flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen
12
Alien Breed Trilogy
Preis:8,35 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 12. Januar 2013
Ich gebe zu, ich habe wirklich eine Weile gezögert, mir diese Trilogie zuzulegen, da ich als Mac-User (iMac 2,8GHz i7 mit OS 10.7.5, 12GB RAM + Parallels Desktop 7 und Windows XP+Servicepack 2) für meine PC-Games auf eine Virtual-Machine zurückgreifen muß und deshalb nicht so Recht wußte, was mich bei einem doch recht aktuellen Spiel erwarten würde (das erste Spiel dieser Trilogie stammt aus 2009). Meine Erfahrungen mit PC-Games unter Parallels sind durchaus positiv, denn mit nur einer Ausnahme (Colin McRae Dirt [Software Pyramide] ) hat immer alles tadellos und in höchster Auflösung absolut flüssig funktioniert (selbst mit anfangs nur 4GB RAM).

Bei diesem Preis (seinerzeit rund 8,50€ für diese drei Spiele) mußte ich dann auch bei Team17s "Alien Breed Trilogy" für den PC einfach zuschlagen. Und ich muß sagen, für mich hat es sich gelohnt!

Zwar hat das Spiel auf meiner Win-XP-Installation auf dem virtuellen PC so seine Schwierigkeiten: es startet zuerst einwandfrei und stürzt dann immer spätestens bei Spielbeginn ab. Ich hatte in "Alien Breed 3 - Descent" dummer Weise die Auflösungs-Einstellungen angepasst. Seitdem stürzen jetzt lustiger Weise alle drei Spiele bei Spielbeginn mitsamt Parallels-Desktop ab. Auch eine Deinstallation und anschließende Neuinstallation hat nichts gebracht.

Allerdings funktioniert es unter Windows 8 (bei Parallels bekommt man eine vollfunktionstüchtige Demo, mit 2 Stunden Laufzeit pro Systemstart, gratis) einwandfrei und zwar alle drei Versionen, in höchster Auflösung und absolut ruckelfrei. Allerdings habe ich unter Win 8 mein in die Jahre gekommenes GamePad nicht an den Start bekommen, muß also mit Tastatur spielen, was den Spielspaß für mich alten Joystickzocker ein wenig trübt.

Trotzdem: das Gameplay ist echt gelungen und das Herz schlägt einem die ganze Zeit bis zum Hals. Alles erinnert sehr stark an die ersten beiden Amiga-Versionen aus den 90ern (gleicher Spieleentwickler eben) - allerdings mit zeitgemäß angepasster Grafik und sehr gelungenen Effekten. Es handelt sich hier auch um völlig neue Spiele, also neue Story und neue Level. Und der Blickwinkel ist hier standardmäßig von schräg oben, statt der absoluten Vogelperspektive der 90er-Jahre-Amiga-Version - läßt sich aber zusätzlich verändern und für einen noch besseren Überblick auf das Spielgeschehen den Gegebenheiten weitestgehend anpassen.
Man kann bei der Installation eine deutsche Sprachversion wählen. Die Sprachausgabe des Schiffscomputers und der Zwischensequenzen bleibt zwar weiter englisch. Es gibt aber zusätzliche Texteinblendungen im Comic-Stil. Und die sind in deutsch, genauso wie alle Menüs.

Was aber auch mich extrem nervt (und dafür müßte es eigentlich sogar zwei Punkte Abzug geben) ist, daß man sogar noch vor der Spieleinstallation gezwungen wird, sich auf Steam zu registrieren und auch bei jedem mal Spielen dort anzumelden und damit ständig mit dem Internet verbunden zu sein. Das wäre vor allem im Single-Player-Modus nicht nötig für dieses Spiel.

Fazit: die "Alien Breed Trilogy" ist trotzdem eine wirklich gelungene Neuumsetzung - nein eigentlich sogar Fortsetzung des Amiga-Spieleklassikers aus den 90ern. Bei diesem Preis gibt's von mir, trotz Wermutstropfen Steam, eine klare Kaufempfehlung!
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 17. Oktober 2014
Für den lächerlichen Preis - derzeit sogar deutlich billiger als der Steam Download - bekommt man nicht nur ein Spiel sondern gleich drei. Genauer gesagt einen dreiteiligen Shooter in 3D Schrägaufsicht den man solo oder im Co-Op Modus spielen kann. Ältere Semester werden sich noch an Alien Breed auf dem Amiga erinnern können und die Neuumsetzung für den PC ist hervorragend gelungen. Grafik, Sound und Gameplay sind gut bis sehr gut, die Atmosphäre ist stimmig. Die jeweiligen Missionsziele sind nicht all zu komplex, auf dem Weg dorthin sind haufenweise Aliens zu killen, Waffen können mittels gefundenen Credits an Terminals aufgerüstet werden. Viel Spass für wenig Geld - zugreifen!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. April 2013
Wer auf klassische Twin Stick Shooter steht (isometrische Sicht, nicht zu verwechseln mit Ego Shootern) ist bei der Alien Breed Trilogy bestens aufgehoben und bekommt viel Spielspass für wenig Geld.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Oktober 2012
Ich habe dieses Spiel auf Youtube in einem Let's Play entdeckt und beschlossen es zu kaufen. Ich hatte einige bedenken da immer wieder gesagt wurde dieses Spiel liefe nicht auf Windows 7 Rechnern, doch der Let's Player dessen Video ich gesehen hatte versicherte mir er habe es auf einem Windows 7 Rechner gespielt. Also habe ich das Game bestellt. Nicht mal 10 Euro für drei Spiele die an Action und Spielspaß jede Menge zu bieten haben, wer kann da meckern? Bevor ich zur Handlung ein Wort verliere noch kurz die Info bezüglich STEAM. Ja es stimmt, das Spiel muss über STEAM aktiviert werden, und im Spielverlauf erhält der Spieler "Achievements" wenn bestimmte Spielziele erreicht wurden. Also bitte: Wer mit STEAM nichts zu tun haben will (auch wenn ich nicht weiß wieso) sollte es nicht kaufen, denn in aller Deutlichkeit: 'OHNE STEAM ACCOUNT LÄUFT DAS SPIEL NICHT!!!"

Die Handlung: Wir schlüpfen in die Rolle des Chef-Ingenieurs Conrad auf dem interstellaren Konsularschiff "Leopold". Gerade als wir von der Androidin Lieutenant MIA in unserem Quartier besuch bekommen kollidiert unser Schiff mit einem gewaltigen, unbekannten Objekt das einen Eisplaneten umkreist. Fast die gesamte Besatzung ist tot und die Leopold steckt in dem unbekannten Objekt fest. Conrad erhält von MIA den Auftrag bestimmte Dinge zu erledigen (Maschinen an- oder abschalten, Generatoren starten oder stoppen, Computer reparieren, etc.) um die Leopold zu befreien.

Wer jetzt aber meint es handle sich um ein Rätselgame der irrt. Ausgerüstet mit Pistole, Maschinengewehr und (später) noch anderen Waffen durchstreift man die Korridore des Schiffs und trifft schon bald auf die ersten, Insektoiden (Aliens). In drei Spielen: Impact, Assault und Descent schießt man sich nun durch je 5 Level von denen jeder (je nach Spielweise) bis zu 75 Minuten in Anspruch nimmt. Verschiedene Schwierigkeitsmodi von Anfänger bis Profi machen es auch ungeübten Noobs wie mir leicht, während im Profi-Mode auch geübte Zocker auf die Probe gestellt werden.

Optisch erinnert das ganze etwas an Alien, (Einzelkämpfer metzelt sich durch Horden von Aliens) das tut dem Spielspaß jedoch keinen Abbruch. Herausragend finde ich neben der genialen Story, welche in kurzen Comicsequenzen zwischen den Leveln erzählt wird, auch die Grafik. Man blickt von Schräg-Oben auf den Charakter (3rd Person) kann die Kamera in den meisten Levelabschnitten jedoch frei drehen sodass einem auch nicht das kleinste Detail der äußerst detailreichen Umgebung entgeht. Zusätzlich zur guten Grafik überzeugt auch das Soundsystem. Wer Alien Breed Trilogy über Kopfhörer spielt (am besten gleich ein Surroundsound-Headset wie Medusa NX etc.) ist sofort mitten im Geschehen. Das ganze Schiff ächzt und knackt unter der Belastung, alle paar sekunden explodiert irgendwo irgendwas, es macht einen Heidenspaß und spätestens wenn zum ersten Mal eins der Aliens unerwartet auftaucht hüpft man aus dem Zockersessel und hämmert wie besessen auf die Feuertaste.

Und Spieler die mit der Kombi-Steuerung aus Tastatur und Maus nicht zurecht kommen müssen sich auch nicht sorgen, denn schließlich lassen sich alle drei Teile problemlos auf Joypad-Betrieb umstellen!

Fazit: Alien Breed Trilogy ist die 9,99€ (Stand 6.10.2012) definitiv wert. Man bekommt drei Spiele, die einen kompletten Handlungsbogen ergeben, eine fesselnde Story und geniale Spielgrafik. Wer diese Art von Spielen (Search and Destroy Alien 3rd Person Shooter) mag wird nicht enttäuscht sein. Die Bedenken anderer Käufer das dass Spiel nicht auf Windows 7 Rechnern laufe kann ich nicht bestätigen, auf meinem Rechner läuft es einwandfrei. Einziges Manko ist die STEAM Aktivierung, wer keinen Internetanschluss hat, kann es nicht zocken (obwohl, wer keinen I-Net Anschluss hat, kann auch nicht bei amazon.de bestellen, daher ist diese Info wohl eh sinnlos ;))

Mein System:
ACER Aspire X1301
AMD Athlon II X4 630 Prozessor mit 2,4GHz
4GB RAM
Windows 7 Home Premium 64bit
Grafikkarte: NVidia GeForce GT320 (HD)
Sound: Realtek HD Sound mit Surround
Headset: Medusa NX Surround

In diesem Sinne, viel Spaß beim Alien-Gemetzel!

HRo
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Mai 2014
Drei Spiele für diesen Preis = Kaufen
Über die Spiele brauch man glaube ich , nicht mehr viel sagen.
Es wird hier immer wieder Steam an den Pranger gestellt, aber man sollte auch bedenken, daß man die Spiele praktisch für immer bei diesem Anbieter gespeichert hat.Man kann also getrost die Spiele verlieren oder verlegen, es bleibt doch erhalten.Man hat praktisch jeserzeit Zugriff auf die Spiele und kann wenn man die Spiele vom PC gelöscht hat jederzeit wieder runterladen.Ich finde obwohl Steam manchmal wirklich nervt, ist dies ein Pluspunkt.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Januar 2012
Als ich den Titel des Spiels las, dachte ich es sei eine Neuauflage des ehemaligen Spiels für Win 95 Alien - Trilogy.
Dem war leider nicht so, denn die im damaligen Spiel so geschätze Frontalansicht (Ich-Perspektive) fehlt leider fast komplett.
Statt dessen schaut man überwiegend von oben oder diagonal auf das Geschehen.

Ebenfalls nicht so positiv ist die Tatsache, dass man zum Spielen einen Spieleraccount bei Steam sowie eine aktive Internetverbindung benötigt. Leider eine neue Mode, die bei immer mehr Spielen Einzug hält. Ich denke es sollte weiterhin möglich sein, zumindest die Einzelspieler-Kampagnen auch ohne Internetverbindung spielen zu können.

Alles in Allem hat das Spiel aber dennoch einen gewissen Reiz.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Januar 2014
Preis & Leistung okay, ein Lückenfüller halt.
Erinnert stark an die alten Konsole-Spiele (Atari usw.), muss man mögen oder eben nicht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. März 2014
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte bitte ein Vorsicht: "STEAM-Ware" vermerken: Ohne Steam-Account ist es nicht spielbar. Es ist kein Offline-Spiel.
Selbstverständlich ging das Spiel darum wieder zurück.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Dezember 2011
Geniale Umgebung, interessante Rätsel und eine Hammer-Soundkulisse - mehr brauchen Spiele dieser Art nicht.
Sensationelle Neuauflage - Hohes Suchtpotenzial.

Zur Grafik muss man nicht viele Worte verlieren - sieht sehr hübsch aus und pass absolut in die Zeit - mir gefällt
besonders der Motion-Blur Effekt, wenn man sich schneller um die eigene Achse dreht, z.b. bei Attacken aus dem Hinterhalt.

Diese Trilogie ist einfach nur geil, Battlefield 3 macht gerade Pause bei mir !
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. März 2016
Kurzweiliger Spielspass, die Steuerung ist Gewohnheitsbedürftig. Ich musste unbedingt den Wegfinder aktivierern sonst würde ich wohl noch Heute Zocken. Angesicht des niedrigen Preises kann man es aber empfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken