Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Juni 2013
Funktioniert Super, nur die Displayfolie die ich auf dem IPad habe wurde stark zerkratzt nach nur 3 Tagen war das Display nicht mehr zu erkennen! Da der Stift halt härter ist als die Folie ist das vorhersehbar, dirket auf dem Display (ohne Folie) ging es super ohne Kratzer nur will ich das Risiko nicht eingehen
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2014
Ich nutze im Moment ein iPad 2. In der Architekturlehre ist das iPad ein sehr geeignetes Kommunikationsmittel. Mit Apps wie Sektchbook oder Paper kann ich schnell ein gezeichnetes Feedback zu den Entwurfsideen meiner Studenten geben und auch gleich via Mail an sie verschicken. Kein anderer Stift ist dabei so präziese wie der Jot. ich habe wirklich fast alle für das iPad2 verfügbaren Stifte ausprobiert und kann den Jot nur empfehlen. Die kugelgelagerte transparente Schreibscheibe folgt ohne Widerstand jeder Handneigung und gibt ein sehr natürliches Zeichen- oder Schreibgefühl. Ich nutze auch den Jot Pro, der sich mit Magneten an der Schutzhülle des iPads festhält und eine handfreundlichere Oberfläche hat. Seit dem ich den Jot nutze, ist das Zeichnen auf dem Tablett einfach deutlich näher an die natürliche Zeichenerfahrung gerückt.
Prof. Andreas Kästner, Bauhaus-Universität Weimar
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2014
Aber ich habe für mich herausgefunden, dass die Verwendung ziemlich unnötig ist. Es ist unbequem auf einem ipad mit einem Stift zu schreiben, da man die Hand nicht ablegen kann. Wenn man die Hand beim schreiben ablegt dann switched man zwischen den einzelnen Applikationen.
Der Stift an sich schreibt sehr präzise und fein. Das Design ist sehr schön- wenn auch das Metall beim zusammenschrauben der Stifthülle unangenehm knirscht.
Fazit: wenn man wirklich einen Stift zum zeichnen und skizzieren braucht und damit umgehen kann, dann ist dieser gut geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2014
Der Stift funktioniert auf einem Nexus 4 sehr gut, auf allen anderen getesteten Geräten (Asus t100, Galaxy Note 10.1 2014, Sony Xperia s) aber eher ungenau. Auf diesen Geräten ist es unmöglich eine gerade Linie zu ziehen, da diese auch mit Lineal sehr start verwackelt. Auch muss man bei diesen Geräten recht stark aufdrücken was keinem natürlichen Schreiben nahe kommt. Komischerweise funktioniert es auf dem Nexus 4 aber sehr gut und es sind sind perfekte Linien möglich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2012
Diesen Stift teilen sich mein Tablet und mein Smartphone, ist täglich im Einsatz und hat vom Ersten Strich überzeugt.
Ist aus massiven Metall und hat ein gutes Gewicht, soll heißen: man merkt, dass man etwas in der Hand hält.
Die verschraubbare Verschlusskappe ist ein guter Schutz für die Zeichenspitze.
Durch das freibewegliche durchsichtige Plättchen kann man den Stift wie jeden gewöhnlichen Kugelschreiber, Bleistift führen, daher hat man ein natürliches und gewohntes Schreibgefühl und auch an das kleine Plättchen hat man sich schnell gewöhnt, weil man hindurch sehen kann und so das optische Feeling hat mit einem feinen Bleistift zu zeichnen und zu schreiben, was klar einen Unterschied macht zu den Stiften mit diesem Schwarzen "Radiergumm".

Von mir eine absolute Empfehlung, wer noch zusätzlich einen Kugelschreiber braucht, der Hersteller baut auch welche mit Kulimine, war für mich aber nicht Ausschlaggebend, da ich auf Papier eher mit Füllfederhalter schreibe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2013
Der Adonit Jot Classic ist sehr schön und funktioniert auch Super, allerdings macht der Stift wirklich sehr starke Kratzer, daher kann ich den Stift nicht gebrauchen, schicke ihn deswegen wieder zurück und kann den Stift leider nicht empfehlen.

Update: Aiman überzeugte mich, meine Bewertung noch einmal zu überdenken. Die Kratzer kommen wohl nur auf Displayfolien auf. Allerdings möchte ich das Risiko gar nicht erst eingehen.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2013
Er ist präzise und stabil. Nur den Deckel verleg ich gerne. Aber es ist eine super Lösung falls man zu große Finger fürs Tablet hat *grins*
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2013
Ich habe den Adonit Jot Classic nun seit einem Monat im Gebrauch. Der Stylus ist hochwertig gefertigt und sieht edel aus. 3 Wochen lang war ich restlos begeistert. Notizen und Mitschriften waren problemlos möglich und das Schriftbild war nach etwas üben fast identisch wie mit einem echten Notizblock und Kugelschreiber. Leider musste ich in letzter vermehrt Problem registrieren, wie Kontaktabbrüche, nicht durchgezogene Linien, unfertige Buchstaben etc. Dieses Problem konnte ich durch steilere Haltung etwas umgehen, aber mittlerweile sind die Kontaktabbrüche nur noch nervig, so dass flüssiges Mitschreiben während Vorlesungen bzw. PDFs annotieren für mich nicht mehr möglich ist. Ich bin zurück zu meinem Stylus mit kleiner Gummispitze, da muss ich zwar etwas größer schreiben aber wenigstens funktioniert der ohne Probleme.
Qualität: 1 Sterne solide gefertigt, sehr kleine Spaltmaße, zuverlässiger Schraubverschluss
Optik: 1 Sterne sieht wirklich sehr hochwertig aus und macht Eindruck
Usability: 0 Sterne aus besagten Gründen, Kontaktabbrüche etc. für mich nicht mehr verwendbar
Preis: 0 Sterne in Anbetracht der Tatsache, dass der Stylus nur ca. 3 Wochen seinen Zweck zu 100% erfüllte, hätte ich das Geld auch anderweitig für z.B. Kino ausgeben können
Haltbarkeit: 0 Sterne war ca. 3 Wochen ordentlich zu verwenden, dann 1 Woche eher zäh und letztlich war's nur noch nervig

Da für mich der Gebrauch im Vordergrund steht reicht es für nicht mehr als 2 Sterne.
Bin wirklich enttäuscht von dem Produkt, hatte mir mehr erwartetet.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2014
Die Funktionalität und das Handling sind sehr gut.
ABER: wie auch schon mehrfach geschrieben, macht der Stift beim schreiben leichte Kratzer. Ich habe eine Folie auf mein Ipad, darum finde ich das nicht so schlimm. Es sind jetzt auch keine großen oder tiefen Kratzer, aber eben viele kleine. Ob der Stift beim schreiben das Display zerkratzen würde, kann ich nicht beurteilen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2013
Ich habe mir den Adonit Jot in der Hoffnung zugelegt, dass man mit einer feineren Spitze ein besseres Schreibbild hinbekommt als mit den dicken- fingerartigen kapazitiven Stiften.
Leider Pustekuchen... Man schreibt aus meiner Sicht keinen Deut besser. Der einzige Vorteil zu den "Dicken Dingern" ist, dass man besser sieht, wie und wo man schreibt.
Ich denke das Problem sind allerdings einfach eher die Displays, welche nicht für die Parallelverwendung von Stift und Finger gedacht waren. Also keine Kritik am Hersteller des Stiftes... dieser ist sehr gut verarbeitet, liegt gut in der Hand und macht einen ansolut wertigen Eindruck. Die Spitzen muss man öfters wechseln. Das liegt aber einzig und allein am System mit diesem "Plastikteller" auf einer Kugel
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)