find Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Mai 2015
ansonsten kann man es wegschmeißen.

Vorgeschichte:
Ich besitze die Burg Wächter TSE 5011.
Habe sie bei uns im Markt vor ein, zwei Jahren gekauft und habe nur Probleme damit.
Das Problem ist, dass sich das Gerät beim Heimkommen, beim ersten Eingabeversuch an der 2ten Stelle aufhängt (aber immer).
Dann 30sec. warten. Nochmal eingeben, dann geht's.
Alles probiert, andere Codes - vielleicht eine Zahl schuld. Reorganisiert....usw....
Dann wurde das Gerät bei uns im Markt einmal getauscht. Brachte nix, selber Fehler.
Dann telefonischen Kontakt mit Hersteller. Sehr nette Dame, aber:
ich kann es entweder nochmal umtauschen oder zurückgeben, wenn ich mit ihren Produkt nicht zufrieden bin.
Aber der Fehler ist uns nicht bekannt!

Als ich im Internet recherchierte stellte ich fest, ich bin NICHT alleine.

ALSO:
Irgendwann bin ich dann zufällig auf die Funksender gestoßen und habe gleich 2x zugeschlagen.

Was soll ich sagen, das Teil geht damit einwandfrei . Heimkommen, - Taste drücken, Tür aufmachen. Toll.
Warum nicht gleich so.

weiteres:
Der Batterien-Tausch am Keypad ist die wahrscheinlich blödeste Lösung die einen nicht-zu-hause-habenden-Techniker einfallen kann.
Soll wohl ein Diebstahlschutz der Batterien sein, oder was? Blöderweise nudelt man die Schrauben beim Ersten wechseln ab. Ob ein 2ter Wechsel dann nochmal möglich ist, weiß ich nicht.
Ich habe sie gleich gegen Innensechskantschrauben ersetzt. Soll der Dieb mit den Batterien glücklich werden. Ich kann sie ja jetzt tauschen!

Der Außenknauf hat sich einmal selbständig gemacht. Er hält ja nur an einer kleinen Schraube (mit Innensechskant). Dieser war bei Montage sicher fest angezogen, aber irgendwie hat er es immer geschafft, locker zu werden. Bis er eines Tages abgeflogen ist, also der Wind die Türe zuschlug.
Abhilfe: Es gibt Sicherungskleber für Schrauben im Baumarkt - ein Tropfen und Ruhe ist.

Der Innenknauf hat auch das Talent des Außenknaufs, nur ist er nicht so gut darin. Deshalb erst einmal locker geworden und zum Glück rechtzeitig bemerkt. Zieht man den ab, sind die Kabel ab und das war es dann.
Abhilfe: unbedingt einkleben. (nicht den Batteriedeckel am Innenknauf, sondern die Schraube die den Knauf selber fixiert.

Fazit: (Funkschlüssel TOP) - Türschloss, Keypad Flop (Service sieht auch anders aus).

Funkschlüssel findet ihr in meinen Rezensionen.

lg NK
22 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2016
Bei dem Modell gibt es immer wieder Probleme mit den Tasten!!!!... dies auch vom Hersteller bestätigt wird, aber vom Hersteller wird auch Austausch über Händler empfohlen...
Verkäufer An-Verkauf hat leider nicht wirklich Interesse die zu lösen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2016
Burg Wächter Elektronisches Türschloss, TSE Business Set 5011 Pincode, Programmierbare Benutzer: 48 - Pincode, optimaler Manipulationsschutz, 1 Million Codemöglichkeiten, inkl. Mechanischem Notschloss, für Türstärken bis 120 mm (60/60)
Wir verwenden in der Firma 12 dieser Schlösser. Als sie neu waren kleinere Fehlfunktionen wie zweimaliges Eintippen nötig.
Dann häuften sich die Fehler mit zunehmendem Alter. Teils temperaturabhängig mußte man den Code mehrmals eingeben, dann gingen einzelne Zahlen nicht, dann sagten einige Schlösser trotz Eingabe des korrekten Codes man solle den Code neu eingeben aber die Tür öffnete sich nicht.
Man mußte dann eine andere Tür nehmen. Nachdem nun fast alle Schlösser solcherlei Fehler haben kann ich nur vor den Teilen warnen, denn
mit zunehmendem Alter werden sie offensichtlich vollständig unbrauchbar. Die Bedienung, Wartung und auch die Batterien entsprachen immer
der Vorgabe des Herstellers. Dieser hat zudem salopp gesagt einen besch...... Kundendienst welcher von Problemen nie gehört hat und alles andere für ein Problem hält (wie nagelneue und nachgemessene Batterien) nur seine Schlösser nicht. Gaaanz wichtig ist wo man sein Schloß gekauft hat, denn da soll man dann reklamieren und schon ist Burg Wächter den lästigen Kunden los. Schlimm wird es wenn der Lieferant oder Verkäufer wie bei mir insolvent geworden ist und man sich gar nicht mehr an ihn wenden kann. Dann meldet man sich erst gar nicht mehr seitens Burg Wächter. Der Händler ist quasi als Prell- und Sündenbock von vornherein mit eingebaut damit bloß niemand direkt anfragt.
Bei einem gewerblichen Objekt wie hier hat man ja auch keine Sorge um Einbruch oder Fehlfunktion und hat ja auch sonst nichts zu tun außer zu versuchen irgendwo seine Schlösser zu reklamieren oder mindestens reparieren zu lassen. Etliche Händler warnen sogar vor einem Kauf, da die ganz genau wissen, dass der Kunden eines Tages nach Ablauf der Garantie mit den Teilen im Geschäft steht und natürlich erfreut ist, dass er zwischenzeitlich wieder auf Schlüssel umrüsten darf. Ob und wie Burg Wächter eine Reparatur möglich macht und was oder ob es etwas kostet entzieht sich meiner Kenntnis mangels Antworten, bei mir meldet man sich eben einfach nicht mehr......
Also nach Ablauf der Garantie kann man irgendwann seine teuren Schlösser wegwerfen.
Mir bleibt bei solchem Ärger und Kosten eben nur die Schlössser als Elektroschrott zu bezeichnen. Was ärgere ich mich heute so teure Teile gekauft und verbaut zu haben, denn da hätten wir zig- Schlüssel verlieren können. Nun bauen wir eben alles zu neuen Kosten zurück auf Schlüssel. Danke liebe Firma Burg Wächter das Geld sinn- und nutzlos zu ihnen gewandert ist und ich mir zumindest über das Geld keine Sorgen mehr machen brauche.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2013
Obwohl die paar vorliegenden Bewertungen nicht gerade zum Kauf animierten, wollte ich dennoch ein elektronisches Schloss erwerben.

Der Einbau ist wirklich kinderleicht und auch die Programmierung stellte kein Problem dar.
Die bemängelte Befestigung des Bedienelementes wurde verbessert. Inzwischen ist die an die Wand zu schraubende Befestigungsplatte wiederum über zwei Schrauben ( die vom Batteriefach, was keine normalen Schrauben sind ) mit dem kleinen Kasten verbunden.
Ich gebe zu, dass es ein mulmiges Gefühl war, die Tür zu schließen und zu wissen, dass man keinen Schlüssel hat.
Beim ersten Mal klemmte die 1, aber auch das kam bisher nicht mehr vor.
Wenn man einfach nicht mehr die lästige Schlüsselsucherei möchte, ist das Schloss eine gute Alternative und erfüllt genau seinen Zweck.
Im Moment bekommt das Schloss volle Punktzahl von mir und auch meine Kinder sind begeistert.

Ich werde jedoch sofort berichten, wenn ich Mängel feststelle.
11 Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2012
Habe das TSE System 6000 seit ca 4 Monaten an einer Ferienwohnung Außentür angebracht. Bisher funktionierte alles tadellos.
Jedoch haben mir Gäste vergangenes Wochenende mitgeteilt, dass man die Tür auch ohne Eingabe des Codes öffnen kann.
Ich dachte mir erst, der Riegel der Tür ist nicht richtig eingerastet.
Aber als ich dann vor Ort war, musste ich mit Schrecken feststellen, dass der äußere Knauf tatsächlich immer betätigbar war, auch ohne PIN Eingabe.
Normalerweise wird der äußere Knauf nur für wenige sekunden mit dem Öffnungshacken verbunden und gekoppelt, nach diesen Sekunden zur Öffnung entkoppelt sich der äußere Knauf wieder.

Ich kann für dieses Produkt nur noch 0 Sterne geben, da ich ein Haufen Geld für dieses System ausgegeben habe, und nun solch eine Sicherheitspanne! ich habe eine hochwertige Ausstattung in der Ferienwohnung, da hätte nicht mal die Versicherung gezahlt wenn die ganze Bude ausgeräumt wird, nur weil der Schließzylinder defekt ist.

Das darf einfach nicht sein, dass durch einen elektronischen? defekt des Türschlosses dann jedermann Zugang hat!
44 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2012
Gut, dass ich aufmerksame Freunde habe. Einer hat nämlich einen Code bekommen, um während meines Urlaubes in die Wohnung zu gehen, um nach dem Rechten zu sehen.
Ich erhielt dann einen panischen Anruf, dass er die Haustüre zwar zusperren kann, aber jederzeit - auch ohne Codeingabe - wieder öffnen kann!

Mein Freund hat nämlich das probiert, was ich nie tue: Nämlich nach dem Zusperren kurz warten bis sich das Schloss "trennt", und dann probiert, wieder aufzusperren.
Krass, was für ein Glück, dass nicht auch ein Einbrecher auf diese Idee kam. Auf den Erklärungsbedarf gegenüber meiner Versicherung bin ich nicht unbedingt scharf, wenn keinerlei Spuren gefunden werden...

Ein Anruf nach meiner Rückkehr bei Burg Wächter brachte nach Schilderung der Sympotme nur ein teilnahmsloses "da liegt wohl ein mechanischer Defekt vor, wenden Sie sich an Ihren Händler" seitens Burg Wächter hervor - na prima!

Gottseidank hat der Händler - hier ein Lob an Tegge - schnell ein neues Schloss zugeschickt.

Dieses hat immerhin auch 2 Tage so funktioniert, wie es sollte. Dann jedoch der umgedrehte Fehler zu oben: Das Schloss öffnet nicht mehr.
Nach Eingabe des richtigen Codes blinkt das Schloss 1x (soweit korrekt) und das Handteil fordert zum Drehen des Schlosses auf. Nur dreht es eben durch, weil das Schloss nicht öffnet.

Wieder einmal gottseidank haben wir den Notschlüssel greifbar gehabt, sonst stünden wir wohl vor verschlossener Wohnungstür und dürften im Telefonbuch nach dem billigsten Dienstleister suchen, der diesen Schrott mit einer Bohrmaschine aus der Haustüre entfernt.

Noch ein paar Worte zu dieser TSE-Software, die man für viel Geld (rund 60 Euro) dazukaufen kann:
Eine dermaßen benutzerunfreundliche Software mit einer Oberfläche aus Win 3.1-Zeiten habe ich noch nie gesehen. Das Teil habe ich zwar gekauft, nutze es aber aus lauter Frustration nicht, weil man nicht einmal bei meinem anderen Schloss (5012 mit Fingerabdruck) die Leute mit Fingerabdruck verwalten kann, sondern nur die mit Zahlencodes. Eine Bedienung der Software ohne Studium des Handbuches ist schlicht unmöglich. Man wünscht, dass die Programmierer - sofern sie noch nicht in Rente sind - mal mit einem iPad ausgestattet werden, damit sie mal sehen, was intuitive Bedienung bedeutet.

Fazit: Gut, dass wir den Fehler gemerkt haben, bevor Schaden entstanden ist. Ganz klare Empfehlung: Ich würde dieses Schloss nicht wieder kaufen!
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2014
Es sieht schick aus. Die Installation ist kein Problem und fix gemacht.

Aaaaber, das Tastenfeld funktioniert einfach nicht verlässlich! Ich stehe oft minuten lang vor der Tür, bis das Gerät den Code erkennt. Besonders schlimm, wenn es kalt draußen ist oder die Sonne drauf scheint, also Finger weg!
11 Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2015
Wird bei uns als Ersatz für das leider nicht mehr lieferbare Vormodell eingesetzt, bei dem die Tasttatur durch ein dünnes Kabel mit dem Zylinder verbunden war. Dort war nach 8 Jahren Einsatz in rauer Umgebung (Reitstall mit viel Staub, Feuchtigkeit und Frost/Hitze) die Gummitastatur abgenutzt.

Bei diesem Nachfolgemodell wirkt die Tastatur solider, reagiert aber leider nicht immer sofort auf die erste Berührung. Man geöhnt sich aber daran. Positiv ist, dass man die Tastatur wegen Funkanbindung etwas besser erreichbar und im Sichtfeld ansetzen kann, auch wird sie nicht erschüttert, da sie nicht mehr auf der zuschlagenden Tür montiert werden muß.
Nachteilig ist dagegen, dass man nun zwei Sätze Batterien braucht (Tastatur UND Zylinder). Bleibt abzuwarten, wie oft die Batterien getauscht werden müssen (bei uns täglich runf 50 Schließvorgänge)
Und ein großer Nachteil ist auch, dass nicht mehr die Schließvorgänge aufgezeichnet werden (wer hat wann die Tür geöffnet) - das war uns aus Beweisgründen wichtig.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
Einbau und Programierung mit der Anleitung kein Problem. Nach kurzer Zeit wurde oft die letzte Zahl vom Bedienfeld nicht mehr angenommen. Habe oft vor der Tür gestanden und kam nicht rein. Hab glücklicherweise noch ne 2. Tür. Service zur Mängelbeseitigung läuft. Würde Produkt nicht mehr kaufen . Batteriewechsel des Tastenfeldes zu umständlich Funktionsqualität entspricht. Chinaschrott nicht aber deutschem Markenprodukt.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2012
Technisch ist das System gut und macht einen Vertrauenserweckenden Eindruck. Leider gibt es zwei Dinge zu bemängeln:

1. Die Wetterfeste-Tastatur kann nur aufgeklebt werden. Dadurch kann sie von jedem der will mit etwas Kraft abgerissen werden. Klar, es ist dadurch niemand in das Haus gekommen aber man selbst kommt auch erst mal nicht mehr per Code rein. Daher meiner Meinung nach eher nur für die Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus.
2. Die Nummern auf der Tastatur vor allem die 0 und die 8 Funktionieren nicht zuverlässig. Nach einer Beschwerde bei Burg-Wächter sagt man mir das ist normal so und eine Technische Eigenschaft der verwendeten Sensortasten ist.

Alles in allem Sicher ja! Aber von der Bedingung und dem anbringen der Tastatur nicht für die Haustür empfehlenswert.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)