flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 3. Mai 2014
Ich habe das Gerät nur für Internetrecherchen meiner Frau und Video-Play gekauft. Eine Weile ging es bis auf einige Aussetzer mit dem Display so lala. Inzwischenhat sich das Ganze zu einer ausgewachsenen Katastrophe entwickelt. Das Gerät entwickelt ein unangenehmes Eigenleben. Das ist einerseits auf dasnicht sehr verwindungssteife Gehäuse und andererseits auf den miserablen Touch-Screen zurückzuführen. Die Rücktaste betätigt sich ständig selbst, weshalb das Gerät nahezu unbenutzbar ist. Ich fürchte, es wird in Kürze einem Wutausbruch meinerseits zum Ofer fallen. Diese Firma (Archos) ist für mich gestorben und ich werde ab jetzt auch jeden davor warnen.

Fazit: Schrott
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. März 2012
Nachdem ich (fast) alle Rezensionen gelesen habe, überwog der positive Anteil und ich habe mir bei Amazon den Archos 101 G9 Tablet 8 GB bestellt. Sehr schnelle Lieferung wie gewohnt.
Das Gerät wurde ausgepackt, der Akku geladen und nach kurzer Zeit das Update gestartet (natürlich nach der normalen Anmeldung bei Google). Was ich jetzt habe, ist ein Klassegerät, wie ich es mir gewünscht hatte. Die Verarbeitung ist sehr gut, es knarzt nichts, der Bildschirm liefert ein schönes Bild, von hinten kann man nicht das Gehäuse eindrücken - folglich verzerrt das Bild auch nicht.
Der einseitige Aufsteller ist ausreichend, wenn man das Gerät als Bild- oder Videobetrachter oder als Musikplayer benutzt. Für mehr ist der Fuß auch nicht gedacht.
Der interne Speicher reicht für eine Unmenge von Apps aus, deshalb benötige ich vorerst auch keine evtl. vorstehende Speicherkarte.
Die Apps meines Androidhandys habe ich völlig unproblematisch auf das Tablet kopiert (Dateimanager + Programm apk + senden via Mail)
Selbst SlideIT funktioniert; man sollte den Bildschirm ruhig etwas "fettig" lassen, dann gleitet man besser darüber. Bei guter WLAN-Abdeckung laden die Programme super schnell - ich sehe keinen Unterschied zu meinem LG Optimus Speed. Und mit einer Datenflat kann ich mein Handy als mobilen Hotspot nutzen und auch außerhalb des HeimWLAN surfen, ohne mir die Augen zu verderben.
Ich habe das Gerät wirklich tiefgründig getestet und keine Mängel festgestellt. Kann deshalb die negativen Rezensionen nicht nachvollziehen. Das Archos 101 G9 Tablet 8 GB kann ich wärmstens empfehlen.
Gern verrate ich ein paar Tricks, wie man fast alle eigenen HandyApps auf den Archos bekommmt - allerdings nicht Whats App, dazu braucht man m.E. den SIM-Adapter, aber das kriege ich auch noch hin.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|77 Kommentare|Missbrauch melden
am 26. Juni 2012
Der ARCHOS wird mit Android 3 ausgeliefert und lief recht stabil. Neu muss besser sein: Also Android 4 von der Homepage upgedatet. Dann fing der Ärger an. Ständig ist der ARCHOS abgestürzt. Dies las ich schon bei anderen Rezensionen. Also wieder zurück zu Android 3. Jetzt lief er wieder besser. Nach einem Schriftwechsel mit dem Kundenservice von Archos teilte man mir mit, dass das Problem bekannt sei und man daran arbeite. Mittlerweile hat die Fa. Archos ein neues Update für Android 4 veröffentlicht (Vers. 4.0.7). Damit klappt der Betrieb seit ca. 2 Wochen störungsfrei. Mal abwarten ob das so bleibt.
Ist der Akku auf ca 25% entladen meldet sich der ARCHOS. Aufladen dauert dann mehrere Stunden, was mich aber nicht stört, da ich ihn über Nacht ans Ladegerät hänge. Das Display reagiert sehr feinfühlig und flüssig. Das macht wirklich Spaß. Einzig der WLAN-Empfänger könnte etwas besser sein. Mein Notebook hat an gleichen Orten besseren Empfang. Die Lautsprecher sind ok für diese Größe. Es gibt eben keinen Mini-Megabass. Wer mehr möchte, kann ja PC-Lautsprecher oder Kopfhörer anschließen.

Fazit: Trotz des anfänglichen Ärgers, bin ich inzwischen sehr zufrieden. Ich habe eine Billig-Mikro-SD-Karte von ALDI (16GB) nachgerüstet und die wurde sofort erkannt. Der Kundenservice antwortete bei Fragen in der Regel innerhalb von 2 Std.-Klasse! Keine kurzen Textfragmente, sondern Anleitungen mit denen man auch etwas anfangen kann (Ich bin Tablet-Anfänger). Es muss nicht immer ein Apfelgerät für viel Geld sein. Surfen, Internetradio, Internet-live-TV, Anwendersoftware, Spiele und, und, und... (Und natürlich auch viel APP-Blödsinn)
Wie konnte ich eigentlich bisher ohne Tablet leben??
Ich würde mir den ARCHOS immer wieder kaufen. Klare Kaufempfehlung!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. April 2014
Habe nach einem Tablet mit Wifi gesucht, das ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis hat und mit dem Ich etwas im Internet surfen kann, ein paar anspruchlose Spiele (Casual games, Tetris, Online-Schach, nichts was die CPU oder Grafik fordert) oder einfach mal ein Video schauen kann.

Ich wollte kein High-End-Gerät, welches meinen Laptop ersetzt aber abends nach der Arbeit auf der Couch mal Emails checken, Nachrichten lesen oder wenn Ich beruflich im Ausland bin und abends mal ein Video sehen will, wollte Ich nicht länger immer den Laptop mit schleppen.

Und damit ist das Gerät überfordert. Der Seitenaufbau dauert ewig, egal ob mit dem Standardbrowser oder Firefox oder Chrome.
Um eine Internetseite aufzubauen (über Wlan), braucht das Tablet vermutlich zehnmal so lange wie mein Laptop. Selbst mein in die Jahre gekommenes Samsung Galaxy S2 baut Internet Seiten über Wlan locker 5 mal schneller auf.
Und Ich rede hier nicht nur von der mit Werbung und Videos überladenen Seite einer großen deutschen Boulevard-Zeitung. Auch ganz primitive Seiten brauchen manchmal 30 Sekunden bis die geladen sind. Man hat ein wenig das Gefühl, man ist im DSL Zeitalter mit einem 56K Modem unterwegs.

Videos anschauen konnte Ich gar nicht. Egal ob bei Kicker oder Bild, stand immer Codecs fehlen. Alle möglichen Video Codecs runtergeladen und installiert, lief aber trotzdem nicht. Video Portale funktionieren nicht, auch das von Amazon nicht. Lediglich youtube lief. Bis so ein Video startet dauert es aber ewig.

Ein Spiel wie Tetris bringt das Tablet an den Rand der Belastbarkeit.Stürzte bei mir bei 3 mal spielen 2 mal ab.

Überhaupt regiert das Tablet extrem träge und langsam.

2 Sterne lediglich darum, weil das Display ganz ok aussieht und die Haptik und das Aussehen auch in Ordnung sind. Ich schicke das Tablet jedenfalls zurück.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. August 2012
Ich hab insgesamt 3 oder 4 bekommen. Display-Problem, ließ sich nicht mehr einschalten....

Aber ich hab eins davon jetzt totzdem behalten!

Was mich stört, ist dass man deutlich die Wabenstruktur des Displays sieht. Das fällt aber nur im ausgeschalteten Modus auf ist bei anderen Pads dieser Preisklasse (easyPad) genauso.

Es ist auch nicht so schnell und flüssig, wie die Pads von Samsung, und auch die Displayqualität liegt natürlich darunter.

Die Kamera ist nur auf der Vorderseite, zum Telefonieren toll, für augmented reality natürlich nicht zu gebrauchen.

Allerdings kann ich mir diese Pad guten Gewissens leisten und bin sehr zufrieden damit.
Ich kann super damit surfen, schaue mir oft Google Maps und besonders StreetView damit an und bin wirklich sehr zufrieden. Für meine Anwendungsfälle echt super. Ich schreibe Mails oder SMS, schaue mir Dokumente (MS Office, PDF) oder Bilder und Videos an.
Vom Akku bin ich super überzeugt, nur mit abendlichen Surfer hält der fast ne Woche!
Spielen tue ich eher selten. AirControl oder Kartenspiele finde ich auch nicht so gelungen, weil die einfach nur hochskaliert wurden, aber dafür kann das Pad ja nix.
Was ich gut fand, waren die ganzen AddOns von Archos, weil ich mir nämlich aussuchen konnte, ob ich die haben will, oder nicht! Daher ist mein Pad jetzt nicht mit hunderten von Apps voll, die ich gar nicht brauche und nur über rooten runter bekomme.
Kalender und Mail Programm sind gut, das hab ich so gelassen.
Beim Video kann man das Archos Programm nutzen, oder man nimmt eins aus dem Store und lädt sich dazu kostenlos die Codecs runter. Ich wollte dafür nix extra zahlen.
Streaming einer DVD funktioniert super, bei einer BluRay nicht so. Aber das ist ja klar! Die sollte man vorher etwas verkleinern.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. April 2012
Seit mittlerweile knapp vier Monaten besitze ich das 101 G9 - und bin immer noch begeistert. Gleich vorweg: ich benutze das Gerät nicht zum Spielen (da gibt es geeignetere dafür, wie das iPad), sonder ich erledige untertags meine Emailpost damit, nutze es zum Surfen, aber auch sehr zum Anschaun von Videos. Der Akku hält tatsächlich über 10 Stunden(!) lang, as Display ist hervorragend scharf (blendet bzw. spiegelt auch weniger als das iPad meines Sohnes), die Performace ist flüssig, es gibt ausreichend (auch kostenlose) Apps für jeden Bedarf und Gelegenheit - kurzum, ein rundum überzeugendes Teil. Und das zu einem sehr günstigen Preis!
Einzig die Austellvorrichtung ist etwas labil, reicht aber völlig zum Betrachten von Videos. Für mehr ist er auch nicht gedacht, immerhin ist das schon dabei un man muss nicht noch extra Zubehör kaufen.
Noch ein Riesenvorteil: Zusätzlich zum Wlan ist das G9 nun auch zum Surfen mit Simcards aufrüstbar, und das noch sehr preiswert! Wo gibt es das sonst noch???

Nun, ich kann das Archos 101 G9 uneingeschränkt empfehlen! Für Spielernaturen mag ein iPad oder Samsung Galaxy vielleicht vorteilhafter sein - zum Arbeiten jedoch ziehe ich mein Archos allen Mitbewerbern vor.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. März 2012
Ich bin nicht besonders an technischen Daten von Computers etc. interessiert und vergleiche dann vor einem solchen Kauf eben nur die einfachen technischen Parameter, höre mich um und lese Rezensionen. Nach diesen konnte ich feststellen, dass das Archos Tablet mit einigen deutlich teureren Tablet PC's mithalten kann. Verschiedene Testberichte bestätigten dies. Auf eine gute Frontkamera und ein Aluminiumgehäuse kann ich u.a. verzichten, da ich mir dieses Tablet vor allem zum ins Internet gehen vom Sofa aus, angeschafft habe. Dafür ist es für mich perfekt. Der ausklappbare Stützfuß ist zudem u.a. beim anschauen von Filmen praktisch. Für viele der möglichen Funktionen werde ich wohl noch etwas Zeit brauchen...:o)!!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 19. Dezember 2011
Ich habe mir das Archos ziemlich schnell gekauft nachdem das Produkt auf den Markt gekommen ist. Inzwischen habe ich mich wieder davon getrennt.
Warum?
Nachdem ich das Gerät gekauft habe mussten erst mal etliche Firmware Updates gefahren werden, bevor überhaupt eine Benutzung möglich war. Sorry Archos, das geht gar nicht! Updates ok. Aber Wenn das Gerät ohne Updates so gut wie unbenutzbar ist, dann ist das ein Nogo! Nach den Updates ging erst einmal alles. Die Verarbeitung des Tabelts würde ich als eher schlecht bezeichen. Am schlimmsten finde ich dass einer der Sensoren scheinbar schlecht verbaut ist, was dazu führt dass der Touchscreen reagiert wenn man an bestimmten Stellen auf der Rückweite drückt.Und mit Drückem meine ich nicht, dass man bewusst Druck ausübt. Dazu reicht schon das normale festhalten. Der Ton ist so naja. Was mir auch gar nicht gefällt ist die Verarbeitung insgesamt. So ist zwischen dem Rand und dem Touchscreen eine recht große Lücke was zum einen dazu führt dass sich Staub darin sammelt. Zum einen ist die Oberfläche deswegen nicht eben.
Archos wollte mit dem Tablet die Lücke zwischen dem Highend und em Low Budget Segment schließen. Leider ist das aber nicht gelungen. Die Idee ist ganz gut, ideal finde z.B. das das Gerät unten drunter einen vollwertigen USB Anschluss hat, der auch für einen optionalen UMTS Stick genutzt werden kann.
Der Hauptgrund warum ich das Tablet abgegeben habe war, dass sich das Gerät teilweise nicht mehr laden liess und ich ständig einen reset vornehmen musst.
Schade eigentlich! Lieber etwas mehr Geld ausgeben. Dann hat man zumindest den ganzen Ärger nicht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Juni 2016
Ich hatte schon ein anderes Archos Tablet (mit 250 GB und "Turbo"-Prozessor).
Dieses Gerät ist lahm. Ständig "friert" es für einige Sekunden ein.
(Kein Vergleich zum o.g. 250 GB-Turbo-Gerät.)
Bezüglich Preis und Ausstattung ist das Gerät jedoch besser als Wettbewerbsgeräte.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Januar 2012
Ich hatte vor dem Kauf ein anderes Tablet von Archos (101 Internet Tablet 8 GB - Android 2.2 1 GHz).
Allerdings hielt hier meine Freude an diesem Gerät nicht lange an, da die Reaktion des Displays und die Geschwindigkeit mit der Zeit nachließ bzw. mich zu Beginn noch nicht so gestört haben.

Mit dem Archos 101 9G macht das Aufrufen der Apps einfach wieder Spaß. Das Display reagiert sehr detailliert und hat eine hohe Auflösung. Auch die Farben sind um ein Vielfaches besser und ist auch bei Neigung noch gut lesbar. Der Akku hielt beim Vorgänger ja schon extrem lang. Die Geschwindigkeit ist für mich sehr zufriedenstellend. 500MB Arbeitsspeicher reichen hier vollkommen aus. Das Betriebssystem Android Honeycomb 3.2 ist grundsätzlich eine Freude zu bedienen. Beim Vorgänger läuft das meiner Meinung nach für Tablets nicht geeignete Android 2.2 mit 250MB Arbeitsspeicher, was sich mit extremen Geschwindigkeitseinbussen bemerkbar machte.

Der Kauf hat sich gelohnt!
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken