Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ sicherheitsbeleuchtung Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Februar 2012
Ich nutze das NX 60mm Makro jetzt seit Dezember an einer NX200 und einer NX10, daher hier Erfahrungswerte mit beiden Kameras

Der erste Eindruck: Das 60er ist wertig und relativ schwer. Es ist ein klein wenig länger als das 18-55 Kitobjektiv, aber kommt durch den großen Durchmesser sehr wuchtig daher.

An der NX10 sieht es sehr harmonisch aus, an der NX200 wirkt es im ersten Moment etwas unpassend, aber der Griff der NX200 gibt guten Halt, aber während man es aber an der NX10 zur Not auch mal mit einer Hand versuchen kann, braucht man an der NX200 schon beide Hände, da die Kombi durch das hohe Gewicht noch kopflastiger als mit dem 50-200 Zoom wird.

Bei der Bedienung mit der NX200 wird man öfter den iFN nutzen, da man hier eher bestrebt ist mit beiden Händen zu fotografieren. Dabei ist zu beachten, dass das 60mm Objektiv (wie auch das neue f1,4/85mm) zwei Ringe haben, einen extra für den iFN und vorne einen zur Fokussierung, der im Gegensatz zu den anderen "by wire"-Objektiven mechanisch arbeitet.

Der AF und OiS sind leise, wobei der AF zwei Einstellungen hat um ggfls den Fokus auf den Normalbereich zu begrenzen. Dazu kommt das der OiS naturgemaess beim Makrobetrieb nicht arbeitet und daher kuerzere Belichtungszeiten erwartet. Das Marko geht bis zum Vergrösserungsverhältnis von 1:1 und ist neben dem 30mm Pancake sicher die im Moment die schärfste Linse, wobei das 60mm bei Offenblende am Rand ein wenig in der Schärfe abfällt, aber schon leicht abgeblendet abgeblendet durchgängig makrotypisch bis f16 scharf abbildet. Es ist durchaus als normales Teleobjektiv mit Freistellungspotential bei Portraits zu nutzen.

Schön ist auch, daß der DMF wegen der mechanischen Fokussierung auch an der alten NX10 klappt, sprich man braucht auch hier keinen AF->MF Umschalter sondern kann durch drehen am Fokusring direkt in die Sucherlupe kommen. Einziger Nachteil bei der NX10 gegenüber der NX200 bleibt die nur 2Fache Lupe und das Aufspannen der Lupe im Zentrum, was in Verbindung mit dem DMF an der NX10 nicht 100% überzeugen kann. Für die NX10/11/100 wird jeweils das letzt Firmwareupdate benötigt. Damit bekommt man auch eine Entfernungsanzeige ins Display, die speziell im Nahbereich brauchbar ist.

Bei der Nutzung als Handmakro bei 1:1 Maßstab hatte ich bei der NX200 aber etwas Probleme, weil ich hier eine stabilere Kamerahaltung brauche, da speziell bei Offenblende der Schaerfebereich rasiermesserscharf klein ist und leichte Wackler dich sofort aus dem Fokus bringen. Mit der NX10 bekomme ich mehr Stabilitaet, da der Sucher am Kopf "fixiert" ist. Die Benutzung eines Stativs allerdings sollte man bei Makro's sowieso in Betracht ziehen

Alles in Allem eine überzeugende Objektiv-Ergänzungen im Samsung Programm und daher volle fünf Sterne von mir.
11 Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2012
Ich verwende das 60mm seit 2 Wochen an einer NX200 und bin insgesamt sehr zufrieden damit. Die Schärfe im Zentrum ist schon bei Offenblende beeindruckend, wobei das aber bei Makros auch so sein sollte. Abgeblendet auf F5.6 wird es bis auf die Ecken superscharf. Das Bokeh ist einfach wunderbar "kremig".
Es ist wirklich ein Riesenbrocken, gefühlt doppelt so schwer wie die NX200. Es besitzt ein Metallbajonett und fühlt sich verglichen mit den Kitobjektiven sehr wertig an.

Der Bildstabilisator ist eine nützliche Dreingabe. Mit 1/20s bei dieser Brennweite regelmäßig aus der Hand scharfe Fotos zu schießen hatte ich nicht erwartet, und das ohne am Kopf abzustützen wegen des fehlenden Suchers der NX200.

Der Autofokus ist verglichen mit dem 20mm und dem 18-55 III spürbar langsamer.
Leider trifft der Autofokus im Nahbereich bei schwachem Licht oft nicht. Bei einem schwarzen Gegenstand auf weißem Untergrund in 20cm Entfernung sollte ein entschiedenes Fokussieren bei normaler Zimmerbeleuchtung kein Problem sein. Das 18-55 III schafft das auch nahe seiner Naheinstellgrenze, das 60mm versagt am selben Objekt im selben Licht leider oft. Gut, dass der große und angenehm zu bedienende Fokusring auch nach dem Autofokussieren eine Korrektur des Fokus ohne Umstellen auf manuellen Fokus erlaubt.
Der Fokusumschalter zur Begrenzung des Autofokus auf Bereiche >40cm ist ebenfalls sehr nützlich. Wenn man keine Makros machen möchte, verhindert er das langsame Durchfahren des Nahbereichs auf der Suche nach dem Fokus. Damit erreicht das Objektiv dann die Fokusgeschwindigkeit des 30mm.

Das Objektiv wird mit einer hochwertigen Kunststoffgegenlichtblende geliefert, die sauber einrastet und auch verkehrt herum aufgesetzt werden kann. Außerdem ist ein Lederbeutel zur Aufbewahrung dabei. Leider ist dieser exakt der selbe wie beim 18-55 und damit für das 60mm deutlich zu klein. Mit angesetzer GeLi kann man ihn dem Objektiv gerade so überstülpen und dann schließt er nicht mehr richtig.

Was ich mir wünschen würde, wäre ein Umschalter für den Bildstabilisator. Dafür würde ich auch gerne auf die i-Function verzichten, die sowieso nur Einstellmöglichkeiten wiederholt, für die es an den NX-Kameras eigene Knöpfe gibt. Für das Umschalten des Stabilisators dagegen muss man das Schnellmenü aufrufen.
Ein Autofokusumschalter zum schnellen Umschalten wäre ebenfalls nützlich. Wenn man direkt manuell fokussiert, den Autofokus dabei aber nicht deaktiviert hat, und dann auslösen will, will die Kamera natürlich erstmal neu autofokussieren und verzieht dann den gerade manuell eingestellten Fokus.

Trotz der Negativpunkte gefällt mir das Objektiv sehr gut. 5 Sterne für die Bildqualität und den Stabilisator zu diesem Preis, den einen ziehe ich aber ab wegen der genannten Kleinigkeiten.
88 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2014
Ich bin hin und her gerissen. Auf der einen Seite kommen durch dieses Objektiv knackscharfe Bilder zum Vorschein und auf der anderen Seite lässt mich das Objektiv im Dunklen stehen.

Wenn die Lichtverhältnisse stimmen, dann bekomme ich Bilder wie mit noch keinem Objektiv oder Kamera vorher. Wenn ich aber versuche Bilder in der Turnhalle oder im Wohnzimmer ohne Blitz zu machen, dann ist das Objektiv so lange mit dem Fokussieren beschäftigt, dass eine gute Aufnahme nur per Zufall zustande kommt.

Mein Fazit:

Für gute Lichtverhältnisse ist dieses Objektiv das Beste was ich als Hobby Fotograf bisher in den Händen gehalten habe. Wer allerdings Bilder in einer normalen Turnhalle oder in einem Wohnzimmer ohne Blitzlicht machen muss oder möchte, der wird mit diesem Objektiv wahrscheinlich nicht glücklich werden.

Nachtrag:

Ich habe in den Rezensionen zum meiner Kamera NX 3000 gelesen, dass auch andere Probleme mit dem Fokussieren haben.

Möglicher Weise liegt das Problem bei der Kamera NX 3000 und nicht bei dem Objektiv. In diesem Fall müsste ich tatsächlich fünf Sterne vergeben.
Komisch ist nur, dass dieses Problem mit dem Kit Objektiv nicht besteht, obwohl das nur eine Ausgangslichtstärke von 3.5 hat. Vielleicht ist es aber auch die Mischung aus beiden Teilen.

Bleibt also nur testen.

Wenn das Fokusproblem nicht besteht, dann ist das Objektiv sagenhaft!

Nachtrag und Abschluss:

Ich habe mittlerweile das 85mm F1.4 von Samsung und konnte einige Bilder damit machen. Nach diesen Bildern muss ich davon ausgehen, dass die Probleme an meiner NX 3000 liegen. Ich gebe dem Objektiv für seine überragende Abbildungsleistung die verdiente Punktzahl zurück. Die Rezension lasse ich zunächst noch stehen, vielleicht hilft sie dem einen oder anderen bei ähnlichen Problemen.
66 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2015
Das Objektiv befindet sich seit 2 Tagen in meinem Besitz.
Wenn es mir jemand wieder wegnehmen will, gibt es Ärger, richtig Ärger.
Zusammen mit meiner NX500 habe ich ein Supergespann für den Makro-, Porträt- und Überhauptbereich.
Sich im Winde bewegende Blumen oder Falter "erwische" ich mit einem 4K-Video, aus dem ich anschließend via Wondershare beste Standbilder fertige. Diese haben noch reichlich Luft für Ausschnittsvergrößerungen.
Da ich meine Eckenpixelfehlersuchlupe schon vor Monaten verschenkt habe, kann ich hier mit Messergebnissen nicht dienen.
Für meine Famile und mich zählt einfach der visuelle Gesamteindruck der Bilder, und der ist einfach super gut.
Das beigefügte Foto zeigt einen Falter, der im Original etwa so groß ist wie ein Daumennnagel. Die Bilder sind, wie oben beschrieben, Ausschnittsvergrößerungen von Standbildern aus einem 4k-Video.
Allzeit gutes Fotolicht!
review image review image review image review image
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2015
Ich wollte mich mehr mit der Makrofotografie beschäftigen. Das Objektiv wurde schnell geliefert. Wie auch in vielen Tests beschrieben ist die Ausführung von sehr guter Qualität. Das Objektiv verfügt über einen SSA Antrieb. Ich habe inzwischen einige Ausnahmen gemacht. Der Autofocus ist schnell aber bei echtem Makro wenn man nah dran ist dann stelle ich manuell scharf. Im Display der Kamera wird die Entfernung zusätzlich angezeigt. Alles in allem kann ich den im Internet zu findenden Test zustimmen. Top.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2014
Gutes Kurzvideo mit Beispielbildern auf Youtube:

[...]

Dieses Objektiv ist auf jeden Fall sehr gut verarbeitet.
Die Bilder, welche man mit dem Objektiv machen kann sprechen für sich.
Der Einsatzbereich von Portrait- und Makro erklärt sich von selbst. Allerdings kann man auch viele andere Aufnahmen mit dem Objektiv machen, wie z.B. Landschaftsaufnahmen. Hierbei fällt allerdings die Größe und Unhandlichkeit des Objektiv negativ ins Gewicht.
Alles in allem ist es ein super Objektiv und Preis- Leistungsmäßig auf dem Niveau von anderen großen Marktführern.

Von mir eine klare Kaufempfehlung.
review image
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2015
Nach längerem Fotografieren mit dem Objektiv kann ich nichts negatives sagen.

Ich verwende es an einer NX1.

Es hat eine angenehme Größe und Gewicht, passt prima zur NX1. Die Verarbeitung und Haptik ist sehr gut, fasst sich richtig gut an.
Der Fokusring ist gut geriffelt und lässt sich fein und weich drehen. Arbeitet man mit Autofokus und hält den Auslöser halb gedrückt, kann man jederzeit den Fokusring drehen und somit den Fokus manuell nachregeln. Sehr praktisch!

Der Autofokus ist gar nicht so langsam, wie hier oft geschrieben wird. Womöglich hängt es auch davon ab, an welcher Kamera die Linse hängt. Mit der NX1 ist der AF schnell und treffsicher, wenn ein ausreichend kontrastreicher Punkt gefunden wurde. Ist dem nicht so, fährt der AF gemütlich hin und her und beendet dann irgendwann seine Mitarbeit. Das kommt aber recht selten vor. Bei ausreichend Motivabstand ist das im Prinzip gar kein Problem. Bei echtem Makro sollte man eh über manuellen Fokus nachdenken um die Schärfe richtig zu legen, denn die Schärfentiefe ist eben nicht sonderlich groß bei Makro.

Der eingebaute Stabi ist ebenfalls eine prima Sache, so gelingen mir auch häufiger Makros aus der Hand ohne Stativ, die nicht verwackelt sind.

Volle Empfehlung für dieses Obejtkiv.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 28. Februar 2015
Kurz gesagt: Ich bin begeistert.

Ich habe drei Bilder angefügt, einmal Makro und zwei für die Tiefenschärfe (ohne Stativ, ohne spezielles Licht).

Ja, der Fokus braucht manchmal ein wenig, bin ich aber nicht anders gewohnt bei Makro Objektiven, man kann den Fokusbereich limitieren für die "normale" Fotografie, dann gehts auch schneller.

Der manuelle Fokus (Fokusring) zoomt automatisch das Bild am Display, sehr praktisch.

Die iFunction Taste... naja, lieber hätte ich eine frei belegbare Taste mehr, das ist aber ein generelles Samsung Problem.

Die Bildqualität ist, wie ich finde, super und darauf kommts ja an.

Das wird mein Immerdrauf für die NX30.

Fazit: sehr zufriedene 5 Sterne
review image review image review image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2015
The Lens delivered (all 3 times) from amazon was not the one the pictures here show.
The Auto/Manual focus button is replaced by a "Full/Limit" button which does a completely different job (it just allows full or limited focus range, so that it can speed up the time it takes the lens to focus if and only if you are not doing macro photography.
So this takes away much of the usability of the lens, since I have to go through the in-camera menu every single time I wish to switch between manual and auto focus. Therefore, I only give this lens 3 out of 5 stars.
You can see the actual version that amazon ships (I see they have not changed their pictures even though I asked them to do this repeatedly) here:
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2013
Das Objektiv konnte ich nur an einer NX1000 testen.
Mir persönlich fällt in der Kombination die Handhabung im Makrobereich etwas schwer. Ich bin normalerweise größere SLRs gewohnt. Teilweise sind die Bilder wie erwartet perfekt, teilweise aber nicht so scharf wie erwartet. Im Makrobereich ist der Autofokus in der Kombination nicht wirklich hilfreich und manuell fokusieren ist kein Spaß.
Einen eindeutigen Grund für die wechselnde Bildqualität konnte ich bisher nicht festmachen.
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)