Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle HeleneFischer BundesligaLive wint17



am 16. Januar 2012
Wer die Staffeln 1 und 2 von Deadwood gesehen hat, wird entweder begeistert sein von der ungeschminkten, unzensierten Darstellung wie der "Wilde Westen" zur Zeit des Goldrausches in den Black Hills wohl ausgesehen hat, oder wird abgestossen sein von der obszönen Sprache und der Brutalität die gezeigt wird. Wer sich nicht abstossen lässt, findet eine vielschichtige Saga die in mehreren Erzählsträngen gesponnen wird und die hervorragende Ausleuchtung menschlicher Charaktere. Zudem ein sehr gut recherchiertes Drumherum mit stimmiger Ausstattung bis in Detail.
Leider ist aber nun zu sagen dass der Spannungsbogen der in der dritten Staffel aufgebaut wird keineswegs eine schöne, kontinuierliche Rundung aufweist sondern abrupt zu Ende geht, - in den letzten 2 Minuten. Schade. Zig Fragen bleiben offen. Was nun kommen müsste wäre sozusagen ein abendfüllender Outro Film der den Sack zuschnürt. Leider bleibt der, - Wunschdenken; deshalb ein Abzug zweier Sterne von den Fünfen. Wer weiss, was für finanzielle oder organisatorische Unzulänglichkeiten zu so einem unstimmigen Ende geführt haben.

Qualitativ erachte ich die DVD als tadellos, Surround-Ton und Bild.
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Juli 2014
Man sieht sich die ganze im Prinzip gute Serie an und dann beendet man sie ohne Sinn und Verstand.

Man versucht nicht einmal ein sinnvolles Ende zu finden, sondern bricht einfach ab. Das hat die Serie nicht verdient.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Juli 2014
Eine spannende Serie in der Goldgräberzeit der USA mit guten Schauspielern.

Viele negative aber auch einige wenige positive Charakter. Sehenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. September 2013
Die Serie ist relativ brutal und wirkt durch das dauernde Fluchen stellenweise primitiv. Aber so war es eben mal zur damaligen Zeit in einer gesetzlosen Gegend. Trotzdem toll gespielt und vor allem sind die geschichtlichen Eckpunkte authentisch !!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Mai 2013
Wie schon eimal erwähnt, ist Deadwood für mich die realistischste Westernserie die ich je gesehen habe. Gute Schauspieler und sehr gute Requisiten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Mai 2013
Da ich alle Seasons gekauft habe muss ich jedes mal bestätigen, dass Deadwood die beste Wesaternserie ist, die ich je gesehen habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. September 2013
Die Serie ist relativ brutal und wirkt durch das dauernde Fluchen stellenweise primitiv. Aber so war es eben mal zur damaligen Zeit in einer gesetzlosen Gegend. Trotzdem toll gespielt und vor allem sind die geschichtlichen Eckpunkte authentisch !!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. November 2012
Eine Serie die ihresgleichen sucht.

Hervoragende Darsteller und eine Ausstattung die so authentisch wirkt wie eine Reise in die Vergangenheit.
Auch die langsame,kaum merkbare Steigerung war gut gewählt.
Leider merkt man auch, das eine weitere Staffel geplant war oder dringend nötig wäre.
Leider ist dies nicht mehr möglich, da ich gelesen habe, die gesamten Drehorte sind schon lange abgerissen.

Das Ende von Staffel drei ist daher sehr unbefriedigend, ich gebe daher für das Ende nur intern 1 Punkt.

Kaum zu glauben warum sich dafür kein anderer Regisseur gefunden hat.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Juni 2012
Ich hatte mir zuvor die kompletten Staffeln The Wire, Boardwalk Empire und Game Of Thrones angesehen und meine Maßstäbe waren dadurch recht hoch. Die erste Staffel Deadwood hat mich sehr überzeugt. Brutal, vulgär, impulsiv - so wie es zu dieser Zeiten an solchen Orten wohl zugegangen ist. Die Charaktere sind gut entworfen, obwohl die ein oder andere Figur schon ein wenig überzeichnet ist.
Die zweite Staffel hat hingegen die ersten Längen und man beginnt, sich bei manchen Dialogen oder manchen Charakteren zu langweilen. Ein wenig spannend wird es durch den beginnenden Spannungsbogen zwischen Hearst und Swearengen bzw. dem ganzen Ort.

Bei der dritten Staffel habe ich angefangen ständig vorzuclicken, da man bei bestimmten Dialogen oder Charakteren irgendwann gemerkt hat, dass sie aber auch rein gar nichts zum Plot beitragen außer vorhanden zu sein. Auch der Spannungsbogen zieht sich hin, obwohl man eigentlich minütlich mit der Eskalation rechnet. Diese Minuten ziehen sich dann aber über eine ganze Staffel. Das Ende vom Lied ist, dass gar nichts passiert und alle wieder ihrer Tagesgeschäfte nachgehen. Ich bin kein Freund vom klassischen Happy-End, aber dieses Ende habe ich als höchst unbefriedigend erlebt.
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Juni 2014
Bei all den Serien, die ich bereits gesehen habe, ist mir ein solch besch.. eidenes Ende noch nicht untergekommen! Wieder einmal wurde ein Spannungsbogen bis zum Bersten aufgebaut um dann abermals im Nichts zu versinken. Man sollte nicht denken das das, was für fast alle Folgen Gültigkeit hat, auch für das Ende einer ganzen Serie zutreffen kann. Oder doch?! Zumindest hat man es geahnt. Aber, getreu dem Motto dieser Serie, stirbt die Hoffnung hier zuletzt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken