flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17



am 20. März 2013
Als ob man einen Käfer gegen einen Ferrari tauschen würde!

Meine erste SSD und was soll ich sagen?
Leider sind die SSD noch recht teuer, sonst hätt ich nichts anderes mehr.
Hoch - und Runterfahren geht schneller als man blinzeln kann.

Programme öffnen sich sofort ohne Wartezeit, beim Windows Start das gleiche.
Früher musste meine PC noch rödeln und ich musste warten wenn der Rechner schon im Windows war,
jetzt gehts sofort und mit null Wartezeit los.

Ich bin schlichtauf begeistert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2011
Ich habe kürzlich für einen Freund einen PC neu aufgesetzt, der bereits über eine Solid-Disk verfügte. Ich war verblüfft, welche Performance dieses Gerät an den Tag legte. Jeder, der so etwas schon mal gemacht hat, weiß wie lange es dauert, bis alle Updates und die wichtigsten Applikationen installiert sind.

Ich beschloss also meinen PC ebenfalls mit einem solchen Laufwerk (kann man ja eigentlich nicht mehr sagen, es läuft ja nichts mehr) auszustatten. Nach dem Vergleichen von Produkten verschiedener Hersteller, fiel meine Wahl auf die Corsair CSSD-F120GBGT-BK Force GT SSD 120GB Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III) von Corsair.

Ich habe meine alte Festplatte bewusst nicht geklont, sondern das System neu aufgesetzt, weil ich nur Programme auf dem Laufwerk haben wollte, die ich quasi ständig benötige.

Mein Motherboard unterstützt SATA III und was soll man dazu sagen?

Nach der Installation des Systems, Textverabeitung, Bildbearbeitung, Adobe Reader und verschiedener anderer Software, welche man heut zu Tage im ständigen Gebrauch hat, stehen immer noch mehr als zwei Drittel als freier Speicheplatz zur Verfügung.

Der Satz: "Ich mache mal schnell den PC an", hat jetzt einen echten Bezug zur Realität. Er bootet so schnell, dass ich eigentlich die meiste Zeit bei der Eingabe meines Kennwortes vertrödele.

Die Aktualisierung des Virenscanners, die beim Start das System ziemlich ausbremst, ist praktisch ebenfalls nicht mehr zu spüren.

Die Überschrift sagt ja bereits alles. Ich bin begeistert und zwar ohne wenn und aber.
11 Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2015
Ich habe vor kurzem den Rechner eines Freundes mit einer SSD aufgerüstet und war erstaunt, dass eine SSD so viel ausmachen kann. Ich beschloss also, meinem Rechner auch so ein Laufwerk zu spendieren.
Ich machte mich also auf die Suche und bemerkte nach einiger Zeit, dass Corsair auch SSD-Laufwerke herstellt. Da ich bisher mit Corsair sehr zufrieden war (mein RAM und das Netzteil sind von Corsair) und auch der Support des Herstellers sehr gut ist, fiel die Wahl auf dieses Laufwerk, auch, wenn es etwas teuerer als die Konkurrenz ist.
Seit mittlerweile 2 Wochen nutze ich dieses Laufwerk.

Hier erstmal meine Ausstattung:
MSI Z77A-G43, Military Class III
Intel Core i5 3,1 GHz (nicht übertaktet)
nVidia GeForce GTS 450
8 GB Corsair Vengeance RAM
Windows 7 Professional 64-Bit

Lieferung & Erster Eindruck:
Ich habe mir die SSD nicht bei Amazon bestellt, sondern bei einem anderen Anbieter, da sie dort etwas günstiger war.
Als das Paket da war, habe ich es direkt mal geöffnet, um mir die SSD mal anzusehen. Die SSD ist sehr sauber verarbeitet und sieht wirklich gut aus (schade, dass man davon im PC-Gehäuse eher weniger sieht ;-)) und ist unglaublich leicht. Das ist natürlich besonders für Laptops interessant, da sich dort das Gewicht evtl. bemerkbar macht.
Der mitgelierferte 3,5 Zoll Adapter ist aus Metall und ebenfalls sehr gut verabeitet. Das einer mitgeliefert wird ist ja eher bei den wenigsten SSDs der Fall, dass der dann aber auch noch hochwertig ist hinterlässt einen guten Eindruck.
Schrauben zum montieren auf den 3,5 Zoll Adapter und im PC Gehäuse sind auch dabei.
Der Erste Eindruck war auf jeden Fall sehr gut - aber wie schlägt sich die SSD bei Benutzung?

Installation & Test-Vorbereitungen:
Ich hatte davor eine handelsübliche Samsung Festplatte mit 250 GB (SATA III) als Systemplatte verbaut, auf der nur Windows installiert war, keine Programme und keine Daten. Für Programme und Daten diente mir eine seperate 500 GB Segate Platte.
Die Bootzeit betrug bei mir eine gute Minute (1:07 Minuten), bis der Desktop zu sehen war. Dann wurden aber noch die Icons und die Hintergrundprogramme geladen. Das Windows auf dieser Platte wurde vor ca. 2 Monaten frisch aufgesetzt, war also nicht mehr ganz neu. Also kann man die Zeit nur als Richtwert betrachten, da ich auf der SSD Windows frisch installiert habe.

Der Einbau ging in ein paar Minuten und ist auch für nicht so versierte Bastler zu bewerkstelligen - SSD auf den Adapter schrauben, PC Gehäuse auf, alte HDD raus, neue SSD festschrauben, anschließen (dabei darauf achten, dass man die SSD an einen SATA III Anschluss anschließt!) und das Gehäuse wieder schließen.
Meine 500 GB Platte belies ich im Rechner, um darauf meine Daten (Musik, Videos, Fotos etc.) zu speichern, da die SSD dafür zu klein ist. Die Programme wollte ich auf die SSD installieren, um von dem Performancegewinn zu profitieren.
Außerdem installierte ich die Corsair SSD Toolbox (erhältlich auf der Corsair Website) und schaltete den TRIM-Befehl ein und führte ihn einmal durch. Der TRIM-Befehl lässt sich so einstellen, dass er bspw. jeden Tag oder jede Woche automatisch ausgeführt wird. Bei mir wird der TRIM-Befehl jeden Tag ausgeführt. Außerdem kann man über das Tool die Firmware updaten und Infos zur SSD bekommen. Backups und sicheres löschen der SSD sind mit dem Tool auch kein Problem. Die Bedienung des Tools ist selbsterklärend und sehr einfach.
Nach der Installation von Windows und den ganzen Programmen (die selben Programme wie auf der HDD) machte ich den ersten Test: Ich fuhr Windows herunter (kein Neustart) und schaltete den Rechner wieder ein. Ich stoppte wieder die Zeit, bis der Desktop erscheint.

Der erste Test:
Ich schaltete den Rechner ein und natürlich erschien zuerst das Bootlogo meines Mainboards. Nach ca. 3 Sekunden erschien der "Windows wird gestartet"-Schriftzug. Fast im selben Moment fingen die Kugeln an, zusammenzufliegen, blieben aber bei der Hälfte stehen (sie flogen also nicht zusammen). Anschließend erschien direkt der Desktop - KEIN Willkommens-Screen.
Ich war wirklich baff und vergaß völlig, die Zeit zu stoppen. Der zweite Versuch lief aber genau so schnell ab und diesmal vergaß ich nicht, die Zeit zu stoppen - es waren 10 Sekunden vom einschalten bis zum Desktop. Die Desktop-Symbole sieht man gar nicht mehr laden, die Hintergrundprogramme sind in 1-2 Sekunden fertig. Also ein UNGLAUBLICHER Leistungsgewinn ggü. der HDD.

Ich bin wirklich begeistert von der Performance. Mein Freund nutzt eine Samsung 840 Pro bei einem viel besseren System als meinem und erreicht nicht mal annährend diese Leistung beim starten.
Ich war wirklich begeistert.

Auch das starten von Programmen geht enorm schnell - früher brauchte das starten von iTunes von der HDD gut 20-30 Sekunden, jetzt ist iTunes in 2 Sekunden offen und muss nur noch ca. 1 Sekunde die Cover und die Lieder von der Segate HDD laden.
Der Browser (Mozilla Firefox) öffnet jetzt innerhalb von 1-2 Sekunden und ich kann sofort lossurfen - davor brauchte er ca. 5 Sekunden zum starten und er lud nach dem Start noch die Schnellansicht, was auch noch ein paar Sekunden in Anspruch nahm.
Auch andere Programme starten auf Knopfdruck. Es ist ein komplett anderes Arbeits-Gefühl, alles ist viel schneller.

Reicht mir der Speicher?
Diese Frage habe ich mir vor dem Kauf auch gestellt, deshalb gehe ich hier auch darauf ein.
Ich habe die 120GB-Version, da ich für die 240 GB Version das Doppelte hätte zahlen müssen und das war mir dann ein wenig zu viel.
Die Frage ist natürlich nicht so einfach zu beantworten, da hat jeder User unterschiedliche Anforderungen. Ich habe ca. 5-8 GB Programme auf der SSD und Windows, was bei mir mit allen aktuellen Updates ca. 40 GB zieht, ich habe also noch ca. 65 GB frei. Ich bereinige meinen Rechner allerdings auch mit CCleaner (ungefähr jede Woche) und reinige mit der Windows-Bereinigung und säubere damit Systemwiederherstellungspunkte, Software-Updates, Logfiles usw. Ich komme bisher mit der Speichermenge gut klar, allerdings nutze ich das Laufwerk noch nicht so lange.

Tipps zum Einbau/Verwendung:
- Unbedingt checken, ob nach der Installation die Defragmentierung für das Laufwerk ausgeschaltet ist - bei mir hat Windows das automatisch erledigt, aber bitte trotzdem überprüfen. Ansonsten wird die SSD auch regelmäßig defragmentiert, was aber keinen Leistungsgewinn bringt und die SSD nur mir Schreibzugriffen belastet. Hat man eine/mehrere normale HDDs verbaut, kann man diese natürlich weiterhin defragmentieren
- Vor der Installation von Windows checken, dass der AHCI-Modus im BIOS eingestellt ist, nicht der IDE-Modus. Sonst läuft die SSD nicht mit voller Geschwindigkeit.
- Ich empfehle, Windows neu zu installieren und kein Backup von der HDD zu machen und auf die SSD einzuspielen, da man dann ein frisches und sauberes System hat, welches schnell und ohne Fehler läuft
- Unbedingt den TRIM-Befehl aktivieren
- Für Daten usw. eignet sich eine 2. HDD mit viel Speicher sehr gut, da die SSD nicht zu voll wird und es einfach günstiger ist
- Große Spiele sollte man ebenfalls auf einer seperaten HDD installieren, da dann die SSD nicht zu voll wird und die SSD bei Spielen sowieso eigentlich nur die Ladezeiten verkürzt - mehr FPS oder eine bessere Grafik bekommt man dadurch nicht

Fazit:
Die SSD ist geschwindigkeitstechnisch absoluter Wahnsinn. Die Verarbeitung ist wirklich klasse und das Tool, das der Hersteller mitliefert, ist einfach zu bedienung und bietet einige praktische Funktionen.
Auch, wenn die SSD mit 90 €/120 GB bzw. 180 €/240 GB etwas teurer als die Konkurrenz ist, kann ich sie bedenkenlos weiterempfehlen. Von meiner Seite gibt es nichts zu beanstanden und es gibt volle 5 Sterne für die SSD.

Update 31.05.2016: Ich habe die SSD nun schon seit über einem Jahr in Betrieb und das System läuft immer noch flott. Ich konnte keine Verlangsamung feststellen.
Die S.M.A.R.T-Werte der SSD sehen auch sehr gut aus, es gibt keine roten Meldungen und die Werte sehen aus wie neu. Der Rechner wird täglich genutzt und oft hoch- und heruntergefahren.
Mittlerweile hat sich doch ein wenig Müll angesammelt und ich habe nun nur noch ca. 40 GB frei. Das kennt man ja von Windows, dass es sich mit der Zeit immer mehr aufbläht, da Programme auch beim deinstallieren teilweise noch Daten hinterlassen, Systemwiederherstellungspunkte, Update-Änderungen usw.
Auf Windows 10 habe ich nicht upgedatet und das werde ich auch nicht tun. Das war bei mir ein enorm großer Speicherfresser. Das Update erstellt unter C:/Windows/System32 einen riesigen Ordner mit Daten zur Installation von Windows 10. Ich habe den Ordner gelöscht und die automatischen Updates ausgeschaltet. Infos dazu findet man bei Google.
Also nicht wundern, wenn nach der Installation von Windows-Updates die Windows 10 Meldung erscheint und plötzlich ein paar GB auf der SSD fehlen.
Ich werde aber mein System sowieso demnächst neu aufsetzen, weil mir vor einiger Zeit die "normale" HDD verstorben ist. Durch Datensicherung usw. alles kein Problem, aber ich habe die ganzen Spiele auf der HDD bewusst nicht gesichert (benötigt nur Speicher und ich kann die Spiele ja jederzeit neu downloaden oder über die CD neu installieren), somit sind jetzt einige Verknüpfungen fehlerhaft und einige Registry-Einträge laufen ins Leere, was mir auch ein paar Fehlermeldungen produziert hat, welche ich aber glücklicherweise mit CCleaner beseitigen konnte.
Dennoch werde ich das System neu aufsetzen, damit es keine Fehler in der Zukunft gibt.

Soweit also das kleine Update. Ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit der SSD. Schade, dass Corsair die SSD nicht mehr herstellt und diese hier auf Amazon zu utopischen Preisen gehandelt wird, die SSD ist nämlich wirklich top.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2012
Erstmal, die Lieferung kam wie bei Amazon gewohnt sehr zügig an.
Habe die Festplatte nun seit etwa einer Woche eingebaut und der PC hat einen wahren Schub bekommen.

Zunächst mal die wichtigsten Infos zu meinem gesamten System.
Ich benutze Windows 7 Ultimate 64 bit & habe als Hardware:
- 8 GB 1333er Arbeitsspeicher 1333 (CL9 i5/i7) DDR3
- AMD Phenom II X4 965 mit 3,4 GHz
- GigaByte GA-970A-UD3 Motherboard Sockel AM3+
- ATI Radeon 5770

Diesen Rechner in der Konfiguration habe ich seit einem Jahr. Obwohl es eigentlich gute Mittelklasse ist, war mir so manche Operation des PCs zu langsam.
Trotz des üppigen Abreitsspeichers haben manche Prozesse recht lange gedauert oder sind zwischendurch auch mal "hängen geblieben".

Nach Einbau der Platte habe ich alles neu installiert.
Hoch-und runterfahren funktioniert seit dem geradezu blitzartig.
Auch das Arbeiten oder Surfen (habe auch mal gerne 20 und mehr Tabs im Browser offen) läuft nun viel flüssiger.
Ich bin richtig begeistert, und weiß nun, dass ich von der Leistung her noch einige Jahre mit dem PC zufrieden sein kann.

Bei meinem Windows Leistungsindex war zuvor Festplatte das mit Abstand schlechteste. 5 von 7,9.
Mit dieser Platte bin ich nun bei 7,8 von 7,9 :)

Eine nicht ganz unwichtige Info für Leute die häufig Daten hin und herschieben, kopieren und löschen (z.B. viel mit Bildern, Filmen großen Dokumenten etc arbeiten):
Solche Dinge solltet ihr weiterhin auf einer "normalen" HDD Platte machen die zusätzlich eingebaut ist.
1. ist dort der Preis pro Speicherplatz viel günstiger, aber wichtiger ist, dass bei den SSD-Platten die Sektoren nur begrenzt oft überschrieben werden können.
Ich z.B. lade ziemlich viele Lieder, Youtubevideos, usw herunter und kopiere diese dann auf meinen NAS-Server. Nun freute ich mich dass das ja nun mit der tollen neuen Platte viel schneller gehten wird. Daraufhin machte mich ein Freund darauf aufmerksam, dass man das oben erklärte beachten sollte. Also normale User erreichen diese Grenze auch nach Jahren nur sehr schwer.
User mit meinem Nutzerprofil könnten dadurch jedoch die Lebensdauer ihrer SSD erheblich verkürzen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2012
Hallo,

ich habe die Platte in meinen alten Rechner eingebaut,

Asus Stryker Extreme , Intel extreme 6850 Prozessor, 8Gb Arbeitsspeicher, 750 er Corsair Netzteil.

Corsair Force GT SSB eingebaut, Windows 7 64 Bit Ultimate draufgespielt, und läuft ohne Probleme.

Das Board unterstützt kein AHCI Modus am Sata Kontroler, und es hat nur Sata 2 Anschlüsse und dennoch ist der

Geschwindigkeitsgewinn Beeindruckend, 2-3 mal so schnell wie die Normale HDD, die ich jetzt für meine Daten Nutze.

Zu Beachten:
Daten, sowie Mp3 und Filme wenn möglich nicht auf der SSD, sondern auf einer normalen Festplatte Speichern,
Defragmentierung abschalten,Tempordner, zb von Nero auf die normale HDD verlegen, das alles erhöht die Lebensdauer der SSD.

Absolute Kaufempfehlung von meiner Seite aus.

Klar ist auch, das der eine oder andere auch mal ein problem mit der Platte haben kann, es müssen eben alle Teile im PC gut zusammenarbeiten,
für mein Mainboard sollte die SSD von Corsaier laut Internet Foren angeblich gar nicht gehen, aber haut bestens hin.

Die SSD unterstützt Trim, der Sanforce Controller soll am wenigsten probleme machen, laut Test der PC Zeitschrift COM.

Hoffe ich konnte einigen Helfen mit meiner Erfahrung mit der Platte.

Update am 14.05.2014
Heute hat die SSD den Geist aufgegeben, wird im Bios nicht mehr erkannt, nach knapp 1,5 Jahren schon ärgerlich, naja, so ist es eben mit mit der Technik,
hab mir jetzt eine Crucial M500 geholt, mal schauen ob die es länger macht.

MFG H-Hermann
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2012
Die ForceGT ziegt legt im Betrieb eine unglaubliche Leistung an den Tag und läuft bei mir ohne Probleme.
Installation ist so einfach wie bei jeder normalen Festplatte, ein Wechselrahmen von 2,5 auf 3,5 Zoll wird mitgeliefert, falls das Gehäuse diesen Standard nicht bietet.
Um die volle Leistung aus dem Massenspeicher herauszuholen sollte man ein Mainboard mit SATA3 Controller bzw. einen Zusatzchip dieser Art haben, ansonsten reduziert sich die theoretische Leistung
um (fast) die Hälfte, darauf achten dass Windows (am besten Windows7!) im AHCI Modus installiert wird (einfach im BIOS ändern).
Wenn man ein paar Dinge beachtet kann man mit diesem Laufwerk extrem viel Spaß haben, ein nicht allzu überladenes Windows startet so in knapp 8 Sekunden.
Die hier oft theoretischen Datentransferraten von über 500MB werden in der Praxis natürlich nicht erreicht, es handelt sich hierbei um die Lese/Schreibleistung des Controllers bei extrem
komprimierbaren Dateien (wie der ASS Benchmark sie benutzt). Ein Praxiswert von etwa 120-180MB/s wird beim kopieren einiger "normaler" Dateien erreicht.
Dank synchronem NAND Speicher liegt die Leistung bei unkomprimierten Dateien bei dieser SSD höher als bei vielen anderen.
Eine SSD bedarf allerdings einiger Pflege und sollte nicht ohne Vorwissen installiert werden (Stichwort Defragmentierung, SATA mode, IOP's, Vermeidung von zu vielen Schreibzugriffen, etc.)

Alles in Allem ein sehr gutes Produkt für einen fairen Preis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2012
Meine Sorge war zunächst, dass diese Platte unter meinem mittlerweile etwas betagten PC-System (Mainboard Gigabyte: GA-K8NF9 Ultra, SATA II) nicht laufen könnte. Tut sie aber - und auch ohne irgendwelche Probleme bis jetzt (nach knapp einer Woche Betrieb). Natürlich muss man sich klar sein, daß man mit SATA II nicht die volle Geschwindigkeit dieser SSD ausnutzen kann. Dafür hoffe ich, dass diese Platte bei einem späteren Computersystem auch nicht gleich wieder total veraltet sein wird. Die restlichen Festplatten kann ich wohl beim Umstieg auf einen anderen PC entsorgen oder ausschließlich für Daten-Archivierung verwenden, bei der es nicht auf die Geschwindingkeit ankommt. Der Geschwindigkeits-Zuwachs des auf dieser SSD installierten Betriebssystems lässt sich (im Vergleich zu einer normalen Festplatte) auf jeden Fall *deutlich* bemerken - auch unter SATA II.

In anderen Rezensionen hatte ich gelesen, daß das SATA-Kabel nicht am Gehäuse der SSD einrasten soll. Das kann ich bei mir nicht bestätigen. Sollte dies bei jemand anderem der Fall sein, sollte sich derjenige bessere SATA-Verbindungskabel kaufen! Gerade bei solchen Dingen lohnt sich halt doch die etwas bessere Qualität!
Was man aber als Besitzer eines etwas älteren PC-Systems berücksichtigen muß: diese SSD (und vermutlich auch viele andere) benötigen einen 9-poligen Stromanschluss-Stecker. Gerade ältere PC-Netzteile haben diesen u.U. nicht und man benötigt einen Adapter zu 4-poligen "Molex"-Steckern. Ein solcher Adapter liegt dieser SSD *nicht* bei! (Kostet ca. 8-10 Euro, je nachdem wo und welche Qualität.) Da ich mein Netzteil erst kürzlich erneuert hatte, war dies bei mir kein Problem (modulares & erweiterbares Netzteil).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2014
Auch diese SSD habe ich seit längerem im Einsatz. Die Geschwindigkeit ist gut, subjektiv jedoch nicht vergleichbar mit der Samsung 840 Pro. Das bewerte ich allerdings nicht negativ.

Was mich wirklich stört, ist das die SSD ein leises Pfeifen von sich gibt. Spätestens wenn der Lüfter im Notebook aus geht, hört man das sehr deutlich.

Fazit: Ok, aber nochmal würde ich sie nicht kaufen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2011
Die SSD ist wirklich zu empfehlen. Das komplette System neu zu installieren mit BF3 dauert keine 2Std mehr einfach nur genial. Ich habe mein Bios im Vorfeld geflasht (auf die neuste Firmware installiert) die SSD auch auf die aktuellste Firmware geupt. Im Bios die Einstellung AHCI vorgenommen und danach Windows 7 und alle anderen Programme für die täglichen Gebrauch installiert inklusive BF3. Als Windows 7 installiert war habe ich in der regedit eine Umstellung laut "[...]" vorgenommen. Ich habe keine Abstürze und auch keine BluScreens. Das einzige wo ich vielleicht einen Stern abziehen würde ist die Verarbeitung des Gehäuses, ich habe ein ASUS 6GB SATA Kabel mit Clips verwendet, doch leider wurde bei der Festplatte auf die Schiene in der die Clips normalerweise einhaken verzichten. Windows 7 ist innerhalb von 15-20Sekunden arbeitsbereit.
Zu amazon.de braucht man glaube ich nicht viel sagen mit einer der günstigsten Anbieter und eine Lieferzeit nach Maß an einem Tag bestellt und am anderen Tag kann man die Festplatte einbauen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2011
Fairer Preis und sehr gute Ware!

Momentan fährt mein Rechner nach ca. 30 Sekunden komplett hoch und nach ca. 15 Sekunden ist er wieder runtergefahren!

Es sind schon alle Programme installiert und die Platte ist schon länger in meinem Gebrauch!

Kann ich nur empfehlen!

Grüssle in die Runde
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken