flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



VINE-PRODUKTTESTERam 19. Mai 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Als erstes möchte ich sagen, dass das Babyphone optisch echt super süß ist und wirklich in jedes Kinderzimmer passt. Auch ist es nicht so groß wie manch andere Babyphones und nimmt somit wenig Platz weg. Aber Optik ist ja bekanntlich nicht alles.

Die Uhrzeit und Temperaturanzeige ist zwar ganz nett, aber benötigen wir nicht wirklich. Auch die Alarmfunktion ist für uns nicht von Nöten.
Auf das Nachtlicht haben wir uns gefreut, aber es ist so hell, dass man dem Kind unter diesem Licht noch Geschichten vorlesen kann und leider ist es auch nicht einstellbar. Also wird diese Funktion von uns auch nicht genutzt.
Die Einschlafmusik mit 5 verschiedenen Melodien hatten wir uns auch anders erhofft. Leider ist die Musik auf der Babyeinheit zu leise (Babyphon steht ja nicht direkt am Bett sondern etwas weiter weg), dafür dröhnt es aber aus der Elterneinheit wie verrückt. Macht man es an der Elterneinheit leiser, wird es auch im Kinderzimmer noch leiser. Meine Frau und ich sind uns schnell einig geworden, dass wir die Schlafmusik eigentlich nicht hören möchten. Somit ist auch diese Funktion für uns unbrauchbar geworden. (Schön wäre es gewesen, wenn man die Musik auf der Elterneinheit hätte einstellen können, aber nicht dauerhaft hören müssen. Hatten wir uns auch so vorgestellt.)
Aber was man durch die Musik gut festellen konnte ist, dass die Klangqualität echt gut ist. Auch die Übertragung von der Babyeinheit auf die Elterneinheit ist sehr gut die Übertragungssensibilität lässt sich an der Babyeinheit leicht einstellen. Lautstärke kann man an der Elterneinheit einstellen. Suchmodus für das Elternteil ist über die Babyeinheit zu tätigen (was ja auch sinn macht:-)
Zu der Übertragungsreichweite kann ich jetzt nichts negatives schreiben. Es funtioniert im Keller noch genauso gut wie auf dem Balkon oder vor der Haustür, aber 300 Meter habe ich jetzt nicht getestet. Auf der Elterneinheit ertönt ein Alarm wenn die Babyeinheit ausgeschaltet wird, (finde ich gut wenn das Kind mal älter wird und am Babyphone herumspielt).
Absolut nervig empfinde ich das helle und grelle Leuten an der Elterneinheit. Ich hatte mir ein Babyphone gewünscht, damit man beruhigt schlafen kann und geweckt wird wenn sich im Kinderzimmer etwas tut und nicht die ganze Nacht wach liegt, weil das Ding fröhlich vor sich her leuchtet. Wir haben es mitlerweile zwischen Büchern stehen damit das Leuchten etwas abgeschwächt wird.
Störungen bei Abspielgeräten wie cd Player o.ä. konnte ich nicht feststellen. Auch habe ich bis jetzt noch kein anderes Kind auf meinem Babyphone hören können (was Freunden mit ihrem Babyphone von Reer schon des Öfteren passiert ist). Alles in Allem muss ich sagen dass ich nicht so zufrieden mit dem Babyphone bin wie erwartet. Hatten bei unserer ersten Tochter ein Babyphone von Philips Avent welches uns leider beim Umzug kaputt gegangen ist. Damit waren wir die ganzen Jahre über sehr zufrieden. Das Babyphone von Beurer ist meiner Meinung nach für den angebotenen Preis einfach noch zu unausgerreift und Verbesserungswürdig.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 10. Mai 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das Babyphone von Beurer ist klein und handlich, ansprechend gestaltet und bietet eine gute, rauschfreie Signalübertragung. Darüber hinaus hat es Zusatzfunktionen, die manchen Leuten (z.B. meiner Frau) wichtig sind: Es zeigt die Temperatur im Zimmer des Babys an, es spielt auf Knopfdruck Schlaflieder (in angenehm weichen Klängen), und es kann als Walkie-Talkie dienen, m.a.W., man kann auf Knopfdruck auch zum Baby sprechen. All das funktioniert klaglos, und das würde man ja auch erwarten.
Die angegebene Reichweite von 300m ist selbstverständlich übertrieben. Oder genauer: Sie gilt, wie es in der Produktbeschreibung heißt, nur, wenn es keine Hindernisse auf der Strecke gibt. Aber es kommt nicht oft vor, dass ich auf freiem Feld 300m von meinem Sohn entfernt bin, und wenn, höre ich ihn vermutlich auch so. Unter realistischen Bedingungen schafft das Gerät ca. 30 - 50m, und schon innerhalb unseres Lehmhauses (Lehm schirmt gut ab) wird es eng. Aber es genügt, und das gleichartige Konkurrenzprodukt von Philips Avent schafft es bei uns nicht mal vom Kinderzimmer ins Wohnzimmer.
Über die Grundlagen hinaus ist die Bedienung leider nicht selbsterklärend. Ich bin ein Mann und lese keine Bedienungsanleitungen, und so ist es mir bislang nicht gelungen, die Uhrzeit einzustellen. Dafür gibt's Punktabzug. Meine Frau beschwert sich ferner, dass die grüne LED am Sendeteil nervt, die stets hell aufblinkt, wenn das Gerät anspringt. Unser Sohn schläft mit bei ihr im Zimmer, und das Gerät läuft durch, so dass meine Frau sich nachts fühlt, als liefe irgendwo ein Blaulicht (bzw. Grünlicht). Aber ja: Man könnte das Gerät nachts auch ausschalten . . .
Schön ist die sog. Öko-Funktion: Wenn das Kind still ist, schaltet sich der Sender ab.
Sorge macht mir das Mikro. Der ausklappbare Halter dafür sieht ja hübsch aus, ruft aber gerade zu danach, irgendwann abzubrechen. Hoffen wir, dass ich mich irre.
Fazit: Gutes Gerät, das die Konkurrenz mit dem Philips Avent-Gerät locker besteht und alles erfüllt, was man von ihm erwartet.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 7. Juni 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Wir hatten zuvor ein anderes Babyphone, was allerdings keine gute Verbindung hatte.

Das Babyphone von Beurer hingegen hat eine sehr gute Verbindung und viele Extras. Die Bedienung allerdings ist fuer den Anfang ein wenig schwer, da man die Knoepfe unterschiedlich lang o.ae. druecken muss... Aber gut, bald hat man sich eingearbeitet.

Schoen ist die funktion, dass man es quasi auch als Sprechgeraet benutzen kann, d.h. man auch zum Baby hin etwas antworten kann, wie "Mami kommt jetzt" und es klar und deutlich zu hoeren ist.

Einzig als stoerend empfand ich, dass das Nachtlicht sehr hell leuchtet. Es haette ruhig ein wenig gedaemmter sein koennen. Ebenso nervig: ein kleines Laempchen staendig aufblinkt als Anzeige, dass es AN ist.

Die Einschlafmeldodien sind geschmackssache. Meinem Kind gefaellt es jedenfalls.

----------------------

Nachtrag:
Nach nun fast 3 Monaten in Betriebnahme (nicht taeglich) muessen wir uns von dem Babyphone trennen. Der Funkkontakt zwischen beiden Geraeten wird nicht mehr gefunden. Selbst kann man ihn in unserem Fall nicht wieder herstellen.
Der Service von Beurer ist jedoch sehr freundlich und weist auf Garantie hin und wird auch beim Einschicken von Quittung in der Garantiezeit die Kosten uebernehmen. Wir allerdings brauchen schnell ein neues, daher werden wir uns ein neues zulegen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 2. Oktober 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Wir nutzen das Babyphone lediglich als "Geräuschmelder" und sind damit sehr zufrieden. Auch durch 4 Zimmer und von reichlich Stahlbetonwänden getrennt, reagiert das Beurer makellos.
Besonders erfreulich finde ich auch die optische Wiedergabe mittels der orangenen Lichter. Da man manchmal nicht weiß, ob nun das Kleinste was von sich gibt oder doch nur der Wind pfeift, ist das schon eine gute Lösung.
Leider kommt die Akustik etwas blechern daher, aber das beeinträchtigt den Zweck eines solchen Gerätes in keinster Weise.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 11. Mai 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Wir haben nun begeistert das Babyphone getestet. Es hat ja noch etliche andere Funktionen, die wir noch gar nicht alle entdeckt haben, aber die Hauptfunktion ist perfekt. Die Gebrauchsanweisung ist ein wenig sparsam, aber nach einer Weile findet man schon heraus, dass der Akku erstmal aufgeladen werden muss. Es gibt etliche Zusatzfunktionen - Schlaflieder, Nachtleuchte, Wecker usw. Das Design ist hübsch, und für Janosch-Fans liegen der Packung noch einige Aufkleber bei. Dass ein Babyphone unabhängiger macht, muss man gar nicht erst sagen.
Es reicht offiziell 300 Meter, aber dann dürfen nicht allzu viele Hauswände dazwischen sein, steht auch sinngemäß in der Gebrauchsanweisung. Wenn ich aus dem 2. Stock in den Keller gehe, ist es aber wirklich noch okay. Weiter als das haben wir nicht getestet. Man fühlt sich aber einfach sicherer, das Kind ist nicht unbeaufsichtigt. Es erkennt die "Stimme aus der Wand"und quietscht manchmal vergnügt.
Es gibt noch "Nebenwirkungen". Als ich in der Küche war, hörte ich das Kind links und rechts von mir zugleich schreien. Echt und Phon. Ein Test ergab, das das Kleine aufhört zu weinen, wenn es sich selbst durch den Elternteil hört, den man in seine Nähe hält. Auch als Walkie-Talkie kann man das Gerät (einseitig) benutzen.
Für das Kind kann das Gerät wie ein Spielzeug benutzt werden: Es bekommt das hübsche Sendegerät in die Hände, kann hineinmurmeln, und Papa oder Mama - zunächst in Sicht! - antworten darauf. So bekommt das Baby das Gefühl, die Eltern sind in der Nähe, auch wenn sie nicht in Sichtweite sind.
Laut Gebrauchsanweisung besitzt das Gerät einen Strahlenschutz und schaltet sich automatisch ab, was sehr gut, aber eigentlich überflüssig ist, wenn die ganze Nachbarschaft voller WLAN ist.
Es gibt noch einige Funktionen, die sich bestimmt weiter erkunden lassen. Schlafmelodien - nachts um drei, nach Windelwechsel und Fütterung, wirken sie bei Papa und Mama zuerst. Aber das Gerät ist perfekt, vielseitig und sieht gut aus. Die Gebrauchsanweisung ist in vielen Sprachen, aber sehr sachlich und technisch. Man wünscht sich lieber eine Vorgangsbeschreibung für die allmähliche Ingebrauchnahme statt einer Einführung, die sich ein bisschen nach "gesetzliche Bestimmungen" anhört. Aber: mit dem neuen Gerät ist unser Baby tatsächlich einen ganzen Schritt glücklicher und wir auch.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Mai 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das Babyphone sieht total schön aus und ist damit nicht so störend wie manch andere. Seine vielen Funktionen sind nicht unbedingt von Nöten, allerdings auch nicht störend.
Die Reichweite ist sehr gut und die Übertragung ist fast 1 zu 1.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Juni 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Pünktlich zur Geburt unseres Zwergs legten wir uns den Hartig + Helling MBF 1213 Babyruf zu, nutzten das Ding aber so gut wie nie, da ich einfach kein Vertrauen in das Gerät aufbauen konnte, außer Störgeräuschen und Knacken war nicht viel über die Leitung wahrzunehmen.

Seit mehreren Monaten habe ich das Beurer Babyphone in Gebrauch und bin auch hiermit absolut nicht zufrieden. Die Einschlafmelodien sind grauenhaft, aber die gehören für mich nicht zwingend zu einem Babyphone dazu, genauso wenig wie die Temperaturanzeige.

Die Bedienung an sich ist kinderleicht. Die Klangqualität ist optimal, Stimmen werden unverzerrt wiedergegeben, aber was mich wirklich stört und der Hauptkritikpunkt weshalb ich nur einen Stern vergebe ist, dass ich nie sicher sein kann, ob ich mein Baby nun wirklich höre, wenn es weint, oder nicht. Mal überträgt der Sender zuverlässig, dann wieder nicht.

Etwas störend empfinde ich auch das Geblinke im eingeschalteten Zustand, das hätte man mit einer Daueranzeige wirklich besser lösen können.
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 13. Mai 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Wie auch das JBY 96 Eco bin ich nicht zufrieden mit diesem Babyphone. Einfach, weil ich wie bei dem anderen - siehe meine Rezension dort - auch hier gar nicht bis zur Teststufe vorgedrungen bin. Nirgends stand, daß ich erst losgehen muß und Batterien kaufen, damit ich das Gerät nutzen kann. Natürlich kann man sagen, Pillepalle, hat man doch, ich aber finde: Wenn ich ein neues Gerät kaufe, dann ist das bitte so ausgestattet, daß ich zuhause ohne Zusatzkäufe loslegen kann.
Insofern Ärger groß - und kein Test, weil einfach sauer.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken