flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17



am 18. September 2016
Kampfstern Galactica war 1980 ein großer Kinoerfolg, was erstaunlich ist, bedenkt man, dass hier Kinofilme aus verschiedenen Galactica-Serienfolgen zusammengekleistert wurden! Lorne Greene (Bonanza) kam beeindruckend daher, Lloyd Bridges (Vater von Jeff Bridges) gab eine beeindruckende Vorstellung als Cain, Befehlshaber der Pegasus! Ansonsten wirkt die ganze Nummer aus heutiger Sicht recht putzig!

BATTLESTAR GALACTICA bietet jetzt die schmutzige SF-Variante! Im Vergleich mit STAR TREK, B5 oder auch STAR WARS greift die Relativität aller Dinge, denn Battlestar erstrahlt in brutal realistischem Glanz. Unverfälschte Rohheit begleitet einen auf dem Weg ins düstere Herz der Galaxis. Liebe, Hass, Verrat, Zorn, Religion, Krieg, Vertreibung, Holocaust, Betrug, Enttäuschung werden u.a. von James Edward Olmos (der besonnene Chef aus MIAMI VICE), Mary Mc Donnel (bezaubernd in DER MIT DEM WOLF TANZT), Richard Hatch (Apollo aus der Originalserie), Michelle Forbes (Fähnrich Ro aus Star Trek) und vielen anderen dargebracht!

Wer Independence Day zu seinen Lieblingsfilmen zählt, wird bei dieser zeitgemäßen Neuinterpretation eines Klassikers keine Freude haben, da hier Charaktertiefe in die Serie zementiert wurde. JE Olmos wurde als Commander Adama das Leid der Welt ins Gesicht gemeißelt. Dieser Charakterkopf ist das Zentrum einer gnadenlosen Odyssee, innerhalb derer menschliche Beziehungen aufs Dreckigste ausgelotet werden und die Zylonen die Menschlichkeit in Frage stellen, in dem sie philosophische Diskurse anbieten sowie die Religion in Frage stellen!

Ein philosophischer Überbau gestaltet diese Serie auch so formidabel, wobei Fräulein Cain sich mit so etwas nicht lange aufhält. Die Rolle des Cain wurde nun einer Frau zugestanden, und wie M. Forbes diese interpretiert, ist einfach brillant! Im großartigen Mehrteiler RAZOR demonstriert sie, wie eindrucksvoll Frauenrollen sein können. Einem nicht befehlstreuen 1. Offizier macht die Kriegerpoetin wenig liebreizend klar, was sie von ihm hält, indem sie ihm den Kopf wegtrümmert! Warum man ihre Liebe zu einer Zylonin nicht zwingend mit dem Hot Chocolate-Klassiker "It started with a Kiss" orchestrieren sollte, wird hier auch Happy End-frei geschildert!

"All dies ist schon mal geschehen, all dies wird wieder geschehen"

Die Serie spielt mit der Theorie, dass das Universum zyklisch expandiert und kollabiert! Künstliche Intelligenz, die den Menschen überholt oder ihm zeigt, welche Schwächen es auszumerzen gilt- vorzugsweise durch einen Holocaust! Brachiale und feinste Sciene-Fiction! Bedenkt man zudem, dass sich Ethiker und Techniker heute mit der Frage befassen, dass beim künftigen autonomen Autofahren eine künstliche Intelligenz im Extremfall über Leben und Tod entscheiden soll……!!
55 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2017
Wer SciFi mag wird Batllestar Galactica lieben. Geniales Arrangement ethischer Fragen, Charakterstudien und der Beobachtung des "ganz normalen Lebens". Wie nahe einem Kara, Lee und alle anderen Charakter kommen ist faszinierend. Ein "Must See"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2016
Schnelle lieferung, gute qualtät was will man mehr.
Ist eine sehr gute Serie, die kann man sich öfter an sehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2016
Schaue mir die Serie gerade zum zweiten Mal an und bin immer noch begeistert. Da mir so manche Sachen erst jetzt so richtig bewußt wurden, vielleicht sogar noch mehr als beim ersten Mal. Auf was man hier alles eingeht ist einzelartig. z.B. Abtreibung in einer Zeit, wo es das Wichtigste ist, für Nachwuchs zu sorgen - Biologische Kriegsführung um den Feind endgültig zu vernichten - Polytheismus, Monotheismus - Liebe, Verrat - Terror - Selbstmordattentäter - was tun mit Leuten, die mit dem Feind kollaboriert haben um sich selbst zu retten? - Schwarzmarkt in Zeiten wo es an allem Mangelt - Unpopuläre Entscheidungen, die zum Wohle und zum Überleben der Menschheit trifft - aber auch um Versöhnung
Und dann geht es immer wieder um die Suche nach der Erde, die selbst ebenfalls eine Unzahl an Aspekten hat.
Zugegeben ich habe die alten Filme geliebt. Wenn ich mir das heute anschaue, so ist das mittlerweile doch sehr angestaubt und überholt. Mit Battlestar Galactica hat man kein Remake gemacht. Man hat den gesamten Stoff komplett neu interpretiert und hat ihm eine Fülle an Problemen und deren Lösungen mitgegeben. Einfach nur Klasse.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2012
Diese Serie ist wahrlich ein episches Meisterwerk. Ich bin schon ewig SF Fan (Star Wars, Star Trek und das ganze übrige Spektrum) und hatte schon vor vielen Jahren versucht mich in die Serie einzufinden. Damals hatte ich den Pilotfilm und Teile der ersten Staffel gesehen. Ich war fasziniert, hatte aber durch fehlende Folgen nicht die Möglichkeit ganz einzutauchen. Jetzt bekam ich die Serie in dieser Komplettbox und habe sie in einem Rutsch durchgeschaut. Ein Drama in 4 Akten. Hochsensibel verfilmt und genial durchdacht. 5 Sterne für diese Offenbarung. Hinzu kommen geniale Special Effekts die die Serie insgesamt noch authentischer wirken lassen. Der Exodus der Menschheit in ganz großem "Kino". Liebe, Hass, Krieg, Vertreibung, Hoffnung, Enttäuschung, Betrug Verrat. Diese Serie bietet das ganz Spektrum.

Kritiker merken immer wieder an, das die Charaktere flach bleiben. Gebt den Dingen eine Chance. Ich habe bis heute keinen Charakter gefunden, den ich absolut symphatisch finde. Die tiefe der Figuren entwickelt sich bald auf ein Niveau, das einen in tiefe Abgründe der Menschlichkeit führt.

Zur DVD: Ich habe einen 106er LED von Samsung und die Bildqualität der DVD ist absolut gut und ausreichend. Hier dürfte kein großer Unterschied zur Bluray sein. Die angesprochen gewollte Grobkörnigkeit ist weniger schlimm, da es ein (gelungenes) Stilmittel ist. Ich liebe Bluray, aber hier vermisse ich das upgrade nicht. Lediglich Season 2 hatte teilweise einen unangenehm hohen Weissanteil, aber den kann man nachregulieren.

Schlecht finde ich die Inhaltsangaben. Bis ich z.b. die Webisodes gefunden hatte, musste ich mich erst durch die DVD's bei Staffel 3 kämpfen. Wäre es zu viel Aufwand gewesen, einen Einleger mit Inhaltsangaben zu machen? Gut dagegen: Diese Box enhält nicht nur das ganze Serienuniversum, sondern endlos viele entfallene Szenen. Diese ergänzen die Handlung teilweise wunderbar.
0Kommentar| 93 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2016
Eine der besten Syfy-Serien der letzten Zeit/Jahre.
Die Serie ist durchweg spannend bis zum Ende.
Ein würdiger Nachfolger des Orginals!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2009
Serie volle Punktzahl.
Veröffentlichungspolitk in Deutschland -5!

Aufmachung:
Sehr Schlicht.Pappschuber mit 10 doppel Slimline DVD-Cases (20 DVD`s).
Inhalt:
Serie FAST komplett. 4te Staffel Teil 11-20 fehlt(natürlich).
Amazon sollte darauf hinweisen oder das "Complete" weglassen.
Sprache:
Englisch.Untertitel für Hörgeschädigte (in Englisch).
(Wer mit englischsprachigen Webseiten klarkommt sollte auch hier keine probleme haben der Handlung zu folgen).
Kaufgrund:
Da eine Veröffentlichung weiterer Teile der Serie (Staffel 3,Razor,
Staffel 4 Teil 1-10) in Deutschland wohl noch "etwas" dauert und ich keine lust mehr hatte zu warten.
Fazit:
Für ungeduldige Fans die einigermassen englisch verstehen/lesen können.
Ich werde den Serienabschluss wohl wieder als uk-Import kaufen müssen.
11 Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2011
Ich könnte seitenlang über diese fantastische Serie schwadronieren, da dies aber schon getan wurde, werde ich die für mich besonders bemerkenswerten Aspekte mal hervorheben.

Stärken:
Story - Beim Ende mit leichten Schwächen (die größte ist meiner Meinung nach, dass der Plot von zwei Staffeln in eine letzte gepresst wurde, aber... und das ist nicht selbstverständlich, die Serie wurde immerhin zu einem Abschluss gebracht), aber über die ganze Serie einfach unvergleichbar gut. Eine tolle Verknüpfung von Einzelschicksalen, Religion, Politik,... alles drin. Aber nicht wild nebeneinander her, sondern toll miteinenader verknüpft. Sehr düster und ehrlich, dabei nie kitschig. Die Serie bietet auch viele unerwartete Wendungen und vor allem Entwicklungen, die man so aus üblichen SciFi-Serien nicht erwartet hätte. Hier traut man sich was...

Musik - Ohn die geniale Musik von Bear McCreary würde der Serie sehr viel fehlen. Die Musik entwickelt sich mit der Serie weiter und die besten Stücke sind auf der CD zur letzten Staffel. Kann den Soundtrack ebenso uneingeschränkt empfehlen.

Charaktere - Mit Abstand das Highlight dieser Serie. Ich könnte gar keinen Lieblings-Charakter benennen, da sind so viele geniale Leute am Werk... Aber Col. Tigh ist in seiner Tragik sehr beeindruckend (unbedingt im Original schauen, sehr beeindruckende Stimme) und *aus Spoilergründen keine Namensnnennung ;- )* in seiner Dramatik unglaublich traurig. Alles sehr stimmig.

Spezialeffekte - Diese Art mit ruckelnder Kamera zu drehen ist genial, man hat immer das Gefühl mittendrin zu sein und die Qualität ist wirklich sehr gut. Ich hatte nie das Gefühl: Oh, das sieht jetzt aber nicht echt aus.

Philosophie - Die Verknüpfung der beiden völlig unterschiedlichen Religionen, das Wechselspiel Mensch-Maschine, Schlagworte wie "Preis der Freiheit", Grenzen der Freiheit, was ist Demokratie wirklich?, Spannungsfeld Militär-Politik. Die Serie bietet auch viel zum nachdenken und sikutieren.

Schwächen:
Keine echten, wer mäkeln will, findet immer etwas, aber nichts, dass den Gesamtgenuss einschränkt. Klar muss man eine gewisse Affinität zu SciFi haben, aber nicht zwingend. Es gibt keine Laserpistolen oder Schutzschilde oder so etwas. Eine sehr "realistische" Technologieentwicklung (aber jetzt fange ich schon an bei den Schwächen zu schwärmen ;-

zur Synchro: Keine Frage, sehr gut gelungen. Aber ich empfehle dennoch das Original. gerade Tigh und Adama gewinnen da noch an Tiefe und Persönlichkeit. Hauptgrund ist aber in meinen Augen Gaius Baltar, der wirkt in meinen Augen im Original anders (und besser).

Nachdem ich die Serie durch hatte, war ich unendlich traurig, denn irgendwie hatte ich das Gefühl, dass es sehr, sehr lange dauern wird, bis ich wieder mal so eine geniale Serie zwischen die Finger kriege. Und auch Monate später kommt in mir eine gewisse Melancholie auf, wenn ich daran zurückdenke.

Zur Box:
Für das was man bekommt, ein Schnäppchen, auch das alle Filme (Razor,...) dabei sind ist klasse.Die Zylonenfigur braucht keiner, aber gut...

Zuletzt zitiere ich einen Bekannten:
"Damn, I miss this show. So say we all."
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Keine 50€ für ein komplettes DVD-Paket mit 25 Scheiben? Da hab ich mal zugegriffen und auch ruck-zuck durchgeguckt... und ich wurde nicht enttäuscht.

Ohne Frage, BSG kann nicht mit den ganz großen Effekten punkten, so dass einige Elemente durchaus etwas "billig" rüberkommen. So sind z.B. die Zylonen-Kampfroboter technisch nicht wirklich state of the art und auch über gewisse Dialoge und schauspielerische Leistungen lasse ich mich gerne auf Diskussionen ein. Doch wen das low-budget nicht stört, der wird mit einer durchaus "besonderen" Sci-Fi-Serie belohnt. Denn BSG weist eine moralische Ambivalenz auf, wie man sie nur bei ganz wenigen Serien und Filmen antrifft. Hier kämpft nicht einfach "gut" gegen "böse", hier muss sich jeder Zuschauer selbst abwägend auf eine Seite schlagen um intensiv zu grübeln, ob man jetzt nicht mit dem falschen mitfiebert. Und auch innerhalb der "Guten" (?) treten so viele moralische Nebenschauplätze auf, die einen bewegen, über die eigene Gesellschaft nachzudenken. Wie verhält man sich wohl selbst in Notsituationen? Erhalten Verräter weiterhin einen fairen Prozess? Was, wenn der eigene Partner ein Zylon ist? Opfter man Menschenleben um die Überlebenschance der Mehrheit zu erhöhen? Dürfen Maschinen lieben? ... Wenngleich sich BSG (bewusst oder unbewusst) ab und zu in metaphysischem Geschwurbel verliert, halten sich die Produzenten in der moralischen schwarz-weiß Bewertung wohltuend dezent zurück. Die Entscheidung liegt oft allein beim Zuschauer. So zeichnet BSG einen interessanten Spiegel der Gesellschaft, in dem sich jeder selbst verorten kann.

Dazu besitz BSG einen durchaus antreibenden roten Faden, der im DVD-Paket ganz schnell mal in lange Fernsehabend ausarten kann, wenngleich einige Folgen dritten Staffel m.E. etwas an Schwung verlieren.

Fazit: Ambivalente Charaktere und eine moralisch komplexe Handlung lassen BSG zu toller Sci-Fi Unterhaltung (im Paket sogar für den schmalen Geldbeutel) werden. Must-have für Sci-Fi Fans!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2012
Im krassen Gegensatz zu einigen anderen bewerte ich die Blu-ray Umsetzung der Serie zum Großteil als gut. Das Bild ist sehr gut auf die Blu-ray übertragen wurden. Es wurden weder Rausch- noch andere Filter eingesetzt. Die Serie wurde mit digitalen Kameras gedreht, allerdings wurde das Bild massiv verfremdet. In den Außenszenen wurde der Kontrast stark verändert, dazu kommt immer wieder ein sehr grissliges, körniges Bild. All das, zusammen mit der schnellen Kameraführung in den Weltraum- und Kampfszenen, soll der Serie einen halbdokumentarischen Charakter verleihen und den Realismus steigern. Es sind also bewusst eingesetzte Stilmittel, die auf der Entscheidung der Produzenten beruhen und keine Schlamperei bei der BD - Produktion. Alle diese Stilmittel wurden sorgfältig auf die Blu-ray übernommen, ohne das Bild durch irgendwelche Filter glattzubügeln.

Ärgerlich ist zwar durchaus, dass die ersten beiden Staffeln keinen 5.1 Ton haben, aber zumindest ist die Stereospur sauber und ohne Störgeräusche. Das ist mir weitaus lieber aus ein verkorkster 5.1 Upmix. Bei Nutzung eines modernen Dolby Pro Logic 2 Decoders schrumpft der Abstand zwischen ersten beiden Staffeln und der dritten Staffel auf ein Minimum zusammen, so dass man auch mit den 2.0 Spuren prima leben kann. Lediglich das etwas ungeordnete Bonusmaterial und die Qualität der Verpackung geben Anlass zur Kritik. Dennoch bin ich insgesamt mit der Box, vor allem mit dem Preis - Leistungs - Verhältnis, sehr zufrieden, ich habe Anfang Dezember letzten Jahres gerade mal 59,99 EUR gezahlt. Da schaue ich gerne über die kleinen Mängel hinweg.
33 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden