Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
16
4,7 von 5 Sternen


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. März 2016
Cinderella sind eine legendäre Glamrock-Band der 80er. Die Best of hier beinhaltet 17 Songs von allen 4 veröffentlichten Studioalben von 1986 - 1994. Besonders berücksichtigt mit satten 7 Songs wird dabei das Hitalbum Long cold winter(1988), vom Debut Night Songs(1986) und dem Country-lastigen Heartbreak Station(1991) sind jeweils 4 Songs mit dabei, vom letzten Studioalbum Still climbing sind 2 Songs mit dabei. Alles ist nach Alben zeitlich geordnet, angefangen beim Debut Night Songs. Auf der zeitlich vollgepackten CD sind alle Single-Hits mit drauf, von denen es ja reichlich von Cinderella gab. Trotzdem muss man anmerken, dass die Songauswahl natürlich Geschmackssache ist, gerade beim letzten Streich Still climbing hätte ich mir sehr den atmosphärischen Titelsong mit dabei gewünscht, wobei es auch die beiden superben Balladen "Hard to find the words" und "Through the rain" verdient gehabt hätten auf dieser Best of mit dabei zu sein. Aber egal, dies ist auch so eine absolut empfehlenswerte Best-of dieser Ausnahme-Band.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2005
Es gibt wirklich keinen Grund, warum diese CD überhaupt veröffentlicht wurde. Einzig und allein der kommerzielle Aspekt dürfte hier gezählt haben. Es befindet sich keinerlei neues Material auf dieser Greatest-Hits-Scheibe, der Großteil dieser Songs ist darüber hinaus schon auf der bereits vor Jahren veröffentlichten CD "Once Upon A ..." enthalten.
Als wichtigste Ausnahme dürfte hier der bluesige Rocker "Bad Seamstress Blues/Falling Apart At The Seams" herausstechen, da dieser Song meiner Meinung nach einer der besten Cinderella-Songs überhaupt ist! Auch die vor Herzschmerz triefende Ballade "Long Cold Winter" (großartige Leadgitarren-Arbeit!!!) macht viel her.
Dieser Silberling gibt natürlich trotzdem einen guten Überblick über die Schaffensphase dieser Band, die mit ihrem Hardrock-Bluesrock-Gemisch aus dem "Pop-Hardrock" der 80er Jahre (z.B. Warrant, Poison, White Lion) qualitativ deutlich hervorstechen konnte! Mehr noch: Die erdigen Kompositionen Tom Keifers brauchen sich hinter Songs von Guns N' Roses, Mötley Crüe, Dokken oder Bon Jovi keinesfalls zu verstecken!
Die großartige Musik allein hätte somit volle Punktzahl verdient. Drei Punkte deshalb, weil die bereits erschienene Greatest-Hits-CD "Once Upon A ..." dieses Album (fast gänzlich) überflüssig macht. Und überhaupt: Wann kommen endlich neue Songs der Marke "Gypsy Road"???
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2010
Angesichts des doch überschaubaren Gesamtwerkes der Band von 4 Alben bietet diese Cd einen perfekten Überblick über das Schaffen von Herrn Keifer und Co. Von den Anfängen als recht typische Hairmetalband in den 80ern zu den "ruhigeren" Liedern mit hohem Akustikanteil in den 90ern, es herrscht stehts klasse Hardrock mit hohem Bluesanteil und genialen Refrains zum Mitsingen. Diese Greatest Hits macht es fast unnötig sich die einzelnen Alben zu besorgen, da hier wirklich die stärksten Songs vertreten sind und das ganze zu einem klasse Preis angeboten wird. Zuschlagen!!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2013
Habe diese Lieder früher wirklich oft gehört und finde die CD wirklich gut - schönes Hits und man fühlt sich in die Zeit vor Jahren zurückversetzt - lohnt sich!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2013
Eine der besseren, erdigeren Bands die die 80 er glam, sleaze und hairmetal Szene hervor gebracht hat. Guter Überblick über die Veröffentlichungen der Band.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2010
I bought this album after listening to their song "Gypsy Road" and I wanted to listen to all of their "Greatest Hits" and I have been listening to the CD ever since. It is pure, 100% rock 'n' roll and it makes you want to live in the US in the 80's and just see them live and sing out loud! Tom Keifer has surely a unique voice and the guitar riffs are just awesome!
Any fan of Mötley Crüe, Poison , Bon Jovi or Def Leppard will love this band! They make true rock 'n' roll!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
Hairmetal aus der alten Schule. Rockt gut und da bleiben die Füsse nicht still stehen. Für die Rockparty genau das richtige.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2014
Als Cinderella Fan hat mir diese Zusammenfassung gut gefallen. Die Auswahl an guten Liedern ist bei dieser Gruppe gut und dafür hat diese CD es gut gemacht. Die Verfügbarkeit in der Clout bei diesem Angebot machte den Kauf doppelt reizvoll!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2005
Cinderella wurden 1983 in Philadelphia von Tom Keifer, Jeff LaBar und Eric Brittingham gegründet. Drummer Fred Coury ist seit 1987 mit dabei. Cinderella's rauher, bluesiger und harter Rocksound ist stark beeinflusst von AC/DC und Aerosmith. Cool gespielt klingen sie wie eine gut dosierte Mischung zwischen Nazareth und Led Zeppelin! Ihr Debut-Album "Night Songs" von 1986, kletterte bis auf die Nr. 3 der US-Charts und hielt sich fast ein Jahr lang in den Top 40! Das Nachfolgewerk "Long Cold Winter" von 1988 erreichte die US Nr. 10 und nachdem das nächste Album "Heartbreak Station" 1990 (US 19), die hochgesteckten, kommerziellen Erwartungen nicht mehr ganz erfüllen konnte, wurde es ruhig um die Band. 1994 versuchten sie mit dem Album "Still Climbing" ein Comeback, das jedoch scheiterte. Seither sind nur noch Compilationen und Live-CD's erschienen.
"Rocked, Wired & Bluesed - The Greatest Hits" ist ein gelungener Karriereüberblick dieser hervorragenden Band. Die Spielzeit beläuft sich auf 77:40 Minuten und die 17 Songs sind in der Reihenfolge ihres Erscheinens geordnet. Die Songs 1-4 sind von "Night Songs", die Songs 5-11 von "Long Cold Winter", die Songs 12-15 von "Heartbreak Station" und die letzten 2 Songs von "Still Climbing". Damit ist die erfolgreiche Zeit von 1986-1994 optimal abgedeckt und es macht richtig Spass, so viele qualitativ hochstehende Songs auf einer Scheibe zu haben!
Cinderella sind auch wieder live unterwegs und zwar als Headliner der "Rock Never Stops"-Tour im Sommer 2005! Bleibt nur noch zu hoffen, dass sie ihr Comeback noch etwas ausbauen und ihre Fans bald auch wieder mit neuem Material beglücken...
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2005
This collection features all of their greatest Mercury moments. With over 77 minutes of classic Cinderella, the disc's main focus is on their "Night Songs", "Long Cold Winter" and "Heartbreak Station" repertoire (with the Wayne's World remix, "Hot And Bothered," and from "Still Climbing" for good measure). And of course, this anthology includes their biggest hit to date, "Don't Know What You've Got (Till It's Gone)" as well as "Nobody's Fool" and "Shelter Me."
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken