Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
17
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,49 €

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. September 2014
Tolle CD! Vor allem gleich doppelt - einmal fürs Auto einmal auf'm Handy! :) Ging alles superschnell und reibungslos! Bin sehr zufrieden
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2011
Ich bin quasi mit Pac, Nas & Biggie aufgewachsen. Also heißt das, dass ich Qualität im Hip Hop schätze!
Lange war mein Top 3 Wiz Khalifa, Tyga und Curren$y, J. Cole habe ich selten mal gehört.

Aber dann fiel mir auf, dass auf seinem neuen Mixtape überragende Lieder zu finden waren. See It To Believe It oder How High, von den Lyrics, Beat und Technik her mehr als nur ein Mixtape Track!

Seitdem befinden sich J. Cole bei mir unangefochten auf Platz 1 und das war auch der Grund sein Album zu kaufen!
Das Album hat unfassbar gute Qualität: - Klasse Featuers
- Gute Beats
- Weltklasse Lyrics, endlich werden mal wieder Geschichten erzählt!
und und und...

Eine klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2012
Endlich mal wieder gute Musik. Das beste Album das ich mir seit langen gekauft habe, kann ich nur weiter empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2013
Eines der besten Hip Hop Alben, hands down!
Cole World Cole World Cole World Cole World Cole World Cole World
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2011
J.COLE!
Seine Mixtapes waren schon der Hammer, also als ich gesehen habe das sein Major Album (Roc Nation) veröffentlicht wurde, hab ich es mir direkt gekauft!
Alle Tracks sind der Hammer, sehr gut produziert, zwar stark Basslastig gemischt aber sehr geil!
Geht zwar mehr in Richtung Dirty South als bisherige Sachen von Cole, gefällt aber sehr.

Er ist sich treu geblieben vom Rapstil her, und der war Bombe und ist Bombe.
Als Cole Fan aufjedenfall kaufen!!
Und als Rap-Fan aufjedenfall reinhören!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2012
Ich bin erstmals bei einem Drake-Konzert in Berlin auf J Cole aufmerksam geworden, wo er als Opening Act für Stimmung sorgte. Ich behielt den Namen im Hinterkopf, dann erinnerte ich mich daran, dass er ebenfalls auf Jay-Zs The Blueprint 3 dabei war (A Star is Born).
Gut, mentale Notiz gefestigt, dann irgendwann über "Work Out" gestolpert. Ich fand das Lied gut, aber war jetzt ehrlich gesagt nicht unendlich begeistert. Wenig später kam ich auch erstmals in Kontakt mit "Nobody's Perfect", das mir deutlich besser gefiel, aber ich war immer noch nicht überzeugt davon, mir das Album zu holen.

Das ändert sich alles ein wenig auf einem US-Trip. Seltsamerweise konnten amerikanische Radiosender nicht unbedingt mit abwechslungsreichen Playlisten überzeugen und so hörten wir innerhalb von 3 Tagen auf dem Weg durch LA (was ja per Definition mit dem Auto erfolgen muss) gefühlte 20 (und tatsächliche 10) Mal "Work Out". Seltsamerweise ging mir der Track einfach nicht auf den Nerv, nein, mit jeder Wiederholung gefiel er mir besser.
Um dieses Phänomen dann etwas näher zu untersuchen, hatte ich mir schließlich doch noch Cole World geholt und ich kann jetzt mit Überzeugung sagen, dass es für nahezu alle Tracks auf der Platte gilt. Ich möchte nicht unbedingt sagen, man "muss sich erst an J Cole gewöhnen", aber ich würde durchaus so weit gehen und behaupten, dass man erst merkt, was man an ihm hat, wenn man sich einige Songs mehrfach angehört hat.

Das Album lief durch und manchmal war ich schon bei der Wiederholung halb durch, bis mir aufgefallen ist, dass ich einige Songs eigentlich vor kurzem erst gehört hatte. Das soll nicht heißen, man vergisst sie schnell, nein, sie gehen einfach "runter wie Öl". Inzwischen habe ich einige Songs laut der iTunes Zählung 50mal und häufiger gehört und ich bin immer noch nicht genervt von ihnen - kein anderes Rap-Album kann ich so lange pausenlos durchlaufen lassen, ohne davon genervt zu sein.

Insofern kann ich das Album bedenkenlos empfehlen. Kurioserweise finde ich persönlich den schwächsten Track das auch ausgekoppelte "Can't get enough", da mir Trey Songz hier nicht sonderlich gefällt und ich auch den Hook nicht unendlich mag. Allen anderen Songs vergebe ich 4 (Dollar and a Dream; Never Told; Sideline Story) oder sogar 5 Sterne (kompletter Rest).

Meine persönlichen 3 Lieblings-Songs:
- Lost Ones (so viel zum Thema Rap ist immer nur inhaltslos)
- Rise and Shine (einfach ein extremer "Power-Song", bei dem ich mich auch immer wieder dabei erwische, mitrappen zu wollen)
- Cheer Up

Ich finde es beachtlich, dass ich noch so viele Songs auf dem Album "gefunden" hatte, die nicht als Single ausgekoppelt wurden und die mich wirklich begeistern konnten. Das ist ja häufig eher genau anders herum und man bekommt das Gefühl, man hätte sich den Rest des Albums sparen können. Daher meiner Ansicht nach tolles Debutalbum, das auch weiterhin meine Playlist dominieren wird.

Tipp: Einfach mal bei YouTube das Video zu Lost Ones ansehen. Durch den Kopf gehen lassen. Noch mal anhören. Für sich selbst überlegen, ob man sich die Wiederholung sparen konnte oder ob man direkt das Gefühl hat, man könnte den Song jetzt noch ein paar Mal hören. Falls letzteres der Fall ist, Album holen! ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2011
Das Debüt Album "Cole World: The Sideline Story" von J. Cole hat mich gleich nach dem ersten Hören überzeugt!!! Es ist nicht so wie man es erwarten könnte mainstreammäßig, sondern unglaublich realer HipHop mit sehr guten Texten, die fast immer eine Geschichte erzählen.

J. Cole, der auch die meisten Beats zum Album beigesteuert hat, rappt mit seiner rauen Stimme und teilweise überragendem Flow die Platte zu einem Klassiker. Ja, für mich ist es schon jetzt ein Klassiker!!! ;)

Meine absoluten Favoriten sind Sideline Story, Mr. Nice Watch, Lost Ones und Rise And Shine.
Aber auch Tracks wie God's Gift, das chillige In The Morning mit Drake, oder eher gute Laune Songs wie Can't Get Enough, Work Out und Nobody's Perfect sind einfach genial.
Nicht zu vergessen das eher härtere Cole World, der 3. Teil von Dollar And A Dream oder das textlich brillante Never Told!

Ich kann das Album jedem HipHop Fan emphelen und wer den Style von Drake, Eminem oder auch Kanye West mag wird das Album lieben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden