Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Oktober 2016
Über das Handy selber braucht an dieser Stelle nicht viel gesagt werden, da schon jede Menge darüber rezensiert wurde. Wer Blackberry mag, dem gefällt dass Handy. Wer BB nicht mag, der wird auch mit dem allerbesten BB nicht zufrieden sein. Mir persönlich gefällt Blackberry sehr gut, vor allem wegen der physischen QWERTZ Tastatur. Die ist mit keiner virtuellen Tastatur vergleichbar. Die Verarbeitung ist top, ein high-end Gerät eben.
Was mir wichtiger ist hier zu erwähnen und zu bewerten, ist der Verkäufer. Ich habe das Gerät gebraucht über "yoused GmbH" gekauft. Der Preis war Spitze, wenn gleich der Versand nach Österreich etwas teuer war. Als zustand des Gerätes war "sehr Gut" angegeben. Das stimmte aber nicht. "WIE NEU" hätte eher gepasst. Ich war wirklich sehr angenehm überrascht. Der Versand erfolgte blitzschnell.
Vielen Dank von meiner Seite aus. Weiter so!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2013
Bevor ich mit meiner Rezension beginne, versuche ich kurz mein Nutzerverhalten zu schildern. Ich bin Jugendlich, also sehr viel in sozialen Netzwerken unterwegs. WhatsApp, Facebook, FB Messenger und so stehen daher an der Tagesordnung. Tippen tue ich so 300-400 Nachrichten am Tag. Am Tag telefoniere ich so 15-20 min, mache 1-2 Fotos und höre eine halbe Stunde Musik. Ich hab 3G immer an, Bluetooth nur für die Bridge für mein Playbook, sonst zu Hause immer WLAN an.

Ich hatte vorher ein iPhone und ein Samsung Galaxy Note, kenne also fast alle Betriebssysteme

Ich habe das Handy nicht hier gekauft, sondern über eBay zum günstigeren Preis von 375€. Aber auch den Preis hier ist es wert.

Nun zum Handy:
Nach dem Auspacken und dem einlegen des Akkus fährt das Handy von alleine hoch. Und das kann dauern, bis zu 2 min. Diese Art hochfahren hat man aber nur wenn der Akku entfernt wurde. Sonst fährt das Handy in schnellen 10 s. hoch. Die erste Einrichtung ist relativ einfach. Man muss Sprache einstellen, BlackBerry ID erstellen usw. Nach dem ersten einrichten kommt ein Assistent mit dem man sofort WLAN, E-Mai, BBM, soziale Netzwerke und so einstellen kann. Das ist praktisch da man nicht alles suchen muss.
-Homebildschirm: Wenn man mit der Einrichtung fertig ist kommt man auf den Homebildschirm. Wer von Android oder so kommt muss sich damit anfreunden dass man nicht mehrere Seiten oder Widgets hat, nur eine Liste, die man von unten hochziehen kann. Es gibt 5 Listen, durch die man sich bewegen kann. Praktisch: Man kann die Liste so minimieren das man nur 6 oder 12 Anwendungen hat und sein Bild noch erkennen kann. Am oberen Teil des Startbildschirm ist eine Statusleiste, die nach einem Klick drauf Einstellungen anzeigen kann. Darunter ist die Benachrichtigungsleiste, die eine Stärke ist. Hier laufen alle Anrufe, SMS, WhatsApp Nachrichten, Facebook Updates und co. zusammen.
-Bedienung: Die Bedienung kann über den Touchscreen oder das Trackpad erfolgen. Ehrlich gesagt hatte ich erwartet den Touchscreen kaum zu nutzen. Er reagiert zwar sehr präzise und löst sehr gut für die Größe auf, allerdings sind einige Smybole einfach zu klein. Daher benutze ich in 65% der Fälle das Trackpad. Es lässt sich in Reaktionsgenauigkeit einstellen und nach 2 Tagen lässt es sich ohne Probleme nutzen. Die Tastatur ist sehr präzise und nach einiger Übung/Lernen gut nutzen. Einzig ein "Ü" oder "ß" zu tippen ist etwas umständlich, da man die "Grundtaste" drücken muss und gleichzeitig über das Trackpad wischen muss. Das bremst etwas. Die Tastatur ist für viele der Hauptgrund ein BlackBerry zu kaufen. Auch für mich. Es ist einfach deutlich angenehmer so viele Texte auf einer echten Tastatur zu tippen als auf einem Display. Die Optionen werden über die "BlackBerry Taste" aufgerufen, diese fallen allerdings oft lang aus. Dafür findet man immer das, was man wollte.
-Apps: Wer sich ein BlackBerry kauft, weiß dass der Appstore begrenzt ist. Zum Spielen benutze ich meinen iPod Touch. Aber alle Grundanwendungen wie WhatsApp, Facebook Messenger, Viber, Shazam und co. sind vorhanden. Nur Skype vermisse ich schmerzlich. Sonst ist der Store übersichtlich gestaltet und es wird die Möglichkeit geboten, Beträge für Apps über die Handyrechnung zu bezahlen.
-Kamera: Die 5 MP Kamera löst schnell aus, hat allerdings keinen Autofokus. Das ist mir bisher nur bei Nahaufnahmen aufgefallen. Ich nutze die Kamera gerne, sie macht gute Fotos, und auch bei näherem zoomen bleiben viele Details erhalten.
-Musik: Die Musik habe ich komplet von iTunes kopiert. Der Player klingt gut und lässt sich leicht bedienen. Nur meine EarPods erkennt das Gerät manchmal nicht. Die Beats erkennt er ohne Probleme, bei diesen wird sogar die Fernbedienung unterstützt.
-Telefon: Die Kontakte lassen sich ohne Probleme mit dem Mac oder von Google synchronisieren. Alle Nummern werden unterteilt und bei Betätigen der "Wähltaste" wird gefragt welche Nummer man wählen möchte. Die Gesprächsqualität ist gut, meiner Meinung nach besser als beim iPhone oder Galaxy.
-E-Mail: Der große Vorteil des BlackBerry ist der Push-Service. Das heißt das jede E-Mail ohne Verzögerung ankommt. Lesen ist sehr komfortabel, wer ein Playbook hat kann die E-Mail auch sofort dort lesen. Das schreiben von E-Mails ist wegen der oben angesprochenen Tastatur sehr komfortabel. Etwas verwirrend ist, dass die Signatur beim Verfassen einer E-Mail nicht angezeigt wird. Mitgesendet wird sie allerdings.
-Browser: Zugegeben, browsen auf so einem kleinen Display ist nicht das beste am BlackBerry, allerdings lädt der Browser Seiten relativ schnell und das Trackpad erleichtert das Browsen sehr.

Positiv am BlackBerry Bold 9900:
+Hochauflösendes Display
+Status-LED
+hervorragende Tastatur
+guter Musikplayer
+perfekt für Sozial Networking
+Profile gut einstellbar

Neutral:
+/-Kamera
+/-Appauswahl
+/-Akku(Kommentar dazu unten!!!!)
+/-zum Teil lange Menüs
Negativ:
-zum Teil kein Ton bei Benachrichtigungen, meistens bei Facebook nicht
-Klingelton in der Hülle sehr leise, obwohl er außerhalb der Hülle sehr laut ist

Kommentar zum Akku:
Jeder kritisiert diesen Akku. Aber mal ehrlich: Welcher Handyakku hält heute noch mehr als 1,5 Tage? Ich war von Laufzeit überrascht und komme mit dem oben genannten Nutzerverhalten 1 Tag aus. Allerdings habe ich beim ersten Start das Handy einmal voll geladen und wieder entladen.

Fazit: BlackBerry wird verkannt. Das Gerät kann sich gut mit heutigen Smartphones messen und ist relativ einfach zu bedienen. In meiner Klasse sind auch die meisten Android und iPhone Nutzer begeistert. Ein Vorteil für mich persönlich ist auch die einfache Synchronisation mit dem Mac. Ich kann das BlackBerry fast uneingeschränkt empfehlen, besonders wenn man viel und oft tippen muss.

PS: Dieses Handy wird nicht das bald erscheinende BlackBerry 10 Betriebssystem erhalten!
77 Kommentare| 90 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2011
Ich habe den Bold 9900 nunmehr seit drei Wochen. Er ist für den sogenannten "Business"gebrauch das Beste, was es gibt.
Die Verarbeitung ist erstklassig. Nichts wackelt, nicht knarzt, nichts kann ausleiern. Die Tastatur ist ein Traum.
Über die hier oft geschilderten Vorteile will ich keine Worte verlieren. Nur ein Hinweis auf eine Funktion, die ich von keinem anderen Smartphone kenne: Die universelle Suchfunktion. Man gibt einfach aus dem Stand einen Begriff, einen Namen oder sonstwas ein, und sofort zeigt einem der Blackberry, wo der Begriff in den Notizen oder den Kontakten oder dem Kalender oder sonstwo auf dem Gerät vorkommt. Da ich oft nicht weiß, ob ich mir eine Adresse nun in den Kontakten notiert habe oder - weil ich sie nur zeitweise brauche und wieder löschen will - in den Notizen: auf diese Weise finde ich alles wieder.

Noch zu einem viel diskutierten Problem, dem Akku: Ich muß sagen, daß ich kein Vieltelefonierer oder -schreiber bin. Ich telefoniere pro Tag etwa eine halbe Stunde mit dem Blackberry, lese 15-30 Mails und schreibe etwa 5 Mails pro Tag. Notiere mir drei- bis viermal am Tag Termine, fünf- bis zehnmal Aufgaben. Den Akku habe ich ein bißchen trainiert: 3mal voll ausgeleert und wieder über Nacht voll geladen. Die 3G-Funktion habe ich meistens ausgeschaltet. Für Mails und Fahrplan der Bahn nachsehen etc. ist auf dem Blackberry Edge locker schnell genug. Mein Eindruck, sogar schneller als mit 3G auf den Vorgängern. Für - bei mir seltene - intensivere Internet-Arbeit schalte ich dann halt 3G zu. Ansonsten ist mir ein Smartphone zum Surfen zu klein. Wenn es irgendwie geht, warte ich auf meinen Computer. Pushmail läuft allerdings so gut wie ständig bei mir.
Mit diesem Gebrauch hält der Akku bei mir 2-3 Tage. Das ist schlechter als bei den Vorgängern, aber auch nicht so grottenschlecht, wie das oft dargestellt wird. Trotzdem führt der im Vergleich zu den früheren Modellen doch schwächere Akku zum einzigen Punktabzug bei mir.
Ansonsten ist mir wichtig die Synchronisation mit Outlook - funktioniert prächtig. Keine doppelten Adressen, keine doppelten Kalendereinträge etc.
Eine kleine Anmerkung zum Kalender: Es wäre wunderschön, wenn der Blackberry die einzige Kalenderfunktion hätte, die ihm z.B. das Nokia E71 voraushat, nämlich: wenn man in der Monatsansicht auf einen bestimmten Tag geht, daß dann auch die Termine dieses Tages daneben oder darunter mit angezeigt werden.
Ansonsten läßt sich Kalender, Notizen, Aufgaben und all dieser Bürokram dermaßen locker und leicht erledigen, daß ich das Gerät einfach nicht mehr missen möchte.
Ich fürchte nur, daß RIM mit dem Bold 9900 auch nicht in die iPhone-Sphäre einbrechen kann. Es sind, das muß man mal klar sagen, zwei Welten. Der Blackberry ist das zuverlässige und immer schnellere Arbeitstier. Ich brauche genau so etwas.

Ergänzung nach einigen weiteren Wochen:Die Akkuleistung verbessert sich in der Tat mit zunehmendem Gebrauch. Ich war jetzt mit dem Bold viel unterwegs (was ja, wie man sagt, den Akku zusätzlich strapaziert), und bei meinem oben geschilderten Gebrauch hält der Akku nun volle drei Tage durch.Das ist für ein Smartphone meines Erachtens völlig in Ordnung. Deswegen vergebe ich gerne jetzt auch noch den letzten Punkt.

Zum Kalender: Ich habe mir das App Pocket Informant geleistet. Mit diesem kleinen Zusatzkalender habe ich nun wirklich alles, was ich brauche. Problemlose Synchronisierung mit dem Original-Kalender, eine sehr, sehr praktische Wochenansicht und in der Monatsansicht zu jedem Tag dann gleich unten die entsprechenden Termine, ohne daß man ein zusätzliches Fenster öffnen muß. Informant gibt es für den 9900 allerdings, soweit ich sehe, bisher nur in der englischen Version, ist aber geradezu selbsterklärend.
1010 Kommentare| 79 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2011
Sehr scharfes Display, sehr leuchtstark und intensive Farbdarstellung.

Die Oberfläche reagiert unglauchlich "smooth" - wird wie beim Iphone4 (soweit ich weiß) über einen integrierten Grafikprozzesor verwirklicht. Das Wischen und Tippen macht unglaublich viel Spaß, ich habe keine Ruckler, selbst feinste, leichteste Ruckler gesehen :)

Touchscreen reagiert akzeptabel, und ist sinnvoll integriert. Im Zusammenspiel mit dem Touchpad und der Tastatur ist eine extrem effiziente Bedienung gegeben.

Die Tastatur ist das Beste, was ich je bedient habe. Sogar besser als die Tastatur des wirklichen Vorgängers des 9900, besser als die Tastatur des Bold 9000!

Ich kann leicht eine A4-Seite damit schreiben, ohne Ermüdungserscheinungen. Blindschreiben in 10 Minuten. (Bin aber auch langjähriger Schreiber)

Ich habe habe viele Blackberrys verwendet (6230, 7230,7290,8700,8310,8900,9000 - jetzt 9900) und der 9900 stellt den bisher besten Blackberry dar.

Die Verarbeitung ist sehr gut, ich habe keine "Light bleeds" bei mir feststellen können, welche lt. Webseiten wie Crackberry.com bei Mexico-Produktionen vorkommen können. (das ist, wenn Beleuchtung an Stellen wie USB-Port, oder durch die Tastatur scheint - schätze ich)

Was ich habe ist eine ganz leichte Kannte am Beende-Button, wenn ich vom Touchscreen darauf fahre. Auf der gegenüberliegenden Seite ist dies nicht der Fall.

Das Gerät fühlt sich dennoch verdammt wertig an.

WARNUNG:
Bitte verwendet nicht das mitgelieferte Holster - es kann das Gerät beschädigen. Diese Warnung habe ich in Blackberry-Foren gelesen, das Holster soll eng sein, und könnte Tasten "herausziehen". Bei mir hat es, als ich es am ersten Tag verwendet habe, ständig die Seitentasten aktiviert/beim Herausziehen.

Webkit-Browser ist in der gleichen Klasse wie die anderen Webkit-Broswer vorgerückt. Zwar sicher schlechter (definitiv) als bei Iphone4 und Android, aber keine "Welten" mehr. Falls Flash noch nachgeschoben würde, wäre ich wirklich glücklich. Flash ist zwar eine Seuche, aber solange es html5 usw. nicht überall gibt, ist fehlende Flashunterstützung ein Mangel.

Es gibt zur Zeit keine Hotspot-Funktion. Das ist sehr schade, denn ich würde sehr gerne mein Notebook damit ab und an ins Netzrbringen, was mein Anbieter sogar erlauben würde.

Angeblich wird diese Funktion aber noch im IV. Quartal nachgeliefert. Hoffen wir es einfach. (Torch-Geräte haben bei US-Providern bereits auf den Verpackungen dieses (Standard-)Feature beworben)

Universal-Suche ist in der Tat nett. Ich bevorzuge aber zur Zeit noch die Shortcuts, mit denen man quasi alles Belege kann.

Nur der Akku, der hätte dicker sein können.

Eine große Stärke der Blackberrys war bisher, dass diese gegenüber Android und Iphone4 länger durchhielten.

Das ist mit dem Bold9900 defintiv nicht der Fall. Sie ist nur durchschnittlich. Das Iphone4 soll länger halten. Und auch manche Androids halten länger.

Ich habe für mich eine Lösung gefunden, wie ich sicher durch den Tag komme: 2G verwenden.

Nach einigen Tests mit Mess-Apps habe ich festgestellt, dass der Verbrauch mit 3G bei mir 5-6% in der Stunde ist - ohne aktiv damit zu Arbeiten. Bei mittlerer 2G/EDGE Verbindung wird aber nur 2,5-3% verbraucht. Merkwürdigerweise wird mit eingeschalteten WLAN sogar weniger Energie verbraucht.

Bei EDGE+WLAN werden nur etwa 2% verbraucht.

In den letzten Tagen komme ich gut über die Runden.

Wichtig ist, dass man den Browser (bzw. die dort offenen Seiten) oder allgemein Applikationen schließt, und nicht im Hintergrund laufen lässt. Ich habe z.B. auch GPS aus, da ich das selten benötige.

Apps sind leider auch eher rar und falls es brauchbare gibt, kosten diese schnell mal ein paar Euro. Von der Qualität liegen diese ebenfalls nicht auf dem Niveau der Top-Apps bei Android. (Und vermutlich Iphone).

Aber Apps wie Wikitude sind nett und vorhanden.

Twitter und wer es möchte, Facebook sind gut integriert. Der Blackberry-Messanger (BBM) ist fast ein Argument alleine - soweit es denn noch Bekannte/Freunde/Arbeitskollegen gibt, die über BBM erreichbar sind ;)

Ich schwanke bei meiner Bewertung zwischen 4 und 5.

Und entscheide mich doch für eine 4.

Mit Hotspot würde ich eher zu 5 tendieren.

Mit Flash (wenn es so funktionieren würde wie bei Androids (also etwas mehr schlecht als recht ;) ) gäbe es die 5.

***update***

nach etwa einem Jahr kann ich den Bold 9900 nun noch besser bewerten.

Leider wurde Flash nicht nachgereicht, aber zwischenzeitlich fehlt dies ja schon bei Android 4.1-Geräten...

Die Hotspot-Funktion kam für mich "bereits" im Januar, da ich auf eine der ersten offiziellen 7.1-Versionen gewechselt bin, die noch nicht in Deutschland angeboten wurden.

Die Hotspot-Funktion habe ich aber am Ende doch sehr selten verwendet, es nimmt einfach zu viel Strom weg, und schränkt meiner Ansicht auch die Verwendung des Blackberrys während aktiver Hotspot-Funktion ein. Das Gerät wird sehr warm.

Nach kurzer Zeit habe ich mich für einen Mobilen Hotspot entschieden, was deutlich günstiger ist (die reine Datenflat ist bereits ab 9 Euro für 5GB möglich).

Bei der Laufzeit des Gerätes hat sich nach einer zwischenzeitlichen (deutlichen) Verschlechterung alles zum Guten entwickelt.

Die aktuell von mir verwendete Version 7.1.0.569 hat nur noch 1% "Idle" Akkuverbrauch.

Ich komme auch bei etwas intensiverer Verwendung des BBs immer über den Tag, normalerweise habe ich am Ende des Tages immer noch 40-60% angezeigt.

Viel mehr als (Ausnahme vielleicht einfach mal eine schlechte OS-Version) die OS-Version sind die Apps der Übeltäter.

Ich nehme an, dass dies auch mit dem recht kleinen Akku zusammen hängt.

Aber als Beispiel die wirklich mittlerweile sehr gut gelungene N-TV-App, diese zieht bei aktivierten "Push-Infos" im Schnitt über den Tag 0,5% pro Stunde.

Eine Datenverbrauch-Monitor (zusätzlich, da zwischen WLAN und Mobilfunk unterschieden wird) braucht ebenfalls im Schnitt 0,5% pro Tag. Kann aber bei intensiver Datennutzung deutlich steigen (~3%/Stunde).

Besonders schlimm war eine App, die eigentlich Strom sparen sollte, in Wirklichkeit aber mehr verbrauchte. Battery-Booster-Apps, selbst wenn es sinnvoll erscheint, haben nie funktioniert bei mir. (Bei schlechten Netz x Minuten aus; WLAN auto on/off per GPS/Funkzelle - das Überwachen hat mehr gekostet...)

Rückblickend sind 4/5 gerechtfertigt.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2011
Was gibt es noch viel zu sagen? Der Bold 9900 ist einfach Spitzenklasse. Ich möchte mir die vielen Worte sparen und einfach nur die Vor- und Nachteile aufzählen.

+ Extrem gute Verarbeitung
+ Relativ leicht
+ Sehr gute Tastatur
+ Sehr gutes Display (kommt dem iPhone-Display sehr nahe)
+ bessere Aufteilung der Bedientasten am Geräterahmen
+ Sehr hochwertige und schicke Rückseite
+ Sehr schnelle CPU
+ NFC-Unterstützung
+ 720p-Videoaufnahmen möglich
+ Blackberry-typische Vorteile (Push-Mail, gute Integration in Social-Network usw.)
+ Extrem schneller Browser im WLAN(das Mobilnetz kann man hier nicht berücksichtigen, da der Browser hier von der Netzqualität abhängig ist!)

- das neue OS7 unterstützt noch nicht alle Apps
- Kamera verfügt LEIDER nicht über Auto-Focus (sehr ärgerlich!!!)
- Akkulaufzeit* standardmäßig etwas schwach, aber besser als beim iPhone
- Trackpad "knarzt" minimal und ist auch nicht 100%ig gerade eingelassen (stört bei Benutzung nicht!)

* lässt sich mit diversen Battery-Saver-Apps deutlich verlängern!!!

Das wäre meine grobe Zusammenfassung der positiven und negativen Punkte über den Bold 9900. Die größten Negativpunkte sind der fehlende Auto-Focus und die Akkulaufzeit. Da aber das Handy kein Ersatz für die Digicam ist und auch nie sein wird, ist es zu verkraften. Wer eine längere Akkulaufzeit haben möchte, der soll sich eines der diversen Battery-Booster bzw. Battery-Saver-Apps draufspielen. Ansonsten das iPhone hält vom Akku her auch nicht länger, also einfach mal hinnehmen das RIM hier auch keine Wunder vollbringen kann!

Alles in Allem bin ich SEHR zufrieden mit meinem Bold 9900 und bereue den Umstieg von meinem Torch 9800 in keinster Weise.
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2012
Benutze das "Teilchen" dienstlich und habe aufgrund der IT-Vorgaben des Arbeitgebers Einschränkungen bei den Apps.
Entsprechend erschien ein I-Phone ohne Apps wenig sinnvoll... Privat habe ich einen einfachen Androiden + Android-Tab. Das Torch 9810 war auch eine Überlegung, bin aber kein Freund von Handys mit Mechanik (egal ob schieben, drehen, klappen) und von der Verarbeitung hatte mich das Bold noch mehr überzeugt.

Gegenüber I-Phone hat das BB 9900 Vorteile - festgestellt beim direkten Vergleich der Geräte von Kollegen innerhalb gleicher Rahmenbedingungen:
- E-Mail-System (Business) deutlich besser, mehr Funktionen, einfacher, schneller
- Empfangsqualität deutlich besser
- Multitasking funktioniert gut
- ich und die meisten Kollegen kommen mit den Hardware-Tastatur schneller voran als mit den Softtasten

Akku-Qualität:
OK - bei normaler Benutzung 2 Tage möglich. Also 2h teleonieren, zwischendurch E-Mails, nochmal telefonieren etc.
Bei Extremeinsatz (Wechsel aus 2h Telefonieren, E-Mail mit Musikhören, Telefonieren, Surfen -> Display praktisch immer an) bei mir immer noch 1 Tag. Könnte natürlich noch besser sein, aber im direkten Vergleich mit den I-Phones absolut vergleichbar bis leicht besser.

Verarbeitung:
Gut, auch aus Sicht von I-Phone Benutzern.

Kamera:
ist OK, für sehr gute Fotos gibt es eine echte Kamera.

Media-Player:
schön stabil, im Kern absolut überzeugend. Bei Android vielleicht noch mehr "Gimmicks", aber nichts, was ich im BB wirklich vermissen würde.

Stabilität:
BB-System ist extrem stabil. Bisher nach 6 Wochen kein Absturz. Im schlimmsten Fall dauert die Darstellung von Attachments etwas länger. Das sind dann aber die gleichen Attachments, die am I-Dings nebendran nicht darstellbar sind.

Fazit:
Den BB-App-Mikrokosmos kann ich nicht wirklich bewerten, das BB ist bei mir ein echtes Arbeitstier (morgens die ersten Mails beim Kaffe lesen und Termine setzen). So ziemlich alles ist aus meiner Sicht stabil, klar, effizient und für Business richtig gut gelöst. Einige Kollegen mit 4S sind von meinem Bold ziemlich angetan und würden (ernsthaft!) gerne tauschen. Mich hat das Bold so überzeugt, dass ich über das Playbook (alt oder das bald neue) "stark nachdenke" und wahrscheinlich privat kaufe.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2013
Dieses BB 9900 ist sicherlich kein "richtiges" Smartphone - Gott sei Dank! Sondern ein Gerät mit dem man einfach arbeiten kann.

Ich habe seit vier Jahren BB, zwischendrin mal 1 Monat iPhone und neulich 3 Monate S3.

Ich bin jedoch wieder zu BB zurückgekehrt, das was ich von einem Smartphone verlange (und das ist nicht viel) muss es perfekt beherrschen und das absolut zuverlässig, dies sind:

+ absolut garantierte schnelle E-Mail Übermittlung
+ Gruppen-SMS
+ Musik-Player
+ astreine Gesprächsqualität
+ Erreichbarkeit auch in schwacher Netzabdeckung
+ Sicherheit.
+ ab und zu mal im Internet was stöbern (selten)
+ Schreiben

Dies ist alles was ich brauche und von einem Telefon verlange. Alle anderen Smartphones wie Android und iPhone sind zwar nicht schlecht - aber unzuverlässig in der E-Mail Übermittlung, 10 Minuten E-Mail Verzug geht absolut nicht! E-Mails erst 30 min später erhalten ist in meinem Job unmöglich, so passierte es mir auf dem iPhone und auch auf Android.

Geschwindigkeit - das 9900 hat einen 1Kern Prozessor, das S3 einen Vierkern Prozessor, auf dem S3 dauert es 2 (!!) Sekunden bis sich die Kontakte öffnen, auf dem 9900 geschieht dies unmittelbar.

Handling: ich will Person X anrufen, tippe ohne irgendein App aufzurufen die Anfangsbuchstaben des Namens und es erscheint sofort der Kontakt, antippen und schon wählt das BB, da staunen andere Smartphones nur.

Sicherheit, verliere ich mein BB muss sich der Finder nur zweimal vertippen beim PW und schon werden alle meine Daten zuverlässig gelöscht, inklusive Medienkarte-mein Verlust ist "nur" die Hardware und das kann ich verschmerzen.

Tippen: Ha, was für eine Frage, auf dem 9900 einfach nur ein Traum - BlackBerry halt.

Dies 9900 ist nichts für die Spielegeneration sondern ein Werkzeug, was zuverlässig seinen Dienst tut. Das einzige App was ich installiert habe ist FB, alles andere ist an Board und stellt mich und meine Bedürfnisse absolut zufrieden, wer mehr Apps und Multimedia will, sollte sich die BB10 Geräte anschauen.

Ich liebe mein Bold 9900, möge er ewig halten!

BlackBerry ist einfach BlackBerry die besten Telefone die es gibt - alles andere ist an Gesprächsqualität und Sicherheit schlechter auf dem Markt - kaufen Sie sich eins, Sie werden es hören.

Von mir 100 Sterne für das Bold 9900. Wenn Sie einmal eines gehabt haben werden Sie es nicht mehr hergeben wollen.

Achja, der so stark kritisierte Akku des 9900 hält bei mir: a) starke Nutzung 1,2 Tage b) moderate Nutzung 2 Tage.
Mein Trick: Internet auf 2G schalten, E-Mails sind genauso schnell wie vorher auch und wenn ich im Internet was suche, schalte ich eben kurz auf 3G um.
33 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2011
Habe den BlackBerry Bold 9900 seit Anfang der Woche und bin wirklich begeistert:

- das Display ist Spitze, extrem scharf und leuchtstark, somit sogar dem Retina Display des iPhones ebenbürtig!

- die Tastatur ein Traum, nach kurzer Eingewöhnungszeit schreibe ich jetzt schon schneller als auf jeder Bildschirmtastatur

- die E-Mail Funktion ist BlackBerry typisch jedem anderem Smartphone überlegen (natürlich mit der Blackberry Tarifoption).
alle Mails in Echtzeit auf dem Handy, ohne zusätzlichen Stromverbrauch durch die Pushfunktion.
Kontakte im E-Mail Client werden auf Wunsch automatisch runtergeladen.
Die Einrichtung des E-Mail Clients und der BlackBerry ID ist schnell geschehen und hatte auch keine Probleme damit.

- der BlackBerry Messenger hat mich zudem angenehm überrascht, funktioniert einwandfrei und ist extrem praktisch.
vorallem wenn man Bekannte im Ausland hat.

- Der Akku wurde bis jetzt einige male kritisiert, dem muss i widersprechen: Er hält bei normaler Benutzung (ca. 30 sms/Tag,
E-Mails lesen, 15 min/Tag surfen, BlackBerry Appworld durchstöbern 15 min/Tag telefonieren, + das alltägliche rumspielen
mit dem Smartphone) 2 Tage durch. ( zum Vergleich, mein altes Motorola DEFY hatte einen 1500 mAh starken Akku und hielt
auch nicht länger durch!). Das ist eben die größte Schwäche der Smartphones im Allgemeinen!

- Zur Verarbeitung: Ich habe selten ein so sauber verarbeitetes Handy gesehen, die Materialien hochwertig bis ins letzte Detail! Davon könnten sich viele Hersteller eine Scheibe abschneiden!
Zudem ist es schlank und fällt kaum in der Hosentasche auf, auch wenn es etwas breiter ist als der alte Bold.

Zum BlackBerry OS7:

Es läuft absolut flüssig und stabil, was ich auch von einem Smartphone erwarte. Da hatte ich mit Android schlechte Erfahrungen gemacht. Ich muss hier auch die These widerlegen, das BlackBerry Betriebssystem wäre nicht innovativ genug,
manche Leute mögen diese Beständigkeit. Alles erklärt sich von selbst und befindet sich da wo es sein sollte. Warum sollte RIM sein Betriebssystem grundsanieren wenn es meiner Meinung nach besser ist als vieles andere am Markt.
Am Browser habe ich ebenso wenig zum aussetzen, kann mit dem Android Browser mithalten, so ziemlich jede Seite wird vollständig angezeigt und lädt sehr schnell (egal ob W-Lan oder 3G Verbindung).
Der Appstore reicht meiner Meinung nach vollkommen aus. Ich dachte zuerst auch je mehr Apps umso besser, aber letztendlich habe ich von den grob 300000 Apps im Android Store nur ca. 5 wirklich gebraucht!
Daher lege ich mehr Wert auf ein stabiles Betriebssystem.

Natürlich ist auch dieses Smartphone nicht markelos, die Kamera z.B. ist nur Mittelmaß und hat auch keinen Autofokus, darüber kann ich aber bei dem Gesamtpaket darüber hinwegsehen.

Hoffe ich konnte euch weiterhelfen, ich kann den Bold 9900 als Privatanwender voll und ganz empfehlen, vorallem wenn man mal gegen den Strom schwimmt und so die Richtung vorgibt ;).
1414 Kommentare| 96 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2011
Habe nach langer Nutzung meines Bold 9700 auf das neue Bold 9900 umgesattelt. Ich muss sagen: wow! Bildschirmdarstellung ist echt der Hammer! Die neue Software überzeugt. Steuerung wie beim 9700 nur zusätzlich noch Touch-Funktion, grandios! Die Software läuft sehr schnell und flüssig! Der Akku hält meines Erachtens gut, ich schalte aber immer UMTS ab (braucht man nicht für eMails und ab und an mal was "googlen"). Klar, wer das Handy zum surfen benutzen will, der benötigt UMTS und büßt dann auch Akkuleistung ein.
Und eines ist ganz klar: iPhone hin, Android her: wer ein Gerät braucht, das wirklich Emails beherrscht, der kommt immer (noch) nicht an Blackberry vorbei. Es ist einfach ein Traum, die Mails gepusht zu bekommen, wenn diese wirklich im Account eingehen und nicht, wenn man diese abruft!
Sehr erfreulich finde ich auch, dass nun endlich Documents to Go in der Premium-version kostenlos dabei ist. Beim Bold 9700 könnte man beispielsweise PDFs nur aus den eMails heraus lesen. Dies geht nunmehr immer. Auch Word, Excel etc Dateien werden jetzt übersichtlich angezeigt und können sogar bearbeitet werden.
Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Gerät!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2015
BB Bold 9900 bestellt, BB Bold 9900 erhalten. Tadelloser Zustand, ohne Kratzer oder vergleichbaren offensichtlichen Mängeln.
Die Lieferung ging etwas länger als gedacht, war aber innerhalb der angegebenen Zeit.
Also kein Grund hier irgendwas zu kritisieren oder Punkte abzuziehen.
Lieferung inkl. Ladestecker, Akku, Hörstöpsel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 23 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)