flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
6
4,0 von 5 Sternen
Without Men
Format: DVD|Ändern
Preis:6,21 €+ 3,00 € Versandkosten


am 13. April 2015
Der Film beginnt als Komödie mit der herrischen Bürgermeistersgattin, die glaubt, ihren Mann und den Ort im Griff zu haben. Dann folgt die Entführung der Männer und nichts ist so, wie es vorher war, die Frauen tappsen ziellos durch die Gegend und können noch nicht mal die Müllabfuhr untereinander organisieren, dafür seien ja "die richtigen Männer" zuständig gewesen.
Irgendwann kommt dann auch noch der Teufel (so der Priester) in Gestalt einer (selbstverständlich lesbischen) Feministin in den Ort - allerdings hat sie außer der entsprechenden Rhetorik auch wenig zu bieten, sie kann den Frauen allerdings Lesen und Schreiben beibringen. Von der Komödie verabschieden wir uns dann endgültig, als der triebgesteuerte Priester das Aussterben der Dorfes mit Hilfe eines Befruchtungsprogrammes zu verhindern versucht: 20 Frauen, keine über 40, sein Körper dient nur als Mittel zum Zweck, der Heilige Geist wird in ihn fahren und die Befruchtung durchführen... Nach 273 Versuchen versagt sein Kleiner Freund dem Heiligen Geist die Gefolgschaft und die Frauen werfen ihn wegen doppelter Erfolglosigkeit aus dem Dorf.
Hier verliert der Film dann vollends die Richtung, ist keine Komödie mehr, taumelt zwischen lesbischer Erweckung und sozialem/antikapitalistischem Traum von der Dorfgemeinschaft ohne Herrschaft hin und her. Als Kontrapunkt dient jetzt eine weitere Frau, die mehr Mann ist als die Männer, die gegen Ende des Filmes wieder ins Dorf zurückfinden, nämlich die US-amerikanische Chefin eines Reporters, der das Tagebuch des Priesters fand und über das Dorf berichten möchte.

Im Prinzip ist es ein guter Film, gibt Denkanstöße, hat viele kleine Ideen, witzige und skurrile Szenen (keine Schenkelklatscher, eher zum Schmunzeln geeignet) und gute Darsteller, denen man die Story bei aller Überdrehtheit abnehmen kann. Aber er laviert zu sehr zwischen diesen drei Eckpunkten hin und her, will es allen recht machen und kommt deshalb nicht zu einer klaren Aussage, verliert sich in Beliebigkeit.
Daher zwei Punkte für den Film und einen für Eva Longoria, die hier sehr viel mehr nach Frau aussieht, als das Model-Püppchen aus den Desperate Houswives.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2012
Also wer auf der Suche nach etwas Ernsthaftem mit Tiefgang ist, der sollte die Finger von diesem Film lassen. Dieser Film ist speziell eines: Bizarr, unrealistisch und schräg...daraus resultiert: Beste Unterhaltung. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Und wenn man mit dieser Erwartung diese DVD ins Laufwerk schiebt, dann wird man nicht enttäuscht. Lustig und hübsche Darstellerinnen.
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2013
Wer Eva Longoria kennt,weiß das sie in jedem Film gut spielt.
Dieser Film handelt von einem kleinen mexikanischem Nest in dem die Männer in den Krieg ziehen müssen und die verwöhnten Frauen anfangen müssen Männerarbeit zu leisten.Und zur Fortpflanzungszwecken sich als einziger der nette Herr Pfarrer erbarmt.
Absolute spitzenleistung, und das obwohl ich normalerweise solche Frauenfilme nicht ausstehen kann.....
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2013
Der Film ist wirklich sehr witzig und es macht einfach Spaß ihn anzuschaun! Irgendwie is der sehr süß gemacht und da stecken viele kleine niedliche Geschichten und Szenen drin.

Das Cover sieht allerdings sehr furchtbar aus, aber das hat in dem Fall gott sei dank nichts zu sagen..

Eva Longoria ist super und Christian Slater zum anschmachten, also der Film für einen Mädelsabend, wenn man leichte Kost haben möchte!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2012
den man nicht soo ernst nehmen sollte, was mich nur mal wieder stört bei vielen neuen Filmen ist. Was haben alle gegen Happy Ends, ich finde sie haben es einfach zu offen gelassen und haben es genauer gesagt abgehackt,finde ich zumindestens. Ansonsten ist es einfach ein guter Film der sehr viele witzige Szenen hat und sogar den Hauch von Erotik.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2014
Der Film war ganz ok, aber wie ich finde nicht unbedingt fesselnd. Man kann sich ihn angucken, aber manche Szenen finde ich überzogen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Frauensee
15,90 €
Zwei Mütter
15,64 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken