Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 50 REZENSENTam 24. Dezember 2014
Die, nach meinen Ergebnissen, einzige Alternative für einen Windows PC, wenn man nach einer Apple-Tastatur sucht. Auch ich suchte mir im Internet den Wolf, stoß auf zahlreiche Modelle, doch diese hier erschien für mich am wertigsten. Aufgrund der vielen positiven Meinungen habe ich sie mir dann auch sofort bestellt, die Lieferung erfolgte schnell und zuverlässig.

Die Tastatur selbst ist wirklich toll. Ich mag das minimalistische, was man ja von Apple gewohnt ist. Da man mit einer echten Tastatur von Apple bzgl. Windows- und anderen Funktionstasten und Windows nur Probleme bekommt, kam dies nie für mich in Frage. Also gab ich dieser Tastatur von Keysonic eine Chance.

Meine Erwartungen wurden erfüllt, jedoch mit 2 winzig kleinen Ausnahmen: Negativ aufgefallen ist mir, während ich die Tastatur nun schon eine ganze Zeit lang benutze, dass die Tasten oft quietschen (zB Leertaste) und sich die Tasten super schnell abnutzen. Ihr kennt das sicherlich, wenn die Tasten anfangen zu glänzen. Ich finde das immer so schrecklich! :( Aufgrund dem Preis und dem dazu verbundenen Leistungsverhältnis drücke ich da aber gerne ein Auge zu. Trotz allem hätte ich mir gewünscht, dass die Verarbeitung, gerade was Tasten und somit die wichtigste Funktion betrifft, etwas mehr Liebe im Detail haben könnten. Da wurde definitiv am falschen Platz gespart bei der Herstellung, schade.

Ansonsten eine wirklich sehr schicke Tastatur! :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2011
Sowohl das Verfassen langer Texte als auch das wiederholte ausfüllen von Formularen ist mit dieser Tastatur äusserst angenehm.
Die Tasten sind leise und haben dennoch einen sehr klaren Druckpunkt.

Als Gamer möchte ich noch einige Details anmerken:
Schnelle Egoshooter sind absolut kein Problem für die Tastatur, sie erkennt SHIFT+W+SPACE ohne Aussetzer und reagiert Verzögerungsfrei.
Die Feststelltaste zeigt ihre Aktivität durch eine kleine aber sehr helle blaue LED an, so lässt sich eine ungewollte aktivierung sofort erkennen, auch aus dem Augenwinkel heraus.
Durch den Abstand zwischen den Tasten ist das Bedienen ohne hinzusehen einfach und zuverlässig.
Die Tastatur hat ein klassisches Layout, so findet sich jeder sofort zurecht.

Die Multimediatasten, die über eine FN-Taste bedienbar sind, funktionieren zuverlässig.

Es ist einfach angenehm und ermüdungsfrei mit dieser Tastatur zu schreiben und auch Spiele sind kein Problem für diese sehr gut verarbeitete Tastatur.

Nachtrag:
Leider hat sich herausgestellt, dass die linke Shift-Taste wohl nicht so einen klaren Auslösepunkt hat, wie die anderen Tasten. So kann es bei First-Person-Shootern dazu kommen, dass man plötzlich aufhört zu sprinten. Das kommt vor, wenn man lange sprintet und die Taste nicht ganz fest drückt (sie ist aber durchgedrückt, nur gibt es wohl minimalste unterschiede ab wann die taste nicht mehr auslöst), beim schreiben hat man den Effekt also so gut wie nicht, oder nur bei längerem schreiben mit gedrückter Shift-Taste. (getestet mit: Battlefield BC2)
Das sollte man beim Kauf beachten. Ich habe die Rezenssion von 5/5 Sternen auf 4/5 geändert, da sich der Effekt nur bei dieser einen Taste und nur nach längerer Betätigung und nur wenn man sie nicht fest reindrückt einstellt. Wer die Shift-Taste immer feste drückt sollte dieses Problem gar nicht haben.
22 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2012
Kleines Update nach knapp 3 Jahren:
------------------------------------
Ich tippe immer noch fleißig auf meiner Keysonic, sowohl zu Hause, als auch auf Arbeit. Bisher ist keine Taste defekt und auch kein Symbol oder Buchstabe blass geworden bzw nicht mehr erkennbar . Wenn ich sie mal wieder putzen würde, sehe sie sogar genauso Neu aus wie am Anfang als ich sie ausgepackt habe. Lediglich oft benutzte Taste (wie bei mir STRG links) haben manchmal die Eigenart etwas träge zu werden bzw. nicht gleich zu reagieren. Das ganze lässt sich aber mit mehrmaligen drücken der Taste wieder beheben. Bewertung bleibt bei also bei 5 Sternen und ich hoffe, dass ich die Tastatur noch ein weiteres mal kaufen kann sollte sie wirklich irgendwann kaputt gehen.

Original:
---------
Ich hatte in meinem Leben schon so einige Tastaturen, die hier ist mit Abstand die beste bisher. Momentan benutze ich die Tastatur auf Arbeit wobei meine Arbeit aus Photoshop und Programmierung besteht. Eine Kollegin von mir verwendet die Original Apple Tastatur und wir konnten so beide Tastaturen vergleichen.

Was uns direkt aufgefallen ist, ist der Aspekt dass die Keysonic im Gegensatz zur Mac Tastatur alle Symbole auf den Tasten anzeigt. Das ist gerade für meine Arbeit entsprechend wichtig da ich gemerkt habe, dass mir die Umstellung auf das Original und den fehlenden Symbolen wesentlicher schwieriger fällt. Weitere Details sind z. B. noch das die Keysonic die Num Taste beleuchtet und die Tastatur um einige extra Funktionen wie E-Mail Programm, Lesezeichen, Suche, Startseite oder Mediaplayer erweitert hat.

Da ich mit beiden Tastaturen gearbeitet habe kann ich meinerseits keine Unterschiede feststellen, die Verarbeitung ist großartig, die Tastenschläge wie auf dem Original und das blinde schreiben (oder in meinem falle coden) funktioniert wunderbar. Das zwei USB Ports fehlen (was wahrscheinlich den höheren Preis beim Original zur folge hat) empfinde ich als überhaupt nicht störend, da ich genug USB Ports in meiner nähe habe ohne auch nur aufstehen zu müssen.

Mein Fazit: Wer auf die Mac Tastatur steht aber das nötige Windows Pendant sucht und dazu noch die 2 fehlenden USB Ports verkraften kann, ist bei dieser Tastatur Gold richtig. Ich habe mir schon die 2'te für zu Hause bestellt und werde diese auch kräftig im Spielbetrieb testen!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2015
Die Leertaste war nach 1 Tag schon kaputt und hing fest. Ausgetauscht und dasselbe Problem Wieder.
ansonsten war sie einfach schön und war auch sehr leise beim Tippen aber ohne Leertaste gehts nunmal nicht.
Leider keine Empfehlung von mir.
Ich nahm stattdessen die Cherry STRAIT Black. Sehr hochwertige, flache und leise Tastatur.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2013
+++ Update +++
Nach Punkt 3 Jahre (wortwörtlich) habe ich die Tastatur.... selber kaputt gemacht. Eigentlich wollte ich diese nur reinigen. Dazu habe ich eine Reinigungsbürste und 2 Spritzer vom Fensterreinigungsmittel (blau) draufgetan. Normalerweise gab es nie Probleme damit die Technik damit zu reinigen. Aber anscheinend sind 1-2 Tröpfchen tatsächlich auf die Schaltkreise gekommen wodurch die Hälfte der Tastatur nicht mehr funktioniert hat. Beim öffnen sind dann nahezu alle Clipps gebrochen, wodurch man die Tastatur nicht mehr sauber zusammenbauen konnte. Ein riesen FAIL von mir, aber auch ein Minuspunkt an den Hersteller - die Schaltkreise sind hier absolut ungeschützt und die Tastatur irreparabel und reinigungsunfähig.
Etwas später direkt eine neue Tastatur bestellt. Sie ist aber in der Mitte etwas gebogen. Evtl auch Bewusst.
+ + + + + + +

Ich bin generell ein Apple-Hater. Jedoch bin ich in eine Arbeitsbranche getaucht, wo die Apple-Produkte am meisten bevorzugt werden. So arbeite ich schon seit Jahren mit einer Apple-Tastatur der Ultra-Slim-Klasse. Tatsächlich hat diese einen sehr minimalistischen Design. Noch schlanker geht es wohl physisch kaum. So ist diese zu meinen einzigen Liebling aus dem Apple-Haus geworden. Da ich zu Hause ein Windows-System habe war es leider nicht möglich so eine Tastatur problemlos zu besitzen. So bin ich auf diese Tastatur gestoßen.

1. Lautstärke
Das erste was mir direkt aufgefallen hat, war die Lautstärke der Tasten. Ich kann mir gut vorstellen, dass diejenigen, die mit ganz normalen, klobigen Tastaturen gearbeitet haben, diese Tastatur quasi lautlos empfinden. Ich persönlich bin jedoch auf eine Slim-Tastatur schon vor vielen Jahren umgestiegen. Es war die "Revoltec Lightboard Advanced", die ich bis heute einzigartig finde und absolut lautlos. Keysonic Tastatur hört sich überall anders. Im Q oder W Bereich hört sich diese Tastatur komplett anders als der K-L Bereich, welcher übrigens am lautesten erscheint. Dabei hört sich die Enter-Taste plötzlich total dumpf an. Es ist also ein Piano aus verschiedenen Druckgeräuschen, die ich überhaupt nicht gut finde.

2. Stabilität
Eine Tastatur aus Aluminium hat ihre Vorteile. Die Farbe wird nie abgehen. In dem Sinne wird die Abnutzung nahezu nicht erkennbar sein. Ein Metall-Gehäuse heißt jedoch in dem Fall nicht "Stabil". Die Apple-Tastatur besteht ebenfalls aus Aluminium, welches doppelt so dick ist und ist aus diesem Grund sehr stabil und überhaupt nicht biegsam. Bei Keysonic ist die Aluminium Platte eher ein reines Design-Stück, welches nicht zur Stabilität besonders beiträgt. Ich kann die Tastatur ohne Probleme in alle Richtungen biegen. Es ist also eine reine Frage der Zeit, bis sich die Tastatur in der Mitte gebogen hat, sodass sie den Tisch berührt.

3. Hotkeys
Diese Tastatur verfügt über 5 Hotkeys. Ja, es sind nicht 11! Hotkeys sind es nur dann, wenn man keine zusätzlichen Tasten drucken muss, um eine Aktion auszuführen. Genauso kann ich auch eine beliebige Kombination der Tasten selber zuweisen. Die Multimedia-Tasten (Wiedergabe- und Lautstärke-Regelung) funktionieren nur in Kombination mit einer FN Taste. Für mich ist es jedoch richtig ätzend und erinnert mich an die Notebook-Tastenkombinationen, was ich sowieso blöd finde. So habe ich mit Hilfe von einer Software (3RVX) wenigstens die Lautstärke-Regelung auf "Drucken" und "Rollen" Tasten verlegt, so muss ich lediglich nur auf diese Tasten drücken, um die Lautstärke zu ändern. Schon ist das Leben etwas besser geworden. Vermisst wird jedoch immer noch eine Sleep-Modus-Taste, die gerade etwas wichtiger ist, als eine Mail- oder Favoriten-Taste. Also wieder ein Programm suchen, welche die Hotkeys neu zuweisen kann.

4. Num-Lock / Caps-Lock / Scroll-Lock
Diese Tasten sind für alle Alltagssituationen besonders wichtig. Ok, die Scroll-Lock habe ich seit 15 Jahren noch nie benutzt und mich interessiert wohl kaum, welche funktioniert diese hat. Jedenfalls hat sich Keysonic entschieden diese Taste nicht mit einer LED-Anzeige auszustatten. Kleine blaue Lämpchen wurden in die Tasten integriert, was auf dem ersten Blick ganz gut aussieht. Bei der Caps-Lock-Taste finde ich es jedoch absolut sinnfrei. Meine Hände sind überhaupt nicht dick, jedoch liegen diese so, dass die LED-Anzeige von der Sitzposition gar nicht mehr zu sehen ist, von daher hat diese für mich keinen großen Nutzen.

5. Qualität
Dies Tastatur als ganzes ist gut verarbeitet, aber längst nicht perfekt. Der weiße Kabel, weißes, rutschfestes Gehäuse. Alles toll, nur die "M" Taste sitzt bei mir deutlich schief. Dies hat jedoch noch keine Auswirkung auf die Funktion.
Gefehlt hat mir jedoch wenigstens ein USB-Hub, welcher auf den beiden Seiten der Apple-Tastatur vorhanden war und ist bei der MAC-Tastatur von Keysonic ebenfalls vorhanden. Warum auch nicht hier, bleibt für mich ein Rätsel.

+ Die Aluminium-Platte - keine Farbbeschichtung, also die keine Abnutzungsspurren
+ Minimalistisches Design, sehr stylisch
+ Ultraschlank
+ Gute Verarbeitung (3/5)
+ rutschfestes Gehäuse

- Unnötige Hotkeys - FN Tastenkombinationen sind für mich keine Hotkeys
- Alles andere als stabil - sehr biegsam
- Laute Tasten - im Vergleich zu vielen anderen Slim-Tastaturen

Fazit: Geiles Design, sehr minimalistisch, was jedoch bei unerfahrenen Herstellern nachteilig erscheinen kann. Es ist eine Frage der Zeit, bis die bekannten Krankheiten dieser Tastatur auftauchen. Mit Schmerzen habe ich jedoch die Tastatur behalten. Eine alternative gibt es einfach nicht.
review image review image review image review image review image review image
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2012
Heute ausgepackt,genau wie ich sie erwartet habe: simples,schickes Design dass einem aufgrund der verblüffenden Ähnlichkeit zur mac-tastatur ein richtiges "Apple-Flair " vermittelt..
Das Tippen auf der Tastatur ist angenehm und intuitiv und dadurch sehr flüssig ohne viele tippfehler
Also klare Kaufempfehlung für jeden,der eine billige,jedoch bis jetzt augenscheinlich gut verarbeitete tastatur mit schickem apple-design möchte

Falls sich im Alltagsgebrauch irgendwelche mankos bemerkbar machen, werd ich dies hier sofort ergänzen,bis jetzt bin ich rundum zufrieden :)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2012
Perfekte Tastatur für Mac (und Windows), insbesondere für Entwickler und alle Anwender, die in beiden Welten leben/arbeiten müssen! Guter Anschlag.

Damit der Mac mit der Belegung richtig umgehen kann, braucht es noch ein KeyBinding (Quelle: [...]). Ich habe dazu die Datei /Library/KeyBindings/DefaultKeyBinding.dict mit nachfolgendem Inhalt angelegt:
{
/*[...]*/
/*local save: Cocoa Text System.webarchive */

/* home Shift+home*/

"\UF729" = "moveToBeginningOfLine:";

"$\UF729" = "moveToBeginningOfLineAndModifySelection:";



/* end Shift+end*/

"\UF72B" = "moveToEndOfLine:";

"$\UF72B" = "moveToEndOfLineAndModifySelection:";

/* left curly brace */
"~7" = ("insertText:", "\U007b");

/* right curly brace */
"~0" = ("insertText:", "\U007d");

/* left square brace */
"~8" = ("insertText:", "\U005b");

/* right square brace */
"~9" = ("insertText:", "\U005d");

/* backslash */
"~ß" = ("insertText:", "\U005c");

/* tilde */
"~+" = ("insertText:", "\U007e");

"~<" = ("insertText:", "|");
"~q" = ("insertText:", "@");
}
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2012
Habe diese Tastatur seit einem halben Jahr und bin ohne Einschränkung zufrieden.
Ich kenne die Apple-Tastatur und diese hier ist ebensogut. Der Anschlag, Griffigkeit, Tastenabstand und Anordnung der Tasten ist alles wunderbar. Alles hat genau dort seinen Platz, wo es sein soll.

Mittig drückt das Gehäuse sich leicht durch, was sich schnell durch ein Unterkleben von einem kleinen Stück Radiergummi lösen läßt.

Es ist nicht einfach eine Laptopähnliche Flachtasten-Tastatur zu finden. Meiner Meinung nach ist diese die Beste derzeit auf dem Markt erhältliche.
Anschlaggeräusch ist lauter als bei Apple und ähnlih einer Cherry.

* Ich benutze die Tastatur ausschließlich zum schreiben und nicht zum spielen.

.
.

--- Nachtrag Januar 2013:
Nach einem Jahr funktionieren bei diversen Tasten die Anschläge nicht mehr so exakt wie am Anfang. So müssen die E,ß,F10,.- Tasten etwas fester bis sehr feste gedrückt werden. Ich habe mich durch insgesamt festeres Schreiben daran gewöhnt, muss aber trotzdem sehr oft korrigieren.

--- Nachtrag Juli 2014:
Nach 2 1/2 Jahren bin ich immer noch total zufrieden mit der Tastatur. Das vorherige Problem hat sich doch ganz leicht lösen lassen: rumdrehen, schütteln, ausklopfen, Tasten mehrmals feste reindrücken, wiederholen.
Super robust und zuverlässig das Teil!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2012
Keine Frage. Die Tastatur sieht gut aus. Schön schlank, nicht wuchtig und durch die verwendete Aluminiumoberfläche erhält das Ganze ein edles Äußeres. Dafür gibts zwei Sterne. Nach einiger Zeit der Nutzung (ca. ein halbes Jahr) fällt mein Fazit dennoch eher negativ aus. Ich muss nun zum einen leider festsstellen, dass der Druckpunkt der Tasten mehr und mehr schwindet. Exakt ist definitiv was anderes, dass Schreibgefühl wird zunehmend schwammiger. Zum anderen ist die Tastatur selbst nicht wirklich steif. Die Tastatur hat an der Unterseite vier Auflagepunkte an den Außenseiten. Mittlerweile biegt sich meine Tastatur dazwischen leider soweit durch, dass jedes mal, wenn ich Tasten in der Mitte (Leertaste!) drücke, das Gehäuse der Tastatur gegen die Schreibtischplatte schlägt. Ein nerviges klappriges Schreibgefühl und viel Lärm sind die Folge. Ich würde die Tastatur niemanden empfehlen, der intensiv an einem PC arbeitet. Für seltene Gelegenheitsnutzer ist die Tastatur vielleicht ok.
33 Kommentare| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2012
Wertige Optik, gute Verarbeitung, angenehmes Schreibgefühl, sehr leicht zu reinigen und in Anbetracht der verbauten Materialien preiswert - das steht auf der Positivliste.

Nach drei Monaten Betrieb fällt allerdings negativ auf, dass immer mal wieder die eine oder andere Taste nur noch schwer oder auch gar nicht mehr anspricht. Da hilft dann nur ein beherztes, mehrmaliges Hämmern auf die jeweilige Taste - dann funktioniert sie wieder einwandfrei. Abgesehen davon, dass das nicht im Sinne des Erfinders ist, stellt sich natürlich auch die Frage, wie lange das gut geht.

Als noch schwerer wiegendes Problem empfinde ich, dass die Tastatur vom BIOS zu spät erkannt wird - zumindest bei menem ASUS P5Q. Das hat zur Folge, dass man mit ihr nicht ins BIOS-Setup hinein kommt. Man muss sich dann einer anderen Tastatur bedienen.

[Edit 21.10.12]
Nachdem ich dem Stopfen von Zigaretten und dem Rauchen überhaupt abgeschworen habe, hat sich auch das Problem mit den hängenden Tasten dauerhaft erledigt - Ursache waren offensichtlich Tabakkrümel.
55 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)