find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Juni 2012
Aber das Gerät hat trotzdem 5 Sterne verdient! Warum? Weil das allerwichtigste bei einem Heimkinosystem der Sound und das Bild ist und mit dem HTS7202 bekommt man ein gutes Gerät, welches genau diese Dinge gut kann/macht! Natürlich muss man sich einen virtuellen 5.1 Raumklang eher einbilden ;-) aber wer wie ich einfach keine Lust (mehr) auf Kabel verlegen hat, bekommt hier wirklich guten Sound geboten. Wichtig, auch bei Musik!!! Die iPod Funktionalität ist perfekt und das Dock sehr gut verarbeitet. Das Display auf dem Gerät stört evtl. in manchen Situationen z.B. bei der Eingangswahl aber das wusste ich vorher, sieht man ja auch auf den Bildern. Die Kabel haben in meinem Fall eine ausreichende Länge (1,5m links und rechts vom TV, bis 3m möglich), wem das nicht reicht bekommt wohl über die Kundenhotline kostenlos 5m Kabel zugeschickt! Die Steuerung über iPad/iPhone oder android ist mit der App auch sehr schön.... Ich bin absolut zufrieden!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2012
Vorab muss ich erwähnen, dass ich ein absoluter Neuling in Sachen Home Theater bin. Letztlich wollte ich eigentlich nur den Sound meines TVs ein wenig aufpimpen, da die heutigen Slimfernseher-Lautsprecher ja eher etwas blechernd klingen. Ebenso stand für mich fest, dass es ein 2.1 System sein soll und nach Möglichkeit ein schickes Design aufweisen sollte. Zwar findet man im Netz einige Foren und Empfehlungen zu diversen Systemen, doch findet man oftmals auch ebenso viele, die einem zu dem System der Wahl genau das Gegenteil erzählen - man hat also auch hier die Qual der Wahl:(.

Hilft letztlich nur ausprobieren - so geschehen bei dem Philips HTS 7202. Glücklicherweise hatte einer der bekannten Elektrogroßmärkte das genannte System ausgestellt - CD von zu Hause mitgenommen, eingelegt und los ging es.... Ich muss schon sagen, ich war wirklich beeindruckt - hätte nicht gedacht, dass das Teil einen derart tollen Sound wiedergeben kann. Da sowohl der Service als auch der Preis in diesem Großmarkt eine Katastrophe war, habe ich das System bei Amazon bestellt - wie immer war alles (Versanddauer und Verpackung) zu meiner vollsten Zufriedenheit (Hangover 2 gab es gleich noch gratis dazu aufgrund einer entsprechenden Aktion :)).

Okay, genug geschrieben, anbei mein Fazit nach 2 Tagen Nutzung (sorry, bisher kann ich wirklich nichts beanstanden).

Positiv:
+ Sehr guter Klang (Subwoofer zudem regelbar)
+ Einfacher Aufbau bzw. schnelle Inbetriebnahme - auch ohne Handbuch (bekommt man auch als abosluter Laie hin)
+ Sehr gute Verarbeitung und schickes Design
+ IPod/IPhone Dock inklusive
+ WiFi Zubehör inklusive
+ BluRay Player oder Lüfter eigentlich nicht zu hören
+ verträgt sich gut mit meinem Samsung D6500
+ In Summe ein wirklich gutes P/L-Verhältnis

Ausbaufähig:
- Stromkabel könnte etwas länger sein

Hinweis:
- Da weder ein HDMI noch Toslink-Kabel im Lieferumfang enthalten sind, sollte man diese gleich mitbestellen (am besten jene von AmazonBasic - die sind wirklich klasse für den Preis)

Hoffe, ich konnte anderen bei ihrer Entscheidung helfen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2011
Gesucht wurde von mir eine kleine Anlage zur Wiedergabe von CD/DVD/USB Stick/Radio UND Anschlussmöglichkeit für einen LCD um den Klang für ca. 35 qu zu verbessern. Da unser aktueller Philips nur einen digtalen Koaxialausgang hat, fiel die Wahl auf das HTS 7202 (Möglichkeit WLAN und i-Pod).

Fazit: toller Klang, für mich völlig ausreichend, wenig Platzbedarf und eine edle und klasse Optik - der gebotene Kinosound macht "leider" Lust auf mehr, so dass wir den 32 Zoll LCD jetzt wohl gegen einen 46 Zoll LED tauschen werden.

Gerät wirkt sehr wertig, mit Ausnahme der Lautsprecherkabel und -anschlüsse, hier könnte Philips den Qualitätseindruck noch erheblich steigern.

Wenn keine versteckten "Macken" mehr auftauchen: 5 Sterne und eine Kaufempfehlung für alle "normalen" User. Ich denke echte Hifi und Kinofreaks brauchen wohl doch etwas mehr.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2012
Ich besitze mein HTS nun seit ca. 2 Wochen und möchte einmal meine Erkenntnisse als Rezension hier hinterlegen.

1) Die Hardware
======================
Die Hardware ist fast perfekt.
- Die Kabel sind lang genug (kann eine andere Rezension nicht nachvollziehen!)
- Anschlussstecker sind leider (wie so oft üblich) proprietär, wenn die Kabel nicht reichen sollten muss man also selbst Hand anlegen.
- Der Ton ist äußerst gut! Nicht nur ein schöner Bass, sondern auch gute Mittel- und Hochtöne
- Das Hauptgerät incl. Player sieht gut aus, der Lüfter bzw. das Laufwerk sind im laufenden Betrieb praktisch nicht zu hören.
Allerdings gibt es drei Makel:
- Der größte Fauxpas ist, dass das Display am HTS *oben* angebracht ist. Es ist vom Sofa also nicht ablesbar! Zwar lassen sich viele Funktionen via HDMI steuern, möchte man aber einfach nur den Eingangskanal ändern (z.B. auf Radio), muss man dazu aufstehen.
- Das Hauptgerät ist ziemlich tief, es passt dadurch nur so gerade auf das TV-Möbel. Zu den in der Produktbeschreibung angegebenen Maßen muss noch etwas Platz für die Kabel gerechnet werden.
- Die Verkabelung für das Dock ist recht rätselhaft: Es geht ein Kabel zum HTS, ein zweites (Composite-)Kabel allerdings zum TV! Wer keinen Composite-Eingang am TV hat, kann das Dock also nicht für Videos nutzen. Außerdem ist das Kabel viel, viel zu kurz! Es reicht gerade mal, um das Dock neben dem System zu platzieren (Dann reicht aber ggf. das Kabel zum TV von der Länge nicht mehr)

2) Die Software
=======================
Die Software ist mittelmäßig bis schlecht.
- Die absoluten Grundfunktionen, nämlich das Anschauen von Discs oder von NetTV, funktionieren wie erwartet und ohne Probleme.
- NetTV ist einigermaßen umständlich zu bedienen, die On-Screen-Tastatur (z.B. beim Eingeben vom W-Lan-Passwort) ist nur sehr fummelig zu bedienen.
- Das Design und Handling der Software erinnert an die späten 90'er, und ist in einer Zeit von iPhones und Tablets nicht mehr zeitgemäß.
- An einigen Stellen ist die Software nicht besonders gut durchdacht. Möchte man z.B. nur Radio hören und schaltet das HTS ein, dann schaltet sich über HDMI-CEC auch der Fernseher ein. Schaltet man diesen aus, schaltet sich über HDMI-CEC auch das HTS aus! Man muss also entweder die Source-Taste direkt drücken, oder das HTS einschalten, die Source wählen und dann das Fernsehbild ausschalten.
- Das HTS verträgt sich nicht gut mit meinem Philips-Fernseher, ein 42PFL5405/H. Es ist leider noch nicht geklärt, ob es an der Anlage oder dem TV liegt. Ich habe mir mein HTS inzwischen einmal austauschen lassen, der Fehler tritt allerdings noch immer auf. Folgendes ist das Problem: Hat man EasyLink normal aktiviert und eingerichtet und hat das HTS als Audio- und Videoquelle aktiviert (z.B. beim Schauen einer DVD oder beim Nutzen von NetTV) und schaltet dann den TV (und damit auch das HTS) aus, dann startet danach das HTS nicht mehr mit dem TV zusammen. Man muss zunächst EasyLink deaktivieren und wieder aktivieren, um diese Funktion von HDMI nutzen zu können. Das ist ein sehr ärgerliches Problem! Da ich allerdings nicht weiß ob es am HTS oder am TV liegt, fließt es in meine letzendliche Bewertung nicht ein, und wird nur der Vollständigkeit halber erwähnt.

3) Die Anleitung
=======================
Die Anleitung ist Altpapier.
- In der Anleitung steht absolut nichts nützliches drin. Das Ersteinrichtungs-Tool vom HTS lotst einen durch sämtliche Schritte und Fragen, und zeigt auf dem Bildschirm genau dieselbe Hilfe an wie in der Anleitung.
- Ist man gezielt auf der Suche nach Zusatzinformationen, wird man in der Anleitung nicht fündig.
- Wichtige Dinge sind nicht erwähnt, z.B. dass man nur ganz bestimmte SD-Karten mit dem HTS nutzen kann, und nicht alle. Welche SD-Karten das sind, verrät ausschließlich die On-Screen-Hilfe.
- Interessante Informationen sind unnötig kompliziert beschrieben: Man kann beispielsweise Tastatur und Maus an das HTS anschließen. Eine tolle Funktion! In der Anleitung heißt es aber nur, man könne ein Human Interface Device anschließen. Welcher Otto-Normalverbraucher weiß, dass Tastatur und Maus jeweils zu den HID zählen?

4) Der Kundensupport
=======================
Der Kundensupport ist eine Katastrophe.
Wegen weiter oben beschriebenem Fehler habe ich mich an den Philips Kundenservice gewandt.
- Zunächst habe ich es per E-Mail versucht, und lediglich eine Textbausteinemail bekommen, in der stand, wie ich EasyLink aktiviere. Auf meinen Hinweis, dass das bereits geschehen sei, gab es keine weitere Reaktion.
- Ich habe es dann per Telefon versucht, zunächst in der HTS-Fachabteilung. Dort musste ich mit dem Kollegen, nur um sicherzugehen, meine EasyLink-Einstellungen durchgehen und danach meine Softwareversion durchgeben. Danach wurde ich zur Fernseher-Fachabteilung weitergeleitet, da es wohl kein Problem mit dem HTS wäre. Dort war aber keiner erreichbar, ich sollte also später direkt dort anrufen.
- Später rief ich bei der Fernseh-Fachabteilung an. Über eine ID, die ich angegeben habe, konnte der Kundenbetreuer sich meinen Fall durchlesen - wollte aber trotzdem, um sicherzugehen, meine Easylinkeinstellungen durchgehen. Nach einem Ableich der Softwareversion wollte er mich schließlich wieder an die HTS-Abteilung weiterverbinden - hat es aber nach meinem Protest gelassen. Er bestand schließlich darauf, dass es sich um einen Fehler im HDMI-Kabel handeln müsste.
- Ich habe diese hanebüchene Theorie trotzdem ausprobiert, und siehe da! Daran lag's nicht. Ich versuchte, nochmals dort anzurufen, wurde allerdings diesmal von der TV-Abteilung in die HTS-Abteilung weiterverwiesen, da das Problem dort zu vermuten sei. Die Durchstellung war nicht erfolgreich, also sollte ich dort direkt einmal anrufen.
- Direkt erreichte ich nach vielen Minuten Warteschleife niemanden.
- Ich versuchte es dann per Chat. Die Sachbearbeiterin schrieb in einem Wahnsinns-Schneckentempo und ließ mich - nur um sicherzugehen! - meine EasyLink-Einstellungen durchgehen. Zwar dauerte der Chat insgesamt länger als 1 1/2 Stunden, aber ich wurde nicht weiterverbunden und konnte (endlich!) der Sachbearbeiterin mein Problem glaubhaft machen. Sie sagte, es handele sich in meinem Fall um ein defektes HTS, ich solle es zur Reparatur einschicken.
- Ich entschied mich dagegen und habe es stattdessen komplett über Amazon ausgetauscht. Aber: Das Problem besteht noch immer. Also geht mein "Kampf" mit dem Kundensupport von Philips in die nächste Runde.

Fazit
=======================
Das HTS ist kein schlechtes System, insbesondere wegen des sehr guten Klanges und des leisen Laufwerkes. Wer meistens fernsieht oder DVD guckt und wenig von NetTV erwartet, wird vermutlich nicht enttäuscht werden. Trotzdem, für den Preis muss einfach mehr drin sein.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2012
Kurz vorweg. Ich habe meine 5.1 Anlage verkauft und wollte nun mit einer 2.1 Anlage einen guten Kompromiss eingehen.
Nachdem ich ein wenig gelesen habe (Amazon, Google), musste ich mich zwischen dem Philips HTS7202 und dem Harman Kardon BDS400 System entscheiden.
Die HTS lockte mit iPhone Dockingstation, WLan Adapter, DLNA Fähigkeit und gefiel zudem meiner Frau besser ;-).
Schon beim Anschließen sieht der halbwegs versierte Hifi Kenner den Unterschied zu einer hochwertigeren Hifi Komponente. Die Lautsprecherkabel sind sehr dünn und mit farbigen Kunststoffsteckern versehen. Das erleichtert zwar den Anschluss, erweckt aber nicht das Gefühl von Hochwertigkeit und Qualität. Auch der passive Subwoofer verfügt über ein solches Anschlusskabel. Hier ist das Kabel fest am Subwoofer integriert.
Das Gerät selber wird durch die verwendeten Materialien sehr hochwertig. Es besteht aus Glas und Aluminium und hat Sensortasten und ein Display auf der Oberseite. Beides sieht man bei ausgeschaltetem Gerät nicht. Wobei wir hier bereits bei zwei großen Mankos sind. Ein Display auf der Oberseite??? Auf der Couch sitzend müsste das Gerät auf dem Boden liegen um es sehen zu können. Zum anderen sollte man die Oberfläche nicht berühren, ohne daß man mit einem Mikrofasertuch bewaffnet ist...
Die Lautsprecher stehen auf Glasplatten, bestehen aus Kunststoff und sehen ganz nett aus.
Der Subwoofer wiederrum macht keinen hochwertigen Eindruck. Die Front besteht aus preiswertem Kunststoff und zieht den Staub förmlich an.

Angeschlossen habe ich meinen Apple TV über den optischen Eingang und meinen Philips Fernseher über den HDMI ARC Eingang. Die Philips Geräte haben sich auf Anhieb erkannt. Einmal die Eingänge konfiguriert, starten das HTS parallel mit dem Fernseher. Hier konnte ich allerdings nicht komplett hinter den Easy Link Gedanken steigen. Ich brauche zwischendurch immer die HTS Fernbedienung. Im Home Menü des Fernsehers kann man die einzelnen Funktionen des Gerätes anwählen, wie z.B. das Radio. Der Fernseher meldet daraufhin, daß in diesem Modus kein Bildsignal verfübar ist und schlägt das Abschalten vor. Ok, aber wie sehe ich hier meine Radiosender oder die eingestellte Frequenz? Es gibt kein OSD, das Display ist oben auf dem Gerät....... Das Konzept kann ich nicht nachvollziehen.

Das Abspielen von Medien über USB klappt hervorragend. Ich habe meine NTFS formatierte 1TB Platte angeschlossen. Funktioniert tadellos. Auch das Abspielen von Musik meines iPhones über die mitgelieferte Dockingstation klappt ohne Probleme. Das iPhone wird geladen, solange das HTS an ist.

Nun zum letzten Punkt. Der Klang. Beim Anschauen eines BlueRay Films ist die Anlage eine eindeutige Steigerung zu dem Fernsehlautsprechern, kann aber kein Dolby 5.1 System ersetzen. Das größte Manko hier ist für mich der Subwoofer. Bei einem actiongeladenen Film geht ihm oft die Puste aus.
Alles im allem konnte mich die HTS klanglich nicht überzeugen. Die Lautsprecher empfinde ich als sehr mittenlastig. Mir persönlich fehlt es hier an brillianz. Der Subwoofer ist zu schwachbrüstig und bietet keinerlei Einstellungsmöglichkeiten.

Fazit:
Voll überzeugen konnten mich die USB Funktion und auch die Dockingstation. Der Klang ist mir persönlich nicht klar genug und dem Subwoofer geht öffter mal die Luft aus. Hinter die Philosophie des Philips EasyLink konnte ich nur teilweise steigen. Das Display auf der Geräteoberseite ist für mich ein No-Go, vor allem, weil es kein On Screen Display gibt...
Das Gerät habe ich mittlerweile gegen ein Harman Kardon BDS400 System getauscht und kann nur sagen, daß es klanglich ein riesen Unterschied ist.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2011
Die Philips HTS7202 ist eine wunderschöne Design 3D Blu ray Heimkino Systemanlage. Der Materialmix aus Aluminium und Glas und die schlichte Form läßt nicht vermuten was in ihr steckt. Alle Bedienelemente befinden sich oberhalb auf der Glasoberfläche mit Sensortouch. Die Bedienung ist sehr einfach und ohne viele Schnörkel! Der Anschluß über WiFi an den WLan Router hat einwandfrei geklappt und auch der Anschluß des Dock für mein iPhone. Die Blu ray Wiedergabe ist umwerfend und von 1A Qualität in Bild und Ton und ohne einen einzigen Fehler an meinem Philips 21:9 Cinema TV. Ich kann dieses gelungene Philips All in One Gerät nur empfehlen
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2012
Diese Anlage macht alles was sie soll:

Sorgt in einem großen Raum für detalierten, vollen Klang. Egal ob bei DVD, Blu Ray oder Musik.
Das einbinden einer NAS funktioniert super, Fritz Box (welche ja per USB erweiterbar ist) wird sofort erkannt, aber auch externe Netzwerkfestplatten. Die Wiedergabe geht super und unkompliziert.
Das Soundmoddeling ist stimmig und nicht übertrieben. Man hat beim Musik hören einen vollen satten Stereoklang.
Der Subwoofer lässt sich auch runter regel, was ich in einer Mietwohnung sehr sinnvoll finde.
Anschluss problemlos und Verbindungsmöglichkeiten sehr vielfältig.
Mein TV verfügt nicht über einen HDMI (ARC) Kanal, deshalb wurde er mit einem Koaxialkabel verbunden, gutes Kabel kaufen = guter Klang(kein Vergleich zu den TV Boxen)

Design sowieso super, deshlab ja auch diese gekauft.
WIFI Stick macht Übertragung mit ca. 150 MBit/s möglich, natürlich nur wenn der Router auch dieses Tempo unterstütz.

Ich kann die Anlage nur empfehlen, wer keine Lust auf Kabelsalat hat, einfachen Umgang und nicht vorhandene unnötige Spielerein bevorzugt und für Wertigkeit und Design auch mal etwas mehr bezahlt sollte hier zuschlagen.
Vergleichbare Geräte im Preisbereich 300 - 500 € überzeugen ja eher mit Plasteschrott und Wackligkeit.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Gesucht wurde nach einem Komplett-Reinfall und einjähriger Leidenszeit mit einer Samsung HT-D7100 Anlage ein vergleichbares, aber vernünftig funktionierendes Produkt. Also kompakte 2.1 Anlage mit Blu-ray und WLAN. Zur Wahl standen diesmal die Sony BDV-NF720 und die Philips HTS 7202. Beide sind in Preis und Ausstattung sehr ähnlich. Die Wahl fiel zuerst auf die Sony-Anlage, aber ich nehme vorweg daß ich diese wieder zurückgeschickt und mich für Philips entschieden habe.

Design / Formfaktor:
Beide Anlagen sind unterschiedlich gestaltet, aber auf ihre jeweilige Art sehr schick und hochwertig. Philips hat jedoch das praktischere Format, weil man auf das Hauptgerät noch etwas draufstellen kann (in unserem Fall einen kleinen Flachbildfernseher). Die Sony-Anlage nimmt etwa genausoviel Platz ein, ist jedoch mehr breit als tief und durch die gewölbte Oberfläche ist der Platz praktisch verloren.
Sony 4 Sterne / Philips 5 Sterne

Ausstattung / Funktion:
Im großen und ganzen fast identisch, wobei die Sony-Anlage das etwas moderne Gerät ist. Sony baut WLAN direkt ein, bei Philips liegt ein USB-Dongle bei. Das ist natürlich die nicht ganz so schöne Lösung, aber auch kein echtes Problem. Sony punktet mit 2 zusätzlichen HDMI-Eingängen, die beim Philips leider fehlen. Beiden Geräten liegt ein iPod-Dock bei, den ich nicht benötige. Sony ermöglicht eine 2D nach 3D Konvertierung, die ich ebenfalls nicht benötige.
Sony 5 Sterne / Philips 4 Sterne

Lüfter / Betriebsgeräusch:
Ach ja, der Lüfter. Von der Samsung-Anlage schon Schlimmes gewohnt erwartete ich von Sony besseres - und wurde enttäuscht. Der Lüfter ist leider deutlich herauszuhören, auch noch in ca. 3 Meter Entfernung. Bei Filmen oder leiser Musik gar nicht schön. Und dann kam der Philips an. Ich dachte schon der Lüfter ist kaputt, weil man praktisch gar nichts hört. Es ist ein Traum. Also geht es doch, auch bei kleinen Anlagen. Bravo, Philips!
Sony 1 Stern / Philips 5 Sterne

Klang:
Beide Anlagen klingen für ihre Größe bzw. Preis nicht schlecht. Kein Vergleich zu einer ausgewachsenen Heimkinoanlage natürlich. Die Sony-Frontlautsprecher sind schick, aber recht flach und bei sehr flachen Lautsprechern habe ich immer ein schlechtes Gefühl. In der Tat finde ich, sie klingen etwas blechern. Merkwürdig ist auch das Design (ca. 40 cm hoch), obwohl nur die obere Hälfte bestückt ist. Das führte bei uns prompt zu Aufstellproblemen im Regal und bringt klanglich vermutlich nichts. Die Philips-Frontlautsprecher haben dagegen eine größere Bautiefe und klingen im Mitten- und Höhenbereich etwas gefälliger.
Der Subwoofer macht allerdings bei Sony einen besseren Eindruck, hauptsächlich was Verarbeitung und Optik betrifft. Der Philips-Subwoofer erweckt einen ziemlich billigen Eindruck, klingt im Grunde aber nicht schlecht.
Insgesamt ist der Klang beim Philips etwas runder und ausgewogener.
Sony 3 Sterne / Philips 4 Sterne

Bedienung, Detailfunktionen, Netzwerk/Streaming:
Das Bildschirm-Menü hat Sony übersichtlicher und logischer eingerichtet. Bei Philips ist alles im App- bzw. Kachelformat dargestellt, also ziemlich unorganisiert. Auch gibt es bei Philips im Radiobetrieb überhaupt keine Bildschirmanzeige und man kann aus dem Home-Menü nicht in den Radiobetrieb wechseln, sondern nur über die Source-Funktion. Schon etwas komisch. Bei beiden Gerät hätte ich mir gewünscht, ohne den Fernseher einzuschalten Internetradio hören zu können, aber leider gibt es keinen Direktaufruf über die Fernbedienung. Sony stellt den gängigen vTuner zur Verfügung, Philips "TuneIn". Die sonstigen Internet-Funktionen sind recht unterschiedlich und im Einzelfall sinnlos bis genial.
Beim Streaming hat Phlips scheinbar die bessere Formatunterstützung. Insbesondere bei DivX unterstützt Sony nur neuere Versionen (ca. ab 2008). Ich habe aber noch einige Sachen aus früheren Jahren, die der Sony leider abgewiesen hat, die beim Philips aber funktionierten. HD-Filmaufnahmen von zwei verschiedenen Digitalkameras konnten leider auf keiner Anlage wiedergegeben werden.
Sony 4 Sterne / Philips 4 Sterne

Fazit: Beide Geräte sind grundsätzlich empfehlenswert. Philips glänzt mit einem praktisch nicht vorhandenen Lüftergeräusch. Außerdem konnte die Philips-Anlage mehr meiner Videoformate vom DLNA-Server abspielen und hat m.E. die besseren Frontlautsprecher. Wem das alles nicht so wichtig ist und vor allem den lauteren Lüfter erträgt, kann auch bedenkenlos die Sony-Anlage kaufen und profitiert hier von etwas angenehmerer Bedienung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2011
Ich habe lange nach einer neuen Heimkinoanlage gesucht. Ich bin dann im Laden auf diese Anlage gestoßen. Ich muß sagen, dass das Gerät einfach im Aufbau, super im Klang und Bild sowie im Handling ist. Ich kann das Heimkinosystem nur empfehlen. Es macht jetzt richtig Spaß Blu-Rays und Fernsehen zu schauen. Der Klang ist einfach genial.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2012
Super verarbeitete Anlage, allerdings ist der Subwoofer nur eine lieblos zusammengeschusterte Sperrholzkiste. Klingt insgesamt ganz gut...Raumklang sprich Dolby digital oder auch 5.1 Sound sollte man sich jedoch nicht erwarten. Für Anwender wie mich die mit dem mässigen Sound eines 21:9 Philipps Fernsehgerätes unzufrieden sind und nicht das ganze Wohnzimmer mit Krempel zustellen wollen ok.

Leider hat das Ganze eine negative Seite. Das Bedienungskonzept sprich die Integration in besagten Fernseher ist im Vergleich mit iPhone, iPad oder AppleTV - an dem sich solche Dinge heute messen müssen - mehr als bescheiden. Das für mich komplett inakzeptable ist die Tatsache dass man Aufgrund des fehlenden Frontdisplays an der Verstärker- Blue-Ray Einheit, nie weiß auf welchem Kanal man grade ist oder was das Teil grad tut...am Bildschirm wird's auch nicht angezeigt....also jedesmal aufstehen um zu sehen ob man grad auf Aux, Blueray oder TV ist oder solange blind auf der Fernbedienung rumhämmern bis man zufällig das Richtige erwischt... gute Interfacedesign sieht anders aus... ging also wieder zurück an AMAZON
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)