Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. August 2017
Das Babyphone ist sehr gut.
Leider verliert es viel zu oft den Kontakt zum Gegenstück und piepst deshalb nervig rum. Liegt wohl an unseren Betonwänden, jedoch sollte das nicht sein.

Das erste Babyphone dass wir hatten war nahezu unzerstörbar. Es wurde rum geworfen, drauf gestanden, die Kinder haben es getreten, es wurde voll gesabbert, etc....
Hat alles überlebt.
Sogar unseren Hund, der es angekaut hatte...

Deshalb haben wir ein neues bestellt, mir war es dann zu gefährlich, wg der Elektrik.

Punktabzug für das Piepsen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2017
Nach dem unser altes Babyphone durch mehrmaliges Herunterfallen den Geist aufgegeben hat haben wir uns dieses gekauft und sind begeistert. Die Funkverbindung ist sehr stabil und das Elterngerät warnt wenn man das Signal verloren hat. Es funktioniert ohne Rauschen auch im Altbau durch mehrere dicke Wände hinweg. Die Sprechfunktion ist super. Einziges negativ ist, dass man die Babystation nicht mit Batterien betreiben kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2017
Haben es unserer Schwägerin zur Geburt der kleinen geschenkt. Sie ist ganz zufrieden damit. Die Reichweite bis in den 50m langen Garten passt und im Haus Funktioniert es wie es soll. Der preis passt Definitv zur Leistung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2014
Wir haben das Babyphone erst ein paar Mal genutzt. An sich ist es ein gutes Gerät, was tut was es soll. Ich empfinde es als Nachteil, dass das Sende-Gerät (beim Baby) immer am Strom angeschlossen werden muss, wenn es in Betrieb ist. Daher einen Stern Abzug.

Was positiv hervorgetan werden sollte ist die Möglichkeit über das Gerät auch zu kommunizieren. Das Empfänger-Gerät kann sozusagen "antworten" und das Baby ggf. so wissen lassen, dass es nicht allein ist. Selbst in unserer leider sehr gut abgeschirmten Wohnung, in der nur wenig Handyempfang möglich ist, verstehtam alles was das Babyphone überträgt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2016
Dieses 30 Euro- Babyphone kann so viel - und könnte doch mit drei einfachen Verbesserungen noch so viel mehr überzeugen.
Zu den Pluspunkten:
+ Killer-Feature "Gegensprechen"! Endlich kann ich aus der Ferne beruhigend zureden. Die Wirkung ist verblüffend. Für 30 Euro? Topp.
+ Stummer optischer Alarm. 5 LEDs zeigen die Unruhe aus dem Kinderzimmer am Elternteil an, ohne, dass man etwas hört.
+ Alarm auch durch einen kurzen Signal-Ton möglich. Allerdings muss man wohl erst darauf konditioniert werden, bevor man davon aufwacht. Aber vielleicht gibt es ja Anwendungen dafür, z. B. bei einem geschäftlichen Telefonat, bei dem man nicht ständig auf die LEDs schauen will aber auch verhindern will, dass der Gesprächspartner das Rufen des Kindes hören soll, o. ä....
+ Nachtlicht. Es lässt sich permanent an und aus machen (am Baby-Teil) oder auf "Automatik" schalten (am Eltern-Teil). Bei Geräusch geht es dann an und verbreitet ein schwaches, aber angenehmes Licht in einem Honig/Bernstein-Ton.
+ Bedienung logisch und ohne Probleme.
+ Gürtelclip zum Klemmen und Schlaufe zum Hängen. Von Stellen und Legen ganz zu schweigen.
+ Akk. und opt. Batterie- und Reichweiten-Alarm.
+ Reichweiten-Vergleich: Entspricht bei uns der Reichweite eines AngelCare 400, durch 2 Betonwände und dann noch 40 Meter Luft ohne Probleme. Im Haus sowieso ohne Probleme.
+ Batterie-Laden mit und ohne Betrieb möglich (Eltern-Teil).
+ Ein Knopf am Baby-Teil lässt einen Signalton am Eltern-Teil ertönen - zum Suchen eines verlegten Handgerätes.
+
Zu den Minus-Punkten:
- Verbesserungsvorschlag 1: Der Akku ist ein Pack aus zwei unterdimensionierten, zweitklassigen AAA-Akkus mit Lötfahnen, die man mit einem kleinen Stecker verlötet und in eine Schrumpffolie gesteckt hat. WARUM??? Auf dem Pack steht 2,4 Volt (das ist die Spannung von zwei Normalen 1,2 Volt-Akkus, OK) und 550 mAh (das sind 275 mAh pro AAA-Akku). Ein einzelner Eneloop (nicht der stärkste, aber immer bereit) für 2 Euro hat alleine 800... Das sind schon 2 grobe Schnitzer beim Konzept des Akkus: Warum kein "normales" Akkufach für zwei "eigene Akkus"? OK, Laien KÖNNTEN Alkaline-Batterien laden die dann Schaden anrichten KÖNNTEN. Aber in anderen Geräten von Audioline klappt das doch auch. Warum nicht hier? Folgegeschäft mit den Akkupacks??? Ich weiß es wirklich nicht.
- Verbesserungsvorschlag 2: Das Baby-Teil hat gar keinen Akku-Betrieb. Warum nicht? Das Gehäuse ist dick und rund - und voll mit LUFT. Eine kleine Luke und etwas andere Elektronik - und auch dieses Feature wäre mit einem schönen Haken versehen.
- Verbesserungsvorschlag 3: Die Empfindlichkeits-Stufe, die man vom Elternteil aus regelt und die wahrscheinlich jeder genau wie ich erst einmal auf 5 (Maximum) stellt, um die Empfindlichkeit zu testen, stellt das Gerät auf Dauer-Funk, ohne, dass dies in der Anleitung irgendwo mitgeteilt würde. Das Empfangsteil rauscht ununterbrochen und es wird jedes Atmen, aber auch die ganze Stille permanent per Funk übertragen. Kein Wunder, dass viele Käufer mit ständig leeren Akkus des Empfangsteils zu kämpfen haben. Die Empfindlichkeitsstufe 5 ist einfach kein richtiger Betriebsmodus für dieses Gerät! Mit Stufe 4 aber funktioniert es exakt wie es soll und mit den gewollt langen Akkulaufzeiten. Zumindest ein deutlicher Hinweis auf diese Falle würde für den Anwender Wunder wirken! So manches unterirdische Testergebnis ist eventuell sogar dadurch begründet.
- Nice to have: Temperaturabfrage auf Anforderung und abschaltbare Tastentöne am Eltern-Gerät würden es abrunden. Eventuell auch eine leichte Designüberarbeitung, aber das sind Features, die nicht Lebenswichtig sind.

Mein Fazit: Wer mit Folgekosten von 10 Euro für ein neues Akkupack nach ein paar Monaten leben kann (ich löte mir einfach selbst ein hochwertigeres) und das Babyteil an der Steckdose betreiben kann (Abstand von 2-3 Meter zum Kind überhaupt kein Problem), der kann mit dem Baby Care 7 einen echten Schnapper machen. Gerade die Gegensprech-Möglichkeit sollte jeder bei 1-2-Jährigen einmal ausprobieren. Die "Stimme aus dem Off" bewirkt bei uns Wunder bei der Beruhigung z. B. beim wehrigen zu Bett gehen und im Bett liegen bleiben.
review image review image
11 Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2014
Nachdem wir das mittlerweile dritte Gerät besorgen mussten, weil uns Angelcare und Co. in den Wahnsinn getrieben haben (Störgeräusche, Akkufiepen) können wir sagen, dass dieses Babyphone das beste ist.
Zuverlässig (noch nie Übertragungsprobleme), einfach (selbst für die Großeltern) zu bedienen und mit sinnvollen Funktionen (z.B. das Nachlicht, das man so einstellen kann, dass es bei Weinen des Babys angeht) versehen.
Von den beschriebenen Akkuproblemen können wir nichts berichten, das Gerät ist aber auch häufig am Netz.
Fazit: Empfehlung!
Update: Nach nun fast drei Jahren im Einsatz wird es leider unzuverlässig und es ist jetzt zum dritten Mal passiert, dass das Kind indem höchsten Tönen schreit, ohne dass das Babyphone meldet. Schade, bis dahin war es klasse und auch recht robust...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2017
Hallo zusammen,

ich gebe 2 Sterne, da ich jetzt zum 2 Mal dieses Babyphone gekauft habe und zum 2 mal ist am Stecker das Kabel raus gerissen, da sollte der Hersteller drauf achten mal stärkere kabel zu verwenden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2014
Wir haben jetzt schon das zweite gekauft (das erste bei BabyRus). Man kann zwei Sets problemlos parallel betreiben. Die Audioverbindung ist super und wir mutzen das Licht im Dauermodus um dem Raum die absolute Dunkelheit zu nehmen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2015
Sehr gutes Preisleistungsverhältnis. Rauschfreie Übertragung und auf hoher Sensibilität versteht man den kleinsten "pups". Auch das Nachtlicht ist super und völlig ausreichend. Sehr gut ist das man es auch vom Elterngerät zuschalten kann. Ich kann das Gerät empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2015
Habe das Gerät seit Okt. 2012 täglich in Gebrauch. Da wir ein großes Haus haben und die Kinder oben schlafen, muss ich nicht bei jedem Piep nach oben laufen. Die Qualität ist prima. Höre und verstehe jedes Wort.
es hat mich im Gegensatz zu meinem ersten Babyphone noch nicht im Stich gelassen.
Würde es wieder kaufen!!!
n
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 21 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken