find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. September 2013
für Sport treibende Herzgeschädigte kann ich diesen Radcomputer nur voll empfehlen.
Nur die fehlende Möglichkeit an den Sensoren die Baterie zu wechseln ist ein großér Minus - Punkt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2014
Da ich wieder richtig ins Ausdauertraining einsteigen wollte, hatte ich mit den üblichen Schwierigkeiten zu kämpfen die man nach mehreren Jahren Büroanwesenheit und Sportabstinenz so hatte: Motivationsprobleme, ein paar Kilos zuviel, und natürlich vom Gefühl her noch das Leistungsdenken "von früher". Entsprechend waren die ersten Trainingseinheiten so demotivierend, da ich mich ständig selbst überfordert habe. Zu schnell begonnen, zu schnell müde und dann brauchte es Tage für die Regeneration. Also musste Hilfe her, und da ich kein Interesse an einem Personal Trainer hatte fiel meine Aufmerksamkeit auf ein selbstorganisiertes Training mit messbarem Erfolg. Hiermit hatte ich in der Vergangenheit schon einmal Erfolg gemacht.

Der Polar CS500 erfüllt hier nahezu jeden Wunsch. Die Installation geht relativ simpel vonstatten, schnell sind Computer, Trittfrequenzmesser und Speedometer installiert und liefern genaue Ergebnisse. Mit der Online-App von Polar lassen sich dann mehrwöchige Trainingspläne generieren die auf den eigenen Leistungswerten basieren. Befolgt man diese Pläne genau, so stellt man bereits nach 3 Wochen eine erhebliche Leistungssteigerung fest. Zudem kann man die Trainingsergebnisse untereinander vergleichen und hat damit eine prima Selbstkontrolle.

Bis zu drei Fahrräder lassen sich in dem kleinen Gerät anlegen, somit kann man wenn man will seine Radelaktivitäten nahezu lückenlos registrieren.

Ein Hit ist die "OwnZone" Funktion, hiermit kann man in regelmäßigen Abständen den idealen Pulsweitenbereich für sich selbst ermitteln und bewegt sich somit immer in einem Herzgesunden und Trainingsfördernden Bereich. Hält man sich daran, so vermeidet man Übertrainining und sorgt dafür das alles Motivierend bleibt.

Ohne diesen Computer hätte ich den Wiedereinstieg ins Ausdauertraining wohl nicht so schnell geschafft. Zwar gehört immer noch Selbstdisziplin dazu und man muss das Training wirklich wollen. Doch es ist sehr motivierend und liefert einem die Sicherheit seinen Körper nicht zu überfordern.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2013
Dieser Radcomputer ist echt toll. Die Bedienung ist sehr einfach und klar und das Display ist perfekt abzulesen. Mit der mitgelieferten Befestigung kann er am Vorbau aoder am Lenker festgemacht werden. Einzig störend ist, dass die Datenübertragung nur in die Polas-Websoftware polarpersonaltrainer.com automatisch funktiniert. Wenn man die offline Software von Polar (ProTrainer) nimmt, muss man die Trainingsdaten einzeln importieren. POLAR: NACHBESSERN!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2015
Vielleicht das wichtigste zuerst, ich würde diesen Radcomputer wieder kaufen.

Ich bin bis jetzt mit diesem Radcomputer 450 km und 8500 Höhenmeter gefahren. Im nachfolgenden werde ich einfach die positiven und negativen Aspekte aufführen.

+ Montage des Halters sowie der Sensoren sehr einfach
+ Sicherer Halt des Radcomputers (auch beim Mountainbike)
+ Sehr gute Ablesbarkeit der Werte
+ sehr zuverlässige Verbindung zwischen Computer und Sensoren (keine Probleme bei Regen, Schlamm und Schnee)
+ Kippschaltung finde ich sehr gelungen (siehe weiter unten)
+ Aussehen super

In einer Rezession habe ich gelesen, dass man die einzelnen Werte (Geschwindigkeit, Trittfrequenz, ...), die auf dem Bildschirm angezeigt werden, nicht selbstständig einstellen kann. Dies stimmt NICHT. Jedes "Anzeigeblatt" kann überarbeitet werden.

Das Preis/Leistungsverhältnis finde ich sehr gut, da in diesem Paket neben dem Geschwindigkeitssensor ein Trittfrequenzsensor sowie ein Brustgurt zur Herzfrequenzmessung dabei ist. Sehr zu empfehlen. Der Brustgurt lässt sich sehr angenehm tragen.

Nochmals kurz zur Kippschaltung. In diesem Thema gehen die Meinungen sehr auseinander. Ich persönlich finde diese Lösung super. Sie ermöglicht ein sicheres wechseln des Anzeigeblatts, ob bei sehr hohen Geschwindigkeiten oder im Gelände. Ein Nachteil hat jedoch die Kippschaltung, bei unruhigen Untergund "kläppert" sie sehr (stört mich aber nicht weiter).

