Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
29
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Dezember 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Radcomputer selbst wirkt sehr massiv und wertig. Die Montage am Vorbau ist mit der mitgelieferten Halterung unkompliziert und schnell erledigt. Auch der Sensor für die Geschwindigkeitsmessung lässt sich einfach montieren, nur musste ich den Sensor an der Gabel schräg nach innen verbauen, da sonst der Abstand zum Magneten an der Speiche zu groß gewesen wäre. Aber alles kein Problem.

Eine einfache Anleitung für den Radcomputer und den Sensor ist in gedruckter Form beigelegt. Auf der Webseite kann man die ausführlichere Anleitung u.a. auch in deutscher Sprache herunterladen.

Beim praktischen Test zeigte der Radcomputer kaum schwächen. Die Bedienbarkeit ist einfach und präzise. Hat man erst mal die vielen nützlichen Funktionen bzw. Ansichten inne, so findet man schnell in der entsprechenden Situation die passende Einstellung. Auch die Kombination mit dem Herzfrequenzbrustgurt ließ nichts zu wünschen übrig. Die Genauigkeiten geben auch keinen Anlass zur Kritik.

Erwähnt werden muss allerdings noch das Display, das bei einer Temperatur von 5 Grad einige Bereiche dunkler erscheinen lässt gegenüber der restlichen Anzeige. Wie dass bei Minus Temperaturen aussieht, wird die Zukunft zeigen. Trotzdem sind die Anzeigen noch sehr gut lesbar, deshalb führt das für mich nicht zur Abwertung.

Negativ zu erwähnen ist, dass beim Geschwindigkeitssensor die Batterie nicht wechselbar ist. D.h., ist diese am schwach/leer, kommt man nicht darum herum sich einen neuen Sensor teuer zu erkaufen. Die Lebensdauer ist natürlich stark von der Betriebsdauer abhängig. Wann dies soweit ist, wird der Dauertest dann zeigen.

Fazit: Eigentlich ein Top Radcomputer. Doch reicht es für mich wegen der nicht wechselbaren Batterie des Sensors nicht für 5 Sterne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 5. Februar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich hatte bis jetzt immer Radcomputer bei denen Der Computer via Kabel mit dem Sensor verbunden waren. Das ging mir mittlerweile schon ganz schön auf die Nerven, weil ich das Kabel im letzten Jahr bereits zum dritten Mal austauschen musste. Man konnte mit einem Wechsel pro Jahr rechnen. Ich will nicht ausschließen, dass das an meiner "Verlegetechnik" liegen kann, halte es aber für nicht sehr wahrscheinlich, da ich in diesem Bereich eigentlich ziemlich erfahren bin und auch schon alle Möglichkeiten ausprobiert habe.

Nun zu eigentlichen Gerät:
Die Verarbeitung des Geräts und aller Halterungen sind einwandfrei, so wie man es für diesen Preis auch erwartet. Die Bedienung ist nicht komplett intuitiv aber man kann sich in kurzer Zeit daran gewöhnen. Vielleicht liegt es auch nur daran, dass ich bis jetzt immer Sigma Geräte hatte und noch daran gewöhnt war. Besonders gut gefällt mir die große Anzeige auf der man alle angezeigten Informationen sehr gut ablesen kann (auch mit nicht optimalen Augen). Den letzten Punkt den ich ansprechen kann ist die Montage, da ich erst im Frühjahr wieder längere Strecken fahren werde und erst dann nach einigen Touren mehr zu Themen wie Batteriehaltbarkeit, Störanfälligkeit, Langzeitverhalten, Funkionsumfang etc. berichten kann. Die Montage ist, dadurch das das Kabelverlegen entfällt, sehr angenehm und schnell erledigt.

Insgesamt gibt es für mich bis jetzt keinen Grund einen Stern abzuziehen, aber da der erste "Härtetest" erst noch ansteht vergebe ich vorläufig 4 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Nachdem ich schon einige Fahrradcomputer in unterschiedlichen Preisklassen getestet habe,
bin ich von dem Gerät der Marke Polar begeistert.
Zwar waren bei meinem ersten Radcomputer (mit Kabeln) die Messergebnisse zuverlässig,
allerdings störten mich die Kabel schon bei der Montage.
Wirklich schick sahen diese auch nicht aus & der Computer hielt auch nur etwas über ein Jahr.
Mein zweiter Computer war drahtlos & ließ sich gut montieren.
Allerdings waren hier die Werte oft nicht in Ordnung & sehr oft verrutschte mir der Speichensensor &
es wurden keine Werte mehr übertragen.
Schon vorab kann ich sagen, dass alle oben genannten Probleme bei dem Gerät
von Polar keine Rolle mehr spielen.
Schon bei auspacken merkt man, dass man es hier mit einem sehr hochwertigem Gerät zu tun hat.
Die kompakte Anleitung liest sich gut & nach kurzer Zeit war der Computer
auch mit Hilfe des Montagezubehörs an meinem Rad angebracht.
Nachdem man nun die wichtigen Einstellungen wie z.B. Zeit, Datum, Maßeinheiten,
Radumfang & aktuelle Meereshöhe eingestellt hat, kann es auch schon losgehen.
Da dieser Winter ja noch nicht so richtig winterlich war, konnte ich den Computer auch schon
testen & bin rundum zufrieden.
Neu war für mich auch ein Sensor für die Herzfrequenz.
Diesen empfand ich bei fahren nicht als störend & nun möchte ich diese Funktion auch nicht mehr missen.
Auf Grund der angezeigten Herzfrequenz kann man sein Training noch optimieren & die Anzeige
bietet auch einen Schutz vor Überlastung ("Mann" überschätzt sich doch auch gerne mal)
Die Größe des Comuters ist ideal & ich als Hobbyfahrer muss auch nicht auf jedes Gramm achten.
Ob man nun 20 Gramm mehr oder weinger den Berg hochbringen muss oder nicht, naja.. wer es braucht....
Das große Display zeigt alle Werte zuverlässig an & die Bedienung ist super einfach.
Es funktioniert im angebrachten Zustand wie eine Art Wippe.
Man drückt nur auf die rechte oder linke Seite & die Eingabe erfolgt.
Nach einigen Tests bin ich rundum mit dem Gerät zufrieden & kann es ohne Bedenken weiterempfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Radcomputer hat alles was man braucht. Das Display ist sehr gut ablesbar... Die Montage geht schnell und einfach... die Herzfrequenzfunktion halte ich für sehr sinnvoll und ist ein tolles Feature... Der Trittfrequenzsensor ist nachrüstbar ich für meinen Teil halte es nicht für notwendig... Den Preis halte ich für angemessen. Kann den Radcomputer nur empfehlen.

Klare Kaufempfehlung....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Als ich das Paket aufmachte, war ich schon sehr fasziniert und überrascht, wie groß der Polar Radcomputer ist. Gerade das große Display fällt sofort ins Auge und gefällt mir sehr gut.
Nachdem ich den Radcomputer angeschaltet habe und mir die Bedienungsanleitung durchgelesen habe, sind alle Funktionen direkt nachvollziehbar gewesen, da die Anleitung sehr verständlich aufgebaut ist.
Danach konnte ich das Gerät einrichten und bin direkt ins Carport um den CS500+ ans Rad zu montieren. Dies ging sehr einfach: Die beiden Halterungen werden mit Kabelbindern montiert und zum Schluss habe ich den Speichenmagnet an der Speiche befestigt. Schon konnte ich eine erste Runde mit dem neuen Radcomputer drehen. Direkt wurden mir die ersten Daten aufs Display geschickt und zwar über Funk! So sind keine lästigen (und empfindlichen) Kabel mehr am Bike.

Natürlich sind diese Daten noch ungenau.

Man sollte vorher, damit auch alle Daten vernünftig vom Gerät wiedergegeben werden können,
jede Einstellung durchgehen und diese mit Informationen füttern.

Folgende Einstellungen gibt es:
persönliche Daten, Höhe des gegenwärtigen Standpunktes, Reifenumfang in (mm), maximale
Herzfrequenz und Herzfrequenz-Wert in sitzender Position, Datum und Uhrzeit.

Es gibt nun verschiedene Anzeigemodi, die mit einer Kippbewegung des CS500+ abgerufen werden können:
Geschwindigkeit mit Stoppuhr und Herzfrequenz
Distanz mit Geschwindigkeit und Herzfrequenz
Kalorien mit Kalorienverbrauch pro Stunde und Geschwindigkeit
Höhe mit Neigungsmesser und Temperatur
Durchschnittliche Geschwindigkeit mit Geschwindigkeit und Durchschnittliche Herzfrequenz
Tripdistanz mit Geschwindigkeit und Durchschnittliche Geschwindigkeit.

Der Polar H3 Herzfrequenz-Sensors lässt sich ohne Probleme länger am Körper tragen.
Das Material des elastischen Gurtes ist einstellbar und kneift in keinster Weise.

Der CS500+ geht auch nach einigen Minuten automatisch aus. Was sehr von Vorteil ist.
Batteriewechsel, falls dieser irgendwann anstehen sollte, sehen für den Radcomputer und den Herzfrequenz-Sensor gut aus, leider aber nicht für den Geschwindigkeitssensor.
Optional kann auch eine Verbindung zum PC hergestellt werden, sodass man den Radcomputer mit Trainingsprogrammen füllen kann.

Weiterer Nachteil ist, dass es keine Beleuchtung für eventuelle Nachtfahrten gibt.
Und vielleicht nicht für jeden, aber für manche: Man kann die Systemsprache von Englisch nicht ändern.

Fazit:

Insgesamt gefällt mir der Polar Radcomputer CS500+ sehr gut. Er ist nichts für den gemütlichen Sonntagsfahrer, sondern wirklich etwas für Profis - oder die, die es werden wollen. Die Einstellungen sind sehr gut individualisierbar und dank der verständlichen Anleitung ist der Radcomputer schnell eingerichtet. Die Verarbeitung aller Teile ist sehr hochwertig und auch der mitgelieferte Brustgurt sitzt prima.
Einziger Nachteil ist, dass man den Geschwindigkeitssensor einschicken muss, sollte die Batterie mal leer sein.
Ansonsten bin ich aber mit dem Handling und auch allen Funktionen, die dieser Radcomputer bietet mehr als zufrieden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2015
Der Tacho ist elegant und mit den Drucktasten (man drückt nur auf die rechte oder linke Seite des gesamten Tachos) auf während des Bikens prima zu bedienen.
Er macht einen sehr guten Eindruck.
Der gravierende Nachteil der zur Bewertung von nur 2 Sternen führt:
Man kann während des Bikens die zurückgelegten Höhenmeter nicht abrufen!
Erst nach der Tour.... Hätte ich das vorher gewußt, hätte ich mich für ein anderes Modell entschieden...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 2. Februar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Vorab: dieses Gerät gefällt mir aus verschiedenen Gründen gut:

- Größe des Gerätes ist für mich absolut zufriedenstellend. Andere vergleichbare Markengeräte sind ähnlich groß und schwer. Störend empfinde ich dies nicht. Im Gegenteil: die Zahlen und Angaben sind gut zu erkennen - das finde ich grundsätzlich wichtig, weil ich mich beim Fahren nicht zu lange mit dem Erkunden des Tachometers aufhalten will, sondern meine Augen lieber auf der Straße habe.

- Die Umschaltungsmöglichkeit an den beiden Seiten des Gerätes (für Höhenmessung, Herzfrequenz und viele andere Funktionen - s. Internetanleitung) ist leichtgängig und reagiert schnell.

- Zur Anbringung: auch für Ungeübte m.E. kein Problem. Viele Hersteller bieten eine Art Gummibandhalterung an - diese Halterung mit Kabelbinder mutet erst ein wenig merkwürdig an, ist aber gut anzubringen und hält auch sicher.

- Der W.I.N.D.-Sensor, der an der Vordergabel angebracht wird (für Geschwindigkeitsmessung), ist klein und ebenfalls gut anzubringen. Ich hatte bereits von anderen Herstellern Geschwindigkeitsmesser, die auch mit Kabelbindern zu befestigen waren, die aber nicht gut hielten und einfach abgebrochen sind. Der Grund dafür ist die schwere Batterie, die in diesen anderen Sensoren drin ist - bei diesem Gerät ergibt sich dieses Problem nicht.
Entscheidend ist natürlich die Frage: wie lange hält diese W.I.N.D.-Batterie? Sind die angegebenen 3000 Stunden realistisch? Das muss natürlich erst der Praxistest erweisen.

- Die Internetbeschreibung: Natürlich ist das ein zwiespältiges Unterfangen. Einerseits ist die Beschreibung online sehr übersichtlich und hilfreich. Die einzelnen Funktionen werden sehr schön dargestellt; man kommt wirklich prima in die Funktionen des Gerätes hinein und kann sich alles in Ruhe ansehen und mit dem Gerät in der Hand ausprobieren.
Andererseits hat man unterwegs keine Möglichkeit, sich dieses ganze Informationsmaterial zu Gemüte zu führen - d.h. also: man muss sich vorab gut mit der Materie beschäftigen und sich wirklich schon mit dem Gerät auskennen. Ist aber auch nicht wirklich ein Problem.

Meines Erachtens ist das Preis-/Leistungsverhältnis gut; der Herzfrequenzmesser, der ja im Lieferumfang enthalten ist, kostet einzeln ja auch schon ein gutes Pfund. Insofern ist ein technisch versierter Tacho zu diesem Preis schon in Ordnung. Allerdings ist der Neukauf einer Batterie für den W.I.N.D. nicht so einfach - dafür muss nämlich der gesamte Geschwindigkeitsmesser neu gekauft werden, was preislich natürlich auch eine Investition ist.
Dieser Punkt ist durchaus kritisch zu sehen, da man ja auch wirklich nicht wissen kann, inwieweit dieser die genannten 3000 Stunden tatsächlich durchhält. Ganz besonders für die Fahrer interessant, die wie ich, auch im Winter bei entsprechend kalten Temperaturen fahren. Da muss, wie gesagt, die Praxis zeigen, ob die Kälte der Batterie so stark zusetzt, dass sie schon weitaus früher die Arbeit verweigert.

Fazit: ein gutes Gerät, Material und Verarbeitung sind absolut überzeugend, gute Lesbarkeit und Beschreibung der Funktionen - es wird sicherlich viel Spaß machen, das persönliche Training mit Hilfe dieses Radcomputers zu gestalten.
Hoffentlich zeigt sich die Halterung und die Batterie ebenso von langer Dauer - dann wäre ich "fünfsternig" überzeugt.

Bei entsprechender Erfahrung werde ich gern noch einen Nachtrag zur Rezension liefern.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2014
Einiges an Funktionen sind für den Hobbyfahrer unnötig, aber gekauft habe ich ihn ja aus einem anderen Grund.
Da ich zu denen gehöre die vom Fahrtwind fast immer Wasser in den Augen haben, ist dies die optimale Lösung.
Große Zahlen und die Bedienung duch die Kippschaltung sind eine 1A Lösung.
Es gab schon brenslige Situationen, wo ich bei meinem kleinen Vorgänger immer die Tasten suchte und zu lange auf das Display schauen musste um etwas zu erkennen.
Die Aufnahme vom Halter ist aus Metall und sicher sehr, sehr langlebig.
Da leiert so schnell nichts aus, wenn man den Computer ständig abbaut und dranhängt.
Aussehen tut das Teil ja auch hammer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Dieser Polar Radcomputer ist nicht vergleichbar mit den Standart Fahrradcomputern, egal welcher Filma. Dieser Polar CS500+ ist für alle, die noch mehr Infos beim Radfahren bekommen möchten. Die Standart Fahrrad Infos sind natürlich alle einsehbar auf einem sehr schickem und ordentlichen Display. Hinzu kommen natürlich die wirklich interessanten Infos über das Herz- Kreislaufsystem. Die Werte für Herzfrequenz und Blutdruck sind, verglichen mit einem 30 Euro Bluddruckgerät, fast identisch. So lässt sich ein gesundes und leistungssteigerndes Training realisieren. Aber nicht nur Radprofis bzw. Fahrradverrückten kann ich diesen Polar CS500+ ans Herz legen, sondern besonders Herz-Patienten, die Herzsport an der frischen Luft betreiben wollen und dabei den gesunden Trainingsbereich immer im Blick behalten wollen!

Die Bedienung und Menüführung ist einfach und übersichtlich. Die Installation an jedem Fahrrad, egal wieviel Zoll und Radabstand vorhanden sind. Das Design ist extrem schick und sehr ergonomisch und sportlich geformt. Ich Bin durchweg begeistert von diesem tollen Polar Radcomputer. Ich finde den Preis ehrlich gesagt viel zu günstig für so ein top High-Tech Paket, das noch dazu so präzise Sensoren beinhaltet.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2014
Der Fahrradcomputer von Polar ist der bisher beste den ich je hatte! Kein Kabelsalat mehr und trotzdem eine störungsfreie Übertragung, toll! Sicherlich gibt es noch weitaus bessere Modelle von anderen Marken aber dafür muss man auch deutlich tiefer in die Tasche greifen. Als täglicher Radfahrer bin ich voll und ganz zufrieden mit dem Fahrradcomputer. Nebenbei bietet er ja schließlich auch eine ganze Menge spielereinen: Höhe aufwärts, - abwärts, Steigung, Temperaturanzeige, Pulsmessung, Rundenfunktion (obwohl ich diese eh nie nutze aber für andere vielleicht Hilfreich).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)