Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longSSs17



am 12. Juni 2017
auf die Schnelle als Notlösung wegen defekt des alten Gerätes gekauft, läuft der EPSON bis dato vollkommen problemlos,
der Scanner wird zum Kopieren / Einscannen gerne genutzt und die Bedienung der Software ist sehr einfach
da er mittlerweile nicht mehr mit Originalpatronen gefüttert wird, lasse ich ihn 24/7 eingeschaltet und habe keinerlei Aussetzer in der Druckqualität
Ausdrucke (Text) ohne jegliche Probleme in bester EPSON-Qualität, Farbe/Fotos drucke ich selten bis gar nicht

rundum empfehlenswert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2012
Dieses Produkt ist für den täglichen Gebrauch ohne Firlefanz sehr gut und ausreichend.Es druckt,scannt und kopiert für den Alltag super.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2012
Ich kann über den Epson nur gutes berichten.

Das Gerät ist sehr platzsparend und wohl für Wenig-Drucker im privaten Bereich konzipiert. Denn so vorbildliche Staubschutzeinrichtungen" habe ich noch nicht geshehen: den Paiereinzug kann man versenken und eine zusätzliche Klappe verschließt den Zugang, so dass hier kein Staub eindringen kann. Ebenso kann der Auswurfschacht eingefahren werden, so dass nichts mehr über das eigentliche Gehäuse übersteht. Toll. Auch lässt sich das Bedienfeld im Betrieb ein wenig hochklappen (rastet dann ein), um bequem die wenigen Tasten bedienen zu können. Ergonomisch.

Die WIFI-Installation ist in 20 Minuten erledigt. Danach sind zwei neue Drucker installiert, sowohl ein WIFI- (Netzwerk-) Drucker als auch Lokal via USB. Die Installationsanleitung (die in der Tat sehr, sehr dürftig gehalten ist) benötigt man eigentlich nicht. Erst nach der Installation steht das Handbuch als lokales Web-Dokument zur Verfügung. Dieses wiederum ist sehr hilfreich und gibt wichtige Tipps zum drucken und scannen. Allerdings wird nirgends verraten, welche Funktion die Tasten am Gerät haben. Klar: der Einschaltknopf ist logisch und die Taste zum Abbruch auch, aber die anderen drei Tasten erschließen sich nur durch Ausprobieren: einer ist für den Druck der Einstellungen (WIFI, etc.), einer für Schwarz-Weiß-Kopien der andere für Farb-Kopien. Betätigt man beide gleichzeitig, setzt dies die Scansoftware am PC in Gang.

Es gibt keine lästige Einrichtung der Druckpatronen mit Testblatt usw. wie ich es von HP und Lexmark her kenne, was daran liegt, dass es sich anders als bei diesen BubbleJet-Druckern um einen Piezo-Drucker handelt, der den Druckkopf fest im Gerät eingebaut hat. Daher sind die Epson-Patronen auch etwas günstiger als bei den BubbleJet-Druckern, bei denen der Druckkopf in der Farbpatrone sitzt.

Da sind wir schon bei den Patronen: Andere Rezensenten bemängeln die geringe Füllmenge der Erstausstattungs-Patronen, die dem Gerät beiliegen. Hier ist anzumerken, dass in der Anleitung explizit drin steht, dass bei der Ersteinrichtung die Druckköpfe im Gerät erst mal befüllt werden müssen und dadurch die ersten Patronen schneller leer sind. Danke für den Hinweis - das erklärt doch alles. Habe bisher ca. 50 Blatt DIN-A4 Textdokumente im Normaldruck-Qualität und ca. 15 Fotos auf DIN-A4 Größe in Fotodruck-Qualität gedruckt und die Füllstandsanzeige ist immer noch auf voll".

Die Druckqualität lässt sich über die Druckeinstellungen des Epson fein anpassen und bietet wahnsinnig viele Möglichkeiten: Duplex-Druck, umgekehrte Druckreihenfolge (damit die Ausdrucke in der richtigen Reihenfolge im Ausgabeschacht liegen), Zoom, mehrere Seiten auf ein Blatt etc. Auch kann man vor jedem Druck noch ein Fenster mit der Druckvorschau einblenden lassen.

Die Druckergebnisse sind sehr gut, die Farben recht originalgetreu und bei Text scharf.

Der Scanassistent hilft, die richtige Einstellung für das zu scannende Dokument zu finden. Die Scanergebnisse sind tadellos und auch für anspruchsvolle Scans zu gebrauchen.
Beim Kopieren wird die Kopie etwas unschärfer als das Original, aber für den Hausgebrauch" immer noch gut.

Toll ist auch, dass es für Android- und Iphonehandys ein kostenloses App gibt, mit dem man den Drucker über WIFI direkt ansprechen kann und Dokumente, Fotos pder Webseiten direkt vom Handy ais drucken kann. Habe ich mit meinem Android-Handy gleich ausprobiert und klappt tadellos.

Der Drucker hat keinen SD-Card-Slot oder USB-Slot, der es ermöglichen könnte, Dokumente oder Fotos von diesen Medien direkt zu drucken. Das weiß man aber, wenn man die Produktbeschreibung vor dem Kauf studiert. Ich brauche das nicht, weshalb ich das auch nicht vermisse.

Für den Preis von 59 Euro beim roten Markt ist er damit gleich günstig, wie momentan hier bei Amazon ,weshalb ich ihn dort gleich mitgenommen habe. Fürsorglich habe ich auch gleich ein Multipack Originalpatronen mitgenommen. Alle Farben plus Schwarz für 32 Euro. Das ist in meinen Augen völlig OK.

Fazit: Den Drucker kann ich nur empfehlen.
0Kommentar| 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2011
Da ich kein Fan von langen Produktbewertungen bin, werde ich mich hier kurz halten.

Dies ist bereits mein 2ter Epson Drucker und ich wurde wie immer nicht enttäuscht. Folgendes ist mir aufgefallen..

++ im vergleich zu meiner Vorgänger (DX 4400) ist dieser um einiges kleiner
++ die Einrichtung für das WIFI ging wie von alleine ..
++ die Epson Druckqualität ist super
++ er ist "relativ" leise

o die Bedienungsanleitung ist etwas verwirrend - aber wer braucht die schon
o die mitgelieferten Druckerpatronen halten nicht lang

Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!!!
0Kommentar| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2012
Ich habe einem Produkt, welches ich gekauft habe, noch nie "nur" zwei Sterne gegeben. Aber hier kann ich leider nicht anders.....

Ich habe den Drucker für knapp 50 Euro im Angebot bei unserem Elektrogroßhändler gefunden. Mein Canon ging nach drei Jahren gerade kaputt. Also schaute ich mich mal um, auch bei Amazon. Die vielen doch negativen Kritiken zu diesem Epson Gerät schreckten mich aber nicht ab, da ich mich doch zu den sehr sehr wenig druckenden Menschen zähle (dachte ich zumindest).

Zunächst aber zum positiven:
Für nicht einmal 50 Euro habe ich eigentlich ein sehr kompaktes Gerät bekommen, welches neben dem kopieren auch die Möglichkeit besitzt, in das WLAN eingebunden zu werden. Das hat auch sehr gut funktioniert. Ich konnte selbst mit meinem Andro-Handy auf diesem Drucker drucken..... Respekt.
Die Druckgeschwindigkeit und die Qualität der Ausdrucke war für mich vollkommen ausreichend.

Aber jetzt kommt der große negative PUNKT:
Die Tintenpatronen sind wahnsinnig schnell leer. Kein Wunder; bei 5,9 ml Füllmenge Schwarz und jeweils noch 3,5 ml Farbe. Da kann ja nicht viel kommen.....
Und die Preise. Im Regelfall kostet ein Pack original Patronen (vierer Pack) von Epson so zwischen 35 und 40 Euro. Zumindest bei uns im Laden. Dafür bekommt man 16,4 ml Tinte. Da wäre hochgerechnet ein Preis von ca. 2300 Euro/Liter (ich hoffe, ich habe mich nicht verrechnet). Das ist "flüssiges Gold". Die "Großpackung" kostet bei uns zwischen 55 und 60 Euro. Allerdings sind da ja dann auch 32,2 ml drin, was denn Liter preis auf schlappe 1800 Euro je Liter fallen lässt.
Ach ja, ich habe den Drucker nicht erst gerade eben ausgepackt, sondern seit vier Monaten in Betrieb, bzw. in Betrieb gehabt.

Nachdem ich mir dann auch noch billige Patronen bei Amazon gekauft habe, bin ich ein zweites mal reingefallen. Billige Patronen eingesetzt, schwarz hat nicht gedruckt. Erst nach der zehnten oder zwölften Reinigung des Druckkopfes ist dann die schwarze Farbe herausgekommen. Allerdings in einer schrecklichen Qualität. Ach ja, natürlich waren dann die Patronen auch wieder leer. Zumindest nach der Tintenstandanzeige; in Wahrheit war noch genug drin (siehe meine Amazon Rezension zu einem der Billigpatronenanbieter).

Egal. Jetzt habe ich die Notbremse gezogen; da ich nicht weiß, ober der Druckkopf des Epson schon kaputt ist (durch diese schlechte Billig-Tinte), habe ich mich gegen einen Kauf von Originalpatronen entschieden (vielleicht wären die 40 Euro in den Sand gesetzt).
Ich habe mir jetzt einen Pixma zugelegt; Canon natürlich.
Der ist zwar wesentlich größer von den Auslasen her, aber viel viel günstiger bei den Druckkosten.

So, diesmal war meine Rezension nicht so ausführlich wie normal, aber es ist ja schon alles zu diesem Gerät gesagt worden.

Geben Sie lieber etwas mehr Geld für den Drucker aus. Sie sparen es dann hinterher wieder bei den Tintenpatronen ein.....

Fazit:
Ein schönes kompaktes Gerät, welches Scannen, kopieren und drucken kann. Die Qualität der Ausdrucke und die Geschwindigkeit ist angemessen für diesen Preis. Vor allem ist der geringe Platzbedarf des EpsonSX235W hervorzuheben.
Aber die Folgekosten sind sehr sehr hoch. Wenn Sie ganz ganz ganz wenig drucken, könnte dieses Gerät für sie geeignet sein. Aber sobald Sie beispielsweise Ihre Einkommenssteuererklärung erledigt haben, dürfen Sie schon die Patronen wechseln.

Daher nur zwei Sterne.......
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2012
Habe mir den Epson SX 235W in den Amazon Blitzangeboten gesichert und bereue es absolut nicht.

Einsatzgebiet:
Der Drucker steht bei mir daheim und wird eher selten eingesetzt (Durchschnittlich ca. 10 Seiten pro Woche). Gelegentlich mache ich Gebrauch von der Scan- und Kopierfunktion.

Installation:
Die Installation verlief etwas durchwachsen. Zwar liegen die Treiber auf CD bei, allerdings habe ich daheim nur ein MacBook Air ohne CD-Laufwerk. Ein USB-Kabel zum anschließen des Druckers ist nicht mitgeliefert und der Computer konnte den Drucker trotz WLAN-Fähigkeit beider Geräte nicht in meinem Heim-Netzwerk finden (Klar, hatte ja auch keine Gelegenheit dem Drucker meinen WLAN-Schlüssel "mitzuteilen"). Hier gibt's ein fettes Minus für Epson, denn die auf den firmeneigenen Support-Seiten zum Download angebotenen Treiber für den Mac entpuppten sich in der Kombination "Kein CD-Laufwerk - kein USB-Kabel - dafür aber WLAN" als vollkommen nutzlos. Habe am nächsten Tag ein Notebook mit DVD-Laufwerk und ein USB-Kabel aus dem Büro mit heim genommen um den Drucker inkl. WLAN-Funktion einzurichten - mit Erfolg.

