Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
46
4,7 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. März 2005
Einst hörte ich auf dem britischen BfBS einen Song, der herausstach aus dem gecasteten Einheitsbrei: eine markante Stimme, groovende handgemachte Musik wie ich sie aus meiner Zeit in den Staaten kannte. Ich horchte sofort auf und bekam raus, dass es John Mayer wär. Als dann auf WDR2 ein Livemitschnitt lief, stand für mich fest, dass ich a) das Album haben will und b) mir ein Konzert in der Nähe direkt mal anschauen würde. Beides ist geschehen und ich habe nichts bereut: die CD ist eine Sammlung von großartigen Liedern, vom allseits bekannten "Your body is a wonderland" über das selbstironische "My stupid mouth", das nachdenkliche "St. Patrick's Day" bis hin zum groovigen "Neon" - John Mayer beschreibt Situationen, wie wir sie alle kennen, aber so treffsicher in Wort und Musik, dass es eine Wohltat ist. Und sein Gitarrenspiel ist wirklich nicht zu verachten. Dabei hat er aber ein gutes Ohr für eingängige Grooves. Es ist eine meiner Lieblings-CDs.
Einige werden natürlich sagen, dass er eine Collegekid-Welt besingt und an den großen Stevie Ray Vaughan (sein Vorbild, was man auch hört!) nie ranreichen wird. Aber ich meine, dass seine Texte nicht hochtrabend wie Grönemeyer sind, aber auch nicht so platitüdenhaft wie Anastacia. Und wer ihn live gesehen hat, weiß, dass er auch keine Kopie von Vaughan sein will, sondern ganz eigenständig ein klasse Act ist! Wenn er mal in der Gegend ist: hingehen! In den Staaten kriegt man ihn nur noch in Stadien zu Gesicht!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2003
Und das soll ein Debut sein? Brilliant! Ich bin gespannt auf mehr. Eine warme, schmeichelnde Stimme und ein einfallsreiches, ausgereiftes Gitarrenspiel lassen diese CD niemals langweilig werden.
Mayer pflegt einen durchaus eigenen Stil, der in keine Schublade passen will. Die (zumeist akustische) Gitarre prägt das Gesamtbild. Sie erinnert bisweilen an frühe Scheiben von Bruce Cockburn, ohne aber platt zu kopieren. Kaum zu glauben, daß der Mann noch so jung ist. Auch nach vielen Durchläufen ist in den Melodiegängen noch immer etwas neues zu entdecken.
Wer Gitarrenmusik und Singer/Songwriter mag MUSS diese Scheibe in seinem Repertoir haben!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
Wiederveröffentlichung des Debut-Studio-Album des amerikanischen Newcomers von September 2001, dass mit "3x5" einen zusätzlichen Track aufweist. Mayers unaufgeregter Erstling setzte alleine in den Staaten 4,3 Millionen Einheiten ab, und kletterte bis auf Platz 9 der US-Billboard-Charts. Der Kommerz-Single-Ohrwurm "Your body is a wonderland" gewann 2003 einen Grammy und machte das Album zum Bestseller. Mit "No such thing" und "Why georgia" wurden zwei weitere Radio-Hits als Single veröffentlicht. Die vorgelegte Qualität in Gesang und Spiel in Form der vier Album-Tracks "Neon", "Why Georgia", "City love" und "Love song for no one" sind für einen Bestseller viel zu wenig. Der Rest des Albums ist austauschbar, und kommt über künstlerische Durchschnittlichkeit nicht hinaus, und ist als Schlafmittel allemals zu empfehlen. Der Veröffentlichung fehlt somit der Pep und Drive und ein wesentliches Talent Mayers, nämlich sein ambitioniertes E-Gitarrenspiel. Das sollte sich jedoch mit seinem zweiten Studio-Album 2003 ändern, das ist jedoch eine andere Geschichte, bzw. Rezension.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2003
Schon als "Your body is a wonderland" das erste Mal im Radio lief, mußte ich aufhorchen. Das war ja zur Abwechslung mal richtig gute Musik! Ich beschloß ins kalte Wasser zu springen und mir die CD zu kaufen. Ich habe es nicht bereut! Denn diese CD von John Mayer ist ein absolutes Meisterwerk. Jeder Song ist einmalig, was die Scheibe insgesamt sehr abwechslungsreich gestaltet. Dabei überzeugt Mayer nicht nur durch gekonntes Gutarrenspiel, das mal in Richtung Folk, mal in Richtung Jazz tendiert, sondern auch durch poetische Texte, die wiederum sehr natürlich wirken. Besonders gut gefallen haben mir "No such thing", "Your body is a wonderland", "83" und "3x5's". In jedem Song wird deutlich, daß Mayer seiner inneren Bestimmung gefolgt ist - was seine Musik und damit dieses Album sehr glaubwürdig erscheinen läßt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2016
Als Musiker muss ich sagen, dass John Mayer einfach zu den besten Gitarristen unserer Zeit gehört. Was er aus seiner Gitarre herausholt ist einfach der Wahnsinn. Er braucht in seinen Songs kaum andere Instrumente um eine Fülle zu erzeugen, bei der man vermuten könnte, dass im Hintergrund irgendwo noch Streicher oder ein Klavier beteiligt sind.. Für diese Geniestreiche am laufenden Band gibt es 5 Sterne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2002
John Mayer gilt als Geheimtipp, nachdem er jetzt aber die USA mit "No such thing" bereits im Sturm erobert ha, dürfte auch Europa sich nicht mehr lange seinem Gefühl für stimmungsvolle Texte und purer Akustischen Rhytmik entziehen können.
Das Album ist durchwegs geprägt von einem grandiosen Melodiegefühl, welche sich ab und an mal in Country, dann in leichte Bluesverhangene und später Poprockigere Gefilde aufmacht!
Allesamt zusammengehalten von der sanften, harmonischen Stimme von John Mayer, welche jedem Titel einen eingängigen Refrain verpasst.
Ein absoluter Höhepunkt für jeden Freund von akustischer Gitarrenmusik, Gitarrenpop und amerikanischem Songwritertum !
Wofür wir uns auch bei John Alagia ( u.a. Dave Matthews Band), bedanken dürfen, denn dieser hat dieses Album produziert !
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2005
Ich kann mich den positiven Bewertungen nur anschließen- wenn Euch mal die Sehnsucht packt, und Ihr braucht dieses Gefühl wieder: endlose aber gute x-tausend Meilen auf dem Highgway.. abends fällt man in eines der typischen, stets irgendwie gleichen und doch unterschiedlichen Motel- Betten.. und zwischendurch gönnt man sich noch einen Kaffee bei der Café- Kette seines Vetrauens und wird von Wildfremden einfach freundlich angelächelt- dann ist diese Musik genau richtig, und sie klingt noch lange nach, wenn man längst wieder daheim ist. Erinnerung ist nicht immer Musik, aber in diesem Fall paßt das, denn so wie diese Musik ist, so habe ich die Westküste kennengelernt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2004
Ich habe mir diese CD gekauft weil ich das Lied Your Body is a Wonderland total klasse fand, aber ich kann wirklich sagen, ohne rot zu werden, alle Lieder auf dieser CD sind wirklich hörenswert! Für jeden ist etwas dabei, vom Romantiker bishin zum Rocker alle werden bei dieser CD ihre Freude haben!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2002
john mayer den namen muß man sich merken denn von dem wird man noch viel hören.
die musik für einfach jeden anlass, ergreifend zärtliche stimme die unsere ohren verwöhnt.
seidiger gitarren pop einfach nur schön
muß man kaufen
mehr kann ich nicht sagen einfach genial
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2003
Mit "Room For Squares" gelang John Mayer verdientermaßen der große Durchbruch in den USA. Kein Wunder, denn der Songwriter legt auch eine mehr als ordentliche Platte mit Texten übers Erwachsenwerden, die Liebe und Gott und die Welt hin. Die feinen Texte kommen hübsch verpackt in nette, eingängige Melodien, die mal nach Pop, mal nach Jazz, aber immer erfrischend und angenehm klingen.
Irgendwie erinnert John Mayer an eine jüngere, rockigere Version von Sting. Auf jeden Fall steht er mit an der Spitze einer neuen Generation von innovativen Songwritern, die es schaffen, gute Stimmen, starke Melodie und Texte mit (mehr oder weniger viel) Tiefgang zu vereinen.
"Room For Squares" ist ein überdurchschnittlich gutes Album, hat aber nicht ganz das Zeug zu einem Meilenstein. Dafür fehlen manchmal ein wenig Schwung und Abwechslung. Der Rest des Albums hält nicht ganz das, was die sensationell guten ersten vier Songs auf der Platte versprechen.
Highlight auf "Room For Squares" ist sicherlich der Song "Your Body Is A Wonderland", ein eingängiger Love-Song mit hohem Mitsing-Faktor. Ebenfalls absolut großartig sind "No Such Thing" und "Why Georgia", zwei Stücke, die vom Erwachsenwerden handeln, mit dem John Mayer offensichtlich so einige Probleme hat ("It might be a quarter-life crisis"), weshalb er sich auf "83" wieder zurück ins Jahr 1983 wünscht und sich darüber auslässt, dass seine Mutter seine alte Brotdose ohne sein Wissen weggeworfen hat.
Abschließend lässt sich sagen, dass "Room For Squares" auf jeden Fall empfehlenswert ist. John Mayer hat außergewöhnlich viel Talent und ein gutes Händchen für starke Songs.
Es wäre ein bitterer Verlust, wenn er seine Drohung von "My Stupid Mouth" in die Tat umsetzen würde: "I'm never speaking up again, starting now..." - BITTE NICHT!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
8,29 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken