Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug studentsignup Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
6
4,3 von 5 Sternen
Preis:374,33 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-4 von 4 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 6. Januar 2012
Lange Zeit war ich am zweifeln und überlegen, ob ich mir eine SSD genehmigen soll oder nicht.

Gerade durch diverse Berichte, wo die SSDs mit Sandforce-Controller öfters mal "ausgestiegen" sind, haben mich zurückgehalten.

Genauso die Tatsache, dass die Speicherzellen halt einem gewissen Verfall unterliegen.

Nachdem ich dann letztens in einer PC-Zeitung mal wieder Tests las, bin ich auf diese SSD aufmerksam geworden. Direkt nochmal gegoogled und mein Wunsch nach dieser wurde immer größer.

Also bestellte ich sie mir. Auf der Seite des Herstellers fand ich auch schon eine "neuere" Firmware, die sich dem Hängproblem animmt. Doch diese brauchte ich überhaupt nicht aufzuspielen, da diese schon werksseitig installiert war. (Firmware = 332ABBF0)

Also schnell ausgepackt, begutachtet, sämtliche Festplatten gesichert und angeschlossen.

Erst gab es ein Problem am SATA-2 Anschluss Nummer 5 (ASUS P5Q Deluxe-Mainboard, RSManager Anschluss 4), da sobald die SSD angeschlossen war, sich nichts mehr rührte. Da fiel mir ein, dass ich mal las, dass SSDs gerne am 1. Anschluss angeschlossen werden wollen. Gesagt getan. Umgeklemmt, läuft!

Dann die CD rein, gestartet, geschaut, Rechner wieder herunter gefahren, Win7 64bit gestartet und alle anderen Laufwerke (die ich kopiert hatte) gelöscht, so dass nur C: übrig blieb.

Wieso? Weil Acronis alle Laufwerke auf der alten Platte kopieren wollte. Gut, vielleicht habe ich auch einfach in der Aufregung einen Schalter übersehen, der diese Sache umgangen hätte.

Was mich etwas verunsicherte, war der Satz in der Anleitung "Acronis funktioniert nicht mit Raid-Systemen". Das kann ich nicht bestätigen. Jedenfalls bei meinem Intel-Hardware-Raid wurde das Raid anstandslos erkannt.

An meinem SATA-2 Controller hatte ich, trotz heftiger Arbeit auf den normalen Festplatten beim AS SSD-Benchmark etwa 240MB/sek beim sequentiellen lesen.

Wenn am Montag hoffentlich noch der Asus-SATA3-USB3.0-Kombi-Controller kommt, wird sich dieser Wert wohl noch drastig steigern. Die neuen Werte, werde ich dann hier noch ergänzen. Dabei mag noch gesagt sein, das ich damit rechne, nicht die vollen 525MB/sek erreichen zu können. Dieser Wert dürfte wenn, wohl nur bei direktem Chip-Satz-Anschluss möglich sein. Aber nicht, wenn das ganze dann noch über PCI-E läuft.

Bis jetzt bin ich top zufrieden. Gut gemacht Kingston! 5 Sterne!

Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass Kingston im Bundle-Paket noch einige Zugaben hat. Bis das in der Anleitung (auf CD) erwähnte Stromanschluss-Kabel sind dabei:

Externes Gehäuse, USB 2.0-Kabel (leider), S-ATA3 Kabel, Bit-Schraubendreher in Kugelschreiberform mit Kreuz- und Schlitz-Bit und ein Adapter auf 3,5"-Format. ACHTUNG! Dieser Adapter eignet sich nicht dafür, die SSD in Schächte mit Einbauschienen einzubauen, wie sie beispielsweise in CHIEFTEC-Gehäusen verwendet werden. Hier muss man sich selbst einen längeren kaufen, da der Adapter zu kurz ist.

Update 02.02.12: Seit nunmehr einem Monat (etwa 180 Betriebsstunden (ausgelesen mit der SSD-Toobox von Kingston!) läuft bei mir die SSD absolut spitzenmäßig und zuverlässig. Bislang gab es keinerlei Probleme mit den schon oft erwähnten Ausstiegen des SandForce-Controllers. Ich für meinen Fall kann die SSD immer noch wärmstens weiterempfehlen und würde sie sofort jederzeit wieder kaufen *daumen hoch* Weiterhin 5 von 5 Sternen!

Update 06.05.12: Seit 4 Monaten (etwa 860 Betriebsstunden) läuft die SSD bei mir absolut perfekt. Inzwischen gibt es auch die Firmware-Version 501. Bislang noch immer absolut null Probleme. Ich würde sie mir jederzeit wiederkaufen. Prima! Bald kommt jetzt noch ein neues Z77-Mainboard mit Sata3-Anschluss. Dann läuft sie auf Hochtouren :)
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2012
... ich bin begeistert. Der beste Hardware Kauf seit Jahren. Ich kann leider keine Werte nennen, aber der Schub an Performance ist einfach gigantisch. Windowsleistungsindex sagt 7,9. Mein Windows 7 bootet in zehn Sekunden. Mein lightroom Katalog mit mehr als 50000 Bildern (die Bilder selber liegen auf mechanischen Platten) ist quasi sofort bereit und muss nicht ewig auf den Platten rödeln ...

Das Kit selber ist auch klasse zusammen gestellt (Schraubenzieher, USB Kabel, Gehäuse, 3,5" Rahmen, SATA Kabel. Man hat eigentlich alles dabei damit auch ein Laie sein System aufrüsten kann. Mit der beigelegten Software kann man einfach seine alte Platte auf die neue SSD klonen ...

Der Preis ist zwar heftig. Aber mit den 240 GB muss man nicht so sehr auf seine Systempartition achten wie mit nur 60 oder 120 GB ;)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2013
ist sehr schnell und super leise na ja normal ohne sich bewegende Teile . finde für das Geld eine super Festplatte
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2013
Super schnell ist die Platte und leise sowieso. . . . . . . . . . . . .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)