Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Learn More Bis -50% auf Bettwaren von Traumnacht Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
109
3,8 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,66 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Januar 2016
Mhhhh, "ich bin du und du bist ich".... Keine wirklich neue Basis für eine Komödie und trotzdem macht der Film wirklich Spaß. Mit Ryan Reynolds und Jason Bateman holt man sich auch genau die zwei richtigen Akteure vor die Kamera, die die Rollen des Frauenhelden und des familiären Spießbürgers perfekt darstellen.

Natürlich weiß man zu Beginn des Films in jedem Moment, das am Ende alles wieder gut wird, aber das ist ja das Schöne an solchen Filmen. sie unterhalten, sie machen Spaßund bringen uns zum Lachen und gaukeln uns eine schöne, heile Welt vor. Das tut ja auch mal ganz gut... Kann man sich auch mehr als einmal ansehen! Uneingeschränkte Empfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2015
Die Idee, dass zwei sehr verschiedene Personen die Rollen ungewollt tauschen ist wirklich sehr gut. Die Umsetzung ist auch größtenteils gut gelungen, allerdings fand ich es ziemlich schwer zu verstehen, wer wer ist, da Person A nun den Körper von B (und umgekehrt) hatte, aber sich trotzdem noch wie Person A verhalten hat. Außerdem fehlte mir an der einen oder anderen Stelle, dass etwas unerwartetes passiert. Ansonsten ein guter Film!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2015
Ist ganz unterhaltsam, wenn man nicht allzu hohe Ansprüche hat. Thema ist nicht neu, fast schon "ausgelutscht". Dieser Film ist teilweise obszön, ein wenig vulgär und voll mit "Schubladen" und Vorurteilen.
Alles in allem kann man sagen, ist kein Geheimtipp. Alleine um ein bisschen Ryan Reynolds anzuschauen, kann man ihn sehen... muss man aber nicht. Der wirkt sowieso mehr als unterbelichtet in dem Film.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2012
Ich verstehe nicht ganz, wieso sich manche darüber beschweren, dass dieser Film von Fäkalhumor und derben Späßen der übelsten Sorte nur so sprießt.

Habt ihr euch denn schon mal angesehen, welche Komödien eine FSK 16 Beschränkung haben?

Kleiner Tipp: die beiden Hangovers habens nicht mal in der uncensored Version.
Kleiner Tipp 2: Southpark, Drawn Together oder Kick Ass schon..
Kleiner Tipp 3: Freaky Friday ist ohne Altersbeschränkung...

Also wäre es vielleicht eine gute Idee, sich noch einmal zu überlegen, ob man vielleicht selbst einen Fehler gemacht hat und seine eigenen Vorlieben nicht genau genug kennt, anstatt diesen Film einfach sinnlos runter zu machen.

Und zum Thema mit den Babys, über die sich hier offenbar einige beschweren. Ich mag es verstehen, wenn es manche Leute in dem Moment gerade nicht witzig finden, wenn ein Kind auf eine Steckdose zusteuert. Aber wissen Sie noch, was Sie als Kleinkind für Unsinn gemacht haben? Ich für meinen Teil erkannte mich selbst sehr wohl in der einen oder anderen Szene wieder und wenn ich heute mit meinen Eltern darüber rede, was für ein "artiges" Kind ich war, lachen wir alle sehr gerne darüber.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2013
Was soll man dazu sagen. Keine neue Geschichte. Im Gegensatz zu anderen Rollentauschfilmen geht hier der Humor aber ins tiefste Niveau, wenn man es noch Niveau nennen kann. Irgendwie hat man sich hier andere Lacher vorgestellt, als man dann bekommt, wobei man eher nur noch aus Verzweifelung lacht. Wer American Pie mag, wird auch den Film lustig finden. Von Ryan Reynolds und Jason Bateman ist man andere Komödien gewohnt, die dann doch etwas mehr 'Stil' haben (Party Animals mal ausgeschlossen, ich dachte über diese Zeiten wäre Ryan Reynolds hinweg)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Mitch und Dave, alte Schulfreunde, haben gänzlich unterschiedliche Lebenswege eingeschlagen. Der eine hat einen guten Job, eine hübsche Frau und 3 Kinder und wohnt in einem noblen Haus, der andere ist hingegen ein Lebemann, Frauenheld und "Schauspieler", wohnt eher noch wie in Studententagen und bleibt morgens gerne mal länger liegen.
Doch der Neid zeigt bekanntlicherweise ja immer auf das, was man nicht hat. Beim gemeinsamen angeheiterten Pinkeln am Brunnen mit streng-blickender Göttin wünschen sie sich jeweils das Leben des anderen und schwups wachen sie am nächsten Morgen im fremden Körper auf. Jetzt wird es ernst....

Irgendwie erweist sich der Film als ein nicht enden wollendes Deja-Vue. Das hat man doch alles schon mal gesehen, bei jung auf alt, Frau auf Mann oder zurück in die Zukunft-Tausch. So muss ich gestehen, dass ich nach 10-15 Minuten schon abbrechen und mich gähnend verabschieden wollte. Blieb jedoch bei der Stange und konnte im Mittelteil dann auch recht herzhaft ablachen. Das ist zum Teil so schräg, dass es schon wieder gut ist. Das Ende hingegen kommt dann jedoch sehr glattgebügelt daher. Außerordentlich beliebt ist auch in diesem Film die Komik unter die Gürtellinie. Damit wird nicht gegeizt.

Nun ja, man erwartet sicherlich kein Shakespeare, wenn man dieses DVD einschiebt. Letztendlich pendelte sich meine Bewertung auf einen Mittelwert ein. Bezüglich vergleichbarer amerikanischer Komödien erscheint mir dies als angemessen. Immerhin wurden ein paar nette Ideen so am Rande umgesetzt, so dass die Hammerschlag-Komik in der Gegenwaagschale wieder etwas ausgeglichen wird.

So am Rande: Mir ist schon lange kein Filmfehler mehr beim Anschauen einer DVD aufgefallen. Bei diesem Werk dann doch: Szene Pornodreh, Zimmertür-Nummer wechselt 'magisch' von 69 auf 32.

Extras: 'unveröffentlichte Szene: Faustkampf': (OmU, ca. 6,5 Minuten).. durchaus sehenswert;
'gag reel': (OmU, ca. 5 Minuten) na ja...
die zwangs-vorgeschalteten Vorschauen sind einfach nur nervig

Fazit: Zwar schwungvoller, aber nicht sonderlich innovativer Aufguss
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2013
sehenswert, dieser Streifen und dabei immer wieder mit einem Hieb seitens der alten Konflikte, getreu dem Motto was ich will.....Ehe mit einer gesellschaftlich bewerteten Rolle = alles ist in festen Bahnen und stumpft ab....oder Singleleben und wilde Ausschweiungen in allen Lebensbereichen mit der stig begelitenden Frage was kommt dann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Thema Körpertausch / Bodyswitch im Film ist nicht wirklich neu, neben Freaky Friday, 30 über Nacht und dem Klassiker Big gab es schon viele andere Filme, die dieses Thema (meist in Form einer Komödie) behandelt haben. Einzig neu ist, dass dieser Film eine FSK16 Freigabe hat und sich somit an ein anderes Publikum richtet, als die meisten bisherigen Komödien dieser Art. Der Film wirbt mit dem Slogan "Vom Regisseur von Die Hochzeits-Crasher und den Autoren von Hangover", insgesamt ist der Film ziemlich vulgär, ohne dabei aber unnötig viele F-Wörter etc. in den Mund zu nehmen.

Die Hauptdarsteller spielen ihre Rollen gut, sind aber austauschbar. Absolut süß dagegen sind die Zwillinge von Dave (Jason Bateman), die dazu beitragen, dass auch die meisten weiblichen Zuschauer Gefallen an dem Film finden werden, der sonst eher die männliche Zielgruppe ansprechen dürfte. Wenn ich den Film Revue passieren lassen, dann fallen mir spontan die folgenden Punkte ein: Ryan Reynolds = ewiger Junggeselle, Olivia Wilde = heiße Sekretärin, hinter den Kulissen einer Softporno-Produktion, Marihuanakonsum und ein überforderter Mitch im Körper von Dave, der keine Ahnung hat wie man mit Babys/Kindern umgeht!

Ryan Reynolds alias Mitch (im Körper von Dave) hat keine Ahnung von den Verpflichtungen eines Ehemanns und Familienvater, noch weniger Ahnung vom Berufsleben eines Staranwaltes und Dave (im Körper von Mitch), der keine Ahnung hat wie man eine Frau ausführt/verführt und die Freizeit nicht zu schätzen weiß, die er als (Softporno- und Werbeschauspieler) hat und vorher als Workaholic nicht hatte. So lernen beide in der jeweils anderen Rolle über ihren Schatten zu springen und "reifen" am Ende zu gestandenen Männern heran... Happy End also ;-)

Lange Rede, kurzer Sinn: Wer über Witze unter der Gürtellinie lachen kann, wer Hangover und andere Komödien dieser Art mochte, wird vermutlich auch "Wie ausgewechselt" mögen! Ich habe stellenweise herzhaft gelacht und mich insgesamt köstlich unterhalten gefühlt, daher bekommt der Film 4 Sterne von mir!

Zu guter Letzt ein paar technische Informationen in Bezug auf die BluRay:
- Der deutsche Ton liegt "nur" in DTS 5.1 vor, große Effekte darf man keine erwarten, aber es ist nun mal auch nur eine Komödie
- Das Bild auf der BluRay hat das Format 2,35:1 und ist durchgehend scharf und frei von Rauschen, zumindest in den beleuchteten Szenen und am Tage
- Zu den Extras gehören eine gelöschte Szene, ein Gag Reel (Outtakes), zwei Making-Ofs mit Interviews, ein Filmkommentar mit Regisseur David Dobkin und die sogenannte BD Live Funktion, für die jedoch ein Internetzugang und ggf. ein Account notwendig ist, ansonsten hat man hier nur Zugriff auf diverse Trailer!

Für Sammler interessant: Die Hülle besitzt ein Wendecover!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2015
Eine wirklich lustige Komödie für zwischendurch die einem zum nachdenken bringt, weil wir oft das Leben von jemanden anderen möchten, und die positiven Seiten an unseren gar nicht sehen. Perfekt zu Abschalten für zwischendruch.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2012
Entgegen anderer Rezensionen bewerte ich hier das Produkt "Blu-Ray" (gestern am VÖ via Prime erhalten). Für mich haben "abgebrochene" Kinobesuche und die daraus resultierenden Bewertungen hier nichts verloren - dafür gibt es GMX und Web.de.

Ausstattung: Bild und Ton sind durchaus im Referenzbereich anzsiedeln - reichlich Extras befinden sich zudem auf der Disc: Gag Reel, unveröffentlichte Szene Faustkampf", Zeit zur Veränderung, Familienangelegenheit, BD Live, pocketBLU App, Filmkommentar mit Regisseur David Dobkin. Sprachen: Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD MA 5.1, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1 und Japanisch DTS 5.1. Es handelt sich bei dem Film um die 113 Minuten lange US-Kinofassung (Rated-R), die US-Blu-Ray beinhaltet wohl die 6 Minuten längere Unrated-Fassung. Diese soll allerdings nicht wirklich spektakulär sein.

Zum Film: Ich persönlich komme mit dem Humor sehr gut klar - man sollte sich bewusst sein, dass es sich hier weder um einen romantischen Frauenfilm noch um eine Komödie mit Tom Hanks handelt. Wer Filme im Stile von Road Trip, Hangover oder Kill the Boss mag kann sich auf jeden Fall an das "Werk" heranwagen. Dieser Film ist gespickt mit derben Humor, Brüsten und Schimpfwörtern. Gelacht habe ich auf jeden Fall - kommt für mich nicht ganz an "Kill the boss" ran, ist aber durchaus sehenswert.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken