Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:41,69 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. September 2011
Na das ist doch mal was. Da schlägt das Herz des QMS Fans aber mal höher. Sehr gute Zusammenstellung. Und man höre und staune - auch mit relativ gutem sound. Habe mir das Teil auf Risiko bestellt und wurde angenehm überrascht. Die 1. CD mit Outtakes der Sessions des ersten schon legendären QMS Albums. Die 2. CD mit 2 Sets, Live aufgenommen 1966 und 1967 aus dem Fillmore Auditorium. Die 3. CD mit 3 Sets, 1968 im Fillmore East, 1970 at Winterland, März 1970 at the Old Mill Tavern. Da kriegst du Tränen die Augen. Zusätzlich gibts noch eine DVD mit einer Aufnahme vom Monterrey International Pop Festival 1967, einem clip aus dem movie Revolution 1968, 4 Stücke Live vom Sonoma State College 1970, 2 Stücke aus dem Carousel Ballroom 1971, 6 Stücke aus dem Winterland 1973. Auf die DVD hätte man aber getrost verzichten können. Das wirkt ein wenig lieblos zusammengestückelt. Die Songs werden teilweise nicht ausgespielt und werden von Landschaftseinspielern unterbrochen. Das war 1969 wohl innovativ. Bild und Ton sind so lala. Für die DVD kann man gedanklich zwei Sterne abziehen. Aber was soll's? Der Rest rockt. Um die ganze Sache abzurunden, gibt's noch ein dickes Booklet. Allerdings hauptsächlich mit den historischen Konzertplakaten und Bandfotos, leider keine Details zu den einzelnen Titeln. Dann gibt's noch eine Flagge mit dem legendären QMS Logo des 1. Albums und einen Button. Die Box soll limitiert sein, konnte allerdings keine näheren Infos dazu finden. Keine Numerierung etc. Aber ganz egal ob limitiert oder nicht. Das lohnt sich.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"Quicksilver Messenger Service" zählten zur ersten Garnitur der amerikanischen West-Coast-Szene. Der weitgefächerte Stil der Gruppe war geprägt durch solide, bluesorientierte Musik, ergänzt durch Psychedelic-Rock, Jam-Rock, Country & Boogie.
Besonders hervorzuheben ist einer der besten Rock-Gitarristen schlechthin: John Cipollina. Sein unnachahmlicher Gitarrenstil sorgte immer wieder für brillante Höhepunkte. Kritiker verliehen ihm den Titel "World's most benign carnivore" ("das liebenswerteste Raubtier der Welt") - bedingt durch seine extrem knöchrigen Hände/Finger. Vielen weiteren Produktionen setzte John Cipollina seinen Stempel auf: "Copperhead", "Terry & The Pirates", "Dinosaurs", "Man", "Nick Gravenites", "Merrell Fankhauser" u.a.
Das vorliegende 4-er-Box-Set dokumentiert den Zeitraum 1966-1970 (DVD bis 1973) und bietet Studio-Outtakes und Live-Aufnahmen.
Die Soundqualität dieser teilweise 50 Jahre alten Aufnahmen ist durchaus gut bis ausreichend. Die Bild-und Tonqualität der DVD ist teilweise mäßig, einige Titel werden nicht ausgespielt - trotzdem ist es ein wirklich sehenswertes Zeitdokument.
Zur Ausgabe: Die feste Box im CD-Format enthält 3-CDs und 1-DVD. Beilage: Fan-Schal/Flagge sowie 1 Button. Lobenswert das 52-seitige Booklet mit einem interessanten Essay von Dave Thompson sowie zahlreichen farbigen Bandfotos und Konzertplakaten.
Laut Angebot handelt es sich um eine Limited Edition, eine Nummerierung kann ich allerdings nicht entdecken.
Eine sehr empfehlenswerte Box für Fans, für Einsteiger bietet sich eher eine reguläre CD an, z.B. "Happy Trails".
Tracklist der Box:
CD 1: [Studio Outtakes] (1967 Sessions: Quicksilver Messenger Service)
[1] Dino's Song (D. Valenti) [3:18]
[2] Gold And Silver (Take 17) (G. Duncan / S. Schuster) [2:38]
[3] Light Your Windows (G. Duncan / D. Freiberg) [2:31]
[4] Pride Of Man (H. Camp) [3:56]
[5] I Hear You Knockin' (D. Bartholomew / P. King) [3:10]
[6] Stand By Me (Take 1) (D. Valenti) [3:57]
[7] Stand By Me (Take 2) (D. Valenti) [4:16]
[8] The Fool (G. Duncan / D. Freiberg) [14:30]
[9] Gold And Silver (Take 18) (G. Duncan / S. Schuster) [2:54]
[10] Calvary (G. Duncan) [13:25] >> 1969 Sessions: Happy Trails

CD 2: Live 1966-1967 [November 5, 1966: Live at The Fillmore Auditorium]
[1] Dino's Song (D. Valenti) [3:12]
[2] Hair Like Sunshine ... Long Distance Call (M. Waters / Lyrics QMS) [4:58]
[3] If You Live ... Your Time Will Come (M. Allison) [5:33]
[4] All Night Worker (R. Thomas Jr.) [3:52]
[5] Got My Mojo Workin' (P. Foster) [4:08]
[6] You Don't Love Me (E. McDaniel / aka Bo Diddley) [2:37]
[7] Suzie Q (D. Hawkins) [3:40]
[8] Hoochie Coochie Man (W. Dixon) [5:21]
[9] Babe, I'm Gonna Leave You (A. Bredon) [4:32]
[10] Stand By Me (D. Valenti) [4:19]
[11] Pride Of Man (H. Camp) [3:46]
>>> February 4, 1967: Live at Fillmore Auditorium
[12] I Hear You Knockin' (D. Bartholomew / P. King) [3:50]
[13] Gold And Silver (G. Duncan / S. Schuster) [2:25]
[14] Codine (B. Sainte-Marie) [5:00]
[15] Don't Tell Me You're Sorry ... I Can't Believe It (D. Valenti) [4:27]
[16] A Strange, Funny World ... Look Around (D. Valenti) [2:55]
[17] Walkin' Blues (R. Johnson) [3:01]
[18] Duncan And Brady (Traditional) [3:10]
[19] Who Do You Love? (E. McDaniel / aka Bo Diddley) [6:16]

CD 3: Live 1968-1970
>>> June 7, 1968: Live at The Fillmore East
[1] Smokestack Lightnin' (C. Burnett / aka Howlin' Wolf) [10:26]
[2] Light Your Windows (G. Duncan / D. Freiberg) [3:01]
[3] Back Door Man (W. Dixon) [4:09]
[4] The Fool (G. Duncan / D. Freiberg) [13:40]
>>> 1970: Live at Winterland
[5] Too Far (D. Freiberg) [3:11]
[6] The Warm Red Wine (C. Walker) [2:56]
[7] Mona (E. McDaniel / aka Bo Diddley) [8:28]
[8] Long Haired Lady (J. Farrow) [3:14]
[9] Mojo (D. Valenti) [3:19]
>>> March 29, 1970: Live at The Old Mill Tavern
[10] Subway (G. Duncan / J. Farrow) [5:58]
[11] Rain (Unknown) [5:26]
[12] Blues Jam [5:56]

Disc 4: Bonus DVD
>>> Monterey Pop Festival 1967
[1] Dino's Song (D. Valenti)
>>> From the film "Revolution" (1968)
[2] Babe, I'm Gonna Leave You (A. Bredon)
[3] Codine (B. Sainte-Marie)
>>> Sonoma State College (1970)
[4] The Warm Red Wine (C. Walker)
[5] Baby Baby (J. Farrow)
[6] Subway (G. Duncan / J. Farrow)
[7] Mona (E. McDaniel / aka Bo Diddley)
>>> Fillmore "Carousel Ballroom" - July 4, 1971
[8] Fresh Air (D. Valenti / J. Farrow)
[9] Mojo (D. Valenti)
>>> Winterland Ballroom - December 1, 1973
[10] Losing Hand (C. Calhoun)
[11] Play My Guitar (D. Valenti)
[12] Mojo (D. Valenti)
[13] What About Me? (J. Farrow)
[14] The Hat (J. Farrow)
[15] Who Do You Love? (E. McDaniel / aka Bo Diddley)
>>> Laufzeit der DVD: ~ 100 Minuten

Musiker (unterschiedliche Besetzungen):
> Dino Valenti : guitar, vocals
> John Cipollina : guitars
> Gary Duncan : guitar, vocals
> Jim Murray : guitar, vocals
> David Freiberg : bass, vocals
> Greg Elmore : drums
> Nicky Hopkins : keyboards
> Mark Naftalin : keyboards

Mein Fazit: Eine Westcoast-Band der ersten Stunde ... für Fans ein bemerkenswertes Zeitdokument. Von daher von mir die volle Punktzahl ... 5 Sterne = Gefällt mir sehr!
[Reinhard Busse]
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wie bei einer Anthologie kennt man die meisten der Songs. Aber...:Die DVD!!! Über die Qualität in Bild und Ton sei zwar das Mäntelchen des Schweigens gelegt, ABER... sie ist ein MUST HAVE für alle, die die alten West Coast'er mögen, ja gerade in QMS mit John Cipollina und Gary Duncan (super Soli!) vernarrt sind. Dies ist ein Zeitdokument bei dem der eine oder die andere Hippie Dreams bekommt und vielleicht zu der Zeit in SF gerne abgehangen wäre (man muß ja nicht unbedingt Happy Pills nehmen).

Dass QMS teilweise mit 2 Schlagzeugern, 1 Bongospieler, plus Orgel, live auftrat, wußte ich nicht (wer ist der zweite hinter der Schießbude neben Greg Elmore?). Allein LOSING HAND mit feinen Gitarrensoli von John und Gary (traumhaft schön!), und WHO DO YOU LOVE (David Freiberg nicht am Bass, sondern an der Orgel!), völlig anders als auf Happy Trails. Gary m. E. auf dem Zenit des Könnens und John wie immer nur auf das Spiel seiner Gibson SG bedacht, der atemberaubende Knaller schlechthin.

Bei FRESH AIR und MOJO in Nahaufnahme sieht Gary Duncan erschreckend und hohl um die Augen aus (hab ich erst mit einem anderen Gitarristen verwechselt), spielt aber Leadgitarre mit einem Schweinesolo auf FRESH AIR! Trotzdem ist die "Kabuki"-Aufnahme mit 9:48 h geiler (weil da Cipo auch Soli spielt, wie ich FRESH AIR noch niemals gehört habe).

Also: 5 Sterne, KAUFEN allein wegen der DVD.

Have a nice trip without drugs. Happy Trails!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
17,70 €
16,99 €
42,04 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken