Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited SUMMER SS17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Juli 2013
Ein wirklich sehr gutmütiger robuster Heli. Hat schon mein 7 jähriger Sohn viel Spass mit. Eine Strebe ist mittlerweile kaputt. Fliegt aber immer noch gut. Durch die Funkfernbedienung (anstatt IR) geht es bei Windstille auch draussen sehr gut.

Empfehlung: USB Ladekabel dazu kaufen, dann lädt der Akku wirklich ruck zuck wieder auf und der Batteriewechsel ist kein Problem. Ersatz Rotorblätter sind schon dabei, braucht man also nicht extra bestellen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2012
Kann ich nur für Anfänger 3 Kanal empfehlen

Der steht wirklich wie eine Eins in der Luft, und macht genau das, was der Bediener möchte.

Top Spaßfaktor und Top Äußeres, der lässt sich auch mal genauer oder wie gewünscht schneller um ein Hinderniss fliegen.

Habe auch den 350er, den kann ich auch für den Umstieg auf Single-Rotor und 4 Kanal empfehlen. Richtig getrimmt, und der Spaß geht los.

Tipp: Wem die Flugzeiten zu wenig sind, der sollte sich gleich einen Zweiten kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2013
Der Heli ist für Einsteiger perfekt. Ich habe noch einen anderen, den Firestorm. Dieser hier ist etwas schwerer und stabiler, daher ist er auch super zu steuern. Durch die Funkfernbedienung verliert man auch die Verbindung nie. Der Heli ist mir noch nie abgestürzt, der Firestorm schon ein paar Mal.

Würde ich wieder kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2017
Zunächst macht der Hubschrauber einen guten eindruck. Ich habe ihn zu Weihnachten verschenkt und leider ist er von Anfang an nicht gut geflogen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2016
Koax-Heli lässt sich naturgemäß sehr leicht steuern, insbesondere für Kinder. Nur halten die zwei kleinen Mikromotoren mit Sinterlager nicht die vorgegebenen Zyklen von 100 Flügen.
Die zwei Motoren sind in das Chassis gepresst, kann man mit etwas Aufwand wechseln, sofern Erfahrung in Sachen Modellbau vorhanden ist.
Im Normalfall aber eine Ex&Hopp-Geschichte, da sich kaum einer sie Mühe macht, die Motoren zu finden (werden NICHT als Ersatzteil angeboten) und falls gefunden und gekauft, Einzubauen. Zwei dieser Motoren kosten um die 6€, mit Porto leicht 10€, Ein Unding für unsere Wegwerfgesellschaft, kommen die Ersatzteile doch fast so teuer wie der Heli..

Ein großer, statt zwei kleine Motoren zu verbauen, kann die Konkurrenz, Wegen der debilen Konstruktion des Acme-Spielzeugs zur zwei Punkte, wegen der geplanten Obsoleszenz ein Punkt weniger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2013
Ich packte den Hubschrauber aus, steckte die neuen Batterien in die Fernbedienung und wollte den Hubschrauber nach Anleitung laden. Leider nur lud er nicht 20 Minuten oder wenigstens 15, sondern nur etwa 3 Minuten. Danach flog er beachtliche 2 - 3 Minuten oder soll ich es eher Landeanflug nennen? Er kam nicht hoch, der Gute! Im Internet recherchiert erkannte ich schnell, dass dies öfter schon vorkam! Jetzt muss ich ihn zurückschicken. Und weil Amazon nicht schuld an der Misere ist, gibt es auch keinen Ersatz, sondern "nur" Geld zurück. Immerhin. So was passiert mir in letzter Zeit öfter: Das Ware defekt ist. Wo liegt der Fehler? Vielleicht darin, dass zu wenig Menschen zu viel Arbeit in weniger Zeit schaffen müssen?

