find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
5
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. April 2017
"Long may you run" dürfte der wohl einzige Pop-Hit sein, der einem Leichenwagen gewidmet ist. Und so lautet auch der Titel dieses Buches von Daniel Durchholz & Gary Graff. Die beiden zeigen hier auf gut zweihundert großformatigen und großzügig bebilderten Seiten ein Musikerleben, das reich an Erfahrungen und gleichzeitig recht arm an Kompromissen gewesen ist. Neil Young hat viele Facetten. Eine dieser Facetten zieht sich durchs ganze Buch: Neil Young, der Mann, auf den man sich nicht verlassen kann. Wer mit Young als „Fan“ die letzten Jahrzehnte verbracht hat, weiß: Der Mann hat vieles getan, Richtiges und Falsches, Geniales und Belangloses und er hat dabei sehr oft nicht sonderlich viel an die Menschen gedacht, die direkt um ihn herum gelebt haben.
Aber auch vielen seiner Fans hat er einiges zugemutet. Er hat Hörerwartungen ignoriert und sein Publikum oft vor den Kopf gestoßen. Seine zum Teil krassen Musik-Richtungswechsel waren nicht jedermanns Sache. Natürlich werden auch in diesem Buch die Alben ausführlich gewürdigt. Erfreulicherweise mit kritischem Blick.
Ausgesprochen gut haben mir die sehr vielen Abbildungen von Plattencover gefallen. Singles wie LPs – und dies aus vielen unterschiedlichen Ländern. Dazu kommt u.a. eine Vielzahl an brillant-scharfen Konzert-Fotos.
Wer eine kritisch-realistische Auseinandersetzung über Neil Young möchte und dazu klasse Fotos, der wird hier bestens bedient.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2014
Ein wirklich tolles Buch zu einem hohen Preis.
Mein Tip: Im Antiquariat bestellen.
Für echte Fans ein Muß im Großformat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2011
Dieses Buch ist eine einzige Liebeserklärung an Neil Young! Ich habe einige Bücher über NY, aber auch über viele andere Musiker, aber nie hatte ich ein so liebevoll aufgemachtes in der Hand. Da kann allenfalls noch Dylans Scrapbook mithalten. Die Unmenge an Postern, Tickets und anderer NY-Memorabilia, die dort in exzellenter Qualität abgedruckt ist, umspannt die gesamte Karriere Neil Youngs. Der Text (in Englisch) liefert nichts wesentlich Neues, aber auch kein Blabla, sondern ist ein gutes Dokument der Laufbahn eines der einflußreichsten Musikers der letzten 50 Jahre. Einzelne Exkurse liefern Informationen über die verschiedenen Ausflüge Youngs in diverse Bands und Aktionen, von Buffalo Springfield über CSNY bis zur Bridge School und Pearl Jam. Angereichert wird das Ganze mit vielen Kommentaren prominenter Zeitgenossen, Mitmusiker und Kollegen. Fotos, Texte und Dokumente sind chronologisch sortiert, so daß sich einerseits ein guter Überblick ergibt, man andererseits schnell mal eine bestimmte Episode nachschlagen kann. Wer Neil-Young-Fan ist, sollte sich diesen Augenschmaus nicht entgehen lassen. Und wer Fan werden möchte, sollte neben der Musik auch dieses Buch ansehen. Es hilft ungemein. "Long may you run" ist nicht zuletzt ein Super-Geschenktipp für alle, die einen NY-Fan im Bekanntenkreis oder in der Familie haben. Da kann man einfach nichts falsch machen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Mehr als die Hälfte der Fotos in diesem Bildband/ dieser Biografie kannte ich bereits, teils aus anderen Büchern, teils aus anderen Quellen. Auch die Infos, von Kindheit über Squires über Buffalo Springfield, Crazy Horse, CSN&Y bis hin zum LincVolt kannte ich ebenfalls. Dennoch ist Neil Young: Long may you run - The illustrated History ein ausgesprochen schönes, empfehlenswertes Buch, natürlich besonders für Fans. Durchgängig farbig, 224 gebundene Seiten und eine schicke Goldprägung auf dem Cover - dieses Buch sollte dieses Jahr unter dem Weihnachtsbaum jedes Rusties liegen! Vielleicht gar neben den Archives Vol. 2?
Die Geffen-Klage, technische Infos zu Old Black, Lionel Trains, die Fehde mit Lynyrd Skynyrd (amüsant: Skynyrd-Sänger Ronnie van Zant im Tonight's the night Shirt), Kent State u.v.m. - die Artikel sind sauber recherchiert und spannend zu lesen. Es gibt überreichlich Fotos von Auftritten, Plattencover, Memorabilia etc. Besonders gefreut hat mich das Foto von Kurt Cobain und eine Würdigung seiner Person, sowie erklärende Worte zum fatalen It's better to burn out than to fade away.
Eine besondere Pracht sind die zahlreichen Konzert-Poster. Schön sind auch zwei Fotos von Scott Youngs Büchern. Sehr gelungen sind auch die Illustrationen von Peter Pontiac, besonders gut hat mir seine Cortez Zeichnung gefallen. Lobende Worte von Musiker-Kollegen wie Aerosmiths Joe Perry, Jason Mraz u.a. waren mir bislang noch nicht bekannt.
Sixty to zero bleibt die beste Neil Young Biographie. Long may you run ist der neue Referenz-Bildband!
Für eine überarbeitete Neuauflage oder die deutsche Ausgabe dieses Buches wären mehr unveröffentliche Fotos, mehr Worte zu The Ducks, ein Abdruck der Geffen-Klage und mehr Details (am liebsten Songtexte) zu den unveröffentlichten Songs wünschenswert.

Für Neil Young Fans und alle, die ungerne lange Bücher durcharbeiten ein sehr empfehlenswertes Buch!

224 Seiten, farbig, Hardcover, Discographie, Index
33 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2010
Es gibt ja mittlerweile bereits einiges über Neil Young zu lesen und anzuschauen. Daniel Durchholz & Gary Graff haben das Angebot mit diesem Werk aber um ein prächtiges Exemplar bereichert. Kompakte, informative Texte geschmückt mit, teilweise, noch nicht gesehenen Bildern. Interessant auch die Konzertplakate und Plattencover.
Schön finde ich auch das Format - ECHT PRIMA !!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)