Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
144
3,7 von 5 Sternen
Größe: 8GB|Ändern
Preis:12,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Oktober 2014
Ich bin zufrieden mit dem Transcend JetFlash. Ich hatte allerdings auch keine großen Ansprüche an den USB-Stick, außer das er 3 GB haben sollte. Hier hat der Preis und die Optik gepasst und bisher kann ich nichts bemängeln.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2014
Funktioniert einwandfrei. Geschwindigkeit unter Win8 überragend. Einzig der "Schiebe-Verschluss" ist ein wenig wackelig, beeinträchtigt die Funktion aber in Keinster Weise.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2013
gut, schnell, und wie ein Transcend halt ist - und jetzt fehlen mir die Worte für die rezension - ach ja, das Gehäuse ist ein wenig filligran
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2013
Gemessene Werte an asus eee pc

usb 3.0
10 mb/s schreiben
50 mb/s lesen

usb 2.0
7,5 mb/s schreiben
40 mb/s lesen

der stick wirkt etwas klobig und klapperig, der schiebemechanismus wurde anscheinend verbessert. der kleine schicke 600 hat mir besser gefallen. vom schreiben war ich etwas entäuscht, als ich lesen probiert habe, sind mir ja die augen ausgefallen, krass schnell für meine verhältnisse.
optisch nicht mein traumstick, trotzdem 5 sterne für spitzenpreis und er tut in etwa was versprochen war. ich kaufe seit langem transcent sticks und die waren nie kaputt oder taten nicht. gute qualität zum günstigen preis, kein porsche eher so der zuverlässige golf.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2013
Laut original Verpackung, in der der Stick geliefert wurde, soll er 55 MB/s lesen können und ("nur") 5 MB/s schreiben.
Nicht wie bei Amazon zu lesen: "Bis zu 52MB/s Lesen, bis zu 18MB/s Schreiben (8GB-Version)".
Auf der Herstellerseite (transcend-info.com) habe zumindest ich dazu gar keine Angaben gefunden.

Hmm ..., wie soll man das jetzt bewerten ... gemessen habe ich lesend mit HD Tune genau 60 MB/s (Durchschnitt) und schreibend (kopieren einer 3 GB großen MKV-Datei) 6,25 MB/s.
Also von daher übertrifft er die auf der Verpackung angegebenen Werte sogar. Aber von 18 MB/s lesend ist das natürlich trotzdem weit entfernt, insofern bin ich etwas enttäuscht!

Darüber hinaus wirkt der Schiebemechanismus etwas klapprig, ist meine persönliche Meinung, das führt allerdings (bis jetzt!) zu keiner Funktionsbeeinträchtigung.
Aber bei 30 Jahren Garantie kann man dem ja gelassen entgegensehen! ;) (Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob man sich zur Sicherung der Garantie innerhalb der ersten 30 Tage nach dem Kauf online bei transcend registrieren muss! Das ist in den Garantiebedingungen meiner Meinung nach nicht ganz eindeutig formuliert.)
11 Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2014
Grundsätzlich OK wenn man keine intensiven Anforderungen hat.
Der Stick wird von Transcend als Einsteiger-USB3.0-Stick vermarktet und genau das ist er auch.

Hinweis: Der Unterschied zwischen Jetflash 760 und 770 liegt nur in der Gehäusefarbe, wobei gilt 760=schwarz, 770=weiß.

# Haptik: Material ist sehr leichter Kunststoff, matt an den Seitenflächen, glänzend an der Vor- und Rückseite. Das Fliegengewicht passt nicht zum Volumen, d.h. der Stick ist eindeutig zu groß dafür dass er fast nichts wiegt.
# USB-Stecker normal aus Metall, wirkt mechanisch fest, hakt nicht und kontaktiert gut. (Anmerkung: also kein Plastikbomber mit Festigkeits- und Elektroproblemen wie beim Lexar S23 !!!)
# Zugriffs-LED im hinteren Bereich des Schiebers (wenn er ausgefahren ist), ABER: blaue LED in violettem Schieber, also fast unsichtbar!

MESSUNGEN:
Stick war im original FAT32 formatiert, wurde auf NTFS geändert, fasst 30144MB, also nicht mal 30GB (eh schon wissen: 1000 vs 1024).
Nominal-Datentransferraten aufgedruckt auf der Schachtel: 70 MB/s Read, 18 MB/s Write.