Weniger als 1 Stern gibt es nicht, also 1 Stern. Voila!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2011
Man kann sehr viel Spaß haben. Wenn man versehentlich irgendwo dagegenfliegt, beweist er große Statiblität.
Im Lieferumfang sind Ersatzrotorblätter enthalten(Hauptrotoren und Heckrotor).
Er lädt sehr schnell. Die Einstellung Turbo bringt nicht viel. Einziger Unterschied man kann nicht so lange damit fliegen.
Optisch sieht er sehr gut aus. Wenn die Battarie fast leer ist geht er automatisch aus. Man merkt das er einen LIPO Akku und die 2,4GHz hat. Er reagiert sehr schnell. Das Licht ist ständig an und man kann es nicht ausschalten.
Wenn man das Trimmrad in die Mitte stellt bleibt der Helikopter gerade und dreht sich nicht.
Ich finde es gut, dass er Stahlkufen hat. Falls man ausversehen den Gashebel loslässt knallen die Kufen auf den Boden und sie zerbrechen nicht gleich wie bei Plastikkufen.
Er ist aus Metall außer das Führerhaus. Das Metall schützt die innneren Zahnräder und Elektronik usw..Das Führerhaus ist aus Weichplastik(es ist beweglicher und stabiler).
Wenn der Helikopter an die Decke kommt stürtzt er nicht gleich ab. Man sollte ein ziemlich großes Zimmer haben. Wenn man ihn draußen fliegen lassen möchte, sollte es sehr windstill sein.
Die Altersbegrenzung finde ich zu alt. Ich bin ja selbst 11 Jahre alt und es ist bis jetzt noch nichts passiert außer, dass er ein paar mal abgestürtzt ist.
Ich würde die Altesbegrenzung von mindestens 10- 14 Jahren machen.

Ich hoffe meine Rezension hilft ihnen.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2011
Eins vorweg, die existierenden Überschwänglichen Rezesionen kann ich nicht ganz verstehen.
Also der Helis ist wirklich toll und macht auch freude damit zu fliegen.
Aber erst einmal so weit zu kommen ist mit der Mitgelieferten Anleitung unmöglich!
Zitat: "Um die Verbindung der Fernsteuerung und Helikopter herzustellen, drücke die Binden-Taste der Fernsteuerung solange bis die LED am Helikopter leuchtet. Das muss nur beim Erstflug durchgeführt werden!"
Zitat im englischen "....press the bind button until the LED Light of the helicopter starts flashing."
Was ja schon mal was anderes ist... ist dennoch beides falsch.

In Wirklichkeit:

1. Funke und Heli sind ausgeschalten
2. Heli einschalten - LED am Heli blinkt
3. Bind Button auf der AUSGESCHALTETEN Funke drücken (gedrückt halten) und DANN die Funke einschalten - LED an der FUNKE blinkt
4. Heli LED leuchtet konstant
5. Der Spaß beginnt :-)

Ansonsten bin ich sehr zufrieden nach den ersten Flugminuten.
Der Heli macht einen sehr wertigen eindruck, liegt ruhig in der luft und lässt sich für einen Anfänger wie mich auch gut beherrschen.
Ein gutes Dutzend abstürze hat er auch problemlos überlebt.
1515 Kommentare| 152 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2015
Ich habe mir den Heli - just for fun - bei Conrad gekauft, geladen und konnte ihn nach einiger Übung schon recht gut fliegen. Das Fliegen macht richtig Spaß und nach einiger Übung versucht man - im Wettbewerb mit Freunden - den Heli auf den unmöglichsten Stellen zu landen. Auch macht es riesigen Spaß, Kollegen damit zu ärgern, über lange nicht von Staub befreite Bürostehlampen zu fliegen. Aktiviert man die Turbofunktion, wird der Heckrotor stärker angesteuert, was zu stärkerem Nicken und damit zu höherer Bewegung vor- und rückwärts führt.

Beim Fliegen fällt auf, dass geringste Luftbewegungen den Heli sofort überfordern. Er ist, wie in der Beschreibung angegeben, also wirklich nur innerhalb geschlossener Räume ohne Zug nutzbar. Pro Akkuladung fliegt mein Modell ca. 10 Minuten, bevor er keine Kraft mehr hat, abzuheben. Nimmt man den Heli dann in die Hand und gibt "Gas", drehen sich die Rotoren noch etwas, die Geschwindigkleit lässt nach und die rote Betriebs-LED zeigt durch Blinken an, dass der Akku geladen werden muss. Ich lade den Akku an einem USB-Netzteil, welches 2A leifern kann. Während des Ladeprozesses fließen anfänglich 1,5A, welche abnehmen und nach ca. 6 Minuten bei voller Ladung auf 0A sinken.

Hier gibt es den ersten Stern Abzug: es liegt - anders als bei Konkurrenzprodukten - kein USB-Ladekabel bei. Man kann den Heli zwar an der Funkfernsteuerung aus der Ladung des Batteriesets laden, doch dies führt zu stark verkürzter Lebenszeit der Batterien. Ich betrachte dies ökonomisch wie ökologisch als Notkonzept, nicht als sinnvolle Standardanwendung. Zumal in der Betriebsanleitung steht, dass die Funkfernbedienung nicht mit Akkus (haben statt 1,5V nur 1,2V) betrieben werden soll, da deren Spannungsdifferenz von 0,3V pro jeder der 6 Zellen - in Summe 1,8V - die Funktionsfähigkeit der Fernbedienung negativ beeinflussen kann. (Ich habe letztendlich das Ladekabel von der Fernbedineung ab- und an einen USB-Stecker angelötet, was einfacher und schneller ging, als das angebotene USB-Ladekabel zu kaufen)

Den nächsten Stern ziehe ich dafür ab, dass die Akkuladung wirklich nur gerade einmal 10 Minuten hält. Ein Revell Glowee, dessen Akku nur 150mAh besitzt, fliegt mit 15 Minuten 50% länger und dessen Motoren laufen ruhiger und sanfter. Im Vergleich mit anderen Modellen schneidet der Zoopa damit schlechter ab.

Die mangelhafte Haltbarkeit ist dann auch der dritte Stern, den ich abziehen möchte. Obwohl ich nach einigen Stürzen in der Anfangszeit ziemlich gut fliegen konnte, sind später - als ich eben keine Abstürze mehr hatte - Teile kaputt gegangen. Einerseits handelt es sich um eine von zwei kleinen Verbindungsstreben im oberen Rotorbereich, andererseits ist innerhalb des oberen Rotorbereichs eine Plastenase gebrochen, die verhindern soll, dass sich der obere Rotot axial bewegen kann. Gerade mit dem zweiten Schaden ist kein Fliegen mehr möglich. Vermutlich wurden die Teile durch die anfänglichen Abstürze geschädigt und sind später durch die normale Belastung vorzeitig verschlissen. Hier habe ich eine höhere Stabilität bzw. die Verwendung belastbarerer Materialien erwartet. Zumal man bei einem Einsteigermodell häufigere Abstürze während der Lernphase antizipieren muss.

Fazit: Es handelt sich um ein Einsteigermodell, das wenig eher leistungsschwach ist und bei dem wenig belastbare Materialien verbaut wurden. Ein sinnvoll nutzbares USB-Ladekabel muss man extra erwerben und der Preis liegt über besseren Konkurrenzprodukten. Würde ich mit meinem jetzigen Wissen erneut ein Einsteigermodell kaufen, würde ich den zoopa *nicht* wählen.
44 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2016
Ein niedlicher Hubschrauber, gute Flugeigenschaften für einen 3-Kanal, sehr robust und auf kleinem Raum gut zu steuern. Verträgt auch Stürze und Crashs nahezu unbeschadet.
Schwachstelle scheint der Heckrotor zu sein, bereits nach wenigen Wochen bei beiden Modellen ausgefallen. Schade...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 13 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken