Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 58 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle 83 Rezensionen anzeigen
am 17. Mai 2017
Zunächst einmal, das ist mein drittes Evo 3D und es ist nach wie vor mein Favorit. Ich habe lange mit Vr Brillen hantiert aber nirgends ist der Effekt so gut wie hier. Das Handy bekommt 5 Sterne. Edit : Nachdem leider doch massenweise Fehler aufgetreten sind zeigte sich der Verkäufer als sehr einfach und zuvorkommend und nahm das Gerät anstandslos zurück. Auch dafür 5 Sterne. Morgen gehts Retour
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2011
So dann will ich auch mal.

10/10 Verarbeitung

Das Gerät liegt dank er geriffelten Hinterseite wirklich sehr bequem und sicher in der Hand (benutze trotzdem ein Case). Auch sonst fühlt es sich sehr sehr wertig an. Der Akkudeckel lässt sich leicht abnehmen, ähnlich dem SGSII. doch nicht zu leicht. Einen extra Punkt gibt es für die Einlegeflächen der Simkarte und der Micro-Speicherkarte. Diese können nämlich, ohne großartig den Akku raus nehmen zu müssen, bequem eingelegt werden können.

Die Lautstärketasten befinden sich im Gegenzug zu manch anderen Geräten, an der rechten oberen Seite. Ich kann wirklich nicht beschreiben wieso, aber ich empfinde das in der bedienbarkeit als sehr viel angenehmer als wenn sie links angebracht wären. Hier muss natürlich jeder selbst entscheiden, schließlich kommt es auch immer darauf an wie man das Gerät am liebsten in der Hand hält.

Das Kameragehäuse stört überhaupt nicht im normalen Gebrauch, obwohl es ein wenig nach aussen steht. Die goldene Umrahmung, liefert noch einen gewissen edlen Touch dazu. Das gleiche gilt für die Kamerataste und den Regler für die 2D/3D Funktion. Schön finde ich, das beide etwas eingelassen wurden und sich somit fast(!)ganz, den restlichen Gehäuse anpassen. Anfangs hatte ich doch ein wenig Angst, das mich die beiden Sachen sehr stören würden, doch von wegen. Beide Tasten jedoch, die Kamerataste sowie der Regler für die 2D/3D Funktion, wackeln ein wenig. Nun hier ist wiedermal der persönliche Geschmack gefragt. Mich persönlich stört dies überhaupt nicht und solange man nicht wie ein wilder das Gerät hin und her schüttelt hört und bemerkt man dies auch nicht im normalen vernünftigen Umgang damit.

Noch ein kurzer Satz zum Regler für die 2D/3D Funktion. Er lässt sich nicht zu leicht aber auch nicht zu schwer bedienen, was ich als sehr angenehm empfinde. Somit verspürt man auch eine gewisse Sicherheit, das man das Ding nicht sofort ausleiert.

Die Sensortasten find ich sehr schick mit diesen kleinen silbernen Rand darum.

Einen USB- und Kopfhöreranschluss bringt das HTC Evo 3D selbstverständlich auch noch mit.

Den einizigen Punkt dem man vielleicht bei der Verarbeitung bemängeln könnte, ist die größe des HTC Evo 3D und vor allem das Gewicht. Aber ich kann mich auch in diesem Punkt nur wiederholen. Geschmackssache. Ich persönlich habe immer Hosen oder Jacken ect. mit großen Taschen an und somit fällt Größe und Gewicht kaum auf. Ich muss aber auch sagen, wer engere Kleidung bevorzugt und nicht gerade immer mit einer Tasche/Handtasche durch die Gegend läuft, sollte sich vlt. für ein schlankeres und leichteres Smartphone entscheiden.

10/10 Leistung

Ich kann einigen Kommentaren hier nicht recht geben bzw. es nachempfinden. Vielleicht haben einige Geräte ja noch ein paar "Kinderkrankheiten", dazu gehört meins aber defenitiv nicht(!!!) und deswegen geh ich jetzt mal nur von meinen Gerät aus. HTC Sense 3.0 läuft so flüssig wie noch nie, da ruckelt/wackelt und stockt absolut gar nichts und einiges an Leistung bringt es ebenso mit. Am besten sieht man dies meines Erachtens nach an den wirklich wunderschönen Wetteranimationen oder an dem "Homescreen-Karusell". Dies ist für mich Inovation und sticht einige andere Hersteller und ihre Standart Launcher defenitiv aus.

HTC Sense ist für mich jedesmal wieder ein Highlight der HTC Geräte und ein entscheidener Kaufgrund.

Das ein wirklich leistungsstarker 1,2 GHz Dualcore-Prozessor im inneren des HTC Evo 3D werckelt, bekommt man schnell zu spüren. Das öfnen der Apps läuft absolut flüssig und wirklich sehr fix. Auch alle anderen Arbeitsfunktionen lassen sich sehr schnell bedienen und bearbeiten. Selbst leistungsintensive Spiele laufen auf meinem Gerät flüssig ohne ruckler oder sonstigen Störungen.

Irgendwo in diesem Forum stand vor kurzem erst, "man solle nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Ich gebe dem volkommen recht! Trotdem möchte ich ein paar Worte zum HTC Evo 3D im vergleich zum angeblich zurzeit "besten Smartphone" dem Samsung Galaxy SII los werden.

Für einen Ottonormal-Verbraucher, gibt es hier wirklich keinen Unterschied. Selbst (sogenannte oder selbsternannte) Experten können mir nicht sagen, das sie einen all zu großen Unterschied feststellen können.

Gewiss gibt es einen Unterschied, aber mir kann wirklich keiner sagen das man diesen sonderlich bemerkt, ausser vieleicht am Standart-Browser und diesen wirklich unnötigen Benchmarktests.

6/10 Gesprächs- und Tonqualität

Möchte als erstes, kurz etwas zur Gesprächsqualität des HTC Evo 3D sagen. Leider musste ich fest stellen (auch bei dem HTC Evo 3D eines Arbeitskolegen), das wenn die Lautstärke auf volle Leistung eingestellt wurde, mein Gegenüber sehr verzehrt ankam. Sprich ich konnte das Gerät nicht ans Ohr halten, auf voller Lautstärke bei einem Gespräch, ohne einen Tinitus zu riskieren. Desto leiser ich es stellte, desto klarer kam jedoch dann mein Gegenüber auch bei mir an. Nachteil ist natürlich, es dürfen nicht gerade 100 Autos auf der Straße vorbei fahren, wenn man im freien ist.

Anders herum war es nicht so. Mein Gegenüber konnte mich laut und deutlich verstehen, ohne irgendwelche störenden neben Geräusche oder ein rauschen im Ohr.

Natürlich kann hier wieder jedes Gerät anderes reagieren und nur ich und ein paar andere haben dieses Problem. Mich würde sehr interessieren was andere User hier in diesem Forum, damit für Erfahrungen gemacht haben.

Komen wir zum Lautsprecher, der sich hinten im Gehäuse der zwei Kameras befindet. Vor kurzem gab es eine News, das sich HTC mit Beats for Dr. Drey (Heisst das so? Schreibt man das so? Ich habe keine Ahnung ;p) zusammen getan hat. Leider ist das HTC Evo 3D noch nicht davon betroffen.

Ich möchte klipp und klar sagen, der Lautsprecher ist aufjedenfall einer der besseren Sorte von HTC. Leider jedoch, wie immer typisch HTC und nicht der beste. Musik / Videos ect. kann man sorgenfrei auf voller Lautstärke anhören ohne das etwas verzehrt oder übersteuert, aber man merkt halt doch es ist kein optimaler Lautsprecher. (Das ganze genauer zu beschreiben ist echt schwer)

Mit Kopfhörern sieht das ganze schon wieder ganz anders aus. Natürlich kommt es immer darauf an welche Kopfhörer man verwendet, ich spreche jetzt aber nur über meine Erfahrungen mit den mitgelieferten von HTC.
Der Klang hört sich sehr fein an und auf voller Lautstärke sind mir zumindestens fast die Ohren abgefallen. Hier bin ich wirklich begeistert gewesen und bin es natürlich immer noch.

10/10 Verbindung

Hierzu kann ich leider nicht viel sagen. In den paar Tagen, hatte ich keinerlei Verbindungsprobleme. Auch mit der WLan-Verbindung bin ich mehr als zufrieden. Da ich bisher keine Probleme gehabt habe, gebe ich dem ganzen einfach mal 10/10 Punkten auf meiner eigenen Bewertungsskala.

8/10 2D/3D Foto- und Videoaufnahmen

Kommen wir wohl zum wichtigsten Punkt, dass das HTC Evo 3D ausmacht.
Ich würde gerne mit der 3D Funktion anfangen und muss davor sagen, ich habe auch das LG Optimus 3D zum testen hier gehabt für ein paar Tage.

Erstens finde ich es sehr sehr schön und vor allem angenehm, das sich die 3D Funktion nicht durch das ganze Smartphone zieht sondern auf Fotos/Videos und Spielen beschränkt ist.

Anfangs hatte ich wirklich Schwierigkeiten etwas zu erkennen. Man muss dazu sagen, das man schon den richtigen Winkel, sowie den richtigen Abstand benötigt. Man darf nicht zu nah und auch nicht zu weit davon entfernt sein. Außerdem haben mir zu anfangs die Augen richtig shcön weh getan aber(!!!) schon nach einigen Minuten rumspielen, haben sich meine Augen daran gewöhnt und ich habe den richtigen Winkel und Abstand für mich gefunden. Danach kam ich aus dem Staunen nicht mehr raus ;p.

Die 3D Fotos sind einfach genial. Der Tiefeneinblick und die Farben gefallen mir sehr viel besser als auf dem LG Optimus 3D. Die Fotos sind klarer und um einiges (von der Farbe her) "wärmer" als auf dem Konkurrenten. Am besten bemerkt man dies, wenn man die Fotos danach auf einem 3D Fernseher oder PC ansieht. Ich war noch nicht zufor in meinem Leben so erstaunt vor der Röhre gessesen. Aber auch auf dem "kleinen" Smartphone sind die Ergebnisse ein großes Ereigniss.

Zum Fotos schießen an sich sollte man vielleicht noch ein paar Worte verlieren.

Nicht jedes Objekt ist für ein wirklich gutes 3D Foto geeignet. Wenn man Momentaufnahmen machen möchte, sollte man auf die 2D Fotos setzen. Wenn man jedoch schöne Motive vor der Linse hat, wo der Abstand stimmt und dieses auch noch verschiedene Tiefen besitzt, darf man auf keinenfall vergessen den Schalter auf 3D um zu legen.

Im Grunde muss das Objekt ...

- den richtigen Abstand zur Kamera haben
- am besten verschiedene Tiefen haben (!!!)
- farbig sein (um die Farben des HTC Evo 3D geniesen zu können)
- sich nicht zu schnell bewegen (Kamera ruhig halten)

Die richtigen Lichtverhältnisse spielen natürlich auch eine sehr große Rolle. Nachts schieß ich selten Fotos, meistens unter Tags wenn die Sonne scheint. Wenn im inneren jedoch ein Raum gut genug belichtet ist kann man es ruhig einmal wagen.

Kommen wir zu den Videos. Als erstes möchte ich etwas zu Filmen ect. sagen, sprich Filme die man sich über HTC Watch oder sonst irgendwie auf sein Smartphone holen kann.

Leider konnte ich nur ein paar Trailer in 3D bekommen, diese jedoch liefen einwandfrei flüssig ab. Ich kann meine Begeisterung nur immer und immer wieder wiederholen. Der 3D Effekt kommt wirklich sehr sehr schön zur Geltung und die Farben sind überwältigend! Hier gilt aber das gleiche wie bei den Fotos, wie genial das ganze aussehen kann sieht man auf einem 3D Fernseher oder PC.

Bei selbst gedrehten Videos, sieht das ganze leider ein wenig anders aus.
Wenn im inneren der Raum wirklich gut beleuchtet ist, oder es draussen schön hell ist und sich das abgefilmte Objekt oder man sich selbst nicht gerade schnell bewegt, kann man wirklich gute Ergebnisse erzielen. Natürlich gilt auch hier wieder die Fausregel, nicht alles eignet sich für 3D aufnahmen.

Wenn jedoch Bewegung ins Spiel kommt, hört der Spaß leider auf. Die Videos beginnen zu wackeln und zu stocken und der 3D Effekt geht flöten.
Auch das sieht man wieder am besten auf einen 3D Fernseher oder PC.

Eigentlich sehr sehr sehr schade, was sich aber durch ein Update bestimmt beheben lässt. Hier ist nun also HTC gefragt und wir können nur hoffen das diese Reagieren. Ich muss aber auch sagen, das mich HTC mit ihrer Updatepolitik selten entäuscht hat.

Kommen wir zu den 2D Videos und Fotos.
Hier gibt es von mir aus ehrlich gesagt nicht viel zu sagen, da ich zu sehr mit der 3D Funktion beschäftigt war/bin.
Aber die Bilder und Videos die ich bisher gemacht habe, sprechen für sich selbst (Fotos und Videos werden noch im entsprechenden Thread nachgerreicht). Die Farben sind nicht zu künstlich und wenn man nur ein wenig mit den Einstellungen spielt, kann man wirklich fabelhafte Ergebnisse erzielen.

Zum Schluss bleibt mir zur 2D Funktion eigentlich nur zu sagen ...
Eine 5MP Kamera ist meistens besser als eine 8 MP Kamera ;p.

Dass das HTC Evo 3D keine 1080p aufnimmt lass ich mal ausser acht, da man dies nichtmal bemerkt ;p. Die 720p reichen vollkommen!

Zusätzlich möchte ich noch etwas los werden. Nicht jeder reagiert gleich auf 3D Aufnahmen. Wenn ihr Kopfweh bekommt, oder euch schlecht wird davon, oder ihr sogar gar nichts erkennen könnt, liegt das nicht unbedingt am Gerät selbst. Jeder Mensch reagiert anders auf 3D Aufnahmen. Sei es auf dem Smartphone, auf der Handhald Konsole, auf dem Fernsehr und PC, oder sogar im Kino. Man sollte sich vorher schon damit vertraut machen, wie man selbst auf 3D Bilder/Videos reagiert.

10/10 Display / Sensortasten

Zum Schluss möchte ich noch eine Kleinigkeit zum Display und den Sonsortasten sagen.

Im Gegenzug zum derzeitigen Konkurenten dem LG Optimus 3D, gefallen mir die Farben auf dem Display des HTC Evo 3D um einiges(!!!) besser! Aber auch hier ist wie alles andere auch alles nur Geschmackssache, jedes einzelnen.

Das Display reagiert wirklich schnell, noch schneller die Sensortasten. Vielleicht sogar ein wenig zu schnell ;p. Die Fehlerrate bei mir das richtige zu öffnen ist groß, da die Sensortasten und das Display, bei wirklich jeder kleinsten Berührung reagiert.

Fazit

Das Fazit ist für mich eindeutig.

Das HTC Evo 3D ist ein Kraftpaket und einfach nur genial! Dank dem 1,2 GHz Prozessor und seiner Leistung ist es für aktuelle Geräte (auch die ohne 3D Funktionen), ein ebenwürdiger Konkurrent und schlägt viele um längen. Die 3D Funktion an sich, durch die das EVO 3D seinen Namen hat ist ein wirklich schöner Nebeneffekt der auch noch wunderbar funktioniert.

Was sagt mir das ganze? Das HTC Evo 3D ist nicht nur etwas für Leute die sich für 3D interessieren sondern auch für alle anderen Sparten geeignet. Arbeit/Freizeit/Musik/Filme und so weiter.

In meiner eigenen Bewertungsskalla bekommt das HTC Evo 3D aufjedenfall 9 von 10 Punkten.
88 Kommentare| 89 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2011
Also ich habe das EVO3D jetzt seit Freitag, und bin wirklich sehr zufrieden damit.
Schon als ich es ausgepackt habe dachte ich nur, "WOW" ist das ein Display. Wirklich gute Verarbeitung, nur an der kamera klappert das Gehäuse ein wenig und der Auslöser der Kamera ragt ein wenig zu sehr hervor, aber das ist nicht schlimm.
Noch zwei Kleinigkeiten sind mir aufgefallen. Zum einen ist die Akkulaufzeit sehr begrenzt, bei mir überlebt es gerade so einen normalen Tag (wenn ich nach Hause komme Restladung 10%), und die 3D Videos sind von der Qualität her nicht so gut, und auch der 3D Effekt kommt bei diesen nicht wirklich zur Geltung.
Wirklich begeistert bin ich aber von Android 2.3., HTC Sense 3.0, den 3D-Fotos und Spielen und den 2D Fotos.
Die 3D Fotos kommen auf dem Display wirklich gut rüber, nur anfangs ist es schwer das Telefon so zu halten, dass man den 3D Effekt voll sieht. Aber wenn man den Winkel einmal hat, dann ist der Effekt wirklich faszinierend. Es kam mir vor als würde die Person auf dem Foto wirklich ein Stück weiter im Vordergrund stehen als der Rest, und auch Makroaufnahmen in 3D Faszinieren. Wie die 3D Bilder auf einem 3D Bildschirm wirken kann ich nicht sagen, denn ich verfüge leider über keinen. Auch Spaß machen die Spiele in 3D, gehen nur schnell auf die Augen.
Das Display ist schön hell, und besticht durch natürliche Farben.

Also ich bin rundum zufrieden mit dem Kauf, und würde Ihn immer wieder tätigen.
Aber ob es sich wirklich lohnt, so viel Geld nur für 3D auszugeben, muss jeder selbst wissen.

Momo
88 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2012
Nachdem ich die Apple Politik nicht mehr mitmachen wollte, war ich auf der Suche nach einem Handy mit Android Betriebssystem. Ich wollte auch nicht unbedingt €400.- -€500.- dafür ausgeben. Nachdem ich mir die vielen positiven Rezensionen hier bei Amazon und im Internet angeschaut habe gings los. Ich hatte das Glück noch eines für €269.- bei einem großen Elektromarkt zu bekommen. Das Telefon ist echt der Hammer. Es ist zwar etwas schwerer als andere Handys, dafür hat man aber auch das Gefühl etwas sehr hochwertiges in der Hand zu halten. 3D war bei mir jetzt nicht der Kaufgrund, ist aber ein hübsches Gimmick. Die Leute sind aber begeistert, wenn man Ihnen eine 3D Aufnahme von Ihnen zeigt. Die Kamera finde ich sehr gut für Schnapschüsse. Wenn ich richtige Fotos machen will, nehme ich sowieso eine Digicam. Die Spiele laufen auch alles sehr flüssig. Auch kann ich nur hier wieder sagen, es ist kein Gamer PC sondern ein Handy. Dies sind sich aber viele nicht bewusst. Telefonieren funktioniert wesentlich besser als mit dem Iphone, bei diesem ich immer Hintergrundgeräusche hatte. Apps kann man ohne Ende installieren und muss nicht einen Jailbreak anwenden. Und nun zur Akkulaufzeit. Ich benutze das Telefon hauptsächlich zum telefonieren, ab und an mal eine SMS oder E-Mail und in der Mittagspause ein kleines Spielchen. Ich habe mir 2 Apps zugelegt. Einmal "Wheres my Droid Power" und "Juice Defender". Beide Programme sind kostenlos. Mit der ersten kann man sehen, welche Programme im Hintergrund den Saft ziehen und kann diese dann abschalten. Mit Juice Defender kann man den Akku Verbrauch einstellen. Das funktioniert wunderbar. Somit hält mein Akku über 2 Tage und damit bin ich sehr zufrieden. Ich möchte auf jedenfall nicht mehr gegen ein Iphone tauschen und gebe ein ganz klare Kaufempfehlung für das EVO 3D. Übrigens, hat es meiner Tochter so gut gefallen, das Sie sich auch eines gekauft hat. Sie nutzt es ja ganz anders als Ihr alter Herr. Aber auch Sie ist sehr zufrieden mit dem Gerät.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2012
Ich kann mich den guten Bewertungen hie rnur anschließen.
Ich hatte vorher das HTC Desire und das EVO gekauft weil im Desire nur ca 150MB für Apps bereitstanden.
Das EVO hat sogar 1,1 GB für Apps - echt top. Gekauft hatte ich es weil es im Schnäppchenangebot war, nicht wegen dem 3D.
Die 3D Funktion überzeugt jedoch. Trotz der vielen schlechten Kritiken muss ich sagen:
Man muss es eben richtig bedienen! Selbst aufgenommene 3D Fotos und Videos lassen sich nur optimal betrachten wenn man 1. Das Telefon ca 30cm vor die Nase hält und 2. genau den EINZIGEN richtigen Betrachtungswinkel einhält, der das 3D NICHT unscharf wirken lässt.
Klar ist das eine Einschränkung, aber dafür ohne Brille. Ganz anders sieht es dann mit "Side by Side" bzw. "Half Side by Side" Videos und Trailern von Youtube aus - hier ist der Betrachtungswinkel für 3d deutlich entspannter und auch der Betrachtungsabstand kann bis auf ca 70cm vergrößert werden. Das 3D läuft - Topp!

Das Telefon ist eine sehr gute Wahl auch für alle die dem 3D gegenüber skeptisch sind. Es ist technisch identisch zum HTC Sensation UND hat 3D Funktionalität, kostet jedoch ca. 90 Euro weniger.

Im Normalbetrieb hat das Telefon KEIN 3D, es ist also nicht so, dass immer alles in 3D ist - Benutzeroberfläche ist absoluter 2D Standard, wie man es sonst auch gewohnt ist. vielleicht denken das viele und kaufen es deshalb nicht.

5 Sterne von mir, selbst für 400€ wäre der Preis angemessen.
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2012
So, bin jetzt seit ca. einer Woche Besitzer dieses Smartphones und konnte es ausgiebig testen:

Allgemein:

Das EVO 3D ist definitiv für diesen Preis (~300€) ein riesen Knüller, man bekommt ein Smartphone, welches eine bessere Ausstattung als das HTC Sensation besitzt (mal abgesehen vom Prozessortakt des Sensation XE), viel Arbeitsspeicher (dies ist bei Android immer enorm wichtig) und als nette Zugabe die 3D-Funktion. Von den technischen Daten unterscheidet sich dieses Smartphone auf dem Blatt nur geringfügig vom neuen Google Referenzmodell Galaxy Nexus, es ist natürlich klar, dass der Prozessor dort etwas moderner in seiner Architektur ist, aber diese Tatsache und ein besseres Display rechtfertigen für mich nicht bis zu 200€ Mehrausgaben. Das EVO 3D ist zudem bestätigt auf ein Update auf 4.0, was für alle, die nicht gerne an ihrem Androiden ,,rumtüfteln''(Custom-ROMs etc.), enorm wichtig ist.

Haptik:

Natürlich hat hier jeder seine eigenen Vorlieben, die teilweise miteinspielen, ich z.B. mag normalerweise keine Phones, die zu großen Teilen aus Plastik bestehen und zu leicht sind, da ich immer Angst bekomme, es könnte kaputtgehen. Bei diesem Gerät hat man trotz gummierten Platikakkudeckel keine Sekunde diese Angst. Es fühlt sich enorm wertig an und grade die Einfassung um die Linsen wertet es weiter auf. Trotz seiner ~170g kann man es angenehm in der Hand halten, es rutscht nicht (Zur Info: Ich habe eher große Hände...). Probleme hatte ich, eine Ledertasche zu finden, die ein Handy mit diesem Dicke<->Größe-Verhältnis aufnimmt, Silikonhüllen sind für mich keine Alternative, da das Design verschandelt wird! Nach ein bisschen suchen wird man aber schnell fündig. Die Spaltmaße sind extrem gut, es gibt keine ,,Staubfangecken'', es ist nur ein ganz leichtes Klappern der Kameratasten zu hören, nicht weiter schlimm.

Display + 3D-Funktion:

Natürlich ist auch dies eine Geschmacksfrage, ich persönlich finde Samsungs AMOLEDs ziemlich unnatürlich, da die Farben oft extrem ,,quietschbunt'' sind, beim EVO kommt ein SLCD mit 3D-Technik und qHD zum Einsatz. Ich muss definitiv sagen, dass mir auch im direkten Vergleich die Farben hier natürlicher vorkommen, obwohl der Schwarzwert nicht so gut ist. Zur Reaktion des Screens lässt sich sagen, dass er sehr empfindlich ist und prompt reagiert, manchmal (Texte schreiben, kleine Felder, die zu treffen sind) aber zu empfindlich. Man gewöhnt sich mit der Zeit dran, dass man nur gaaaanz leicht draufkommen braucht. Das in einer vorangegangenen Rezension bemängelte träge Verhalten in Spielen (explizit Spiderman 3D) kann ich nicht nachvollziehen, auch hier läuft alles rund!
Zum 3D-Effekt lässt sich sagen, dass dieser gelungen ist, ich habe zum Vergleich ein LG Optimus 3D dagehabt, dort ist das Ganze wesentlich schlechter umgesetzt, meiner Meinung nach. Man muss zu Beginn ersteinmal die richtige Position zu den Augen finden, dies dauert von Mensch zu Mensch unterschiedlich lange, ein Freund konnte auch nach ~30 Minuten nur Verschwommenes erkennen. Hat man die Position, ist es trotz nur 4,3 Zoll ein Augenschmaus, Kopfschmerzen hatte ich nur ganz leicht zu Beginn, je öfter man dieses Feature verwendet, desto ,,leichter'' geht es einem von der Hand (/dem Auge ;D), es findet hier definitiv ein Lernprozess statt. Ich konnte mich dabei beobachten, wie ich mir über die App ,,Phero Photo 3D''(oder so ähnlich) eine Stunde lang nur Bilder angeguckt habe...

Gesprächsqualität, Akustik:

Also telefonieren kann man mit dem Teil sehr gut, die Gegenseite kommt klar und deutlich rüber, solang man den Hörer nicht zu laut stellt und man selbst wird extrem gut gehört (dank noisecanceling), auf den Freisprecher sollte man nicht allzuviel geben, verschmerzbar. Der Lautsprecher hinten an der Kamera ist halt ein Stück weit wieder typisch HTC...Diese Firma hat da irgendwie fast nochnie was Gescheites auf die Beine gekriegt, auch dieser hier ist nicht das Gelbe vom Ei. Lässt sich schwer beschreiben, aber der Sound daraus hört sich irgendwie etwas unfertig an, an Bass fehlts komplett, scheppern tut er zum Glück nicht wirklich.

Akku:

Nach genügend Ladezyklen (3-4) ist dessen Leistung annehmbar, eine bessere Situation als bei den ersten Sensations bietet er auf jeden Fall, dort war der Akku einfach unterdimensioniert. Ich komme bei moderater Nutzung, also ab und zu Foto/Video auch in 3D, mal eine Runde in grafisch verschieden anspruchsvollen Spielen und ein bisschen surfen, chatten etc. über WLAN/HSDPA wie mit jedem anderen Smartphone einen Tag mit dem Akku aus. Hier ist sogar noch Luft, aber weil man nicht am nächsten Tag um die Mittagszeit mit leerem Gerät dastehen möchte, lädt man abends natürlich trotzdem. Habe auch mal nur das Wesentliche gemacht und mich angestrengt, da kam ich dann sogar auf knappe 2 Tage. Wie Leute den Akku in 6 Stunden leersaugen ist mir aber ein Rätsel, es sei denn sie spielen diese Zeit mit einem 3D-Game runter, dann lässt es sich nachvollziehen.

Kamera:

Im 2D-Modus bietet diese ,,trotz'' ihrer 5MP für ein Handy sehr gute Bilder, an denen nichts auszusetzen ist. Die Bilder müssen einen ja auch nicht vom Hocker hauen. Dies können sie bei optimalem Licht unter freier Sonne aber durchaus, wenn man denkt, dass es eine Smartphonekamera ist. Die 3D-Bilder sind gut, natürlich etwas schwächlicher als 2D, aber das ist normal (sind im 3D-Modus ja nur 2MP), der Effekt ist auch hier wirklich gut und wird auch bei vielen Ebenen und vorallem dann deutlich, auch große Distanzen (Kamera <-> Objekt) machen keine Probleme. Generell sieht das selbstaufgenommene 3D auf dem Handy auch bei schlechten Bedingungen akzeptabel aus, auf ein 3D-Endgerät (Computermonitor,Fernseher) übertragen ist dies dann leider nichtmehr der Fall. In 3D aufgenommene Videos ruckeln hier teilweise deutlich, Rotstich (wieder HTC-typisch) tritt auf. Die indizierten Kameratasten (Auslöser+2D/3D) sind Spitze, fehlt ja meistens...

Sonstiges:

Navi funktioniert prima und dank 1,2 Ghz Dualcore und 1GB RAM vorallem flott. Die Sense-Oberfläche gefällt mir sehr gut, hatte bis jetzt immer HTC, bin davon überzeugt, dies ist natürlich Geschmackssache, ich werde mir später trotzdem mal andere ROMs flashen. Apropos Flashen: Rooten ist hier zum Kinderspiel geworden, geht einfach über die HTC-Homepage, hab ich aber noch nicht gemacht. Für alle Tüftler sei gesagt, dass sich der Prozessor stabil bis 1,7/1,8 Ghz hochtakten lässt, es ist also extrem viel Potential vorhanden, ebenso gibt es schon 4.0 ROMs. Die Signalstärke fürs Mobilfunknetz ist extrem gut, ich habe neuerdings in manchen ,,Kellerlöchern'' 4 Balken Empfang, wo vorher garnichts zu machen war. WLAN ist allerdings nicht ganz so gut gelungen, es gibt hier je nach Halteform streckenweise einen leichten Death-Grip, Verbindung bricht in meinem Haus dort ein, wo mein altes Desire noch ,,Minimalconnection'' hatte. Das mitgelieferte Softwarepaket fällt ausnahmsweise sogar üppig aus (Immerhin 3 3D-Games, wobei man bei NFS in 3D echt extrem Augenkrebs bekommt, vielleicht liegts aber auch daran, dass ich bei Rennspielen immer unbewusst das Handy mitdrehe...;D)

Fazit:

Für diesen Preis unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis! An dieser Aussage lässt sich nicht rütteln, auch wenn das EVO 3D nicht rundum perfekt ist. Zukunftssicher ist es auch, was selbstverständlich ist, da es immerhin mal ein 700€ High-End Gerät war. Können Sie mit den beschriebenen Problemchen leben und stören sich nicht an 170g Gewicht in der Tasche, so ist dieses Smartphone eine klare Empfehlung. Ich tendiere in der Punktevergabe zwischen 4 und 5, runde dies aber auf. Meine Rezension ist doch umfangreicher geworden als gedacht, bleibt noch zu sagen, dass der Versand natürlich wie immer spitze war und ich nicht von HTC bezahlt werde ;D!

PS: Rechtschreib- und Grammatikfehler sind zu behalten!
77 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2012
Preis-Leistungsverhältnis ist überragend. Man bekommt für unter 300 € ein aktuelles Android-Telefon mit 1,2 GHz Dual-Core Prozessor, leistungsstarkem 1730 mAh Akku und 3D-Kamerafunktion. Weiterhin positiv, das EVO 3D erhält definitiv das Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich, wohingegen z.B. das Galaxy S oder S Puls (die teilweise gleichviel oder noch mehr kosten) dieses nicht mehr bekommen.

Verarbeitungsqualität ist HTC typisch sehr gut. Mir sind keine Mängel aufgefallen und mit dem verbauten Gorilla-Glas gehören Kratzer und Sturzschäden der Vergangenheit an.

Absolut zu empfehlen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2012
Es ist nicht mehr das neueste Gerät am Markt. Mittlerweile will man uns mit Quadcore-Prozessoren und HD-Displays als Kunden gewinnen und über die aktuellen Top-Geräte in dieser Klasse will ich hier nicht lange rumphilosophieren, jeder kennt sie (oder hat sie schon mal gesehen, ausprobiert, drüber gelesen, was auch immer).

Kurzübersicht:
1. Display 4|5
2. Leistung | Hardware 4|5
3. Software 4|5
4. Akkulaufzeit 4|5
5. 3D-Funktionalität 3|5
6. Kamera 3|5
7. Haptik & "Look & Feel" 5|5
8. Preis | Leistung 5|5
9. Erweiterbarkeit 4|5
10. Fazit & Kurzvergleich mit dem LG Optimus 3D 4|5

Stellen wir uns also die Frage, warum sollte so ein Technik-Verrückter wie ich, der immer das Neuste und Beste und Tollste haben muss, sich heute noch ein HTC Evo 3D zulegen? Die Antwort ist einfach: Ich stehe auf diese 3D-Features, suche aber auch einen ausgewogenen Mix all jener Dinge, die ein solches Stück Hardware ausmachen (also Akkulaufzeit, Displayschärfe, Preis-Leistungsverhältnis, Haptik, Look & Feel, etc...) und diesen Mix habe ich für mich im HTC Evo 3D gefunden. Für mich stellt dieses Gerät auch ganz persönlich das Meisterstück von HTC dar. Warum werde ich im Folgenden erläutern.

1. Display
Wie zu erwarten (ein etwas älteres Gerät eben) ist das Display nicht so "gestochen scharf" wie im aktuellen iPhone oder in den neuen HD-Handys, aber es ist immer noch deutlich schärfer als die Displays der meisten Konkurrenten in dieser Preis- bzw. Altersklasse, welche mit 480x800 Pixeln daher kommen. Mir reicht das vollkommen aus und die 3D-Funktionalität ist meines Wissens nach bisher noch auf keinem Display mit höherer Auflösung verfügbar. Um es also kurz zu machen: man kann nicht Äpfel (stereoscopic 3D Display) mit Birnen (HD-Displays) vergleichen und unter den 3D-Displays bietet das Evo 3D die gegenwärtig immer noch höchste Auflösung. Die Farben sind prächtig soweit ich das beurteilen kann und die Pixeldichte absolut ausreichend. Man braucht definitiv nicht mehr.

Aber ACHTUNG: Ich habe ein gutes Display erwischt! Es gibt eine Reihe von Berichten, dass HTC zwei unterschiedliche Displays verbaut hat, wovon eines mit deutlichem Gelbstich daher kommt! Es gibt dazu auch eine Reihe an Youtube-Videos, die den Unterschied verdeutlichen bzw. aufzeigen. Wer also ein Display mit deutlichem Gelbstich erwischt: am Besten zurück senden und ein neues Gerät besorgen - ich zumindest würde das so machen.

2. Leistung | Hardware
Das Evo 3D bietet einen Dual-Core-Prozesser der ab Werk mit 1.2 GHz getaktet ist. ich habe selbst aktuelle HD-Games mit der verbauten Hardware flüssig und ohne ruckeln oder zuckeln spielen können und auch hier gilt für mich: man braucht nicht mehr! Ok, klar, ich kann natürlich nun noch einen Benchmark fahren und mich darüber ärgern, dass andere Geräte mehr "virtuelle Leistungspunkte" einheimsen oder 25 Apps gleichzeitig parallel laufen lassen, aber macht das im Regelfall jemand? Eigentlich nicht! Gehen wir also vom "Alltagsgebrauch" aus wo man nicht simultan navigiert, Mails schreibt, Bilder knipst und HD-Games zockt, dann ist die verbaute Hardware allemal in der Lage jederzeit die erforderliche Performance bereit zu stellen.

3. Software
Ab Werk mit Android 2.3 ausgestattet bietet HTC mittlerweile ein kostenfreies Update auf Android 4.0.3 inklusive der neueren Sense UI 3.0 an. Die Installation klappte bei mir absolut reibungslos. PRIMA! So soll es sein. Direkt nach dem Reboot erfreute ich mich also an einem aktuellen OS und der neuen Sense UI von HTC. Ich will hier nicht lange über Android 4 herum rezitieren. Wer daran interessiert ist findet sicherlich bessere Quellen dafür als diese Rezension. Zu Sense muss ich sagen, dass mich (als durchaus erfahrenen Android-Nutzer) diese UI wirklich begeistert. Sense ist logisch, jedes Widget ist durchdacht und macht Spass, optisch legte HTC sich dabei genau so ins Zeug und auch dieser nette "3D-Effekt" beim "wischen" durch die einzelnen Homescreens oder der sehr wandelbare Lockscreen verstehen mich zu begeistern. Auch die Integration von div. Cloud-Diensten (wie z.B. Evernote) in die hauseigenen Widgets ist durchaus gelungen und funktionierte bei mir reibungslos. Besonders gefallen hat mir z.B. die Möglichkeit, Evernote-Notizen mit einem Kalendereintrag zu verknüpfen. Natürlich sind diese Hersteller-UI`s immer reine Geschmackssache. So mancher mag dann doch lieber sein "Stock-Android", aber glücklicherweise ist man als erfahrener Nutzer ja mit der Möglichkeit von installierbaren Launchern aus dem Playstore (ehem. Androidmarket) gesegnet und wem das nicht reicht: für das Evo 3D gibt es mittlerweile eine Fülle an Custom-Roms, die teilweise auch "Sense-Frei" daher kommen. Android ist da ja sehr wandelbar.

Dennoch, 3 Kleinigkeiten haben mich an Sense nicht unbedingt gestört, aber da gibt es Verbesserungspotential:

a. Warum zum Teufel kann ich Ordner für Apps auf den Homescreens erstellen, NICHT aber im App-Drawer? Gerade da habe ich doch ein Sammelsurium an installierten Apps und Icons, die der Übersichtlichkeit halber gerne mal in Ordnern sortiert werden sollten ...
b. Schön großes Display. Ich würde aber gerne auch das "Raster" in dem die Apps bzw. Widgets auf dem Homescreen angelegt werden anpassen können (gegenwärtig 4x4). Der Go-Launcher zum Beispiel bietet dieses Feature an. Ich hab doch dank der hohen Auflösung den Platz!
c. Die Anzahl der "Homescreens" könnte höher sein. Ich bin eben "Poweruser" und möchte all diese prächtigen HTC-Widgets, von denen viele Fullscreen-Size daher kommen, auch nutzen können ;-)

4. Akkulaufzeit
Man sollte sich nichts vormachen. Unsere modernen Spielzeuge sind keine Telefone mehr und jeder, der "nur telefonieren" will ist mit Sicherheit von der Akkulaufzeit eines solchen Devices nicht gerade "beeindruckt" um es vorsichtig auszudrücken. Ich will damit sagen, dass man mit solchen Smartphones mit ein Bisschen telefonieren, simsen, surfen, Emails checken und etwas Musik hören gut durch den Tag kommen kann, Abends muss das Ding aber an die Dose, daran ist nicht zu rütteln. Dennoch, das HTC hat mich da in Sachen Akkulaufzeit angenehm überrascht. Ich mache es auch als Vielnutzer sauber durch den Tag ohne mir um meine verbleibende Akkuladung Sorgen machen zu müssen. Die "Ihr Akku hat nur noch 15% oder weniger"-Meldung bleibt bei mir im Regelfalle aus und das gibt mir doch viel Sicherheit. Ich fahre viel mit der Bahn und dann habe ich auch Zeit, mein Handy leidenschaftlich zu nutzen - beruhigend dass ich das auch kann ohne Angst haben zu müssen, dass mich wegen fehlender Akkupower ein wichtiger Anruf nicht erreicht.

Im Standby scheint der Akku ewig zu halten. Hauptenergiefresser ist (wie eigentlich immer) das Display - spielt man also nicht allzu viel rum, kann man mit einer Akkuladung durchaus 2 Tage schaffen und das ist für ein derartiges Gerät ohne sprechen eine gute Laufzeit.

Im Flugmodus habe ich mich vor einigen Wochen satte 14 Stunden lang mit Hörbüchern bedröhnen lassen (um die halbe Welt geflogen ;-) ) und in den Transitzeiten auf den Flughäfen war das Gerät im Normalbetrieb - alles mit einer Akkuladung, also ohne zwischenzeitlich "aufzutanken". Das ist nicht nur passabel, sondern meiner Erfahrung nach gut (und ich kenne einige Geräte).

5. 3D-Funktionalität
Dabei muss man vorsichtig sein. Dieses stereoskopische 3D kann a) nicht jedermann sehen und b) sieht es jeder individuell ein Wenig anders. Es ist also sehr schwer, eine "3D-Fähigkeit" eines Gerätes objektiv zu bewerten, wenn man nur mit den eigenen Augen sehen kann und sowas lässt sich auch schwer "messen". AUCH WICHTIG: Es gibt Menschen, bei denen dieses "3D-Sehen" zu Kopfschmerzen führen kann. Ich empfehle also in jedem Fall vorher einen "Selbsttest" und stelle nochmal klar, dass ich hier nur für mich sprechen kann. 3D: Ja, konnte ich sehen, war deutlich erkennbar. Der "Blickwinkel" ist jedoch (wie bei allen stereoskopischen Geräten" sehr eingeschränkt, man muss das gerät also genau richtig vor die Augen halten. Auch muss ich sagen, dass ich mit dem Optimus 3D schon ein 3D-Phone besitze und ich persönlich denke, die Fähigkeit der 3D-Darstellung ist bei dem LG besser ausgeprägt. Irgendwie wirkt das 3D beim LG also "plastischer", aber das ist wie gesagt immer sehr sehr subjektiv. Hier gilt für jeden Interessierten: ERST TESTEN, DANN KAUFEN! Ist aber schon ein Wenig schade, denn ausgerechnet dieses Feature stört den Gesamteindruck dieses ansonsten ausgezeichneten Gerätes ein kleines Bisschen, der berühmte "Wehmutstropfen" halt, oder: Irgendwas is ja immer :-)

6. Kamera
Die Kamera ist aufgrund der 3D Funktionlität eigentlich 2 Kameras. Bedeutet: Um den 3D-Effekt zu erzielen werden 2 voneinander etwas versetzte Bilder durch zwei Kameras aufgenommen. Es sind quasi die "Augen" des Handys und daher ermöglichen diese beiden verbauten Kameras dem menschlichen Auge nachempfunden eine plastische 3D-Aufnahme. Ich bin nicht so der Foto- & Videofetischist, auch dieses "Sharing" und "Rumgeposte" oder "Hochgelade" von Schnappschüssen der letzten Kneipentour oder sowas geht mir offen gesagt völlig ab. Ich hab nicht mal nen Facebook-Account und so Gott will werde ich auch nie einen benötigen. Ich kann daher also wenig über die Qualität der Aufnahmen sagen und will hier auch nichts Falsches schreiben. Sagen wir so: die Bilder, die ich mit den Kameras mache (bzw. gemacht habe) sehen für mein Empfinden scharf, farbenfroh und einfach gut aus. Der Blitz ist auch wirklich einer, hellt also selbst im Dunkeln die Szenerie entsprechend auf. Mehr erwarte ich von einer Handykamera nicht als eben diese "Schnappschussfunktionalität". Dem "Fotofreak" wird u.U. die Startzeit für die Kamera-App ein Dorn im Auge sein. Es sind so bummelig 2-3 Sekunden bis man "losknipsen" kann. Das knipsen selbst geht dann allerdings schön schnell und ich kann damit gut leben. Das "Gimmik" mit den 3D-Aufnahmen ist durchaus ein Spaß und ich erntete schon so manches "OHHHHH" und "AHHHHH" wenn ich dieses Feature demonstriert habe, auch, wenn das ebenfalls in meinem Besitz befindliche LG Optimus 3D ein plastischeres 3D zu produzieren scheint. Man sollte jedoch wissen: Es ist KEIN "Fotohandy" wie es sich z.B. Sony immer gerne auf die Fahnen schreibt. Wir reden hier über 2 gute Linsen, die jeweils mit 5 Megapixeln auflösen und das Ergebnis ist anständig aber weder rekordverdächtig noch mit einer "richtigen Kamera" zu vergleichen. Es macht Spaß damit Schnappschüsse zu machen, nicht mehr und nicht weniger.

7. Haptik & "Look & Feel"
Das Gerät ist nicht gerade leicht. Der Grund ist in der 3D-Funktionalität zu suchen, da 2 Kameras für das stereoskopische Feature verbaut werden mussten und auch die 3D-Matrix verlangt ihren Gewichts-Tribut. Mich persönlich stört es nicht, da ich gerne etwas schwerere Geräte mit mir herumschleppe, es ist jedoch nichts für die "Westentasche" was das Gewicht angeht. Von den Maßen her ist es meiner Meinung nach ziemlich optimal. Für ein gängiges Smartphone ist es nicht zu groß, nicht zu klein, liegt angenehm in der Hand und passt in die meisten Hosentaschen.

Das Gerät macht insgesamt einen sehr wertigen & edlen Eindruck. Die Rückseite gehört mit Sicherheit zu den "schönsten Rücken", die ich je gesehen habe. Die Hardware-Buttons für die Kamerafunktion werten den ohnehin schon noblen Look noch einmal zusätzlich auf und sind zudem auch noch praktisch (ich weiß nicht wieso, aber wenn ich eine "Kamera" benutze, dann will ich irgendwie nicht auf einem Bildschirm auf ein Auslöser-Icon klicken sondern einen echten Knopf benutzen ... :-) ) Auch die kleine Benachrichtigungs-LED hinter dem Schutzgitter für den Lautsprecher ist sehr gelungen und pulsiert je nach "Meldung" dezent in einer entsprechenden Farbe.

Kurz: Das Gerät ist ein Hingucker in jeder Lebenslage - egal ob man die "schöne Hülle" bewundert, es in Händen hält oder auf seinem Display "rumwischt" - irgendwie macht Alles doppelt so viel Spaß wie mit anderen Geräten dieser Klasse.

8. Preis | Leistung
Der usrpüngliche Kaufpreis als das Gerät heraus kam war gepfeffert und für mich einer der Hauptgründe mich damals für das LG Optimus 3D zu entscheiden. Ich erinnere mich, dass der erste Preis bei Amazon jenseits der 600,- € Marke lag und so viel Geld hätte ich nicht ausgegeben. Allerdings: mittlerweile ist das Gerät für schlanke 300,- € zu haben und die ist es allemal wert. Ich behaupte soger, für diesen Preis bekommt man sehr viel Smartphone für`s Geld und man wird lange seine Freude daran haben. Ich habe den Kauf bis heute nicht bereut und würde ihn wieder tätigen.

9. Erweiterbarkeit
Ich weiß nicht warum mittlerweile auch namenhafte Hersteller von Android-Geräten auf diese Unsitte umsteigen uns ein Gerät zu präsentieren, dass man nicht mehr weitern kann. Dieses "Apple-Gehabe", dass man nicht mal selber den Akku tauschen kann oder mit dem vorverbauten internen Speicher leben muss ist mir absolut unverständlich und ich boykottiere derartige Geräte mit aller Entschlossenheit. Schön, dass es zumindest beim Evo 3D noch nicht so ist! Ich habe eine Sandisc Speicherkarte mit sage und schreibe 64 GB (JA, die gibt es und sogar hier bei Amazon) verbaut und erfreue mich an diesem "Speicherriesen im Zwergengewand" Hätte zwar gerne das Doppelte, aber naja :-) - Zur Sache: Das Evo 3D erkennt diese Speicherkarte, obwohl es nur bis 32 GB laut Herstellerangaben unterstützt und damit hat auch das iPhone an dieser Stelle ein "Alleinstellungsmerkmal" verloren.

Nun noch einmal zum Thema "rooting" und "Custom Roms" Ich sage es noch einmal deutlich: "ROOTING KANN ZU GARANTIEVERLUST FÜHREN!" ich mache es, trage aber auch dieses Risiko. Das Rooting beim Evo 3D gestaltete sich erstaunlich schwierig. Wenn man weiß wie es geht ist es eine 5-Minuten-Sache. Wer HTC und den Bootlocker aber noch nicht kennt, der sollte sich da erstmal einlesen, ist doch ein Wenig "tricky" das Ganze und dem Laien nicht unbedingt zu empfehlen. Und WICHTIG: WER ROOTEN WILL, SOFORT NACH SOFTWARE-UPDATE, beim "unlocken" wird euer Phone in den AUSLIEFERUNGSZUSTAND ZURÜCKGESETZT und es wäre ärgerlich alles nochmal von vorne einrichten zu müssen.

10. Fazit
Wer ein Smartphone sucht, dass alles kann, einen edlen Eindruck macht, solide und hochwertig verarbeitet ist und sich auch genauso anfühlt, welches eine gute Balance zwischen Akkuausdauer | Preis | Funktionalität | Design | Software & Hardwareleistung bietet, der ist mit dem Evo 3D ausgezeichnet bedient. Auch, wenn es nicht mehr ganz "taufrisch" ist. Wer jedoch sein Hauptaugenmerk auf das "3D" legt, der sollte sich mal das Optimus 3D oder das 3D Max ansehen - die 3D Funktionalität dort ist meiner Meinung nach besser umgesetzt und somit plastischer. Ansonsten bietet das Evo 3D aus meiner Sicht wirklich Alles, was man sich von seinem Android-Device nur wünschen kann und ist daher eine klare Kaufempfehlung für den Preis von gegenwärtig um die 300,- €.

11. Kurzvergleich mit dem ebenfalls in meinem Besitz befindlichen LG Optimus 3D:
a. Display: 2D Darstellung beim Evo 3D ist besser (da schärfer durch höhere Auflösung), 3D ist beim Optimus besser
b. Akkulaufzeit: Definitiv wesentlich besser beim Evo 3D
c. Verarbeitung: Das hohe Niveau erscheint mir bei beiden Geräten identisch
d. "Look & Feel": Das Evo 3D ist eine echte Schönheit wie ich finde und wirkt insgesamt etwas "filigraner" und "edler", obwohl auch das LG seine Reize hat
e. Leistung: Das HTC ist wesentlich flüssiger. Insbsondere dann, wenn man viele Apps installiert hat. Ich hatte bei meinem Optimus durchaus das Problem, dass das Keyboard manchmal zeitverzögert arbeitet, kann aber auch an all meinen "Customizations" liegen, die im Laufe der Zeit von mir installiert wurden. Fakt ist jedoch: Ich habe die gleichen Customs auf meinem HTC und es läuft einfach flüssiger, da beisst die Maus keinen Faden ab.
f. Erweiterbarkeit: Bisher zumindest ist LG bekannt für ihre eher langsame "Update-Politik" in Sachen "Android Upgrades" (das LG Optimus 3D ist bis heute nur mit Android 2.3 zu haben, ein Update auf 4.0 ist nicht in Sicht) und auch der externe Speicher (Mikro-SD) ist irgendwie nicht so integriert in das OS, dass man z.B. ohne Weiteres aktuelle HD-Games von Gameloft darauf installieren könnte, er steht von Haus aus also nicht wirklich für Installationen zur Verfügung sondern ist reiner Storage für z.B. Musik, Filme oder Bilder. Dafür wartet das LG mit zusätzlichen 8 GB internem Speicher auf.

Warum vergebe ich also 5 Sterne, wenn doch manche Sachen für mich nur 4 Sterne sind? Weil einfach der Gesamteindruck stimmt. Das Gerät ist ein in sich so rundum gelungenes Paket, dass ich guten Gewissens die Maximalwertung vergeben kann, auch wenn es bei einzelnen Details möglicherweise noch besser ginge oder die Hardware nicht mehr ganz "taufrisch" ist.

UPDATE:

HUCH! VÖLLIG VERGESSEN! Es ist ja ein TELEFON, also sollte ich VIELLEICHT nochmal was zur Gesprächsqualität und dem Empfang sagen ;-) Ich fasse mich kurz, die Rezension ist schon so lang:

1. Empfang GPS: gut & schnell, dauert nicht länger als bei anderen Geräten dieser Alters- und Preisklasse auch und funktioniert auch dauerhaft einwandfrei
2. Empfang WLAN: stabil, sicher, schnell
3. Verbindung in Mobilfunknetze: ich habe nun logischerweise nicht in allen Netzen getestet, aber mein O2-Netz (das wie viele sicher wissen nicht überall die beste Netzabdeckung bietet) funktioniert im Evo 3D tadellos. Selten habe ich mal schwachen Empfang, obwohl ich echt in nem Funkloch lebe. Zum Vergleich: Wo ich mit dem LG Optimus 3D einen Balken habe, habe ich mit dem Evo so 2-3
4. Gesprächsqualität: ich habe Skype und normales Telefonieren bisher getestet. Ich habe nie eine "bitte wiederhole mal" oder "hab dich nicht verstanden" Aussage geerntet und auch das Gegenüber kam bei mir klar an. Da bin ich aber nicht der beste Testkandidat für, da ich - wie schon gesagt - in einem Funkloch lebe und daher nie 100%ig sagen kann, ob eventuell ein Telefonat "klarer" oder "verständlicher" sein könnte, wenn ich nur mehr "Bandbreite" hätte.
5. Empfang G3 | UMTS | HSDPA -> browsen macht einfach Spaß und geht superschnell (sofern der Empfang da ist, wieder mal "Funkloch-Verweis") :-)
44 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2012
Gestern war es soweit, ich hielt endlich mein erstes 3d Smartphone in der Hand. Das HTC Evo 3d.
Und was kann ich als Ersteindruck sagen? Bombastisch! Für diesen Preis ein Smartphone mit solch einer Ausstattung, ich bin baff.
Ich bin bei weitem kein Android Neuling, hatte das HTC Dream, dann das HTC Desire HD und nun meinen neuen Favoriten auf den Smartphone Thron, das Evo.
Also ausgepackt und das übliche Zubehör gesehen. Soll heißen:
- Ladegerät (Adapter und Micro Usb Kabel)
- Kopfhörer (zu denen ich nichts sagen kann, ich mag die HTC Kopfhörer nicht)
- und alle möglichen Beschreibungen und Garantiekarten (liest sich eh keiner durch...)
Gut, das Zubehör gesehen, also erstmal das Handy anschauen. Hier fällt sofort die tadellose Verarbeitung (HTC-typisch) und die angenehm schlichte und schnörkellose Form auf. Die Angst, dass das Evo zu schwer sein könnte verflog sofort. Liegt super in der Hand und auf Grund der gummierten Rückseite habe ich auch keine Angst, dass mir aus der Hand rutscht.

Gut, also wird das Gerät mal angeschaltet. Der erste Start dauert ein wenig, aber dann ist er da, der "Wow-Effekt". Das Display hat mich erstmal umgehauen. Ich bin ja sowieso ein Fan von SLCD, da mir die ganzen Amoled Displays in den Augen schmerzen, aber das das alles so knackscharf dargestellt wird, damit hatte ich nicht gerechnet. Wo bei meinem Desire HD ein kleiner Treppeneffekt zu sehen war, sind jetzt klare Linien ohne ersichtliche Pixeltreppen. Das ist beinahe iPhone Niveau.

Die Software überraschte mich hingegen nicht, da ich auf meinem Desire ein Sense 3.0 Rom zu laufen hatte. Die Geschwindigkeit ist (auf Grund des 1,2 Dual Core Prozessors) super, alles läuft ruckelfrei und ohne große Wartezeiten beim Öffnen der Apps.

Nun zum 3d Effekt. Dieser war nicht mein eigentlicher Kaufgrund, ABER: es macht wirklich Spaß. Die plastische Darstellung ist wirklich super, allerdings brauchen die Augen ein gewisses Training. Sind die Augen dann auf den brillenlosen 3d Effekt eingestellt, so kann fleißig in der dritten Dimension gespielt, gesurft und Video geschaut werden. Besonders die 3d Videos auf Youtube haben es mir sehr angetan.

Also, alles in allem ist das Evo 3d ein rundum gelungenes Smartphoe. Die Haptik stimmt, der Preis ist nahezu unschlagbar und der 3d Effekt eine lustige Spielerei.
Einzig der geringe Lieferumfang und die kleine Community rund um das Evo trüben den sehr guten Gesamteindruck.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2012
Zunächst einmal muss ich sagen das ich das Gerät nicht hier bei Amazon gekauft habe, da es dieses bei einem der großen deutschen Elektronik "Riesen" günstiger im Angebot gab.

Meine Bewertung bezieht sich daher auf einen Preis von 289 Euro (was nicht der günstigste Preis ist, in Süd-Deutschland gab es das Evo 3D sogar für 199 €).

Verarbeitung:

Saubere verarbeitete Kanten, ein sehr hohes Gewicht (170 g) und die eingelassene Glasfront vermitteln in der Hand ein äußerst soliden Eindruck. Die Gerätemaße sind für Männerhände meines Erachtens nach gut "handhabbar", wobei ich auch bisweilen die zweite Hand benutze, einfach weil Textnachrichten sich so besser eingeben lassen.
Die Tasten: Die An/Aus/Standby Taste oben auf dem Gerät ist für meinen Geschmack etwas zu schwammig, das kenne ich von anderen Geräten besser, stellt allerdings nur insofern ein "Problem" dar, dass ich gelegentlich noch-einmal etwas fester drücken muss. Da diese Taste allerdings im Alltagsgebrauch nur zu Beginn einer "Nutzungsphase" und deren Ende benötigt wird, stört mich das weniger.
Die Lautstärketasten sind von der Position und Druckpunkt wiederum gut gelöst. Die Kamerataste (sehr positiv hierbei: 2 Druckpunkte, Halbtief durchdrücken für Fokus, ganz durchdrücken für Auslösen) ist sehr schön anzusehen und stabil, die Umschalttaste zwischen 2D /3D ist auch klar zu schalten, "leider" minimal wackelig, d.h. wenn man das Gerät schüttelt, kann diese Taste klappern.

Die Rückseite des Gerätes ist abnehmbar, so das der Nutzer an Akku, MicroSD- Karte und Sim Karte gelangen kann. Diese Rückseite muss mit etwas Vorsicht abgenommen werden, stellt allerdings eine gute Lösung dar, weil einerseits das Gerät von der Rückseite umschlossen wird (Schutz) und es sich so auch Design-technisch von der Konkurrenz abhebt, die entweder Akkus fest verbaut (finde ich unlogisch bei 400 -500 Ladezyklen für LiIon Akkumulatoren) oder eben die Rückenklappe eher hässlich hinten so konstruiert,dass Ritzen und Nischen sichtbar bleiben.
Sollte die Rückseite einmal verkratzen kann so außerdem die Rückschale einfach ausgetauscht werden.
Die Riffelung der Rückseite zusätzlich mit der leichten Gummierung ist ein echter Handschmeichler und kompensiert das Gewicht (Gefahr des aus der Hand fallens?) meines Erachtens sehr gut.

Kamera:

Nicht das eine Kamera in einem Mobil-Telefon große Erwartungen schürt, allerdings war ich schon gespannt auf die Besonderheit dieses Telefons, nämlich das 3D-Feature. Die 3D Funktion ist für meine Erwartungen gut gelungen, die Bilder werden von den zwei Linsen intern gut verrechnet und von dem 3D fähigen Bildschirm (Parallaxen-Gitter) auch hervorragend ausgegeben.
Die zweidimensionalen Bilder sind im Kontrast zu einer Kompakt oder Spiegelreflex wie zu erwarten von geringer Dynamik, teilweise fehlerhafter Weißabgleich und Kontrastarm im Auto Modus. Wenn man ein wenig mit den Einstellungen (die für ein Smartphone echt umfangreich sind, (ISO, EV, Weißabgleich, Sättigung, Kontrast, Schärfe, Belichtung, Gitter uvm.) spielt kann man allerdings auch ganz brauchbare Bilder herausholen, 5 Megapixel sind hierbei wie schon so oft absolut ausreichend, die Sensoren sind sowieso zu klein um mehr Pixel aufzunehmen (gleiche Probleme wie im Kompaktkamera Bereich, 14, 16, 18 Megapixel auf popeligen 1/2,3 Zoll Sensoren...ätzend :-/ )

Software / OS:

Da hier ein Android Betriebssystem verwendet wird, auf das ich nicht näher eingehen will/kann (vielfach online Quellen verfügbar) beschränke ich mich hier auf die HTC typischen Anpassungen, auch HTC-Sense genannt.
HTC Sense ist eine Nutzeroberfläche, die den Zugang zu Informationen (Wetter, Börsenkurse, Kontakte, soziale Netzwerke, Musik, Filme) aber auch die aktive Teilhabe an sozialen Netzwerken beispielsweise erleichtern will. Die Oberfläche sieht schick aus, lässt sich auch flüssig bedienen aber ich finde die dauerhaft im Dock ruhende Taste "Personalisieren" etwas blöd gelöst, da ich solch eine Option auch im Menü "Einstellungen" finde.
Die 7 nebeneinander verwendbaren Home-Bildschirme sind beliebig beladbar mit Ordnern, Verknüpfungen, Widgets oder Schnellzugängen zu Systemeinstellungen (WLan, Helligkeit Bildschirm, GPS, Synchronisieren, Bluetooth...)

Da unterscheidet sich HTC Sense wenig von den anderen Anbietern...aber die Widgets die Sense mitliefert sind dafür wunderschön, so als Beispiele das Wetter Widget, welches animiert die Wetterlage darstellen kann, muss man gesehen haben: [...]

Die Anwendungen die HTC mitliefert sind allesamt brauchbar (Polaris Office um Word Dokumente lesen (in Grenzen bearbeiten) zu können, HTC Watch für Filme, HTC Books für Bücher lesen/kaufen, HTC Locations (Offline Navigation kostenlos!)...)
HTC Watch möchte ich hierbei besonders hervorheben, man bekommt dort Filme zum Kaufen und Download angeboten, per DLNA kann man diese auch auf Großbild sehen (Alternativ über MHL-HDMI Adapter) . Besonderheit ist das man regelmässig Sonderaktionen anbietet, wo Filme für 5 cent angeboten werden. Ich rede hier nicht von alten Schinken sondern durchaus von 2009,10,11 produzierten Kino-Schlagern, d.h. Man kann sich dort Filme ausleihen und downloaden für Zeiten wenns mal wieder etwas länger dauert und das für 5 cent !!!

Die Hardware:

Im Grunde ist das HTC Evo absolut gehobene Mittelklasse wenn man die inneren Werte anschaut: eine starke (S3) DualCore CPU von Qualcomm (die Innovationsfreudigsten Ingenieure der ARM-Architektur) getaktet auf 1,2 GHz, theoretisch sind sogar 1,5 Ghz bei dieser CPU möglich (ohne übertakten, die CPU wird in anderen Geräten mit 1,5 Ghz betrieben, ist innerhalb der Spezifikationen).
Der Arbeitsspeicher ist mit 1 GB so großzügig dimensioniert, das auch die Virtualisierung mehrerer Android Anwendungen parallel möglich wird, ohne das der Speicher knapp wird (Android ist etwas speicherhungriger durch seine Konzeption).
Der Bildschirm hat mich in seinen Dimensionen und auch seiner Farbpracht echt überrascht, Super LCD 2 wird das ganze von HTC genannt, die Auflösung von 540 x 960 ist bei der Diagonale sehr sinnvoll und Internetseiten werden so noch ein Stück brauchbarer, dank weniger Textumbrüche.
Die Helligkeit ist überdurchschnittlich und bei Bewölkung auch draußen tagsüber absolut brauchbar.

Der Akku ist mit 1740 mAh zwar durchschnittlich größer als der in Konkurrenzprodukten, aber das Gerät geht "großzügig" mit seinen Reserven um, um es einmal nett zu formulieren, soll heißen, ich bemerke nicht zwingend eine erhöhte Laufzeit gegenüber meinen Vorgänger Geräten.
Wenn die 3D Funktion kaum/nicht genutzt wird, und die Nutzung sich auf 30 Min. Surfen, 10 Min. Telefonat, 60 Min. Musikhören beschränkt, dann hat man nach solch einem Tag etwa noch 65-70 % Akkuladung übrig, wenn der Akku sich "eingelebt" hat. Hab auch schon 4 Tage ohne Laden geschafft, allerdings bei eingeschränkter aktiver Nutzung.

Bei dem Preis Leistungs Verhältnis (UVP 700 Euro von HTC!!!!!!!!!) derzeit ein unschlagbar gutes (Perfomance 1a!) und hübsches (Design) Telefon, wenn auch etwas schwer (liegt gut in der Hand, man spürt das man es nicht verloren hat;-) und vor allem es hat 3D als Kirsche auf dem Sahnestückchen.

Bin zufrieden

Nachtrag: am 26. Juni 2012 war es soweit: ICS (neuste Betriebssystemversion von Android) ist verfügbar (over the air, OTA). Nach der Installation (dauert gute 20 Minuten insgesamt (Download im WLAN + Installation der OS-Komponenten (Sense etc.)) erwartet einen ein rasantes Telefon mit Google Chrome Unterstützung!

Das bedeutet das Gerät wird noch einmal viel besser und läuft noch flüssiger. etwa 400 MB vom Ram (1 GB) stehen jetzt zur Verfügung (ohne Taskkiller, d.h. die sind einfach frei, ggf. räumt Android auch mehr frei, wie es die Apps eben brauchen).

Der Wert des Telefons steigt damit noch einmal in meinen Augen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden