find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
264
4,3 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:4,96 €+ 5,00 € Versandkosten


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. August 2017
Top Optik top Schauspieler. Aber Irgenwie hat mich der erste Teil mehr überzeugt. Scheint mir so wie ein zweiter Aufguss. Den dritten Teil werde ich mich nur noch im Fernsehen ansehen..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2017
Frank Miller und Robert Rodriguez haben 3 Comics des Ersteren zu einem Schwarz-Weiß-Gemetzel verarbeitet, in dem die Helden wirklich die Eigenschaften von Comic-Helden haben, sie sind fast unkaputtbar.
Der herzkranke alternde Cop Bruce Willis rettet ein Mädchen vor einem Senatorensohn, einem pädophilen Scheibchenschneider, und entmannt ihn. dank der Medizin lebt der Lustmolcjh jedoch wieder, hat Segelfliegerohren, ein Gesicht wie ein gelber Pfannkuchen und muss erneut handgreiflich kastriert werden.
Mickey Rourke, dank Maske oder pfundweise Schminke wie ein Bruder von Frankenstein aussehend, wacht nach einer Nacht auf einem roten herzförmigen Bett auf, die traumhaft schöne Jamie King ist tot. Bis er selber auf dem elektrischen Stuhl verbrutzelt wird, prügelt , schießt er und wird verdroschen, wie es nur Comic-Figuren überleben, sein Körper wird durchsiebt, was mit Drainagen in Monaten wieder heilt.
Und Clive Owen muss Brittany Murphy vor dem Ex-Lover Benicio del Toro retten, der immer noch sabbelt, als er nur noch aus Schädel besteht, in dessen Stirn ein Teil eines MP-Laufs steckt.
Und da sind noch die leichten Mädchen um Rosario Dawson in "Old City", die mit Einverständnis der Polizei in ihrem Viertel selbst für Ordnung sorgen, was jetzt sabotiert wird, mit Pfeil und Bogen und Kampfsternen werden auch hier Personenschäden angerichtet, die den Betroffenen wenig auszumachen scheinen.

Ein Preis in Cannes für die technische Umsetzung und die Tatsache, dass die Comics genial umgesetzt seien, will ich dem Film absolut nicht nehmen. Aber das Genre ist mir einfach zu albern. Charakterlose Gestalten ohne Hintergrund erzählen macho-melancholisch monologisierend ihre Geschichte wie die Gedankenblasen im Comic, "Sin City2" ist eine dunkle Stadt mit Dauerschneeregen, in der dunkle Typen dunklen Geschäften nachgehen, die Männer sind knochenhart, die Mädchen Huren oder Stripperinnen, der Film rabenschwarz, aber wie viele Comics an den Haaren herbeigezogen.

Ein oberflächliches Bildergewitter in Schwarz-Weiß mit gelegentlichen schönen Primärfarbtupfern wie dem gelben Senatorensohn, roten Lippen oder Kleidern und einem blauen Auto, Blut spritzt weiß, und was da alles an Gewalt zu nur geringen Verletzungen bei unseren Helden führt ist doch derartige Persiflage, dass sich mir der Grund für die FSK 18-Einstufung entzieht.

"Menschen ohne Comic-Attitüde könnten das ganze auch alben nennen." meint der Stern.

Stimmt, leider nicht mein Genre, wer diese oder ähnliche Comics liebt, wird ein phantastisches Filmerlebnis haben, wer meint, dass aus einem Comic etwas Ernsthaftes entstehen könnte, kann recht haben, aber nicht bei "Sin City".

Doc Halliday
33 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2012
Sin City ist eine Comicverfilmung, die meiner Meinung nach von der Visualisierung her die beste ist die es gibt! Der Schwarz/Weiß look des Films und die Kulissen sind einfach nur fantastisch, als würde man eine Seite aus einem Comic nehmen und diese zum Leben erwecken. Was Robert Rodriguez (natürlich auch Frank Miller und ein bisschen Quentin Tarantino) hier auf die Beine gestellt hat ist Bildgewaltig und Atmosphärisch so dicht, kriminell und "dreckig" wie in keinem anderen Film. Die Handlung ist in mehrere Abscnitte aufgeteilt, auf die ich aber nicht weiter eingehen werde. Die Handlungsabschnitte sind alle sehr spannend erzählt und genial in Szene gesetzt. Der Film liegt in der Kinofassung(124 min) und im Recut (142 min) vor. Jetzt aber zum Steelbook und der teschnichen Seite der Blu-ray.

Das Steelbook

Das Steelbook ist matt, kaum glänzend aber ich finde dies passt perfekt zum Film. Jessica Alba sieht auf der Front wirklich genial aus! Auf der Rückseite ist neben den üblichen Infos und technischen details Bruce Willis abgebildet. Das FSK Logo ist abziehbar. Im Innenbereich gibt es neben den 2 Discs ein schönes Motiv mit Marv, als weiteren Bonus gibt es noch ein schönes Poster mit dem gleichen Jessica Alba Covermotiv des Steelbooks.

Die Blu-ray

Bild: Das Bild ist einfach grandioß, anders kann man es nicht beschreiben, absolute Referenz! Kräftiges, sattes Schwarz und die wenigen Farben im Film (z.B. Yellow Bastard oder Blut) stechen heraus ohne zu intensiv zu sein, das Bild ist wirklich als Perfekt zu bezeichnen.

Ton: (DTS 5.1) Auch hier kann ich wie beim Bild keine Mängel feststellen, sehr gut abgemixt. Musik, Dialoge und Effekte kommen klar und kraftvoll aus den Boxen!

Extras: Das Bonusmaterial ist sehr umfangreich, da bleiben keine Wünsche offen, einiges auch in 1080p! Da dies die einzige Veröffentlichung ist die ich vom Film besitze, kann ich nicht 100% beurteilen ob es neue Extras im Vergleich zur bereits erhältlichen Blu-ray gibt. Meinen Recherchen zu folge sind aber bereits alle Extras bekannt.

Fazit

Sin City wird toll erzählt und ist ein Visuelles Meisterwerk! Die Blu-ray wird dem Film absolut gerecht, Bild und Ton sind perfekt! Das tolle Steelbook unterstreicht den genialen Gesamteindruck der Blu-ray.
22 Kommentare| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2014
Eines Tages,in einem Drogeriemarkt,sprang mir das Bild von Jessica Alba ins Auge und ich sah eine DVD Steelbox, mit einer
Kinofassung und einem Recut. Aber was eigentlich ausschlaggebend war, das ein Poster vom Cover dabei war.
Weil ich von dem Film nicht so überzeugt war nahm ich ihn jetzt trotzdem, mit der Entschuldigung, wenn der Film nichts ist,
hab ich wenigstens ein geiles Poster.
Es kam allerdings etwas anders.
Ich hatte jetzt zwar ein geiles Poster aber einen noch geileren Film.

Man sollte immer daran denken ,das ist eine Comicverfilmung, also nicht jede Szene überbewerten.
Und das alles in s/w gehalten ist mit einigen Farbtupfern ist grandios. Es ist als ob ein Comic zum Leben erweckt wird,
mit reellen Darstellern.

Hardigan,(Bruce Willis) als alternder, herzkranker Cop, der versucht ein junges Mädchen über Jahre hinaus zu
beschützen, vor einem miesen gelben Drecksack, bis zum bitteren Ende.
Und wer den Film kennt, wer zitierte nicht schon den legendären Satz :
"Ein alter Mann stirbt ein junges Mädchen lebt, fairer Tausch."

Und Marv,(Mickey Rourke,in seiner besten Rolle) der durch sein Aussehen nicht gerade ein Frauenschwarm ist,
verliebt sich in einen Engel namens Goldie,und landet mit ihr im Bett. Doch man tötet seine geliebte Goldie und er
beginnt einen furchterregenden Rachefeldzug und killt sich durch bis zum Oberhaupt der Sippe.

Und dann Dwight, (Clive Owen) der versucht, den Ex seiner Freundin und seine Mannen zu stoppen, bevor sie über
die Nutten in dieser verruchenden Stadt herfallen. Obwohl er eigentlich wissen müsste das diese Mädels sich ganz gut
selber wehren können.

Die Kinofassung dieses Films besteht aus drei Episoden, dem Anfang und dem Ende. Aber alles schließt sich in einem Film zusammen, da die Charaktere in anderen Episoden ebenso zu sehen sind. Zeitweise vermischt sich Gegenwart und
Vergangenheit.
Nach dem dritten mal sah ich mir dann auch den Recut an, nun wurden mir auch die letzten Ungereimtheiten genommen.
Sollte jemand den Recut ansehen, hier mein Vorschlag in welcher Reihenfolge.
1.Der feige Bastard
2.Stadt ohne Gnade
3.Das große Sterben
4.Der Kunde hat immer Recht
Nur so ergibt es einen Sinn.
Wobei ich sagen muss unter Nr.4 , da müßte die Szene auf dem Balkon am Anfang stehn und die Szene im Aufzug
am Ende.
Aber so gehts auch.
Einige Extras wie Kommentare, Ausstattung, Autos und Kostüme von Sin City, die Green Screen Version, die
ungekürzte Filmfrequenz u.a.
Und das ich es nicht vergesse, das Bild und Ton waren auf beiden DV's einwandfrei.
Ob das Poster heute noch beiliegt, entzieht sich meiner Kenntnis.
Normalerweise müßte hier jede Episode 5***** bekommen.

Und nun bin ich sehr gespannt auf Sin City 2
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2015
Sin City,ein toller Film!Und eine sehr wertige Box.Aus dickem Karton,hat einen in rot geprägten Schriftzug.Macht sich gut im Regal und bei einem Sammler darf das gute Stück nicht fehlen.Was eine Rezensentin geschrieben hat dass das gute Stück bei ihr im Regal verstaubt weil es nur in deutscher Sprache ist....also was soll das?Schreibt in deutscher Sprache kann nicht schauen weil es nur in Deutsch ist.In welcher Sprache wäre es denn genehm?Klingonisch?Mandarin,Hebräisch?Ach nein,Alt Ägyptisch!Das ist doch lächerlich.In jeder Rezension,egal welcher Film,beschwert man sich dass er nicht in 1000Sprachen ist.Leute,was wollt ihr?Das ist DEUTSCHLAND!Deutsche Sprache ist Noch üblich.Bald genug ist Arabisch o.Türkisch die Nationalsprache hier.So langsam denke ich dass dieses ewige Sprachengemeckere nur blabla ist.Man kommt ja zu der Annahme es gäbe nur Supersprachbegabte hier.Jeder kann zig Sprachen.Ich bin Deutsch-Amerikanerin aber darum muss es nicht englisch sein weil ich den Film in deutscher Sprache nicht sehen kann.So ein Blödsinn.Zurück zum Film.Kauft ihn euch,es lohnt sich,Caroline
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2012
Die Regie für den Film lag in den Händen von Robert Rodriguez und Frank Miller. Letzterer zeichnete auch die zugehörigen Comics und beeinflusste die Optik des Films.

Die Geschichte setzt sich aus mehreren Einzelgeschichten zusammen, die nur am Rande miteinander verknüpft sind. Allen gemein ist der Austragungsort: die fiktive Metropole Basin City oder auch umgangssprachlich Sin City genannt.
Die Optik des Films ist düster, fast ausnahmslos monochrom, mit nur wenigen farbigen Akzenten. Auch der Sound unterstützt die dunkle Stimmung, welche die einzelnen Geschichten von Gewalt und Verbrechen durchdringt.

Die Besetzung ist top: Bruce Willis als alternder Cop Martigan, Mickey Rourke als Gewaltverbrecher Marv, Rutger Hauer als Cardinal Roark, Clive Owen als Dwight und in weiteren Rollen Jessica Alba, Josh Hartnett, Elijah Wood, Benicio del Toro usw.

Jede der drei Kurzgeschichten steht für sich und berührt die anderen nur in einzelnen Szenen. Umrahmt wird das ganze von weiteren Szenen, in denen Josh Hartnett seinen Auftritt als Salesman hat.

Brutal ist der Film allemahl und rechtfertigt somit die Altersbeschränkung ab 18 Jahren. Durch die monchrome Optik wirken viele Szenen dankbarer Weise eher surreal, was sie aber nur wenig entschärft. Der bitterschwarze Humor zieht sich durch jede Geschichte hindurch, wo Cops, Verbrecher und Prostituierte sich gegenseitig abmurksen und Folter, Korruption und Mord zur Tagesordnung gehören.

Sowohl die Sprache als auch die optischen Stilmittel geben den Eindruck, einen Comic mit realen Schauspielern zu sehen. Abgesehen von den schockierenden Stories macht dies das "Kunstwerk" Sin City aus. Die poetischen "Stimmen aus dem Off" ersetzen die Gedankenblasen des Comics und die Schnitte sind hart und direkt.
Alles ist schwarz-weiß gehalten. Starke Kontraste akzentuieren das Geschehen und wo von Nöten, wurde dezent mit Farbe gearbeitet (z.B. Yellow Bastard, Augen. Lippen, Autos, etc.). Es ist faszinierend und erschreckend zugleich in diese Welt von Gewalt und Verbrechen abzutauchen.

Knapp 2 Stunden Höllenfahrt durch Sin City hält der Film bereit - vorbei an pädophilen Verrückten, Kannibalen, Samuraischwert schwingenden Prostituierten, unkapputbaren Antihelden und alternden Cops. Optisch für mich ein Meisterwerk. Die Story ist krass und natürlich überzogen. Besonders hohen Anspruch kann man nicht erwarten, wenngleich man in eine vollkommen surreale Welt abtaucht, die für sich gesehen fasziniert. Manch einer kann sich bei dem Film wie der Voyeur eines Autounfalls fühlen - irgendwie abgestoßen, ohne der grausamen Faszination entfliehen zu können.
Der Film ist m.M. nichts für schwache Gemüter oder Leute, die nur knatternde Action erwarten. Wer bitterbösen Humor, Gewalt und Melancholie ertragen kann, wird dafür mit einem kontroversen Kunstwerk belohnt, über das man noch lange diskutieren kann.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
MIt seiner siebenbändigen "Sin-City"-Reihe hat Frank Miller seine persönlichen künstlerischen Vorstellungen gnadenlos und rücksichtsslos umgesetzt und das hat viele Millionen Leserinnen und Leser über die Jahrzehnte beeindruckt. Diese von Robert Rodriguez, Frank Miller selbst und Quentin Tarantino gesxchaffenen Umsetzung mit einer fabelhaften Besetzung, von denen Bruce Willis, Jessica Alba, Mickey Rourke, Rutger Hauer und Eljiah Wood nur einige sind ist eine atemberaubende Umsetzung dreier Handlungsbögen aus der Reihe, die man wieder und wieder gucken kann. Gehört in jede Videosammlung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2016
Ein Film für echte Männer, ein Action gelader Film der mich stark an dir 80er erinnert. Hochwertig besetzt super Story aller Tarantino obwohl er garnicht von ihm ist lach, könnte aber sein ähnlich wie Pulp Fiction. Daher eine absolute Kaufempfelung von mir !!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2015
Ich weiß nicht, was mich mehr in Ekstase versetzt. Ist es dieser gekonnt kunstvolle Stil, der perfekt in eine Comic Verfilmung passt oder ist es eine zum tot umfallen verführerische Jessica Alba? Vielleicht ist es auch dieser duster poetische Erzählerstil ala Max Payne. Damit meine ich jetzt nicht den Film Max Payne, sondern seine Vorlage, das PC Spiel. Denn so hätte der Film stilistisch eigentlich sein müssen. Vielleicht ist es aber auch diese rohe Art der Racheakte, die wiederum die Comic Vorlage unterstreicht. Kann es nicht auch sein, dass es die absolut tadellose Leistung aller Darsteller ist? Ich glaube, dass es schon ewig lange her ist, dass ich bei einem Film endlos so weiter aufzählen könnte.

Ziemlich großes Kino. Kann ich nicht anders sagen.........................

Von dem Film gibt es mittlerweile einen "Recut". Wieder einer dieser Fälle, wo man versucht, nach Jahren mit alternativen Fassungen aufzuwarten um noch mal extra Kohle zu scheffeln. Offengestanden hab ich den zwar noch nicht gesehen, aber anderen zufolge soll dort der Erzählerstil weitestgehend wegfallen, dafür sollen aber weitere Szenen eingefügt worden sein, die das Handeln der Charaktere noch besser erklären sollen. Ich weiß nicht, ob man sich den ansehen sollte. Irgendwie kann ich mir nur vorstellen, dass man einen solchen Film dadurch nur kaputt machen kann
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2015
STORY:
Willkommen in Basin City – eine Stadt der Außenseiter und ganz Harten. Wer hier was erreichen will, muss einiges opfern – unter Umständen nicht nur seine eigene Gesundheit, sondern auch sein Leben. Der Film erzählt in Episoden wie ein kurz vor dem Ruhestand stehender Cop noch ein kleines Mädchen vor einem perversen retten will, ein Schlägertyp einen Amoklauf beginnt, um den Tod seiner Freundin zu rächen und Dwight, der den ExLover seiner Freundin vom Hals schaffen muss…

MEINUNG:
Ein Film, den man entweder mag – oder nicht. So wie in der Comic-Vorlage von Frank Miller alles in schwarzweiß gehalten ist – so ist das hier auch in der Verfilmung und wohl am Ende bei der Meinung.
Es gibt nichts mittendrin. Aber es gibt jede Menge Gemetzel, zynische Sprüche und nett anzusehende Körper. Auch wohl ein Film, der am Ende eher Männern gefallen dürfte. Was den Einen oder Anderen stören wird – aber eigentlich erst den Charme und die klasse Bilder im Streifen ausmacht: Das komplette schwarz.weiße Bild mit gelegentlichen Farbeinspielungen. Aber die Härte des Films, die interessanten Twists und krassen Situationen, sowie die Riege jeder Menge Stars, die ihre Rollen auch hervorragend spielen, machen diesen Streifen definitiv sehenswert.

BILD/ TON:
Bild ist auf der BluRay ist perfekt. Auch in den vielen schwarzen Tönen keine besonderen Fehler!
Tonspur gibt es in deutsch, und englisch als DTS-HD MA 5.1 mit tollem und gut abgemixten Klang!

EXTRAS:
Auch einiges zu entdecken. Neben Audiokommentaren jede Menge Featurettes rund um SinCity!

FAZIT:
Daumen hoch für ein außergewöhnliches StückFilm – in jeder Hinsicht. Ob die Machart oder die Geschichte – das hier ist kaum vergleichbar. Wer sich darauf einlässt, dem sollte klar sein, dass er/sie sich auf was recht hartes und makabres einlässt. Die BluRay macht auf jeden Fall Sin(n), Kaufempfehlung von meiner Seite? JAWOLL!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,79 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken