 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. September 2012
Ich habe mir die weiße Nikon 1 gekauft, weil 1. die Kamera von Nikon ist - da kann man grundsätzlich nicht viel falsch machen, und zweitens, weil ich bei vielen Gelegenheiten nicht immer Lust habe, meine D700 mit den entsprechenden Objektiven durch die Gegend zu schleppen. Und drittens auch ein bisschen, weil sie in Weiß ziemlich stylish daher kommt und ausgefallen aussieht.
Die Ergebnisse sind für eine Kompaktkamera - nichts anderes ist sie, auch wenn sie sich lieber Systemkamera nennt - durchaus akzeptabel, und mit dem bisher verwandten 10er oder 10-30mm Zoom bin ich auch zufrieden gewesen; die Aufnahmen gelingen, und die Schärfe, darum geht es ja hier zunächst einmal, lässt - erst recht an einem Monitor - keine Wünsche offen. Mich überzeugte die gute Verarbeitung auch des neuen 30-110mm-Objektivs, das Bajonett fasst gut und rastet knackig ein. Auch hier arbeitet der Autofocus blitzschnell, das große Tele ergänzt also diese Schnappschusskamera ganz hervorragend.
Ein kleines Plus am Rande: Ich habe schon in allen möglichen Quellen nach der weißen Sonnenblende gesucht, bisher verkauft Nikon diese aber nicht einzeln, man bekommt sie nur in Schwarz. Bei diesem Objektiv ist sie in Weiß dabei und kann ihren Zweck vielleicht sogar zumindest teilweise auch am 10-30er erfüllen, denn die entsprechenden Fassungsdurchmesser sind gleich. Ob bzw. bei welcher Brennweite dann aber die Sonnenblende in den Ecken sichtbar wird, habe ich noch nicht ausprobiert. Übrigens gilt die Austauschbarkeit auch für das Filtergewinde, ein entsprechender UV- oder sonstiger Filter kann mit beiden Objektiven genutzt werden - wenn ich auch nicht vorhabe, bei jedem Objektivwechsel auch noch die Filter hin und her zu schrauben. Die Option ist aber vorhanden.
Insgesamt gesehen bin ich ganz froh, mir dieses Tele noch als Ergänzung zugelegt zu haben, ich kann es sicherlich häufiger alternativ bei mir haben als etwa das Tele"gerät", das an die D700 angesetzt wird. Allein diese "Miniaturisierung" spricht für sich und sollte von allen denen bedacht werden, die das 30-110er für die N1 schon für recht groß geraten oder gar für klobig halten. Mit einer DSLR ist man da schlimmer dran - über die unterschiedliche Qualität der Aufnahmen sprechen wir hier lieber nicht. Eine Kompakte ist halt keine Spiegelreflex.

Nachtrag: Ich habe die Sonnenblende nun doch gleich mal am 10-30mm-Objektiv ausprobiert. Sie ist dort im Bereich von 14-30mm nutzbar, davor, also wenn der Weitwinkelbereich deutlich wird, werden die Ecken abgedunkelt.
32 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Mai 2013
Auch wenn die Entscheidung welcher Kameratyp ist für mich der Richtige nicht einfach war, trotz Studiums aller Testergebniisse.
Die Nikon V1 war eine sehr gute Grundentscheidung. Die Ergänzung ein zweites Objektiv zu erwerben, bedeutet eine echte Erweiterung der fotographischen Möglichkeiten. Besonders da das VR 30-110 mm tolle Bilder ermöglicht !
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 17 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken