Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Dezember 2011
Habe dieses Prachtstück nun seit gut 6 Wochen in Gebrauch und konnte mir einen sehr guten Überblick verschaffen.

Eines vorweg:
Ich habe einen sehr ungleichmäßigen Bartwuchs (alles wuchert Kreuz und Quer) und meine Gesichtshaut ist mit vielen kleinen pickelähnlichen Unebenheiten am Kinn und Hals übersäht, was eine Nassrasur eher zu einem blutigen Gemetzel werden lässt.
Bisher hatte ich immer die Top-Geräte von Braun (7xxx er Serie) im Einsatz. Diese lieferten mir bisher auch immer recht zufriedenstellende Ergebnisse ... Einzigst die Rasurdauer (kleinere Auflagefläche denke ich)sowie der Lärmpegel störten mich, wodurch ich schon seit längerem darüber nachgedacht habe mir einen neuen Rasierer zuzulegen, und evtl. das Philishave-System auszuprobieren.

Jetzt habe ich den PT 920 CC geschenkt bekommen, und muss sagen ... Ich bin begeistert.

Aber von vorn:

Die Verpackung
ist wie von Philips gewohnt ... hochwertig und alles separat und sicher verstaut. Dieser positive Eindruck setzt sich im inneren des Kartons fort.
Der Rasierer
ist sehr präzise aus hochwertigen Materialien gearbeitet ... nichts steht vor, keine scharfen Kanten oder sonst was, was das Handgefühl negativ beeinflussen könnte. Er liegt sehr gut in der Hand und lässt sich dadurch auch gut führen.
Das Netzteil
ist schön klein und hat keinen klobiger Stecker. Beim Netzanschluss gibt es keine Hochfrequenten Pieps-geräusche von sich, wie viele dieser elektronischen Netzteile.
Die Reinigungsstaion
ist schon ein Highlight an sich ... ebenso perfekt verarbeitet und schön schmal so das es auf dem Spiegelschrank super Platz findet. Setzt man den Rasierer ein und drückt die Start-taste, dann senkt sich die Halterung mit dem Rasierer ab in die Flüssigkeit, und die Reinigung beginnt.
Einzigster Wehmutstropfen :
Das "Reiseetui" ... eher eine Nylonhülle mir Reißverschluss, nicht wirklich dazu geeignet den Rasierer richtig optimal im Gepäck zu schützen. Es ist zwar ein Plastikcover für den Scherkopf dabei ... aber beim Etui hätte ich mir nen schickes Hardcase aus EVA oder so gewünscht, wo dann auch Platz für das Netzteil ist. Naja ... vielleicht liest ja jemand von Philips dies hier :)

Also dann alles auspackt und mein neues Schmuckstück direkt mal aufgeladen, was nach nur einer Stunde schon erledigt war ... WOW.
Dann direkt der nächste WOW-Moment ... Den Rasierer das erste mal eingeschaltet ... läuft der schon ??? der ist so leise ... Hammer. Das Betriebsgeräusch ist so gering, endlich kann ich mich auch früh morgens rasieren, wenn meine Lebensgefährtin noch tief und fest schläft, ohne das sie aufwacht ... SUPER.
Die Rasur ist erstaunlich mühelos ... wie in der detailreichen Beschreibung dargestellt in kreisenden Bewegungen 1mal über das ganze Gesicht, hier und da noch ein wenig nachgearbeitet und die Stoppel sind weg. Naja ... perfekt ist ein wenig anders .. also nochmal das ganze mit ein wenig mehr druck .. und siehe da, das Teil hat mir die ganzen Pickelchen weggehobelt und es Blutet ... nicht heftig aber erstmal unangenehm.
OK ich habe wohl zu heftig gedrückt. Nächstes mal etwas vorsichtiger ans Werk gegangen ... ET Viola ... Ich bin vorzeigbar.
Das ging wirklich flott, so schnell hatte ich mit einem Trockenrasierer noch nie ein annehmbares Ergebniss. Um dieses perfekt zu bekommen muss man zwar ein wenig mehr Zeit in Anspruch nehmen, aber selbst dann ist er immer noch verdammt flott.
Habe mich dann mal extra 1 ganze Woche nicht rasiert, um zu sehen wie er damit umgeht. Auch diese Disziplin meistert er mit bravur.
Nach der Rasur kann der Scherkopf aufgeklappt werden, und einfach unter fließendem Wasser ausgewaschen werden und nahezu alle Rückstände sind verschwunden. Alle paar wochen kommt das Teil dann in die Reinigungsstation (1mal bisher was den Verbrauch an Reinigungsflüssigkeit extrem senkt) und in nur 4 Stunden hat man einen Rasierer der wie neu aussieht.
Einfacher und komfortabler geht es nicht.

Zugegeben ... ich musste mich erst an das neue Schersystem gewöhnen um mich nicht selbst zu verletzen (aufgrund meiner Hautprobleme) aber jetzt geb ich meinen Philips PT 920 nicht mehr her.

Fazit :
Wer einen Rasierer sucht der schön leise in Rekordzeit ein durchaus annehmbares Rasurergebnisse hinlegt, und das bei maximal vorstellbarem Komfort, dem kann ich nur eins Empfehlen: KAUFEN ... JETZT
0Kommentar| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2012
Habe den Rasierer jetzt 6 Monate im einsatz und muss sage es ist ein sehr gutes Gerät
Positiv: Leise, Sanft, und gute Rasur.
Negativ : das Netzteil ist laut man hört es sogar wen die Badezimmertür zu ist, und wieder hat Philips sich ein paar Cent irgendwo erspart, der Rasierer hat am Anfang fast 190 Euro gekostet ist es da nicht möglich ein gutes Netzteil einzubauen . Das Clean System is eigentlich für nix der Rasierer wird in das Wasser getaucht fährt rein raus und das 8 Min. lang das war es, danach 4 Stunden trocknen und die Bartstoppeln kleben nach wie vor am Rasierer also gleich am Wasserhahn abspülen das dauert keine Minute.
Was mich aber echt nervt ist der Wasserbehälter denn muss man auf den Millimeter genau befühlen sonst blinkt das Clean System und es funktioniert nicht, also Wasser einfüllen Behälter einsetzten und Starten, System blinkt ( zu viel oder zu wenig Wasser keine Ahnung das muss man selber rausfinden die Markierung im Behälter is nämlich für die Fisch ), Behälter rausnehmen und solange Probieren bis es Funktioniert, irgendwann gibt man's auf und räumt das Ding weg es braucht e nur Platz also reiner Luxus der für nix is.
Der Rasierer ist aber sehr gut. Für den Rasierer 5 Sterne
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2013
Also nachdem ich den Rasierer geliefert bekommen habe (habe das Teil jetzt seit 2 Tagen) kann ich noch nicht so viel sagen,

aber nach dem auspacken ist mir schon folgendes aufgefallen:

- der Rasierer ist sehr gut verarbeitet,
- das laden hat wirklich nur 1 Std. gedauert dann war er sofort einsatzbereit.
- ich war bis dahin Nassrasierer, und habe mich auf größerer Hautirritationen eingestellt, und was soll ich sagen ich hatte keine, obwohl ich mich seit 3 Tagen nicht mehr rassiert habe, da ich mir das kaufen neuer Klingen gespart habe da ich wusste dass ich ja einen elektrischen Rasierer bekomme.
- die Rasur dauerte zwar etwas länger (aufgrund der langen Barthaare) aber es ziepte und rupfte nichts.
- Das Ergebnis der Rasur ist annähernt das gleiche wie bei einer Nassrasur, was mich doch sehr überrascht hat.
- die Reinigung nach dem rasieren funktioniert unter fliesendem Wasser auch sehr unkompliziert.
- die Reinigungsstation hab ich noch nicht getestet, was aber noch kommt.

Das einzige was mir bis jetzt auffällt und mich etwas stört ist die größe der Reinigungs/Ladestation, die kann man im Bad nicht einfach mal so hinstellen da sie doch recht viel Platz weg nimmt, aber zum Glück kann man den Rasierer auch nur über das Ladekabel direckt laden.

Mein Fazit bis jetzt ist, das der Philips PT920/21 Rasierer PowertTouch Pro Clean&Charge ein sehr guter Rasierer ist zu einem guten Preis-Leistungsverhältniss.

Weiteres werde ich schreiben wenn ich den Rasierer eine weile getestet habe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2011
Seit etwa vier Wochen benutze ich nun den Philips Rasierer PowerTouch Pro PT 920/21. Ich möchte kurz meine bisherigen Erfahrungen zusammenfassen.

LIEFERUMPFANG

# Rasierer
# Reinigungsstation und Ladestation
# Netzgerät kann praktischerweise direkt an den Rasierer und an die Lade- / Reinigungsstation angesteckt werden
# Schutzhülle für den Rasierer aus Gewebe mit Reisverschluß
# Reinigungsflüssigkeit für die Reinigungsstation
# Bedienunganleitung mit leicht verständlichen Bildern

Alle Teile die ich aus dem Karton gezogen habe machen einen sehr hochwertigen Eindruck und fühlen sich gut an

DER RASIERER

In den letzten Jahren habe ich mich immer Nass Rasiert und habe auch immer mit den sog. Hautirritationen gekämpft. Einen Trockenrasierer wollte ich eigentlich nie Nutzen, da ich das glatte Gefühl nach einer Nassrasur sehr schätze. Aber gegenüber dieser steht dieser Philips Rasierer in nichts nach. Der Rasierer ist ausgesprochen leise, was mir morgens sehr zugute kommt, da ich morgens meine Ruhe brauche. Die Akkulaufzeit ist Bombastisch, ich hätte eigentlich noch nicht aufladen müssen, habe es aber gezwungenermaßen getan, da ich das Gerät gereinigt habe und dann wird auch gleichzeitig aufgeladen. Der Rasierer hat einen auf Knopfdruck ausklappbaren Langhaarschneider, der gut zum Stutzen der Kottletten benutzt werden kann.

REINIGUNGSSTATION

Die Station sieht gut aus, ist schlicht und ohne Spielereien gehalten. von den Maßen passt sie wunderbar auf die Fensterbank. Unten kann man eine kleine Schale aushängen, in diese wird die Reinigungsflüssigkeit eingefüllt, falls der min. Füllstand nicht erreicht ist gibt es eine Warnleuchte. Wenn man den Rasierer über Kopf in die Reinigungsstation steckt und die Verriegelung schließt muß man nur noch den Knopf drücken und die Show beginnt.
Der Rasierer wird komplett nach unten in die Reinigungsflüssigkeit eingetauch und dann beginnt das Scheerwerk zu drehen. Zwischendrin fährt der Rasierer wieder aus der Flüssigkeit und wieder hinein, bis nach kurzer Zeit der Prozess abgeschlossen ist. Der Rasierer wird dann wieder zum trocknen aus der Flüssigkeit gefahren. Wenn die Trocknungszeit beendet ist erlischt die Reinigungsleuchte und das Gerät ist wieder einsetzbar.

ANLEITUNG

Wer schon den ein oder anderen Schrank beim großen Blauen schwedischen Möbelhaus gekauft hat, versteht es sofort, denn es gibt nur Bilder in der Anleitung, alles sehr Detailgetreu dargestellt und farbig und verständlich.
Gefällt mir sehr gut.

ZUSAMMENFASSUNG

ICh bin mit dem Gerät äußerst zufrieden und kann nur jedem diese Maschine an Herz legen.
Wer einen Leistungsstarken Rasierer haben möchte, der außerdem noch ein super Ergebniss liefert ist bei dem Philips PowerTouch Pro PT 920/21 genau an der richtigen stelle.Philips PT920/21 Rasierer PowerTouch Pro Clean&Charge
11 Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2016
Muss zu Beginn sagen, ich bin nicht sonderlich erfahren mit Trockenrasuren, allerdings habe ich aufgrund des Preises und der positiven Rezensionen zum Kauf des Rasierers verleiten lassen.

Was ich gut finde, er nimmt samt Ladestation nicht viel Platz weg und lässt sich auch nur mit dem Kabel laden, die Lade/Reinigungsstation ist also nicht zwingend notwendig mitzunehmen, sollte man unterwegs sein.

Was mir weniger gefällt ist die Schnittleistung, gerade bei einem etwas längerem Bart rupft das die Haare eher aus als sie abzuscheren und es bleiben auch immer wieder ein paar Stoppel stehen. Auch das Reinigungsfluid scheint eher schnell zu verdrecken bzw aufgebraucht zu werden, und das kommt bei einer täglichen Rasuer relativ teuer.

Habe ihn behalten, da eine Rückgabe nicht mehr möglich war, benutze ihn aber mittlerweile nur noch sporadisch, da die Rasurleistung weit entfernt von einem Nassrasurergebnis ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 22. Mai 2013
... wie viel Wissenschaft heutzutage in einen solch simplen Vorgang wie dem Bartschneiden steckt. Und wenn man sich die Preise für Spitzenmodelle ansieht, ist dieser Rasierer hier "nur" ein Mittelklassegerät.

Im Grunde genommen existieren nach wie vor nur zwei Theorien: das Prinzip von Braun und jenes von Philips. Ich hatte beide im Test und mich relativ früh für jenes von Philips entschieden. Irgendwie war das Ergebnis immer gründlicher, wenngleich die Klingen kleiner aussehen und die Bedienung etwas komplizierter ist (man muß KREISENDE Bewegungen machen, sonst klappt's nicht!)

Meinen über 20 Jahre alten Philishave 706 (für rund 20 DM im Sonderangebot gekauft) hatte ich dennoch nie besonders oft genutzt. Zu unangenehm waren die "Nachwirkungen" auf der Haut, wenngleich das Schnittergebnis ganz brauchbar war.
Die neuen Edelschneider von Philips versprechen Besserung. Meine Bedingung war, daß das Teil auch am Netzstecker läuft und nicht nur einen Akku besitzt.
Waschbar sollte er auch sein, die Reinigung mit Bürstchen bei dem Altgerät war immer umständlich.
Da blieb dann eigentlich nur der Philips PT920, wobei dieser leider auch unnötigerweise einen Akku besitzt (wer zum Geier hat noch keine Steckdose im Bad?!)

Der erste Test war eher ernüchternd - das Ergebnis entsprach ziemlich exakt dem 20 Jahre alten Vorgänger. Interessant wird es nämlich erst, wenn man die Reinigungsstation verwendet. Diese Flüssigkeit macht die Klingen leichtgängiger, das Ergebnis ist ein deutlich angenehmeres Gefühl auf der Haut und ein nochmal verbessertes Schnittergebnis. Da konnte der "alte" dann doch nicht mehr mithalten.

Leider gibt es zum Transport kein Hartschalengehäuse, sondern nur ein schlabberiges Nylonbeutelchen. Der Eingebaute Akku ist unnötig, hier hätte man besser ein Netzteil eingebaut. Dieses ist nun ausgelagert - immerhin kann man sich bei leerem Akku noch rasieren, das Netzteil paßt aber nicht mit in den Transportbeutel.
Natürlich ist es schwierig, ein wasserfestes Gerät mit Netzanschluß zu konstruieren. So hat man eben ein weiteres Verschleißteil genannt Akku, und ich bin gespannt, ob man diesen später mal selbst wechseln kann. Eine Schraube am Gerät ist für den Ausbau vorhanden...

Fazit: nicht die Klinge ist entscheidend, sondern das Schmiermittel. Ohne die Reinigungsstation wäre der Rasierer eine herbe Enttäuschung gewesen!
Ein- bis zweimal pro Woche reinigen reicht vollkommen. Das Reinigungsmittel ist sehr sparsam. Die Gesichtshaut freut sich, und das Schnittergebnis geht - für einen Elektrorasierer - vollkommen in Ordnung. Ob der epische Preis diesen Mehrwert rechtfertigt, ist eine andere Sache.
Am Günstigsten und Effektivsten ist immer noch der gute alte Doppelklingen-Einwegrasierer mit Gel.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2014
Der Rasirer ist gut aber auch nicht besser als deutlich günstigerer varinten von Philips.
Der Akku ist sehr gut und hlt auch mal zwei Wochen ist toll für Reisen.
Die Reingungseinrichtung ist einfach nur eine Fehlkonstruktion. Beim nachfüllen mss der sender angehoben werden während die befühlte wanne droht überzuschwappen. De befühllung soll nach Phillips nur mit extrateuerm spezial reinger passiern der innerhalb vion einem halben tag unter die die Befühl minimum verdunztet wehrend das Handbuch sagt reinger einemal im Monat wechselen. Ja aber wenn das Reinigungsprogramm garnicht erst ansprcht wel ja befühl höhe nicht erfüllt …
Es wird nur ein Netzteil mitgelifert so das man wenn man unterwegs ist es aus der Reinigungsanlage zihen muss daher kann man das Kabel nicht nett versteckt verlegen – wäre ja ne schöne Idee für den nutzung des ständers -Reingers.
Man kann den Rieniger auch gut mit einer mischung aus Spülmittel, Desinfektionsmittle und wasser betreiben dann kann mann auch immer einfach nachfüllen und wirklich einemal im monat die Wanne reinigen – ohne das Teuere Philipsreingungszeug Kaufen zu müssen.
Kurz um der Rasierer wird seinem Hohen Preis nicht gerecht ein Philips für 30Eur überschattet er nicht und ist nur gering besser … daher die schlechte bewertung -
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2014
Der Rasierer ist mein zweiter von Philips und ich bin von der Rasur wieder total überzeugt!
Die Haut und der Rasierer brauchen immer zuerst ein paar Durchgänge um sich einzuspielen. Die Haut muss sich an die Messer und die Art des Rasierens gewöhnen und der Rasierer muß sich erst noch richtig einlaufen bzw. die Messer müssen sich erst noch richtig einschleifen. D.h. das die Rasur die ersten paar mal nicht perfekt ist aber dann immer besser wird.
Ich bin nach der Rasur fast so glatt wie nach einer Nassrasur, mein Vorgänger der 8160/16 hat das aber noch ein bisschen perfekter gemacht.
Die Beweglichkeit des Kopfes ist auch echt gut.
Das einzige was mir etwas sorgen bereitet ist die Angestrengtheit und der Drehzahlabfall bei Akkuende die man deutlich wahrnimmt und die ich von meinem 1. Modell und im allgemeinen von Geräten mit guten Akkus so nicht kenne.
Der Rasierer ist jetzt ca. ein halbes Jahr alt und an der Laufzeit hat sich bis jetzt nicht viel verändert also hoffe ich mal das beste.
Mein erstes Modell hat übrigens sieben Jahre gehalten, dann ist irgendwie Wasser in die Elektronik gekommen.
Ach ja, ich rasiere mir ca. drei mal die Woche den ganzen Kopf damit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2014
Ich benutze den Rasierer jetzt mehr als ein Jahr, was ich für einen realistischen Zeitraum halte, um eine fundierte Meinung dazu zu haben. Ich bin mit diesem rundum zufrieden, bis auf ein paar Kleinigkeiten: die Kombination aus dicker, leicht fettiger Haut und dickem Bartwuchs führt dazu, dass "nur" 99% aller Barthaare entfernt werden. Vereinzelte werden bündig abgeschnitten, sind aber so kurz, dass man sie noch ein bisschen sieht (schwarze Haare auf heller Haut). Ansonsten ist die Apparatur zum Reinigen des Rasierers sehr gut und die Reinigungsflüssigkeit wird mitgeliefert. Es hat sich herausgestellt, dass man fast 80% der Flüssigkeit wieder zurückgießen kann in die Flasche, so dass diese länger genutzt werden kann, schließlich ist die Flüssigkeit selbst kostenintensiv. Sich selbst etwas anzurühren, wie es in manchen Foren vorgeschlagen wird, kann ich nicht empfehlen! Für den Transport wird ein Stoff-Mäppchen zur Verfügung gestellt, die seinen Zweck erfüllt, aber nicht genug Platz für das Ladekabel bietet, wenn die Reise mal länger dauert. Da ich einen separaten Kultur-Beutel besitze, in dem der Rasierer seinen Platz findet, ist das mir egal, könnte aber andere stören, die gerne etwas aus Hartschale hätten. Schlussendlich ist die Batterie enorm und die Vorwarnung (orangenes Blinken) hinreichend frühzeitig, so dass es noch für bis zu drei Rasuren reicht. Der Turbo-Ladevorgang, um eine Rasur schnell durchzuführen und später eine Stunde lang in Ruhe aufzuladen, ist ebenfalls schon ab und zu hilfreich gewesen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
Nachdem mein Braun Rasierer contour series 5 kaputt gegangen war, war ich auf der Suche nach einem Rasierer in der 100€-Klasse. Bei dem PT920/21 bin ich fündig geworden.
Die Rasierleistung ist ok (rasiere täglich). Das Gerät ist leise, liegt gut in der Hand. Das Gerät ist gut sauber zu halten (abspülen mit Wasser und einmal die Woche in das Reinigungsbad).

Die Wertigkeit kommt nicht an die eines Braun Series 5 heran.
Auch an die kreisenden Bewegungen beim Rasieren musste ich mich gewöhnen (liegt wohl an den 26 Jahren Braun-Rasur).
Negativ finde ich die Handhabung des Langhaarschneiders speziell im Bereich der Koteletten. Daher 4 Sterne.

Die Fa.Bremerel.Handel ist empfehlenswert.Gute Komunikatin(...)
Moritz aus Riedstadt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)