Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Februar 2012
Ich schreibe diese Rezension, weil ich den Kopfhörer bereits seit 3 Monaten besitze, ihn ausführlich getestet und eingespielt habe. Die negativen Rezensionen des Produktes kann ich nicht bestätigen. Natürlich hat jedes Urteil einen subjektiven Charakter...

Der Klang des HD 449 ist sehr ausgewogen und bietet trotzdem genügend Dynamik im Tieftonbereich. Die Höhen werden glasklar aber nicht überzeichnet wiedergegeben. Der Bass reicht sehr weit in den unteren Frequenzbereich und bleibt dabei sehr präzise. Dies entspricht der Herstellerbeschreibung des Produktes. Ich höre vor allem Klassik, Jazz und Singer/Songwriter an einem Sony MP3 Player. Dabei bleibt die Lautstärke im Bereich von 10-15 eingestellt (von 30 Stufen). Habe meine Ultimate Ears In-Ear-Hörer seitdem nicht mehr benutzt, da der HD 449 eine beeindruckende Klangbühne reproduziert, so dass auch das Hören eines Orchesterwerkes zum Genuss wird. Der Hörer passt gut auf meinen recht großen Kopf und ist wegen seines geringen Gewichtes kaum spürbar. Ich besitze ebenfalls die Refrenzhörer HD 800 von Sennheiser und kann im Vergleich sagen: Preis-Leistungsverhältnis ist beim mobilen HD 449 kaum zu schlagen. Um den Verdacht auszuräumen: Nein - ich werde nicht vom Hersteller gesponsort und bin in der Regel ein sehr kritischer Konsument.
22 Kommentare| 109 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2013
Kein Musik-Experte. Subjektive Ansichten.

Ich habe nach einem Alternativ-Kopfhörer zum Sennheiser Momentum gesucht, weil der nach einer 3/4 Stunde ca. zum Drücken anfängt, und das ist ein wenig unangenehm. Dass ich die Brille abnehme ist kein Problem, weil ich zum Glück nicht viel Dioptrien habe, aber trotzdem. Das große Plus des HD 449 ist sein Gewicht, da er nur aus Plastik besteht, ist er sehr leicht, und man spürt ihn kaum, ist obendrein noch Ohrenumschließend, sehr Gut also für Brillenträger.

Bei der Soundqualität nimmt er dem Momentum nicht viel, schöne Höhen und Mitten, knackiger, unaufdringlicher Bass. Das große Manko, was auch zu dem einen Stern Abzug geführt hat, ist, dass er sogut wie nichts abschirmt. Täglich reise ich mit Zug und U-Bahn. Ich zumindest hatte das Gefühl einen offenen Kopfhörer am Kopf getragen zu haben. Trifft halt auf Leute zu, die nicht bis zum Anschlag aufgedreht haben. Da macht der Momentum eine bessere Figur.
Verwenden tue ich einen iPod Classic mit .alac und .aac Dateien.

Die Verarbeitung ist trotz Plastik anstandslos. Nichts wackelt, nichts knarzt, die Kopfbügeleinstellung erfolgt durch ein wirklich leises klicken, somit störe ich keinen in der Umgebung.

Jetzt dient er für Zuhause als Zweit-Kopfhörer. Ist schnell und leicht bei der Hand.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
Sennheiser ist bekannt für kompromisslosen Hörgenuss in feinster Form. Mit dem Sennheiser HD 449 habe ich einen sehr angenehmen, gut klingenden Kopfhörer zu einem unschlagbaren Preis bekommen.
Der Kopfhörer ist seit etwa einem halben Jahr bei mir im Einsatz. Sowohl an iPod Touch (4g), als auch am PC konnte er sich bisher unter Beweis stellen.

Verarbeitung
Leider sieht der Kopfhörer auf den Bildern besser aus, als in der Realität. Die schwarzen Teile bestehen aus billig wirkendem Kunststoff, die silbernen Teile aus lackiertem Kunststoff. Auf den ersten Blick könnte man meinen, man setzt da gerade einen 5€ Kopfhörer auf. "Sehr leicht, komplett aus Plastik, da wird schon nicht viel rauskommen." Falsch, aber zum Klang komme ich noch weiter unten. Hier hätte Sennheiser jedenfalls guten Gewissens für ein paar Euro mehr eine hochwertigere Variante anbieten können. Wer also ein Lifestyleprodukt mit Design und hochwertigem Look sucht, ist hier falsch.
Die Verarbeitung an sich ist ausgezeichnet, keine Ränder, alles schon, ordentlich und glatt, fest zusammengebaut.

Tragekomfort
Wie schon erwähnt, ist der Sennheiser HD449 sehr leicht. Das ist gut, denn so habe ich ihn mehrere Stunden auf, ohne ihn wirklich zu merken, geschweigenden lästig zu finden. Es drückt nichts und die Ohrmuscheln umschließen meine Ohren optimal. Einziger Nachteil der Leichtbauweise: es wird kaum Druck auf die Ohren ausgeübt. Abends im Bett kann eine leichte Kopfbewegung den Kopfhörer beispielsweise verschieben, sodass man ihn wieder richtig aufsetzen muss. Nicht wirklich schlimm, kann aber auf Dauer nerven. Fürs Joggen sollte man ihn nicht verwenden, da fällt er einfach zu oft herunter, als dass das Sinn machen würde. Vor dem PC, oder zum Musik hören in Bahn oder Bus sitzt er aber allemal gut genug.

Schallschutz
Viele Moderne Kopfhörer bieten eine "noisecanceling"-Funktion, bei der Umgebungsgeräusche fasst komplett ausgeblendet werden, und die Musik nach außen hin niemanden belästigen kann. Das beherrscht der Sennheiser nicht. Zwar wird die Umgebung beim Aufsetzen etwas leiser, und wenn Musik läuft, bekommt man sowieso nicht mehr wirklich viel von der Umgebung mit, allerdings kann es bei ruhigerer Musik oder mal nicht voller Lautstärke doch recht schwierig werden, die Musik zu genießen, wenn sich 5m weiter 2 Leute unterhalten. Wer mit diesen Kopfhörern also dem Alltag entfliehen möchte, sollte entweder etwas lauter Musik hören, oder zu einem anderen Modell greifen.
Nach Außen hingegen konnte ich kaum Töne vernehmen. Bei normaler Zimmerlautstärke (PC-Lüfter, Gespräche im Nebenraum, offenes Fenster) ist selbst bei voller Lautstärke fast gar nichts zu hören.

Klang
Da scheiden sich die Geister. Ich will gar nicht lange rumprahlen, wie viele teurere Modelle ich schon testen konnte, sondern lediglich meine Subjektive Meinung abgeben. Diese fällt weitestgehend positiv aus. Die Tontrennung klappt hervorragend, bei allen Musiktiteln, die ich höre (Klassik, Epische Musik, Dubstep, Rock, Klavier), kann ich jedes einzelne Instrument heraushören. Was mich etwas stört, ist die Tatsache, dass die Mitten bei höherer Lautstärke manchmal übersteuern, und der Bass in vielen Passagen zu schwach, oder besser gesagt mit zu wenig Volumen kommt. Dieser kleine Nachteil ist aber zu vergessen, wenn man bedenkt, wie klar und sauber der Rest klingt. Instrumente klingen so, wie sie klingen sollen. Eine Überzeichnung von diversen Frequenzen konnte ich nicht feststellen. Beim hören habe ich das Gefühl, ich stünde ein paar Meter vor der Band und höre ihnen direkt zu. Ausgezeichnet also.

Fazit
Wer stylische, moderne Kopfhörer mit viel "Wumms" sucht, ist hier falsch, und sollte sich wohl lieber bei Dr. Dre melden. Alle anderen, die saubere, klare, und gut getrennte Töne in ihrer Musik wertschätzen, finden hier einen ausgewogenen Kopfhörer zu einem unschlagbaren Preis.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2016
Ich habe diese Kopfhörer Anfang 2013 gekauft. Kaufgrund war ein gutes Preis/Leistungsverhältnis und der sehr gute Klang in dieser Preisklasse.
Mittlerweile kann ich vom Kauf nur abraten. Dass man in dieser Preisklasse kein Echtleder-verkleidetes Ohrpolster erhält war mir schon klar. Kunstleder hält bei entsprechend pfleglichen Umgang wie bei mir auch mehrere Jahre. Was sich Sennheiser als Premiumhersteller hier aber leistet spottet jeder Beschreibung. Eine hauchdünne Ohrmuschelpolsterfolie von der Haptik eines Einwegmüllsackes. Ich habe die Bilder mal angehängt.
Der Kopfhörer wurde hier über Amazon gekauft.
review image review image review image
44 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2014
Ich bin alles andere als ein Experte guter Kopfhörer, kann also hier nur meinen subjektiven Eindruck schildern.
Nachdem mein alter Kopfhörer aus dem Niedrigpreissegment nach einem Kabelbruch nicht mehr verwendbar war, wollte ich die Gelegenheit nutzen und Erfahrungen mit qualitativ höherwertigen Kopfhörern machen. Ist man die billigen Hörer gewohnt, weiß man gar nicht, welche Qualitätsunterschiede schon zur Mittelklasse (wie diesem hier) möglich sind.

Zu meinen Anwendungsgebieten
=======
- Ich höre viele Reden und Vorlesungen über das Internet und benutze es außerdem für Videogespräche (mit externem Mikrofon). Hier muss man ehrlich sagen, dass man keinen nennenswerten Vorteil dieses Kopfhörers gegenüber dem 30€ Vorgänger erkennt. Videos und Gespräche über das Internet sind schon so stark komprimiert, dass es im Prinzip kaum Frequenzen gibt, die gute Kopfhörer einfangen können, billigere aber verschlucken. Das war mir natürlich vorher schon bewusst, soll aber hier nochmal erwähnt werden, falls es jemandem bei der Kaufentscheidung hilft. Sollte jemand nur diesen Anwendungsfall im Kopf haben, könnte dennoch der Tragekomfort und die Abschirmung als Kaufargument dienen (siehe unten).

- Ich höre außerdem viel klassische Musik (und zwar fast ausschließlich klassische). Bei der Suche nach einem Kopfhörer habe ich deshalb vor allem auf eine gute Abdeckung des gesamten Klangsprektrums geachtet, vor allem sollten nicht die Höhen unter zu dominanten Bässen leiden. Nachdem Klassikliebhaber nicht die Mehrheit der Kopfhörer-Käufer ausmachen, sieht man leider auch noch bei den meisten Mittelklasse-Hörern eine extreme Verstärkung der Bässe. Nach dem Studium vieler Testberichte bin ich schließlich bei diesem Hörer hier gelandet und konnte aus den anderen Rezensionen schon erkennen, dass er wohl eher meinen Vorlieben entsprechen würde. Schon beim ersten Stück konnte ich eine tonliche Klarheit erkennen, die ich so noch nicht bei anderen Kopfhörern erlebt habe (ist aber wie schon gesagt auch mein erster teurerer Kopfhörer). Bei Aufnahmen, bei denen das Orchester vorher als Klangbrei verschmolz sind plötzlich einzelne Stimmen hörbar. Ein wirklicher Genuss!

Tragekomfort
=======
Der Kopfhörer ist wirklich erstaunlich leicht. Zusammen mit einer sehr angenehmen Polsterung merkt man den Bügel auch nach vielen Stunden tragen kaum. Bei meinen Vorgängern musste ich den Hörer nach wenigen Stunden ablegen, oder immer wieder die Position des Bügels verschieben, um nicht Kopfschmerzen zu bekommen. Das ist hier nicht der Fall! Die Ohrmuscheln umschließen meine Ohren (mittlere bis große Größe) sehr gut, entgegen mancher Rezensionen drücken die Muscheln nicht gegen meine Ohren.
Ein kleiner Nachteil ist dagegen, dass die Ohren unter der Polsterung nach einigen Stunden sehr warm werden. Konzentriere ich mich nicht bewusst darauf, fällt es mir allerdings beim Tragen nicht auf. Es ist denke ich ein kleiner Abstrich, den man bei "Over-Ear" Kopfhörern bei dieser guten Abschirmung (s.u.) eingehen muss.

Abschirmung
=======
Dafür, dass Geräusche von außen nicht künstlich "ausgelöscht" werden (kein noise-cancelling), ist die Abschirmung wirklich erstaunlich gut. Ich würde sie ungefähr bei 40-50% Abschirmung im Vergleich zu "Micky Mäusen" (Lärmschutz) ansetzen. Sie sind außerdem vergleichbar mit der Abschirmung meiner In-Ear-Kopfhörer. Absolut ausreichend also, um Verkehrslärm, laute PC-Lüfter oder entfernte Gespräche auszublenden, vor allem bei laufender Musik.

Sonstiges
=======
Es ist ein Verlängerungskabel beigelegt, was ich auch immer im Einsatz habe, auch wenn dadurch das Kabel oft zu lang ist. Nachdem ich meine alten Hörer durch ein Stolpern über das Kabel zerstört habe (das Kabel ist direkt vor dem Stecker zum PC abgerissen) und man das Kabel zu den Hörern leider nicht austauschen kann (ein weiterer Kritikpunkt), will ich damit das Bruch-Risiko ein wenig verringern.

Zusammenfassung
=======
Insgesamt bin ich absolut zufrieden mit dem Kauf. Die Tonqualität für klassische Musik hat meinen Erwartungen absolut erfüllt, genauso der Tragekomfort und die Abschirmung nach außen. Negativ zu erwähnen sind nur das Erwärmen der Ohren unter den Muscheln nach langem Tragen und die Tatsache, dass das Kabel nicht austauschbar ist (was ich mit dem Verlängerungskabel zum Teil behoben habe).
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2013
Zu dem Kopfhörer gibt es einige widersprüchliche Rezensionen. Manche bemängeln die zu geringe Lautstärke anderen Käufern fehlt Bass. Beides kann ich nicht bestätigen. Ich habe unterschiedlichste Musik von Pop bis Oper damit gehört und dabei diverse Generationen von iPods, ein iPhone 4 und ein Kindle FireHD genutzt. Dabei fand ich das Klangbild immer angenehm und ausgewogen. Die Lautstärke war mit allen Geräten akzeptabel wenn auch nicht immer viel Reserve blieb. Ich habe mir mit dem HD 449 einen FiiO E6 Kopfhörerverstärker bestellt. Wer's laut mag, sollte diese Option in Erwägung ziehen. Spätestens mit dieser Kombination sollte eigentlich jeder Musikliebhaber auf seine Kosten kommen. Ich wäre auch mit dem Kopfhörer alleine glücklich geworden, behalte aber den FiiO für "Härtefälle".

Natürlich kommt der HD 449 nicht an die Qualität guter offener Kopfhörer heran. Ich selbst nutze zuhause gerne den HD 555. Das ist eine andere Liga. Aber der wäre mir für den mobilen Einsatz entschieden zu groß. Und außerdem sind offene Kopfhörer für Mitreisende in Bus, Bahn und Flieger eine Zumutung. Umgekehrt fehlt die Abschirmung der Umgebungsgeräusche.

Daher ist der HD 449 für mich ein sehr empfehlenswerter Kopfhörer für alle mobilen Einsätze. Ich habe auf umfangreiche Vergleichstests verzichtet und kann damit leben, dass vielleicht die eine oder andere Alternative bei meist doppelt so hohem Preis noch etwas mehr bietet. Der HD 449 bietet in jedem Fall Hörgenuss für relativ kleines Geld.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2013
Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich dieses Kopfhörermodell jedem nur wärmsten empfehlen kann. Einziger Kritikpunkt meiner Ansicht nach die im Vergleich geringere Gesamtlautstärke der Kopfhörer...aber dazu später mehr.

Der Kopfhörer ist sehr angenehm zu tragen. Ich habe ihn mir für das Training im Fitnessstudio geholt, da ich dort das Tragen von In-Ear-Kopfhörern oft als störend empfinde. Der Sennheiser HD 449 umschließt die Ohren sehr gut und ist angenehm leicht. Außengeräusche werden gut, wenn auch nicht vollkommen, abgedämpft und der Klang ist sauber und wirklich sehr gut. Ob Rock, Heavy Metal, Punk oder auch Filmmusik....der Kopfhörer gibt die Töne in hoher Qualität wieder und ist dabei nicht zu basslastig.
Allerdings ist die erreichte Endlautstärke für meine Verhältnisse etwas zu niedrig z.B. im Vergleich zum Einsteigermodell Sennheiser HD 202. Dies ist jedoch nicht so ausgeprägt, dass ich diesen sehr guten Kopfhörer dagegen eintauschen würde.

Wer im Mittelklasse-Segment einen Kopfhörer mit hohem Tragekomfort und tollem Klang sucht, der wird mit dem Sennheiser HD 449 glücklich werden.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2012
Auch ich kann mich den positiven Kritiken nur anschließen.

Die Kopfhörer ist sehr leicht und angenehm zu tragen. Obwohl meine Ohren nur gerade so vollständig umschlossen werden, mindert das nicht den Tragekomfort. Auch nach 4 Stunden war kein Drücken oder ähnliches zu spüren. Dieser Tragekomfort geht allerdings auf Kosten der subjektiven Wertigkeit. Soll heißen, dass der Kopfhörer vollständig aus Plastik ist, was im Vergleich zu zu Kopfhörern wie den Monster Studio weniger robust wirkt. Heißt aber nicht, dass die Sennheiser in irgend einer Weise billig erscheinen.

Klanglich sind die HD 449 auch absolut überzeugend. Die Kopfhörer geben wirklich alles klar und deutlich wieder. (Manchmal sogar zu gut :-D ! Bei youtube Videos mit etwas geringerer Qualität wird jedes Klirren in den Höhen sehr deutlich hörbar).

Kritiken, die behaupten, der Kopfhörer habe zu wenig Bass, kann ich nicht bestätigen. Die Bässe sind ordentlich und sehr Präzise bis runter zu extrem niedrigen Frequenzen ohne dabei den Klang zu verfärben. Zum Vergleich: Der HD437 klingt im direkten Vergleich blechern und hat deutlich weniger Bass. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass die HD437 mit ca. 35€ in einer anderen Preisklasse liegen.

Ich habe des Weiteren für eine Beurteilung der Bassperformance den Aureol Massive von der Firma Teufel herangezogen und war begeistert. Über den Teufel ist im Internet zu lesen, dass er klanglich mit dem HD518 konkurrieren könnte. Nach meinem Empfinden hat er aber schon gegen den HD449 schlecht ausgesehen.
Der Teufel ist ein basslastiger Köpfhörer und hat somit auch wesentlich mehr Bass als die Sennheiser. Die Bässe klingen allerdings im direkten Vergleich sehr unpräzise und verfälschen das Klangbild. Dies ist beim HD449 nicht so.

Einziger Kritikpunkt ist, dass der HD449 im Vergleich zu den anderen Kopfhörern deutlich leiser ist. Je nach Abspielgerät sollte das aber kein Problem sein. Sowohl bei meinem Technics Verstärker, als auch an meinem Notebook sind die HD449 mehr als laut genug. Wie das allerdings bei einem I-Phone aussieht, konnte ich leider nicht testen und somit auch nicht beurteilen.

Fazit:
+ Tragekomfort
+ Klang
+ Verarbeitung
+ Wertigkeit
- Vollständig aus Kunststoff
- Leiser als andere Kopfhörer

(Die zwei negativen Kritikpunkte fallen wirklich nicht ins Gewicht. Ich habe sie nur der Vollständigkeit halber mit aufgeführt)
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2013
Ich bin leidenschaftlicher Musik-Fan. Ich höre hauptsächlich Metal, Dubstep, Nightcore und Klassik. Die Musikstile passen jetzt vielleicht nicht für jeden zusammen, aber das ist ja jedem selbst überlassen. Da diese Musikrichtungen eine sehr große Spanne an Klängen und Tönen einhalten konnte ich die Sennheiser HD 449 (in knapp über einem Monat Testzeit) sehr ausführlich testen.

Zuerst die Verpackung, Sennheiser typisch "Viel Produkt, wenig Verpackung" und das ist in meinen Augen sehr angenehm, weil man dann nicht ewig mit dem Auspacken beschäftigt ist und nicht am Ende das Gefühl hat, man hätte mehr Verpackung als Produkt gekauft.

Der Tragekomfort, ist sehr gut. Ich habe einen ziemlich großen Kopf und deshalb schon bei so einigen Kopfhörern das Problem gehabt, dass diese schon beim ersten Aufsetzen gerochen oder "überdehnt" waren. Bei den Sennheiser HD 449 ist alles Perfekt, so als wären die Kopfhörer speziell für mich hergestellt worden. Beim aufsetzen liegen die Kofphörer leicht und angenehm auf dem Kopf und nichts drückt oder kratzt. Das einzigen manko sind die wirklich nur minimal zu harten Ohrpolster an die man sich aber sehr schnell (max. in 1 Minute) gewöhnt.

Die Soundqualität, ist ebenfalls sehr gut. Durch die verschiedenen Musikstile die ich höre, kann ich sagen, dass die Sennheiser HD 449 sich sehr gut für alle Bereiche eignen. Sie geben sehr hohe Tönen eben so gut wieder, wie tief Töne. Die Wiedergebequalität ist sehr sehr gut und von rauschen isst bei diesen Kopfhöreern keine Spur zu hören. Meiner Meinung nach ist der Kopfhörer aber nicht explizit auf Bass-lastige Musik ausgelegt, was mich zwar nicht stört, da ich nicht so der Freund von starkem Bass bin, aber für manche, mag dies ein Grund sein sich nicht für diese Kopfhörer zu entscheiden. In diesem Fall empfehle ich die Sennheiser HD 439, welche zwar stärker im Tiefton-, aber dafür auch schwächer im Hochtonbereich sind.

Die Verarbeitungs und die Materialqualität sind bei den Sennheiser HD 449 auch sehr sehr gut. Wie weiter oben schon erwähnt, sind die Kopfhörer sehr leicht und lassen sich auch bei großen Köpfen sehr gut tragen. Trotz des geringen Gewichts hat man aber trotzdem das Gefühl etwas sehr wertiges in Händen zu halten.

Fazit:

Pro:
- sehr guter Tragekomfort
- sehr gute Soundqualität
- sehr guter/angenehmer Tragekomfort
- sehr guten Verarbeitungs- / Materialqualität

Kontra:
- minimal zu harte Ohrpolster (an die man sich aber sehr schnell gewöhnt und daher eigentlich kein Kontrapunkt)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2012
Hallo Köpfhörer-Interessent,

ich muss leider sagen, dass die schlechten Rezensionen leider total Unsinn sind.

1. Der Kopfhörer bietet, Sennheiser-typisch, eine super Verarbeitungsqualität. Dementsprechend ist auch die Passform (solange man keine riesigen Ohren hat) top. Für große/sehr großen Ohren, könnte es allerdings schwierig werden.

2. Der Klang ist ausgewogen und klar. Kein überzeichneter Bass, keine übertriebenen Höhen. Das ist gegen die 08/15-Kopfhörer mit viel zu übertriebenen Bass eine Umstellung. Aber nach einer kurzen Umgewöhnung ist der Klang wirklich perfekt.

3. Die Abschirmung von Außen ist in Ordnung, aber nicht mehr. Nach Außen ist die Abschirmung allerdings wirklich gut. Ich finde es allerdings (und da widerspreche ich vielen anderen), dass eine totale Abschirmung hinderlich ist. Ich höre mobil Musik und lautes Autohupen oder sonstige wichtige Geräusche möchte ich nicht vollständig ausblenden. Das könnte ziemliche Risiken mit sich bringen. Deshalb auch diesem Bereich volle Punktzahl.

4. Das Gewicht ist super leicht. Auch längere Zeiten können so voll entspannt sein.

und schlussendlich 5. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist top. EUR 80-90 für einen perfekt verarbeiteten, schicken Kopfhörer ist nahezu ein Schnäppchen.

Nur zu empfehlen - auf jeden Fall bestellen und testen! Kann mir allerdings nicht vorstellen, dass einem Musikliebhaber dieser Kopfhörer nicht gefallen wird.
0Kommentar| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)