Kurz die negativen Punkte:
- zur Datenübertragung benötigt man einen extra Infrarotstick (finde ich eine Frechheit, Übertragung funktioniert ohne Probleme)
- finde die Internetseite, wo die Trainingsergebnisse gespeichert und ausgewerter werden nicht sehr gelungen (denke aber das sich die Seite weiterentwickeln wird)

Man sollte beachten, das dieser Radcomputer nur eine gewisse Anzahl von Aufnahmen speichern kann. Wenn das Maximum erreicht ist (glaube 12 Trainingseinheiten) wird die älteste überschrieben.

Wenn ich von einer Tour daheim angekomme, liegt der Höhenunterschied zum Anfangspunkt zwischen 0-7 Meter (finde ich persönlich ausreichend).
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2012
Eigentlich ein toller Tacho. Aber die Tatsache, dass die Batterien im Geschwindigkeits- und Trittfrequenz Sensor nicht austauschbar sind, empfinde ich als eine Unverschämtheit. Es gibt meiner Meinung nach auch absolut keinen Grund so zu verfahren, da andere Hersteller Produkte bauen, die mit sehr günstigen Knopfzellen betrieben werden. Ich finde, man muss sich als Verbraucher nicht alles gefallen lassen.
44 Kommentare| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2012
Wer sich diesen Polar Fahrradcomputer zulegt, muss wirkliche Ambitionen haben und sehr oft fahren. Das Gerät hat viele Funktionen und wirkt auf den Leihen stark überfordernd. Wer allerdings die ganzen Funktionen benötigt z.B Anstieg und Gefälle (in Grad und Prozent) sollte sich dieses Teil zulegen. Negativ ist allerdings, dass man viele Funktionen nicht selber bestimmen kann. Man ist immer an eine Ansicht gezwungen. Es ist zwar möglich mit der Taste "Next" durchzuwählen, muss dann aber immer wieder das ganze Menü durchklicken um zu der gewünschten Funktion zurückzukommen. Das Teil hat wahrhaft viele Features, nur sind dafür einfach zu wenig Tasten an dem Gerät. Man muss alle gefühlten 40 Funktionen mit einer Taste durchklicken. Die große rote Taste unten in der Mitte ist lediglich um die Rundenzeit bei der Fahrt zu nehmen. Natürlich bezweifelt man schnell den Sinn, wenn man nicht gerade auf der Rennbahn fährt. Da es nur für wirkliche Profis echt TOP ausgestattet ist, 5 Sterne. Für den Gelegenheitsfahrer bis Durchschnittsradfreund allerdings fast schon ungeeignet, hierfür max 2 Sterne. Da es aber nichts vergleichbares auf dem Mark gibt, gebe ich 4 Sterne! Der größte Kritikpunkt sind die nicht wechselbaren Batterien im Speed- und Cadence Sensor
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2013
Die Montage der Sensoren und des Bordcomputers gestaltet sich recht einfach, da sie genau beschrieben ist. Die Funktionalität ist nach sachgerechter Montage gewährleistet. Der Umfang der Funktionen hat sich im Laufe der Zeit nicht allzu stark weiterentwickelt, da meine mittlerweile 10 Jahre alte Polar-Pulsuhr (F6M) annähernd die Gleichen bietet. Meiner Meinung etwas zu teuer, aber wenn die Qualität der Verarbeitung die Langlebigkeit verspricht welche ich von Polar-Produkten gewöhnt bin, kann ich mit dem Kauf durchaus zufrieden sein.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2015
Das große Display und der innovative Bedienungsansatz mit Kippschaltern wirken zunächst attraktiv. Ebenfalls funktionieren die Sensoren für Geschwindigkeit und Trittfrequenz einwandfrei wie auch die Herzfrequenzmessung.

Leider ist die Bedienung in der Praxis sehr umständlich, da die Back-Taste eine solche eben nicht ist, sondern einen ins Ausgangsmenü wirft. Die rote Taste LAP dürfte für die meisten Anwender ziemlich sinnlos sein und verwirrt eher.

Beleuchtung fehlt leider.

Das K.O.-Kriterium ist aber das Geklappere auf allen nicht glatten Straßen. Das ist durch die Kippschalterkonstruktion bedingt und geht einfach nicht bei einem ansonsten leisen Rennrad.

Was ich ebenfalls vermisse, ist eine Aerohalterung wie bei Garmin oder Sigma Rox. Ich bin dann beim Sigma Rox 6.0 geblieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2014
Die Sensoren müssen wirklich sehr dicht am Geber sein (1-2mm)... das kann, je nach Rahmen, zu Problemen führen... ansonsten sehr zufrieden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2014
Der Radcomputer von Polar hält was er verspricht. Die neue W.I.N.D. technologie funktioniert zuverlässig und störungsfrei.Für eine bessere Kontrolle des Fortschritts kann man seine Daten online auswerten. Ich fahre so ca. 2000km in einer Saison, der ein oder andere Wettkampf ist auch dabei und dafür ist der Radcomputer völlig ausreichend eher schon "to much".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)