Druckqualität:
Im Allgemeinen ist die Druckqualität für den Preis des Druckers absolut in Ordnung. Auf billigem 80g-Papier verschwimmen die Schriften etwas, nimmt man dickeres Papier erhält man aber ein einwandfreies Schriftbild. Die Farbtreue geht auch in Ordnung, einzig bei Schwarzweißbildern ist bei genauem Hinsehen ein leichter Blau-oder Grünstich zu erkennen.

Kopierfunktion:
Funktioniert. Mehr muss man nicht sagen.

Scanfunktion:
Hier war ich wirklich positiv überrascht. Die Farben sind sehr nah am Original, die Auflösung ist für den Heimgebrauch mehr als ausreichend. Daumen hoch!

Sonstiges:
Leider hat der Drucker trotz WLAN-Funktion keine Airprint-Unterstützung. Schade, dass Epson das beim Programmieren der Firmware nicht berücksichtigt hat, denn die technischen Vorraussetzungen sind beim SX235W ja gegeben. Stattdessen gibt's im App Store die App "Epson iPrint" für iPhone und iPad, mit der man Fotos und Website drucken kann. Mail aus dem iOS-Mailprogramm oder iWork-Dokumente lassen sich aber nicht Drucken. Mal sehen, vielleicht liefert Epson ja noch ein Firmware-Update, dass diesen umstand beseitigt. Ich würde mich sehr darüber freuen.

Betriebskosten:
Meiner Ansicht nach relativ niedrig. Die Patronen lassen sich einzeln austauschen. Wenn man keinen Wert auf Originalteile von Epson legt, liegt der Straßenpreis für ein neues Set Patronen (CMYK) bei knapp 12 Euro. Wie lange die Patronen halten kann ich noch nicht sagen, aber wer wenig druckt ist hier auf jeden Fall gut bedient.

Fazit:
Für diesen Preis gibt es hier absolut nichts zu meckern. Die Hardware ist top, lediglich an der Soft- bzw. Firmware gibt es Kleinigkeiten auszusetzen, daher 1 Stern Abzug. Ich würde den SX235W trotzdem jederzeit wieder kaufen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2012
Ich habe diesen Drucker im März 2012 gekauft und seit dem nur Probleme.
Das erst Gerät druckte und kopierte nach ca. 2 Wochen nicht mehr, des Weiteren konnte man nicht mehr problemlos den Patronenwechsel vornehmen, da der Patronenschacht immer wieder unter die Abdeckung des Druckers zurücklief.
Dieses Gerät wurde augetauscht und das 2.Gerät zog daraufhin alle Blätter schräg ein. Man war gezwungen die Blättter gerade zu halten, wenn sie zum Drucken eingezogen wurden.
Auch dieses Gerät wurde getauscht.
Das 3. Gerät ratterte beim Papiereinzug und dadurch wurde das Druckbild verzerrt, d.h. die Buschstaben wurden übereinander gedruckt, ein Lesen des Textes war unmöglich.
Daraufhin entschied ich mich den Kauf des Gerätes rückgängig zu machen, doch man schickte mir nun das 4. Gerät, allerdings ohne Netzkabel. Ich hoffe, dass ich endlich einen Ansprechpartner finde, der mir bei der Rückabwicklung des Kaufes hilft.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2012
Ich war zunächst sehr zufrieden mit dem Drucker.
Sobald die erste Patrone leer war nicht mehr. Denn man hat echt Probleme, die Patronen zu wechseln (und sie sind wirklich sehr schnell leer). Eigentlich sollte es einfach sein:
1)Taste am Drucker drücken,
2)Patronen werden in die Position gefahren, aus der man sie entnehmen kann,
3)Leere Patrone raus
4)Neue Patrone rein.

Klingt leicht, ist es nicht.
Es scheitert oft an Schritt 2. Die Patronen werden nicht an die richtige Position gefahren. Da kann man dann noch so häufig die Taste drücken, der Drucker macht nicht, wie man will. Drucker ausschalten, wieder einschlaten und jedes Mal die Bootvorgänge abwarten. Verdammt Nervig.

Dann kann es auch noch daran scheitern, dass die neue Patrone zwar erkannt und vom Drucker akzeptiert wird, aber drucken tut das Gerät die entsprechende Farbe doch nicht. Auch der Test in den Utilities gibt keine Fehler, aber offenbar hat man beim Einsetzen einen Fehler gemacht. Also nochmal Patrone raus. Knopf drücken... Da fliegt einem der Helm weg.

Bei meinem uralten HP fährt die Patronenbatterie sofort in die richtige Position, wenn man die Abdeckung öffnet. Hier muss man eine Taste drücken, die manchmal richtig auslöst, manchmal falsch und manchmal gar nicht.
Wenn man es mal eilig hat, hat man ein Problem. Beim nächsten Drucker gebe ich lieber mehr Geld aus. Da spare ich es mir, hektisch zum Copyshop fahren zu müssen, obwohl ich einen eigentlich funktionstüchtigen All-In-One-Drucker zu Hause habe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2012
Die Installation auch als Netzwerkdrucker ist einfach - leider nur in Windows. ABER: Für den versierten Linux- Fan gibt es über die EPSON Homepage auch alle passenden .rpm- /.deb- etc. Installationspakete für seine Distribution, so dass Drucker und Scanner auch als Netzwerkgerät sich im Linux- System integrieren lassen (abgesehen von den Wartungstools, die der Windows- Nutzer schätzt wie Tintenstandkontrolle und Düsentest). Die Druckqualität ist sehr gut, die Epson Tinte trocknet extrem schnell und ist, was meine 16- jährige Tochter für ihre diversen "Schulaufgaben" oft ausprobiert, auch sofort "Textmarker- beständig".
Die Scanner- Auflösung ist für den Preis vollkommen ausreichend. EPSON- SCAN bzw. in Linux "XSane- Scanning" ist ein sehr komfortables und selbsterklärendes PC- Tool. Das Kopieren ohne PC funktionieren einwandfrei. Was will man für das Geld mehr!
Zu den Druckkosten: Beim Design des Gerätes hätte der Einbauplatz für die schwarze Patrone den gleichen Platz verdient gehabt wie der für alle 3 Farbpatronen zusammen; leider sind alle 4 Patronen exakt gleich klein und so läuft man, je nach Druckaufkommen, alle 2 bis 4 Wochen ins Fachgeschäft um diesen schwarzen Winzling nach zukaufen - für 8 € das Stück! Das Gerät ist dabei sehr eigen: Imitatoren bzw. "kompatible" Nachbauten mag es überhaupt nicht und verweigert beim Einbau derselben strikt seinen Dienst; die "Original Druckerpatronen Epson Schwarz T1291" sollte es schon sein. Dagegen sind die Kosten für das Farbdrucken dank der Einzelpatronen deutlich niedriger als beispielsweise beim HP mit der All- In- One- Farbpatrone - auch wenn wie bei schwarz die Originalpatronen anempfohlen werden. Aber Hand aus Herz: Es sollte allgemein bekannt sein, dass die Druckerhersteller bei diesen Dumping- Angeboten auf dem Hardwaremarkt ihre Marge beim Verbrauchsmaterial wieder herein holen möchten...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2012
Drucker ist OK.
Tinte-Verbrauch und damit verbundene Betriebskosten sind noch nicht ermittelbar. Die im Drucker installierte schwarze Tinte war relativ rasch verbraucht.
Die zusammen mit dem Drucker bestellten Ersatz-Druckerpatronen können nicht benutzt werden. Das Hilfe-Programm von EPSON erläutert, dass die von AMAZON gelieferten Druckerpatronen "mit diesem Drucker nicht kompatibel" sind.
Dieser Aspekt wird bei der Bewertung der Patronen nochmals aufgegriffen.
Heinrich Buch
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)