Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive wint17



am 8. Mai 2015
Diese Serie ist außergewöhnlich, weil sie alle Geschehnisse auf diesem Planeten mit Hilfe von Naturwissenschaft, von Mathematik und Gesetzmäßigkeiten löst und erklärt. Dieser Denkansatz ist phänomenal, weil mir selbst auch schon lange bewusst geworden ist, dass unser Leben und das Leben im Universum Naturgesetzen folgt und damit Formeln und Wahrscheinlichkeiten. Leben ist also keineswegs zufällig oder kommt zufällig zustande. Faszinierend ist es, wenn solche Erkenntnisse in einer Serie wie dieser vorweg genommen werden und uns die Augen öffnen für unsere gar nicht so zufällige Realität. Absolutes Top Produkt und Eye Opener, das ich allen Fans von Hochspannung und sogenanntem "Unerklärlichem" ans Herz lege...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Februar 2010
Diese Box beinhaltet alle 13 Episoden der 1. Staffel auf insgesamt 4 DVDs. Numb3rs ist eine meiner absoluten Lieblingsserien.

Die einzelnen Folgen sind interessant und sehenswert, wobei mir vor allem das zugrunde liegende Konzept, mathematische Methoden zur Lösung der FBI-Fälle zu benutzen, sehr gut gefallen hat. Dass dabei nicht näher auf die mathematischen Modelle eingegangen werden kann, dürfte aufgrund der Komplexität eigentlich auch klar sein - mit praktischen Beispielen werden dennoch viele dieser Konzepte anschaulich dargestellt. Zu dieser gelungenen Show tragen außerdem die Dialoge zwischen Charlie, Amita und Larry (Peter MacNicol) sowie zwischen den beiden Eppes-Brüdern und ihrem Vater (Judd Hirsch) bei.

Zu kritisieren sind eigentlich nur die folgenden Dinge:

1.) Sabrina Lloyd taucht nur in den ersten 11 Episoden auf, wobei sie in der 11. Folge bloß einen Kurzauftritt hat. Schade eigentlich, da durch ihre Präsenz die Serie nicht so "männerlastig" wirkte.
2.) Lediglich der Vorspann der ersten Episode ist mit derselben Intro ("Wir wenden täglich Mathematik an ...") und Musik unterlegt wie im TV.
3.) Das vorhandene Bonusmaterial der US-Ausgabe wurde leider nicht bei den Editionen für den europäischen Markt berücksichtigt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Mai 2017
super Serie, habe ich schln X-mal gesehen aber immer wieder auf`s gefällt es mir die Fälle anzusehen, schade das keine neuen Folgen kommen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. November 2013
Ich finde diese Serien ziemlich gut,. Normalerweise sehe ich mir solche Serien nicht an, doch Numb3rs würde ich immer wieder sehen. In dieser Staffel stehen jedoch im gegensatz zu Staffel 2 die Fälle im Mittelpunkt und man hat so gut wie nichts über die Brüder und ihren Vater erfahren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Februar 2014
Spannung garantiert. Aber ohne den durchgeknallten Professor Larry Fleinhardt und die ebenso leicht verrückte Chefin von Charlie, Millie (liebevoll, aber bestimmend verbandelt mit Charlies Vater) würde der Serie wirklich etwas fehlen. Super Serie.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Mai 2014
Ich hab alle bisherigen Staffeln, was soll ich groß sagen? Ich liebe diese Serie, schaue alle Folgen in einem durch und bekomm nicht genug.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Dezember 2015
Ein durchaus kreativer Ansatz für eine Serie - mit passablen Schauspielern. Die Lösungsansätze erscheinen möglich- die Folgen sind abwechslungsreich und spannend
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Oktober 2013
Wer Kriminalfälle mag wird Numb3rs lieben. Mit Mathematik Fälle zu lösen ist neu und was ich toll finde ist, dass der Mathematikprofessor es schafft, die angewandte Mathematik in einfachen Beispielen zu erklären. Einfach nur toll und ein Suchtfaktor.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Januar 2013
Einfach toll aber leider gibt es nur drei Staffeln auf deutsch was echt schade ist da sie im Fernsehen laufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Mai 2007
aber diese Serie hat mich persönlich dazu gebracht mich mehr damit zu beschäftigen, das ist ja doch ganz nützlich :-)

Zum Inhalt:
Zwei Brüder, der ältere (Don) FBI-Agent, der jüngere (Charlie) Mathe Professor, beginnen mehr oder weniger zufällig gemeinsam einen Kriminalfall zu lösen, letztendlich ist es nur Charlies Beharrlichkeit zu verdanken, dass Sie den Serienvergewaltiger und Mörder schnappen.

Damit beginnt eine Krimiserie, die in der TV-Landschaft wirklich ihresgleichen suchen muss und nicht fündig wird. Die Idee, Mathematik zum Thema einer Unterhaltungssendung zu machen habe ich zunächst für absoluten Wahnwitz gehalten und nur mit entsprechender Skepsis überhaupt erst eingeschaltet. Nach einer Stunde war für mich klar, was in den nächsten Wochen an diesem Termin zu geschehen hatte :-) Ich musste NUMB3RS gucken. Die Verknüpfung der mathematischen Fähigkeiten Charlies mit den investigativen seines Bruders ist unheimlich gut gelungen und auch einem Matheuninteressiertem fällt es leicht die Handlung zu verfolgen und sich nicht zu langeweilen (ich spreche aus Erfahrung).

Aber nicht nur das Fälle lösen spielt eine große Rolle in der Serie, auch das, durchaus gespalten zu nennende, Verhältnis der beiden Brüder untereinander und der Zusammenhalt der Familie allgemein. Immer wieder wird eine gewisse emotionale und soziale Inkompetenz der beiden thematisiert, hierbei spielt auch ihr lebenskluger Vater Alan eine nicht zu verachtende Rolle.

Die Rollen sind durchweg gut und überaus passend besetzt:
Don Eppes: Rob Morrow (bekannt aus "Ausgerechnet Alaska")
Charlie Eppes: David Krumholtz (Santa Clause)
Alan Eppes: Judd Hirsch (u.a. Independence Day)

Ein weiterer "großer" Name ist der von Peter McNicol (u.a. Mel Brocks Dracula), der Komödiant brilliert hier in der Rolle des völlig durchgeknallten und recht verwirrten Physik Professors Larry Fleinhardt der gleichzeitig ein guter Freund Charlies ist.
Dieser Charakter ist ein richtiger Laserstrahl in dieser richtig guten Serie. Er muss sich auch großer Beliebtheit außerhalb meiner vier Wände erfreuen, denn seine Rolle wird in der 2. Staffel wesentlich größer.

Ein Manko der ersten Staffel, es gibt nur 13 Folgen, bei der ersten Fernsehausstrahlung war ich schon sehr enttäuscht, vor allem da ich nicht damit gerechnet habe, die Serie jemals wieder zu sehen, waren die Quoten doch eher enttäuschend. Umso größer war die Freude als ich sie hier entdeckte (ich danke Amazon für seine Empfehlungen).

Zu den DVD's:
Die Verpackung ist außen Hui, innen so na ja, das jeweils zwei DVD's halb übereinander liegen finde ich persönlich eher suboptimal. Die Entnahme der unteren DVD ist immer etwas aufwändig und die Gefahr eines Zerkratzens der Scheibe erhöht sich auch. Die negativen Gedanken halten sich jedoch bisher sehr in Grenzen. Tja und die Extras, sie sind für das Verständnis der Serie nicht notwendig, aber irgendwie fehlen sie mir schon, denn enthalten ist kein Einziges. Das gibt einen viertel Punkt abzug, reicht aber nicht um meine Begeisterung zu dämpfen.

Was mich nur wundert ist, dass Charlies Worte aus dem Titel ("Wir wenden jeden Tag Mathematik an,...") bei der deutschen Tonspur ab der vierten Folge sang- und klanglos einfach nicht mehr auftauchen, obwohl sie für mich eindeutig zur Serie und ihrem Charme gehören. Eine Erklärung dafür habe ich bis heute nicht gefunden, ich schalte in diesen Minuten einfach die Englische Tonspur ein. :-)

Fazit: Für mich die beste Serie die es gibt, immer und immer und immer und immer wieder gern gesehen.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden