Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Learn More Restposten Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
2
3,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Oktober 2013
Die ausgewählten Schriften Luthers können vor dem Hintergrund seiner Auseinandersetzung mit den Missständen und Irrtümern der Römisch-Katholischen Kirche gesehen werden. Er war um eine Korrektur kirchlicher und persönlicher Glaubenspraxis bemüht. Er wollte die vorhandene kath. Kirche an Hand seiner biblisch fundierten Erkenntnisse reformieren, scheiterte aber an den Widerständen.
Zum Inhalt: Seine 95 Thesen prangern das damalige Ablass-Unwesen an, das einer Abzocke verängstigter Gläubiger zur Finanzierung des Peters-Doms gleichkommt. Es folgen Schriften an den deutschen christlichen Adel, an die Theologen der "Augsburgischen Confession", der Kleine Katechismus, Erläuterungen zu den 10 Geboten, zum Vaterunser, seine Verteidigungsrede auf dem Reichstag zu Worms, "Von der Freiheit eines Christenmenschen", die Vorrede auf das Alte Testament und die Vorrede zum Römerbrief.
Der Leser muss sich beim Studium mit den damals gängigen zahlreichen Schachtelsätzen abfinden. Ihre Aussagen erschließen sich uns erst bei wiederholtem Lesen. Die Ausführungen sind häufig ausschweifend und nicht frei von Irrtümern, was sein Bemühen um die biblische Wahrheit betrifft. Für protestantische Theologiestudenten, überzeugte Lutheraner sowie an Kirchengeschichte Interessierte ergibt sich hier ein lohnendes Betätigungsfeld. Für die Anderen, an christlichem Glauben Interessierte, gibt es heutzutage lohnendere Literatur.
Leider kann die vorgegebene Schriften-Sammlung nicht als abgerundet gelten. Um der Persönlichkeit Luthers gerecht zu werden, sollte auch seine Schrift "Von den Jüden (= Juden) und ihren Lügen" integriert werden. Darin tritt seine antisemitische Grundhaltung - die damals nicht selten war - klar zutage.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2013
Das Buch gab es gratis deshalb hab ich es mir geholt, liest sich aber gut. Einiges gelernt. Gibt nichts zu meckern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)