Hinweis: Für die folgenden REALEN Messwerte des Windows-Dateiexplorers wurden jeweils die Zeitdauern mehrerer Kopiervorgänge gemittelt.
Die Unterscheidung in Klein/Gross/Big bezieht sich auf die DURCHSCHNITTLICHE Dateigröße und Ordnerzahl von mehreren definiert zusammengesetzten Datensets. Big=50MB/File, Groß=10MB/File, Klein=500kB/File.

WRITE (HDD->USB):
Big ...... 9.5 MB/s
Groß ... 2.8 MB/s
Klein ... 2.0 MB/s

READ (USB->HDD):
Big ...... 53.0 MB/s
Groß ... 49.7 MB/s
Klein ... 30.9 MB/s

ALTERNATIV-Messung mit FASTCOPY, d.h. beschleunigtes Filesystem-I/O durch hohe Auslastung der dafür nötigen Rechnerressourcen.
Hier wurden andere Datensets als oben verwendet, jedoch mit den selben Durchschnittswerten, ledglich für Burst kam jeweils EIN sehr großes File in Gigabyte-Größenordnung zum Einsatz - Burst ergibt damit die Werte für den sequentiellen Zugriff, d.h. die schnellsten Werte.

WRITE (HDD->USB):
Burst ... 20.5 MB/s
Groß ... 16.4 MB/s
Klein ... 11.5 MB/s

READ (USB->HDD):
Burst ... 77 MB/s
Groß ... Datenset-abhängig zwischen 59 und 77 MB/s
Klein ... Datenset-abhängig zwischen 31 und 77 MB/s

# Fazit und Interpretation der Messungen:
Im Vergleich mit einem Lexar S23, liegen beide monetär so ziemlich gleich auf beim Megabyte-Preis.
Was spricht nun für den Jetflash und was für den Lexar?
Der Lexar ist eindeutig beim SCHREIBEN schneller und zwar um ein mehrfaches, beim LESEN sind die beiden ähnlich flink.
Jedoch verliert der Lexar durch seine Vollplastik-Bauweise die auch den USB-Stecker betrifft, wodurch dieser sehr oft schlecht oder gar nicht in der USB-Buchse kontaktiert (daher verwende ich ihn fix an einer 15cm USB3.0-Verlängerung).
Hier kann der Jetflash 760/770 eindeutig punkten, sein metallener USB-Stecker kontaktierte stets fehlerfrei!
Aber aufgrund des Schnarch-Tempos beim Schreiben benutze ich den Jetflash nur als Lese-Stick, d.h. als Lagerplatz für Updates aller Art welche zwar regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht (also geschrieben) werden, aber wesentlich öfter bei den jeweiligen Kundenrechnern (schnell) gelesen werden müssen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Habe den Stick vor einigen Monaten gekauft. Die Verriegelung ist sehr wackelig, aber daran kann man sich gewöhnen. Leider habe ich jetzt schon mehrfach das Problem gehabt, dass der Stick plötzlich (unter Windows7) als nicht formatiert angezeigt wird. Er läßt sich zwar durch Neuformatieren oder mit dem Transcend online-Recovery-Tool wieder benutzbar machen, aber die Daten sind weg. Ich verwende ihn jetzt nur noch, um mal schnell Daten im selben Raum zu transferieren - zur Aufbewahrung von Daten ist er zu unzuverlässig.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2014
Ich bin auf der Suche nach einem guten Speichermedium gewesen und las diverse Rezensionen über Speichersticks. Leider widersprechen sich die Leute die das Bewerten zu 100%. So ist mir die Marke Transcend relativ bekannt und ich orientierte mich nach den Angaben des Herstellers. Für meine Ansprüche ist dieser Stick optimal und erfüllt zuverlässig seine Augaben sowohl mit lesen und schreiben von Daten. Das Handling und die Haptik sind ausgezeichnet. Ich von meiner Seite aus spreche somit eine klare Kaufempfehlung aus. Alles Super!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2013
als 3.0 Stick sehr empfehlenswert weil er nur 4 Euro teurer ist als sein USB 2.0 Pendant aber fast doppelt so schnell beim Schreiben und um vieles schneller beim Lesen als der 2.0 Stick. Gleiche Bauart, also viel Plastik und sehr leicht, Schiebemechanismus geht sehr leicht.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2013
Der STcik ist kaum teurer als ein USB 2.0 Stick. Man kann also jetzt auch keine wahnsinns Performance erwarten.
Lesend ist der Stick recht schnell (ca 55 MByte/s). Schreibend bin ich mit 9-11 MByte/s etwas enttäuscht.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken