find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 17. August 2013
Ich habe lange gezögert, dieses Buch zu kaufen, weil es in meinen Augen ein total bescheuertes Cover hat. Für mich sah (und sieht) es aus, als könnte es sich nicht zwischen Werbung für Steroide und billigen Pornos entscheiden.

Aber...
Dahinter steckt ein Serienauftakt, der mich völlig elektrisiert hat: Die "New Species" wurden im Labor genetisch verändert. Ihre DNA wurde mit der von Tieren vermischt. Sie erhielten nicht einmal Namen, sondern nur Nummern und wurden für grausame Experimente missbraucht. Doch nun sind sie frei!
Die eigentliche Geschichte von Fury und Ellie beginnt 11 Monate, nachdem die New Species ihre Freiheit erlangt haben. Doch nichts ist einfach. Den New Species sind viele Dinge immer noch völlig fremd und unerklärlich, nachdem sie ihr Leben lang als "Versuchstiere" behandelt wurden. Hassgruppen bestehen darauf, dass sie keine Menschenrechte haben sollten und minderwertig sind.

Fury rastet völlig aus, als er Ellie zum ersten Mal sieht, ohne in einer Zelle zu stecken. Er erkennt sie nämlich als ehemalige Angestellte des Versuchslabors wieder. Damit hat er recht. Allerdings hatte Ellie einen wichtigen Anteil an der Befreiung seiner Art.
Seine Wut schlägt rasch in Verlangen um. Aber die beiden befinden sich auf unbekanntem Terrain. Noch nie haben sich ein New Species und eine menschliche Frau zusammengetan. Diese Kombination stößt auf beiden Seiten aus unterschiedlichen Gründen auf Misstrauen. Und auch Fury und Ellie müssen erst lernen, ob trotz der Unterschiede eine gemeinsame Zukunft möglich ist.

Die Geschichte holpert manchmal. Aber sie ist es absolut wert, gelesen zu werden. Man kann sie als erotische Fantasy- oder SF-Story lesen, sich gut unterhalten fühlen, sie zur Seite legen und wieder vergessen. Oder man sieht die vielen interessanten Fragen und Ideen, die dahinter stecken: Wie baut eine Gruppe aus dem Nichts ein völlig neue Gemeinschaft auf? Wie viele Gemeinsamkeiten braucht ein Paar? Wie geht man gemeinsam einen Weg, der noch nie beschritten wurde?
In dem Buch steckt aber noch mehr. Ob Laurann Dohner es wollte oder nicht: Hier stellen sich Fragen nach Toleranz, Umgang mit Fremden und Menschlichkeit.

Das Buch hat mich so elektrisiert, weil ich gerne erotische Fantasy lese, aber lebendig erzählte Geschichten LIEBE. Die Rahmenhandlung wartet mit einer interessanten Story-Line auf und die starken Nebencharaktere, machen Lust auf mehr.
Das bescheuerte Cover, muss ich ja beim Lesen nicht anschauen. Deshalb klare 5 Punkte und ein eindeutige Leseempfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 1. Mai 2015
"Fury", den ersten Teil von Laurann Dohners "New Species"-Reihe, habe ich Mitte Mai 2015 gelesen. Trotz einiger Kritikpunkte fand ich das Buch spannend und wollte erfahren, wie es mit den Protagonisten weitergeht. Deshalb habe ich mir direkt im Anschluss sämtliche bisher erschienen Teile besorgt und sie innerhalb von drei Wochen durchgelesen. (Bisher sind es 13 Teile; weitere Bücher sollen folgen.)

Allgemeine Infos zur Reihe:
"Fury", das erste Buch der Reihe, handelt von Fury und seiner Gefährtin Ellie und bietet eine Einführung in die "New Species"-Welt. Als "New Species" bezeichnen sich mehrere Hundert gentechnisch manipulierte Männer und Frauen, die von der pharmazeutischen Firma "Mercile Industries" geschaffen wurden, indem ihre DNS mit jener bestimmter Tiere, hauptsächlich Großkatzen, Hunden und Affen, kombiniert wurde.

Die Überlebenden dieser grausamen Experimente versuchen nach ihrer Rettung durch die Regierung für sich und ihresgleichen ein neues Leben aufzubauen. Dabei werden sie ständig von den Medien verfolgt und von dem Pharma-Unternehmen sowie radikalen religiösen und rassistischen Hassgruppen bedroht. Zu ihrem eigenen Schutz wurden sie in einer Art Reservat untergebracht, "Homeland" genannt, das ihnen ein 'normales' Leben außerhalb von kalten Käfigen in ständiger Lebensgefahr ermöglichen soll.

Rezension:
Hauptprotagonistin Ellie wird als Laborassistentin in das Pharmaunternehmen Mercile Industries eingeschleust, um dieses für die Regierung ausspionieren. Einer der auf grauenhafte Weise missbrauchten Männer hat es Ellie besonders angetan, ein Gefühl, dass der Mann für die sanftmütige Frau erwidert. Zu Beginn des Buches versucht Ellie den Mann vor Missbrauch zu retten, doch ihre Rettungsaktion hat für ihn schlimme Folgen.

Das erste Zusammentreffen der beiden nach Furys Befreiung verläuft denkbar schlecht. Fury attackiert Ellie, da er sich von ihr verraten fühlt. Schließlich entführt er sie und schläft mit ihr, um sich für ihren vermeintlichen Verrat zu rächen. Dass eine entführte Frau sich mit Rache-Sex einverstanden erklärt, finde ich persönlich völlig unverständlich, selbst wenn sie sich von ihm angezogen fühlt und Verständnis für sein Verhalten aufbringt.

Ob die beiden als Paar zusammen sein können, ist ungewiss, da viele Menschen ebenso dagegen sind wie einige New Species. Besonders die Menschen lassen nichts unversucht, um die beiden auseinander zu bringen. Die Beschreibung dieser Hassgruppen und ihrer Taten fand ich zum Teil etwas übertrieben, aber dennoch realistisch. Ich kann mir vorstellen, dass es tatsächlich Menschen gibt, die so reagieren würden, besonders radikale Religiöse, die die Erschaffung der New Species als Sünde betrachten würden, ebenso wie rassistische und sexistische Gruppierungen.

Abgesehen von der Rache-Sex-Szene hat mir die Geschichte gut gefallen. Das Buch bietet eine ausgewogene Mischung aus Action, Spannung und Erotik, wobei die Liebesgeschichte im Vordergrund steht. Besonders schön finde ich, dass viele interessante Nebenprotagonisten in der Geschichte vorkommen, die in den anderen Bänden die Hauptrollen übernehmen.

Ein Problem hatte ich mit den New Species im Allgemeinen. Wer steht denn auf Sex mit Menschen, die mit tierischer DNA verändert wurden? Ich nicht, deshalb habe ich sie mir beim Lesen als normale Menschen vorzustellen, die sich einfach schneller bewegen oder besser riechen können, da mir das Lesen sonst keine Freude bereitet hätte. Zusammengefasst kann ich sagen, dass ich den Roman spannend fand und dass er einen guten Auftakt zu der Buchreihe bietet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2013
Wow, was für ein spannendes Buch. Ich konnte nicht mehr aufhören. Sicher gibt es Ähnlichkeiten zu einer anderen Autorin, aber dieses Buch gefällt mir viel besser. Die Geschichte von Fury und seiner "Frau" hat mich vom ersten Moment an gepackt. Auch sie ist eine sehr sympathische Heldin. Und das Beste: Da wo andere Bücher aufhören (wenn sie sich kriegen) geht es hier noch weiter und das nicht langatmig oder langweilig. Ich habe Samstag bestellt und leider viel zu früh ausgelesen. Inzwischen bin ich bei Buch zwei und habe die nächsten Bände schon im Auge. Was mir auch gefällt ist, dass die Charaktere des kommenden Buches schon kurz Vorkommen, ohne aber ihre Geschichte schon zu erzählen. Einziger Nachteil: Arbeit und Schlaf kommen zu kurz. Mein Fazit - tolle Lektüre, die zur Auszeit vom Alltag verführt, natürlich nur wenn man diese Art von Buch mag.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2012
This is the first book of Laurann Dohners New species series.

Fury (New Species, Book One)
Slade (New Species, Book Two)
Valiant (New Species, Book Three)
Justice (New Species, Book Four)
Brawn (New Species, Book Five)
Wrath (New Species, Book Six)

Scientists at Mercile Industries, have mixed human DNA and animal DNA in order to create a new species. Strong warriors, some weaker in order to be abused. Since years they abuse them, test them, push then, humiliate them in the name of science for some illegal drug research.
When Ellie Browner discovers the horror of the researches, she tries to collect as many proof as possible in order to shut down the premises and save them; but especially in order to save 416 who fascinates her.

Once free 416, who now calls himself Fury, distrusts all humans and especially hates Ellie, as he is convinced that she has abused his trust. So, when he meets her at the New species Homeland he wants to seek revenge, but is troubled with his need for her.

Their love-sex story is set in the middle of the new species fight against fanatics who try to kill them.
She story is well written even if after the first half my thoughts started slipping away sometimes. The next book is introduced in a too obvious way. The sex scenes are nice, but not really original.

My main problem with this book is, that I had the feeling, that I already knew the story.
Lora Leigh has a series of nearly 20 books about a very similar subject if nor the same in fact. The first book being Tempting the Beast: Feline Breeds 1. But what is different? The general mood; Mrs Leigh has in the first books a lot of sex and very little plot (this changes in the following books) and Mrs Leigh is into Anal sex while Mrs Dohner is more into near rape scenes. Chose your preference.

Enjoy the read in any case MBTM
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2012
Der erste Teil dieser Serie liest sich wirklich super gut, am besten nur anfangen, wenn ihr auch Zeit zum Schmökern habt! Die verschiedenen Charaktere der genmutierten New Species, aber auch der normalen Menschen sind sehr unterschiedlich und interessant. Gerade die Hauptpersonen machen auch verschiedene Entwicklungen durch und die Liebesgeschichte zwischen Fury und Ellie ist prickelnd und romantisch. Dabei hat mir besonders Ellie gefallen, die keine "Superheldin"ist, sondern eigentlich eine ganz normale, wenn auch sehr mutige Frau.
Insgesamt eine absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2015
Let's admit it....I am addicted....I love the books of Laurann. And I read the ns books again and again....she is almost done with the next book...and I just keep rereading...those books have everything....drama....fighting....humor.... sadness.....the keep me to want to punish the mercile company freaks....and those haters too...fury is the first one to find his happiness and I am glad...he found his Ellie....again.... I hope you enjoy those books....same as I do!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2013
Ich bin zufällig auf diese Serie gestoßen und würde sie an alle weiterempfehlen, die gerne romantische Fantasy lesen.
Sehr sexy und addictive.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2015
Ich glaube, ich habe das Buch jetzt zum 10. Mal gelesen und es ist immer noch spannend, gut und sexy, wie beim ersten Mal. Ich liebe diese Serie!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2013
the basic idea could be interesting, but the writing is so bad, the dialogs so redundant (skip 2-3 pages and the characters are still talking about the same thing), and the "scientific" approach to the intimate relationship is so embarrassing that i couldnt even finish.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)