Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
200
3,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:66,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Januar 2014
Zu der Serie muss man ja nicht viel sagen entweder man mag sie oder halt nicht,ich mag sie also habe ich sie gekauft.
Meine negative Bewertung betrifft nur die Datenträger nicht die Serie,was man da verkauft ist schon Betrug ich habe mir von den 27 DVD 9 schon angeschaut und davon sind 7 defekt es ist praktisch nicht möglich alle Episoden vollständig anzuschauen entweder ist der Anfang nicht abspielbar oder sehr häufig das Ende nicht abspielbar,es gibt starke Bild und Ton Störungen bis hin zum kompletten Abbruch der Episode es liegt mit Sicherheit nicht an meinen Player bis jetzt hat er alles ohne Probleme abgespielt ,einige DVD waren schon zerkratzt weil die Verpackung aus scharfkantiger Pappe besteht wo die DVD gerade so hineinpasst,wer sowas herausbringt ist in meinen Augen nur Geld Geil den die Kundenzufriedenheit wohl völlig egal ist.
Also ich kann diese Kollektion aus technischer Hinsicht nicht empfehlen!

Update!
Muss jetzt nochmal ein neuen Kommentar dazu geben es hängt sehr stark ab was man für einen Player benutzt mein etwa 2 Jahre alter LG Blueray Player hat sehr große Probleme mit den DVD,jetzt habe ich einen Samsung Blueray Player gekauft und dort laufen die DVD ohne Probleme also muss jeder selber entscheiden ob er die Kollektion kauft.
0Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2013
Meiner Meinung nach top Serie. Die fehlerhaften Kapitelnummerierungen und die gewöhnunsbedürftige Menüführung stören mich nicht.
Leider ist selbst nach Umtausch das Abspielen, insbesondere der jeweiligen zweiten und dritten Episoden auf einer DVD durchgehend nicht möglich. Episoden bleiben "hängen" und das war es dann.
Schade, dass hier scheinbar der Gewinn und nicht die Qualität im Vordergrund stehen. Am DVD Player kann es nicht liegen (ist neu).
55 Kommentare| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2013
Achtung, diese Rezension bezieht sich auf das Medium, NICHT auf die Serie als solche!!!

Über die Serie als solche brauch man wohl keine Worte mehr verlieren, eine wahre Perle des StarTrek Universums und jeder der dies hier liest wird wohl ohnehin daran interesse haben. Kleinere Macken des Menüs wie übersetzungsprobleme oder Nummerrierungs und Positionierungs ausbrüche sind eher nervig als störend. Die Reihenfolge der Episoden ändert sich teils von DVD zu DVD was zusammen mit manch falschen Nummerierungen schonmal verwirrung stiftet was als nächstes kommt. Bis hier hin erreicht Star Trek Enterprise locker 5Sterne, die Menüprobleme stören nur Pedanten.

Was man aber an DVD Qualität geboten bekommt ist schlicht eine Unverschämtheit, ja fast schon Kriminell.
Trotz tadelloser DVD's, ohne Kratzer/Verschmutzungen/o.ä., wird man mit abspielproblemen Bombardiert. Ruckeln, Stottern, Kapitelsprünge oder gar Episoden Abbrüche findet man zu hauf. Keiner meiner Player hat es geschafft dies zu kompensieren.
Einzig ein Computer DVD Laufwerk und der VLC Media Player schaffen es mit viel Mühe die DVD's am kaufen zu halten und dort wo DVD Player, Konsolen oder DVD Software kapitulieren und ganze Kapitel oder Episoden überspringen, mit etwas stottern und ruckeln gerade so durchzuziehen. Das dies keine Kleinigkeit ist hört man am massiven knattern und arbeiten des DVDLaufwerkes. Leider hilft das aber auch nicht immer und so manches mal muss auch der Computer + VLC die Fahne schwenken und Episoden abbrechen.

Eine schweinerei das man als ehrlicher Kunde derart verarscht wird. Man kann sich auch ohne weiteres alle Episoden, teils sogar in HD, im Internet streamen... ohne Stottern oder Abbrüche. Da verwundert es mich nicht wieso Verkaufszahlen zurückgehen, wenn die rechtliche Grauzone Streaming besser läuft als die ordentlich erworbene DVD.
Sowas ist im besten Fall als Inkompetenz der Produzenten zu werten, im schlimmsten Fall als Betrug anzusehen... man bekommt bewusst billige und fehlerhafte Ware angedreht!

Müsste ich nicht fürchten das es bei der nächsten und übernächsten und überübernächsten usw. Box das gleiche Problem wieder gibt, würde ich die Box umtauschen.

Star Trek Enterprise hat es nicht verdient einen Stern zu bekommen aber was man hier geboten bekommt ist eine Sauerei.
Das bei 27 DVD's die ein oder andere DVD eine Macke hat ist ärgerlich aber noch hinnehmbar... sowas kann, sollte aber nicht, passieren. Das jedoch 3 von 4 DVD nicht ohne ruckeln oder schlimmeres auskommen is nicht hinnehmbar.
Keine meiner bisherigen Serien hatte solche massiven Probleme... auch nicht bei 30, 40 oder 50 DVD's. Hier wurde also definitiv billigste Fertigungsverfahren und Materialien verwendet und bewusst minderwertige Qualität verbreitet.

Sowas sollte man sich nicht gefallen lassen und aus Sympathie für die Serie relativiert werden, schließlich ist es nicht das erste mal das die bei einer Star Trek Serie passiert...
2424 Kommentare| 104 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2013
Als echter Trekkie konnte ich an dieser günstigen Box nicht vorbei - und habe mich danach wirklich ausgiebig geärgert.

Die DVDs sind von unterirdischer Materialqualität: Rasierklingen-dünn, ein "Hauch von Beschichtung" = so dünn, dass ich sogar durch 2 hintereinander gelegte DVDs noch hindurchschauen konnte.
Entsprechend haben die meisten für mich verfügbaren DVD-Player (Yamaha, Sony) die größten Schwierigkeiten mit den Scheiben: immer wieder Sprünge, Aussetzer oder Einfrieren, ganze Folgen nicht abspielbar.
Nach viel Gefluche habe ich kurzerhand alle Filme über einen LG-Brenner (LG GH22NS50, ein imho äußerst fehlertolerantes Gerät) ausgelesen und private Sicherheitskopien erstellt: die konnte ich dann anschauen, nur auf 2 Folgen musste ich selbst mit diesem Umweg verzichten.
Der Sinn der Sache ist das aber nicht...
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2014
Ich bin ein großer Star Trek Fan und war begeistert als die komplette Serie im Amazon Angebot für unter 40 Euro zu kaufen war, leider muss ich feststellen das die Qualität der DvD`s sehr zu wünschen überig lässt. Ich konnte bisher nicht eine Folge zu ende schauen da spätestens nach 35 min. die DvD "hängt"! Schade ums Geld! In Zukunft werde ich was Angebote dieser Art angeht sicher nicht mehr so freudig zugreifen!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 24. August 2013
Eigentlich dürfte diese Box gar nicht mehr im Handel sein, da die Datenträgerqualität ganz erbärmlich ist!
Die Serie selbst ist grandios und begeistert durch die wirklich sinnvolle Darstellung des Übergangs der Menschheit ins Star-Trek-Universum, wie man es seit vielen Jahren kennt, aber eben nicht wußte, wie es entstand. Die Serie kriegt daher alle 5 Sterne: *****

Allerdings sind die DVDs unterirdisch schlecht. Die Menüs sind wirklich nicht der Brüller, aber akzeptabel. Das Übelste ist aber, daß fast keine DVD ohne Fehler, Aussetzer oder Reboot des Players abgespielt werden kann.
Zuerst habe ich es mit einem SONY Blu-Ray Player probiert: Die erste Disk hatte einen Hänger, na gut. Aber keine der weiteren Disks lies sich überhaupt bis zum Ende abspielen und meist mußte der Player vom Strom getrennt werden, um wieder zu Leben erweckt zu werden.
Dann habe ich es auf einem Samsung Blu-Ray Player probiert: Hier war es viel besser, aber auf jeder zweiten Disk ließen sich Episoden nicht vollständig abspielen.
Zu Testzwecken habe ich es mal auf einem DVD-Brenner am PC probiert: Hier laufen die DVDs ohne Fehler, Brenner haben nun mal die beste Fehlerkorrektur. Aber es kann ja nicht der Sinn sein mehrere Tage am Schreibtisch zu verbringen nur um die DVDs sehen zu können...

Wer also einen HTPC mit PC-Laufwerk hat, der sollte keine Probleme haben, aber für normale Stand-Alone-Player wohl eher ungeeignet, daher ging die Box zurück.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2013
Vorab geht es mir nicht um die eigentliche Serie. Als großer DS9-Fan habe ich mich immer etwas mir der "neuen alten" Enterprise schwer getan und bei der TV-Ausstrahlung vor einigen Jahre am Anfang der 2. Staffel aufgehört zu schauen. Jetzt nach dem ich mir nochmals DS9 komplett angeschaut habe wollte ich der Enterprise nochmals eine Chance geben.
Bei der 1. Lieferung von Amazon gab es schon Probleme beim Pilotfilm! Aussetzer und Hänger bis zum Abbruch in Kapitel 14. Okay. Meine DS9-Box ging auch einmal Retour (nicht über Amazon). Hatte ähnliche Probleme mit Kratzern, Kleberückständen und Fingerabdrücken (Rückläufer?!). Auch die Ersatzlieferung hatte ab und an ein paar Aussetzer, dennoch konnte ich alle 176 Folgen anschauen.
Also habe ich mir eine Ersatzlieferung der Enterprise über Amazon schicken lassen. Abwicklung top, wie immer über Amazon. Und nun hat die neue Box wieder die gleichen Probleme. Pilotfilm friert ein und bis Folge 6 ständig Aussetzer. Die DVDs selber sind kratzerfrei und optisch top. Ich habe es auf 4 Abspielgeräten probiert. Immer das gleiche Problem. Ist das ein geheimer Kopierschutz der Vulkanier, die verhindern wollten das die Enterprise in unser Wohnzimmeruniversum vorstoßen kann....;-)
Nein im Ernst.....ich bin großer Serienfan und schaue diese am liebsten auf DVD weil ich dann flexibel bin wann ich wie viele Folgen schauen kann. Aber so etwas absolut Schlechtes habe ich noch nicht gesehen. Wer will eine Serie gucken wenn er Angst haben muss, das nach vielleicht 30 Folgen auf einmal Probleme kommen und ein Rücksendung dann nicht mehr möglich ist.
Ich lasse mir die 3. Box kommen. Mal schauen was passiert........
22 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2014
DVD rattert vor sich hin und lässt sich nicht abspielen (mein Player ist von Sony und ca ein Jahr alt), ich würde die Finger davon lassen. Scheinbar ist es eine sehr schlechte billige Qualität.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2013
Sehr schade, auch mit aktuellster Abspieltechnik (Acer Laptop und Philips DVD-Player, beide dieses Jahr gekauft) lassen sich diese DVDs nicht fehlerfrei abspielen. Bei einigen Folgen gibt es nur einzelne Hacker, an manchen Stellen wird die Wiedergabe aber ganz abgebrochen. Das passiert meist nach längerer Abspielzeit. Wenn man den Laptop benutzt und diesen dann neu startet, lässt sich die Stelle meist doch abspielen. Offensichtlich liegt das also an der bei den DVDs verwendeten Anti-Kopier-"Technologie", denn es gibt keine dauerhaften Datenfehler an einer bestimmten Stelle. Auf heutigem Stand der Technik wäre es auch unwahrscheinlich, dass es sich um Produktionsfehler handelt, denn auch für ein paar Cent sollten mittlerweile fehlerfreie DVDs produziert werden können. Insgesamt ist das sehr ärgerlich, da auch andere Softwarefehler vorliegen. So sind die Menüs fehlerhaft, aus dem Sprachmenü kommt man nur über Umwege wieder heraus, das Übersichtsmenü wird nicht als erstes angezeigt und ein Abspielen der gesamten DVD ist auch nicht möglich. Auch eine stark unterschiedliche Lautstärke der einzelnen DVDs und eine durchschnittliche Bildschärfe mit Grauschleier sprechen für eine technisch mangelhafte Umsetzung der Materialbearbeitung. Insgesamt ist das sehr ärgerlich, da man dafür ja genug Zeit hatte und es keine wirkliche Alternative zu dieser DVD-Box gibt.
Zur Serie selbst muss hier nicht viel gesagt werden. Sicherlich gibt es im Vergleich mit den Klassikern und deren Nachfolgern einige Längen und stellenweise fehlende philosophische Tiefe. Trotzdem lohnt sich das Ansehen im Vergleich mit den meisten aktuellen Fernsehproduktionen immer noch sehr. Leider kommt zur schlechten Intromusik, die wir bereits bei der Fernsehausstrahlung ertragen mussten, auf der DVD noch die extrem schlechte Abspann-Musik dazu, die im Fernsehen nach unserer Erinnerung immer weggelassen wurde. Aber da kann man jetzt ja schnell die Stop-Taste drücken. Als Fanclub der Spectators of Suidcide sind wir in dieser Hinsicht ohnehin etwas verwöhnt und dementsprechend anspruchsvoll. Trotzdem hätte man für die Produktion auch Titel aussuchen könne, die nicht das Feierabend-Flair einer Billig-Bier-Werbung verbreiten.
Trotzdem 5 Sterne für die Serie, zwei Sterne Abzug für die technische Umsetzung der DVD-Box.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2007
Die Hauptprobleme der Serie waren sicherlich das Fehlen liebgewonnener technischer Errungenschaften - wie beispielsweise das Beamen, das es sogar inzwischen in den allgemeinen Sprachgebrauch geschafft hat - wie auch die Einführung neuer Charaktere, die von sogenannten eingefleischten Star Trek Fans, die in ihrer Verbohrtheit radikalislamischen Fanatikern in nichts nachstehen, so gut wie nie akzeptiert wurden. Bedenkt man, welchen schweren Start eine neue Star Trek Serie hat, mit welchen Beschränkungen sie kämpfen muß, muß man unweigerlich den Hut vor den Machern dieser Serie ziehen. Eine durchgehende Storyline pro Staffel, komplexe Charaktere, erdrückende Ausgangslagen, aus denen sich die Besatzung der NX-01 und damit die Menschheit befreien muß. Diese Serie ist mir in ihren vier Staffeln deutlich mehr ans Herz gewachsen als es Deep Space Nine oder Voyager jemals gekonnt hätten.

Den Darstellern der Charaktere kann man eigentlich nur gratulieren, daß sie ihren Alter Egos wahre Persönlichkeiten auf den Leib spielten; oberster Sympathieträger ist sicherlich der Schiffsdoktor, dessen Begeisterung für die Erforschung menschlichen Verhaltens und das Essen an sich sofort auf den Zuschauer übergeht. Fürs Auge ist sicherlich Jolene Blaylock als T'Pol, auch wenn sie etwas mager und oftmals linkisch durchs Bild stakst. Sie verändert sich sowohl äußerlich als auch charakterlich im Laufe der Serie recht stark, vermenschlicht geradezu. Ihre Beziehung zum zweiten Sympathieträger, dem Chief Engineer Tucker, der sich in seiner Bodenständigkeit und teilweisen Beschränktheit (im Originalton gepaart mit breitestem Südstaatenakzent) kaum von "heutigen Menschen" unterscheidet, liefert zusätzliches Material für viele Folgen. Wie immer in solchen Serien ist die Entwicklung dieser Storyline vom jeweiligen Autorenteam abhängig, dennoch folgt sie einem gewissen Plan und entbehrt nicht einer gewissen Komik. So konnten sich einige Schreiberlinge wohl nicht entscheiden, ob sich primär zwischen dem Captain und seiner ersten Offizierin oder ebendieser und dem Chief Engineer eine Beziehung ergeben sollte, letztere setzten sich dann wohl offensichtlich durch.

Für mich persönlich nervig sind lediglich das Sprachtalent und Kommunikationsoffizier Sato, sowie der Steuermann Mayweather (ein wahres schauspielerisches Antitalent in den wenigen Folgen, in denen er hätte schauspielern können). Derart nervige Charaktere gibt es allerdings in jeder Star Trek Serie, sie gehören irgendwann auch zum liebgewordenen Inventar, das man toleriert, an dem man sich auch ab und zu verbal abreagieren kann, man denke nur an die Figur von Wesley Crusher aus TNG (Sehr zu empfehlen sind übrigens seine Rezensionen alter TNG-Folgen auf TV-Squad. Wil Wheaton hat tatsächlich Humor.). Scott Bakula und sein Beagle sind als Captain und dessen Spielgefährte ganz sicher eine superbe Auswahl, auch wenn man sich fragt, was ein Hund auf einem Raumschiff zu suchen hat.

Das Highlight der Serie ist sicherlich die Staffel mit der Bedrohung der Erde durch die Xindi. Erstaunlich, wie spannend man diese Staffel gestaltet hat, wie komplex die Serie geschrieben und der Spannungsbogen durchgehalten wurde. Natürlich wird am Ende die Erde gerettet, aber wie es tatsächlich dazu kommt ist ein ständiges Auf und Ab. Absolut empfehlenswert und durchaus mehrfach ansehbar, ohne daß es an Appeal verliert.

Dazu muß gesagt werden, daß ich die Serie komplett im Originalton gesehen habe; die deutsche Synchronisation habe ich einige Male im Fernsehen gesehen, aber die "Enttäuschung" ob der ungewohnten Stimmen und teilweise schlecht übersetzten Dialoge war dann so groß, daß ich mir das nicht lange angetan habe. In jedem Fall handelt es sich bei dieser Serie für mich um den Höhepunkt im Star Trek Universum, selbst wenn sie handlungszeitlich gesehen ganz am Anfang steht. Die Serie verzettelt sich nicht in langatmigen philosophischen Überlegungen (Es gibt keine "Oberste Direktive", so daß sich die Enterprise samt Besatzung, abgesehen von einer Folge, durch die Handlung peitschen kann. Natürlich mäßigt die Vulkanierin an Bord die übereifrigen Erdlinge, letzten Endes aber siegt doch zumeist die menschliche Neugier und Spontaneität.), sie lebt von ihren durchwegs sympathischen Charakteren, mit denen man sich problemlos identifizieren kann, es gibt eine große Portion Action mit zahlreichen "Außenaufnahmen" bei Kämpfen im All, die teilweise klaustrophobische Enge eines Sternenschiffs wird durch das recht schmucklose Set sehr nachvollziehbar dargestellt, und endlich gibt es "glaubwürdige" Geschichten, die zusammengewoben einen Star-Trek-Quilt ergeben, den man nicht missen möchte.

Es ist schade, daß die Serie nach vier Staffeln zu einem frühen Ende kam, vielleicht bewahrte sie aber ebendies vor einem langweiligen, künstlich hinausgezögerten Ende, denn eine Serie kann per se nicht ohne weiteres am Leben gehalten werden, ohne daß man irgendwann dann einmal Abstriche machen muß, sei es nun an der Qualität des Skripts oder an der Übersättigung der Zuschauer mit den Charakteren. So gesehen verbleibt mir diese Serie als einer der "All-time-favourites" in guter Erinnerung.
66 Kommentare| 120 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden