flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 26. März 2014
Den Wechsel von einem deutschen Fabrikat zum Panasonic-Gerät habe ich bis heute nicht bereut. Die Rasierleistung ist sehr gut (sagt auch meine Freundin und freut sich). Was mich auch bewogen hat, dieses Gerät zu kaufen, ist, dass man nicht immer ein ganzes SET aus Scherkopf und Scherblatt für teures Geld kaufen muß, wie bei anderen Herstellern. Nach gut einem Jahr in Gebrauch absolut keine Schwächen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. März 2014
Also ich möchte nicht mehr viel zu der Rasierleistung erzählen > Ich habe jahrelang selber einen Braun aus der 7er Serie bessen und kurz vor Bestellung den aktuellen Philips SensoTouch 3D Rasierer bei meinem Vater getestet. Der Panasonic ist mit abstand der schärfste und schnellste. Des Weiteren habe ich jetzt nach zwei Wochen trotz empfindlicher haut keinerlei Rötungen oder sonstiges.

Ich hatte am Anfang Angst wegen dem großen Scherkopf, aber schon bei der ersten Rasur bemerkt das er nicht so groß ist und allgemein ein super Handling gegeben ist!

Da ich lange überlegt habe ob ich den LV-95 (neues Modell) nehme das deutlich teurer ist, habe ich sehr lange die Unterschiede gesucht. Del LV95 bietet folgende forteile:

- Neue Reinigungsstation mit einer Lösung statt den Kartuschen
- Ein Display mit Farben
- Einen Bartsensor der die Rasierleistung dem Bartwuchs anpassen tut ( Habe oft gelesen das die meisten es abschalten da es störend ist)
- Andere Gehäusefarben

Da es sich im Prinzip um den selben Rasierer mit der identischen Technik und dem selben Scherkopf habe ich mich für den LV-81 entschieden und über 60€ gespart.

So nun zum wichtigsten: Bei meinem LV-81 lag ein Coupon bei zur Teilnahme an einer Umfrage wo man nach 5 Minuten ausfüllen das Panasonic WES9030Y1361 Combo Pack: Schermesser und Scherfolie gratis bekommt. Also nochmal 45 € gespart.
Mir ist aufgefallen das es immer der gleiche Code ist und mehrere Leute an der Umfrage teilnehmen könnten ;-)
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 19. August 2013
Es gibt ja hier schon einige Rezensionen, wo Leute nach anderen Herstellern (insbes. Braun) letztlich beim Panasonic angekommen und hochzufrieden sind. Zu dieser Personengruppe gehöre ich nun auch.

Ich war ca. 20 Jahre lang Nassrasierer. Gründe für den Umstieg auf einen E-Rasierer gab es im Wesentlichen zwei: Zum einen sollte es morgens im Bad einfach ein bißchen schneller gehen. Zum anderen ist so ein aktueller Rasierer mit automatischer Reinigungsstation natürlich auch irgendwo ein geekiges Lifestyleprodukt, und für sowas bin ich sowieso immer zu haben. :-)

Den Anfang machte vor einigen Monaten ein Philips (RQ1280). Nach allem, was ich mir damals angelesen hatte, ging ich davon aus, dass die Entscheidung für das Rundklingensystem ala Philips oder für die klassische Anordnung ala Braun mehr oder weniger eine Glaubensfrage - rasieren würden beide Systeme gleichermaßen gut. Die Entscheidung für den Philips fiel dann primär aus Designgründen, denn die Philipse (zumindest die Topmodelle; mit den kleineren Modellen habe ich mich - auch bei den anderen beiden Herstellern - nicht befasst) sind für meinen Geschmack optisch und haptisch doch recht deutlich höherwertiger als die Geräte der anderen Hersteller.

Relativ schnell merkte ich aber, dass der Philips bei mir insbes. im Bereich des Halsansatzes große Probleme hatte, die dort bei mir sehr weichen Härchen zu erwischen. Ich schob dies zunächst auf die notwendige Umstellungszeit nach der jahrelangen Nassrasur, aber das Ganze wurde auch nach mehreren Wochen nicht besser. Es spielte auch keine Rolle, ob ich mich täglich rasierte oder mal ein oder zwei Tage pausierte. Es gab im Halsbereich immer Härchen, die natürlich immer länger wurden und die ich dann nur noch mit dem Langhaarschneider oder eben doch wieder mit dem Nassrasierer entfernen musste.

Der nächste Versuch war dann ein Braun Series 7 795cc. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Dieser erwischte nun auch die Härchen am Halsansatz recht problemlos.

Eigentlich war ich mit dem Thema dann schon durch, bis ich dann durch Zufall in einer Forendiskussion auf mehrere Leute stieß, die auch immer schon das klassische Scherblattdesign ala Braun dem von Philips vorzogen, die aber beim Vergleich Braun - Panasonic den Japaner als das deutlich bessere Gerät empfanden. Panasonic hatte ich bis dahin als Rasiererhersteller überhaupt nicht auf dem Radar - ich kannte nur Philips, Braun, und den ganzen Rest, bestehend aus diversen Billigherstellern (Remington, Carrera usw.). Aber Panasonic ist offenkundig tatsächlich der dritte Große im Bunde. Also musste der ES-LV81 natürlich auch noch getestet werden. Und in der Tat - der Panasonic macht bei mir alles das, was auch der Braun schon besser machte als der Philips, nochmal ein Stückchen besser. Der größte Unterschied ist die Geschwindigkeit - mit dem Braun brauchte ich deutlich mehr Züge als mit dem Panasonic, um dasselbe Ergebnis zu erreichen. Das Rasurergebnis ist unterm Strich nur geringfügig besser als beim Braun (der Unterschied zwischen Philips und Braun war da wie gesagt viel größer), aber es geht eben deutlich schneller.

Was mir besonders gut gefällt, ist die Reinigungsstation. Zwar kommen beide (Braun und Panasonic) nicht an die motorisierte Station des Philips heran, aber im Vergleich zur Braun-Station im "schicken" 90er-Jahre-Sprenkeldesign sieht die Panasonic-Station deutlich besser aus. Und man sieht hier sogar richtig, dass etwas passiert. Durch den halbdurchsichtigen Wassertank kann man sehen, wie der Reiniger während des Reinigungsvorgangs mehrfach in die Station und zurückgepumpt wird, und wenn der Trocknungsmodus läuft, hört man offensichtlich einen richtigen kleinen Lüfter (daher auch die Lüftungsschlitze). Das werden die meisten Leser jetzt wahrscheinlich lächerlich finden, aber ich stehe halt auf solchen Kram. ;-)

Das Einzige, was ich bei der Reinigungsstation noch nicht so recht verstanden habe: Lt. Handbuch soll man ja das Wasser und die Cartridge immer nur gemeinsam wechseln. Nun soll die Cartridge aber bis zu 6 Monate halten. Das kommt mir arg lange vor. Beim Philips z.B. sollte man den Reiniger, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, entweder nach ca. 30 Reinigungsvorgängen oder, wenn man seltener reinigt, nach spätestens 6 Wochen oder so erneuern, was mir aus hygienischen Gründen auch Sinn zu machen scheint. Nach 6 Monaten muss das Ganze ja selbst bei seltenster Benutzung eine ziemliche Brühe sein. Andererseits lese ich in diversen Rezensionen zu den Cartridges, dass die LED, die zum Wechseln auffordert, bei häufigerer Nutzung schon deutlich eher erscheint (was ich gut fände), und vor allem, dass sie auf jeden Fall eher erscheint, wenn man den Rasierer vor dem Einsetzen in die Station nicht auch schon mal manuell durchspült. Das wiederum würde ja bedeuten, dass es da sogar halbwegs eine intelligente Verschmutzungserkennung gibt, was ich fast nicht glauben kann. Ich hätte gedacht, der zählt einfach nur die Reinigungsvorgänge und blinkt dann nach soundsovielen Durchläufen. Falls da jemand was zu sagen kann, würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Fazit: Ich habe für mich festgestellt, dass ich mit dem klassischen Scherblattdesign besser zurecht komme als mit den Rundklingen von Philips. Also nix von wegen Glaubensfrage - da gibt es durchaus echte Unterschiede. Unzweifelhaft wird es natürlich genauso umgekehrt Leute geben, bei denen es genau andersrum ist. Und: War der Braun schon ein sehr gutes Gerät, legt der Panasonic nochmal eine Schippe drauf, indem er noch einen kleinen Ticken gründlicher und einen großen Tacken schneller zugange ist. Der darf nun also auf jeden Fall langfristig bleiben, zumindest so lange, bis es von Panasonic einen Nachfolger gibt. Neue Rasierer erscheinen ja zum Glück nicht so wahnsinnig oft. :)
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|33 Kommentare|Missbrauch melden
am 27. September 2013
Benutze den Panasonic ES-LV81-K803 nun seit ca. 2 Jahren und würde ihn definitiv wieder kaufen. Vorher hatte ich einen älteren Philishave; die erste Rasur mit dem Panasonic vor zwei Jahren war ein absolutes "Aha-wow!" Erlebnis, eine superglatte, fast perfekte Rasur. So etwas habe ich vorher in der Form einfach nicht gekannt.

Nach zwei Jahren rasiert das Gerät immer noch super. Der einzige Bereich bei dem ich mit dem Panasonic ein wenig aufpasse ist der Kehlkopf, da kann er schon Hautirritationen hinterlassen wenn man nicht aufpasst. Mittlerweile habe ich die Schermesser und Scherfolie einmal ausgetauscht. Die Batterie hat inzwischen an Kapazität eingebüßt und hält zur Zeit nur noch für ca. 6 Rasuren, in einem halben Jahr wird diese wohl auch spätestens ausgetauscht werden müssen. Leider lädt das Gerät in der Ladestation nicht mehr; diese säubert den Rasierer zwar immer noch gründlich, zum Laden muß ich ihn aber direkt mit dem Kabel an die Steckdose anschließen. Da die Rasierleistung immer noch top ist kann ich mit den angesprochenen Verschleißerscheinungen gut leben.

Seit dem Kauf des Panasonic ES-LV81-K803 hat sich auch das Rasierverhalten geändert. Mittlerweile rasiere ich erst mit einem Gilette Proglide Nassrasierer vor, um dann anschließend mit dem Panasonic, auch nass, nachzurasieren. Die Prozedur geht überraschend schnell und hinterlässt eine Haut so sanft und glatt wie der berühmte "Babypopo".
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Februar 2014
Im direkten Vergleich zu dem entsprechenden Spitzengerät von Braun ist bei diesem das Rasurergebniss etwas besser, während der Braun eine bessere Hautschonung zeigt, auch in der höchsten Stufe.
Bei der Nassrasur empfiehlt es sich, ausreichend feuchten Schaum anzuwenden, direkt aus der Dose "schmiert" dieser nicht genug, der Scherkopf wird dann warm.
Wie man(n) sich allerdings unter der Dusche nur mit Wasser damit rasieren soll, ist mir schleierhaft.
Beim Braun sind die Vibrationen (Motor im Handgriff) deutlich stärker als beim Panasonic.
Die mitgelieferten Lade- und Pflegestationen empfinde ich schon seit Jahren als schlechten Witz, allerdings scheint mittlerweile bei den Verbrauchern ein Sinneswandel eingetreten zu sein, siehe Kommentare wie " der Rasierer ist danach wie neu".
Jemand soll mir doch bitte erklären, warum ein wasserfestes Gerät, das nach jeder Rasur unter fließendem Wasser gereinigt wird, auch noch einer zusätzlichen Reinigung durch organische Lösungsmittel (Braun) oder einer Art Seifenbrühe (Panasonic) bedarf. Die Preise dieses Zubehörs sprechen für sich, ein Schuft ist, wer schlimmes dabei denkt.
Evtl. sinnvoll ist die Trocknungsfunktion der Panasonic-Ladestation.
Eine besonders gründliche Reinigung der Scherteile aller Rasierer ist problemlos mit einem vergleichsweise günstigen Ultraschallbad (auch für Brillen, Schmuck etc.) möglich. Bei reinen Trockenrasierern die Scherteile dann gut trocknen lassen und ggf. ölen.
Zwischenzeitlich waren Ersatzscherteile für diesen Rasierer längere Zeit nicht lieferbar, dass ist bisher der einzige Minuspunkt.

Update September 2014: Eine neue Scheerfolie wurde fällig, war nach zwischenzeitlicher Beilegung der Schwierigkeiten mit den Zulieferern auch schnell, zu allerdings mittlerweile noch höherem Preis, lieferbar, dann aber innerhalb 18 Tagen nach ca. 10-maliger Benutzung defekt. Versuche, kostenlosen Ersatz zu bekommen; der Händler lehnt dies ab und bietet eine Überprüfung des Rasierers, Versand auf meine Kosten, Überprüfung ggf. auch, falls aus dortiger Sicht Gerät defekt. Ich warte jetzt noch auf Reaktion von Panasonic und werde dann ggf. den Rasierer neu bewerten. Bei Braun wurde in der Vergangenheit die Scheerfolie nach umständlicher Reklamation problemlos ersetzt.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. März 2014
Ich rasiere mich nun schon ca.70 Jahre und kenne seit Beginn der Elektrorasierer so ziemlich alle Geräte, angefangen mit dem ersten Rasierer Remington. Aber dieses Panasonic Gerät ist mit Abstand das Beste, was ich je hatte. Vom Händling her einfach klasse und das Ergebnis der Rasur ist bestens, die Haut ist unwahrscheinlich glatt nach der Rasur, ohne dass die Haut gerötet oder gereizt wäre. Bin ausseroderntlich zufrieden.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Juli 2013
Habe bisher immer Trockenrasierer von Braun (zuletzt 8995) verwendet. War daher erst skeptisch und habe lange überlegt ob ich wechseln soll. Hab ihn nun seit ca. 2 Wochen in Betrieb. Musste mich erst an die andere Form gewöhnen. Er ist außerdem leichter als mein alter Braun. Die Rasur ist gründlicher und vor allem Hautschonender. Vorher hatte ich immer Probleme mit Rasur Brand am Hals, der gehört nun zum Glück der Vergangenheit an. Die Nassrasur mit dem Gerät habe ich noch nicht getestet

Einzige kleine Kritikpunkte:
-es wird während der Reinigung, auf der Station, keine verbleibende Restzeit angezeigt.
-die weiche Transporthülle aus Kunstleder
-Scherkopfschutzkappe löst sich sehr leicht schnell vom Scherkopf
-Leider wird an der Reinigungsstation nicht angezeigt, wenn bald ein Wechsel der Reinigungskartusche ansteht. Beim Reinigungsvorgang geht dann die rote LED an und die Kartusche muss dann nach Ende des Programmes getauscht werden. Der Reinigungsvorgang muss dann noch einmal wiederholt werden.

Fazit: Kann ich nur jedem empfehlen
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. März 2013
as usual, top shave from a top razor. It knocks off a quarter of a minute shaving time from the ES8249 model, and shaves even slightly closer. The shaving head is very large which takes a couple of days to get used to, but all in all beats the competition into a cocked hat.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. März 2013
ich bin restlos begeistert - das ist wirklich der beste Rasierer den ich je besessen haben. Nach einigen Braun (mit und ohne Ladestation) über die Jahre und Nassrasur wieder zurück zum Panasonic (ich hatte schon einen vor Jahren) Rasiert wirklich nahezu perfect - kann ich nur jedem empfehlen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Dezember 2013
.. als ersten Rasierer einen Braun, fand ich sehr gut, jahrelang immer bei Braun geblieben. Suchte dann einen wasserfesten, den gab es damals bei Braun nicht. So bin ich bei Panasonic gelandet. Hat mich gleich begeistert, da die Geschwindigkeit um ein Vielfaches höher ist als bei Braun. Der Vorteil, es ziept weniger am Bart, bzw. Der Haut. gründlich sind beide, aber das unkomplizierte Handling des Panasonic gefiel mir besser.
Mit vier Messern ein sehr großer Kopf, gewöhne mich immer noch daran. Auch nach Tagen ein angenehmes rasieren, ohne schmerzen. Nicht günstig aber gründlich. Schön leise.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken