flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 11. November 2017
Toller spannender Krimi jedoch ab und an verwirrend in der Handlungsabfolge zum Ende aber immer besser und mit Vorfreude auf den nächsten Band
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2017
In diesem 4. Fall geht es um eine Kassiererin, die bei einem Banküberfall erschossen worden ist. Ist sie wirklich nur Opfer eines Raubüberfalls oder war es ein gezielter Mord? Harrys neue Kollegin Beate Lonn und er ermitteln zusammen, sie harmonieren gut miteinander. Gleichzeitig erfährt Harry, dass seine ehemalige Geliebte Anna getötet worden ist. Und er war der letzte, der sie bei einem gemeinsamen Dinner lebend gesehen hat. Und dann geschehen weitere Banküberfälle. Die Spur führt Harry und Beate letztendlich bis nach Brasilien,
Es ist wieder gewohnt spannend, der Autor versteht es, die Handlungsstränge gekonnt miteinander zu verbinden. Es ist nicht nötig, die Vorgängerbände zu lesen. Um die Entwicklung des Ermittlers Harry Hole besser zu verstehen, ist es allerdings empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2017
Herr Nesbö schreibt wirklich gut, die Geschichte ist auch ohne Vorkenntnis der früheren Bände nachvollziehbar. Aber natürlich ziehen einen diese Langzeit-Handlungsstränge zum nächsten Buch. Die Auflösung dieser Geschichte war mir lange nicht erahnbar, anderes - z.B. die Trunksucht des Polizisten und seine Rückfälle sind erwartbar und daher ein wenig langweilig. Herr Nesbö hat für das Hauptthema viele schöne Details gefunden, aber diese Ausgestaltung der zentralen Figur finde ich ein wenig schwach.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2013
Ein Bankräuber geht um in Norwegens Hauptstadt. Als der Täter bei seinem ersten Schlag nicht nur mit der Beute davonkommt, sondern auch eine Bankangestellte kaltblütig erschießt, verpassen ihm die Osloer Polizisten den Namen "Exekutor". Der raffinierte Kriminelle schlägt mehrfach zu, ist jedoch nicht das einzige Problem von Harry Hole, dem raubeinigen Bullen.

Harry Hole, seines Zeichens knallhart, unnahbar und sehr dem Alkohol zugeneigt, sieht sich zeitgleich mit einer toten Ex-Geliebten konfrontiert. Dummerweise stattete er ihr in der Nacht ihres Todes einen Besuch ab und erinnert sich am Morgen danach an rein gar nichts. Derweil ringt seine aktuelle Herzensdame Rakel in Moskau um das Sorgerecht für ihren Sohn Oleg.
Nesbö fährt hier nun weiß Gott einiges auf. Neben einem im Knast sitzenden mysteriösen Roma-Paten tauchen Ex-Freunde der Ex-Geliebten Harry Holes, undurchsichtige Polizisten und bis Südamerika flüchtige Schurken auf, ohne hier zu viel vorweg zu nehmen. Die Geschichte ist fast schon überladen mit Finten, falschen Fährten, hochkomplexer Verbrechensplanung und versteckten Hinweisen. War es Poirot, der einmal feststellte, wie wenig beherrschbar ein zu kompliziert geplantes Verbrechen sei? Es kann nämlich viel zu viel schief gehen dabei. Nach dieser Logik sind Nesbös Täter alle zum Misserfolg verdammt - und die Story wirkt an einigen Stellen doch sehr fantastisch bis konstruiert.

Schadet das dem Lesevergnügen? Keineswegs.

Nesbö macht eine Menge richtig. Zunächst lässt er sich für die Struktur immer etwas einfallen. Interessant finde ich z.B., dass zum Schluss die Fallauflösung im Kreis der versammelten Polizisten (morgens) und das Stellen des Übeltäters (Mittag desselben Tages) miteinander verwoben sind und abwechselnd erzählt werden. Auch die Lebensgeschichten und Hintergründe seiner recht zahlreichen Figuren brachten für mich noch mehr Leben in den Fall - und Harry Hole selbst ist trotz mancher Klischeeeigenschaften ein Typ mit Ecken und Kanten, dem man gerne durch die Unterwelt folgt. Von alledem abgesehen will man unbedingt wissen, wer es gewesen ist, und so muss es sein.

So bleibt mir am Ende die freudige Vergabe von fünf Sternen in der populären Kategorie Thriller/ Krimi mit Skandinavien-Flair (wer könnte schöner Möwen und Wolken über dem Oslofjord nachträumen als Harry Hole...).

"Die Fährte" ist wirklich ein durch und durch gelungener Schmöker.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2012
Während eines Banküberfalls wird eine junge Angestellte erschossen und der Täter kann ungehindert fliehen. War dies wirklich nur ein Raubüberfall? Oder war es eigentlich ein gezielter Mord an der Bankmitarbeiterin? Harry Hole sieht sich mal wieder einem schwierigen Fall gegenüber. Doch seine Aufmerksamkeit ist eigentlich von anderen Dingen voll eingenommen, denn er versucht immer noch den Mörder seiner Kollegin Ellen zu finden, deren Tod nicht aufgeklärt ist. Der Kommissar kämpft in diesem Buch an vielen Fronten gleichzeitig und gleichzeitig dagegen an, sich auch noch selbst auf die kriminelle Seite ziehen zu lassen.
Dem Autoren ist wieder ein großartiger Harry Hole Krimi gelungen, mehr braucht man schon fast nicht mehr zu sagen! Es ist inzwischen das vierte Buch, das ich gelesen habe und es ist egal ob es das aktuellste oder eines der älteren ist, die Geschichten sind so spannend, dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen kann. Der Hauptcharakter Harry Hole hat dabei so viele unterschiedliche Facetten und Motivationen, dass es nie langweilig wird ihm zu folgen. Bei der Entwicklung der Fälle legt Jo Nesbø ein außergewöhnlich hohes Maß an Kreativität und schon fast krimineller Energie an den Tag, die wirklich bewundernswert sind und jeden Krimi zu einem eigenen abgeschlossenen Werk machen.
Jo Nesbø ist Pflichtlektüre für alle Krimi-Fans!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2017
da ich ein absoluter nesbo fan bin und eine leseratte ,habe ich das buch mal wieder in zwei tagen förmlich verschlungen. freue mich auf immer wieder neue von ihm.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2007
Eins vorweg: Der Autor kann toll schreiben.

Allein auf den ersten Seiten wurde ich bereits zwei mal auf die falsche Fährte gelockt. Mit Worten! Im Film hätte das nicht funktioniert. Genial!

Die erste Hälfte des Romans ist spannend, gut erzählt und sehr kurzweilig.
Doch die Geschichte wird immer undurchsichtiger, unglaubwürdiger und konfuser. Und damit leider auch langweiliger.

Soviel sei verraten:
Es geht um zwei Fälle parallel, zusätzlich um einen weiteren, der schon etwas zurückliegt. Normalerweise ist es ja so, daß diese Fälle dann alle etwas miteinander zu tun haben und sich so zum großen ganzen zusammenfügen. Leider ist es hier nur bedingt so. Diese Parallelität bleibt meiner Meinung nach bis zum Schluß bestehen und die Auflösung der Fälle ist durchaus überraschend, wenn auch etwas an den Haaren herbei gezogen.

Toller Schreibstil, Geschichte durchwachsen.
Deshalb leider nur drei Sterne.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2017
Jo Nesbo ist einfach gut !! Harry Hole ist ein Ermittler mit allen Stärken und Schwächen ,das er Probleme mit Alkohol hat kann eigentlich jeder
nachvollziehen !!

Daniela
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
Die Fährte ist gewohnt gute bis sehr gute Nesbö-Kost und ich freue mich auf den 5. Band. Meine Rezension bezieht sich vielmehr auf die Übernahme als Kindle-Version. Angefangen bei den unzähligen Schreibfehlern oder komplett falschen Worten, die beim Lesen häufig den Spaß trüben. Das ist für einen Preis, der gerade mal 1 EUR unter dem Taschenbuch liegt absolut inakzeptabel.
Am meisten jedoch störte mich, dass sämtliche Absätze nicht übernommen wurden. Das trübt nicht nur den Lesespaß sondern ärgerte mich immer wieder. Denn es wird an unzähligen Stellen von einem Ort oder einer Zeit gesprungen, was in der Kindle-Version komplett durchgeschrieben wird. So merkt man an vielen Stellen erst später, dass da irgendwo ein Break gewesen sein muss. Das ist offen gesagt miserabel.

Ich für meinen Teil werde wieder verstärkt auf die Druckversion zurück gehen und die Kindle-Versionen nur noch für Urlaubslektüren verwenden.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2014
unterscheidet sich durch den späten Einstieg der Hauptfigur. Das Ende ist überraschend, aber der Weg dorthin mit vielen Zufällen und Leichen gepflastert. Herausragend der erfolgreiche Kampf gegen den Alkohol mit Rücken halt durch die Familie. Insgesamt wirkt der Krimi aber zu langatmig.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden